Haare aus der Haarbürste entfernen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lange Zeit habe ich immer in meinen Bürsten herumgezupft und trotzdem nicht alle Haare - und vor allen nicht den Dreck darin - rausbekommen.
Jetzt "creme" ich die Bürste dort wo die Haare sind gründlich mit Epiliercreme (Creme zum Haare entfernen) ein, lasse das Ganze knapp 10 min einwirken und spüle die Bürste hinterher gründlich unter den Wasserhahn ab. Die Bürste sieht aus wie neu!

Logisch, dass man nach dem "eincremen" erstmal gründlich seine Hände wäscht!

Von
Eingestellt am

70 Kommentare


1
#1
29.8.07, 18:16
...hat die Bürste danach selbst noch Haare, äh Borsten?
1
#2 knuffelzacht
29.8.07, 18:43
Ich könnte mir denken, daß es für Bürsten mit Naturborsten nciht geeignet ist... aber für alle anderen: Gute Idee!
#3 Ratlos
29.8.07, 19:35
ich hab ne bürste mit so holz"borsten". Ob das geht?
3
#4 Rapunzel
29.8.07, 20:19
Gut für den, der's nachmachen mag, ich würde garnienieniemals Epiliercreme an irgendwas kommen lassen, womit ich dann später mein (Haupt-)haar durchbürste, gründlich abspülen oder nicht. Wenn Du vorher schon Haare und Dreck nicht rauskriegtest, bleiben da bestimmt lecker Cremerestchen die dann fein bis zur nächsten Wäsche auf Deinem frischgebürsteten Kopf einwirken können... Mache wer mag, ich hätte dazuviel Schiß.
#5 Lissi
29.8.07, 20:19
Das ist ja unglaublich!
Wird getestet!
1
#6 Lissi
29.8.07, 20:21
OK. Rapunzel, du hast weiter gedacht!
Ich lass es auch! Danke
#7
29.8.07, 20:26
Ja und wenn man dann nicht richtig ausspült brauch man sich dann keine Sorgen mehr um Haare in der Bürste machen weil man ja keine mehr aufm Kopf hat.
1
#8 vanita
29.8.07, 21:36
Man nehme einfach einen Kamm, und schon kann man die Haare aus der Bürste entfernen. Außerdem wasche ich meine ab und zu mit Shampoo.
Wer's ganz gründlich will, kann die Bürste unter UV-Licht legen. :D
-1
#9 Blindie
29.8.07, 23:09
Bei Bürste mit Drahtborsten: abbrennen! Riecht zwar nicht gut und das Gummi leidet auch, aber die Haare sind weg.
#10 Christoph
29.8.07, 23:43
das funktioniert auch wenn man Rasierschaum nimmt und alles einweichen lässt. Auch ist es günstiger als mit Epiliercreme zu arbeiten!
#11 Nessaja
30.8.07, 08:48
Prima Idee - das wird auf jedenfall getestet!
1
#12 Chucko
30.8.07, 08:54
Ich nehme für das Entfernen des Groben einen Kamm. Was dann noch an der Bürste ist wird eingeweicht in warmen Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel, das löst ja schließlich Fett.
3
#13
30.8.07, 09:27
bitte nicht sauer sein, aber kann es sein, dass es Leute gibt, die zu allem immer gleich "super" brüllen und andere bei denen alles gleich "Sch...." ist?
#14 Kirsti
30.8.07, 12:15
Ich benutze Rasierschaum zum Reinigen von Kämmen und Bürsten. Hilft und duftet gut.
1
#15 rapunzel
30.8.07, 13:20
@ 09:27 (sorry, hab' Deinen Namen vergessen... ;o): klar gibt's die.

Ich fand den Tipp nicht Sch***, habe nur gesagt, daß ich das niemals tun würde, ich also, so für mich. Der Rest schreit halt "hurra".

Nun ist ja "Bürste" ein weites Feld, können diese Metall- (mit Plastiknoppen bewehrten) auf dem Gummipolster sein, gegossene Plastikteile (auch mit Nöpfeln am Borstenende), Holz"borsten", Naturborsten etc. Kamm hilft da vielleicht nicht überall weiter, aber ist ja schonmal was. Aber wenn Marion schon aus ihrer Bürste den "Dreck" nicht rauskriegt, wird sie wohl auch chitinauflösende Substanzen nicht rausbekommen. Also, ich würde es halt nicht tun, der Rest der Republik darf gerne.
#16 Einewiekeine
30.8.07, 20:00
Tipp ausprobiert und mit dem Ergebnis super zufrieden!Volle Punktzahl von mir!
#17 nora
30.8.07, 20:18
ja, aber was ist wenn noch was von der creme in der brürste bleibt und man sich anschließend die haare kämmt? glatze?
#18 rapunzel
30.8.07, 21:11
nora-häschen, wenn dann doch noch was in den Brüsten hängt oder in der Bürste hängt, lies doch einfach die vorherigen Kommentare und entscheide ( ja, ich weiß,das ist schwer!!!) für Dich selbst.

Saubere Bürste oder was-weiß-ich-für'n- Kopf.
Frag doch Mutti
#19 hamstibamsti
30.8.07, 23:34
Bürsten reinigt man am besten mit einer langen Nähnadel, die man durch die Borsten hindurchschiebt. Danach mit Shampoo reinigen
2
#20 Nicole
30.8.07, 23:59
Ich ahbe diesen Tipp ausproobiert und gemerkt,das es so gut wie fast gar nicht funktioniert.Da gibt es andere Methoden,die etwas effektiver sind.
#21 unwichtig
31.8.07, 10:01
was ist mit bürsten aus echthaar (wildschweinborsten)?
1
#22
31.8.07, 11:45
@rapunzel: meinte dich gar nicht mit denen, bei denen alles gleich "Sch...." ist. War so allgemein laut gedacht. Beim Lesen der Tips, Vorschläge etc. auf Mutti.de stelle ich immer wieder fest, dass das so ist. Klar sind Diskussion und Meinungsaustausch und vor allem Meinungsvielfalt wichtig. Aber manchmal entsteht der Eindruck, da sitzen welche und arten, dass sie (wie gesagt) super, toll, lecker, prima usw oder eben "Sch...." brüllen können.
2
#23 rapunzel
31.8.07, 14:33
@ 11:45:

ja, ich glaube zu wissen, was Du meinst. Manchmal stellen Leute das ultimative "Wasser-für-Nudeln-erstmal-aufkochen-lassen"-Rezept rein, und der nächste fragt dann nach, ob er statt Salz auch Johannisbeermarmelade nehmen könnte...
immer noch mit veetfreiem Köpfchen, (schüttelnd)
#24
31.8.07, 14:51
Hallo,

ich geh da immer mit nem alten Aufsatz vom Stabfön drüber...der ist geformt, wie ne Skelettbürste.
Funktioniert super und ich bekomme ALLE Haare damit raus.
Danach wird se abgespült und trocknen gelassen
GESAMTZEIT: 1 Minute

LG KRiNGELCHEN
#25 renata
31.8.07, 15:34
feur die borsten-buerste schneide ich schoen grade mit einer schere durch die abstaende zwischen den borsten, dann mit kamm die ziepsen rausholen. geht eigentlich sehr schnell....
#26
1.9.07, 10:07
Ich sauge meine Haare mit dem Staubsauger aus der Bürste, klappt echt super
1
#27
1.9.07, 10:22
meinem Mutti hat mir gelernt das ich die Haare gleich nach jedem Bürsten aus der Bürste entferne, da ist das noch keine Arbeit.
#28
1.9.07, 12:18
das is ja mal nen ding :D
#29 gabi
1.9.07, 21:05
ich nehme nur heißes wasser u. ein wenig seifen pulver u.lege die bürste mit kopf unter rein u.lass es einwirken dann nehme ich ein kamm u. kämme sie aus
#30 ute
2.9.07, 00:00
mir sind danach einige haare ausgefallen,... hatte die bürste wohl nicht genug gereinigt, hat aber gut funktioniert
#31 krissi
2.9.07, 08:22
Ich benutze so eine Art "Mini-Rechen", den es zu kaufen gibt. Damit kriegt man die Haare prima aus der Bürste. Anschaffungspreis liegt wohl so bei 2-3 Euro. Danach nur die Bürste mit warmem Seifenwasser auswaschen.
#32
2.9.07, 09:58
@gabi: klar, wenn du die Bürste mit "Kopf ober" hineinlegen würdest, wäre ja der Griff sauber und nicht die Borsten. Hihi
#33 mimmi
2.9.07, 10:21
an nora: damit garantiert keine crèmeresten in der bürste haften bleiben, wasch die bürste in abwaschmaschine, da geht alles raus! - mein gott, diese ängste, denkt doch lieber mal darüber nach, was ihr so alles b i l l i g esst, all die tips, wo's noch billiger geht!! das sollte euch das fürchten lehren.
5
#34 Rapunzel
2.9.07, 10:58
ich fall hier bald vom Glauben ab....
die einen arbeiten mit Rechen, Staubsaugern und Abwaschmaschinen (?), den anderen wurde was gelernt, einer fallen schon die Haare aus, findet den Tip(p) aber trotzdem gut, eine faselt von effektiveren Möglichkeiten (an denen sie uns aber nicht teilhaben lässt), dann kommt noch der Schwenk auf Lebensmittel... Hallo? Was raucht Ihr?
#35 Anja
2.9.07, 11:05
Wirklich ein sehr tiefgründiges Thema ;-)
Finde ja Spartipps auch nicht verkehrt, aber im Zweifelsfall kostet eine Bürste ja nun auch nicht die Welt.
#36 Rapunzels Freund
2.9.07, 11:46
Äh, kennt ihr nicht die rein physikalische Methode? Man klopft mit den Bostenspitzen auf eine ebene Fläche, z.B. Tischplatte.
Erklärung zur Funktionsweise:
Die Bürste wird samt Haaren und Dreck nach unten beschleunigt. Durch das abrupte Aufsetzen der Borstenspitzen wird die Bürste auf die Geschwindigkeit Null abgebremst. Da Haare und Dreck jedoch nicht fest mit den Borsten verbunden sind, bewegt sich dieses Zeug weiter nach unten, d.h. es wandert in Richtung Borstenspitzen. Wenn man lange genug so mit der Bürste auf die Fläche klopft, hat sich alles aus den Tiefen der Borsten herausbewegt und liegt zum Zusammenkehren auf dem Tisch.
#37
2.9.07, 12:33
@ Hi, Du Rapunzelfreund. Geht das auch auf Marmortischen? Womit soll ich kehren, habe Roßhaarbesen, wird der nicht angegriffen vom bösen veet? Und überhaupt, dieses abrupte Abbremsen...

@ arme Marion, Dein Thread wird völlig verhunzt. Schönen Sonntag!
1
#38 Traudel
2.9.07, 13:53
Hi
Warum sooo viel Umstände? Wenn man die Bürste während dem Haarewaschen benutzt und anschließend mit einem Kamm die zurückgebliebenen Haare aus der Bürste herauskämmt, dann muss man sie weder einweichen noch sonstwas.
Und sie ist wieder SAUBER...
Gruß
#39
2.9.07, 13:57
@ ute,
ich lach mich platt, Was am mitternächtlichen Haarebürsten hat denn da "gut funktioniert"? Bürste sauber? Über den Kopf reden wir mal lieber nicht?
#40 Rapunzels Friseur
2.9.07, 14:58
Also, wenn die Beseitigung von Haaren & Co. auf chemischem Wege erfolgen soll, kann ich statt Epiliercreme Abflußfrei empfehlen. Das crackt die Bindungen vom Protein. Um Reste davon, nachdem man die Abbauprodukte aus der Bürste rausgespült hat, zu neutralisieren, einfach in ein Essigbad tauchen.
Für das Leben der Bürste übernehme ich allerdings keine Garantie.
#41 Elysel
2.9.07, 21:25
@mimmi - du sprichst mir aus der Seele. ABER - es ist doch wirklich lustig, was sich aus einem so gut gemeinten Tip für tolle Beiträge entwickelt haben.
#42 labens
3.9.07, 13:00
wenn Du jedoch die Haare vom Waschbecken in den Ablauf laufen lässt, verstopft das Ablaufrohr. Dann hast innerhalb kurzer Zeit ein Riesenproblem.
Deshalb Haare auffangen.
1
#43 olgi
3.9.07, 13:42
@ wie "dreckig"sind denn Eure
Haarbürsten? Sollte doch kein Problem
sein, wenn man diese Gegenstände ab
und zu durchkämmt und in warmes Wasser
einlegt. Aber eben, braucht "es bitzeli*
Zeit.
2
#44 rapunzel
3.9.07, 16:42
ich fürchte, hier geht es schon lange nicht mehr um Haarbürsten. Eher um den normalen Wahnsinn.
#45 Lotty Weber
3.9.07, 17:27
Haarbürste ganz einfach mit Spülmittel waschen, kann auch für den Kamm gebraucht werden.Geht super schnell und ist schonend für Hände und das Material.
#46 MARION
6.9.07, 10:00
EINFACH ZWEI BÜRSTEN GEGENANDER <REIBEN GEHT SCHNELL UND SAUBER
#47 ina
6.9.07, 14:02
die Idee mit dem Staubsauger ist voll genial - hab´s gerade ausprobiert : 3 Bürsten sind in 2 Min. sauber geworden!!!
#48 cleresa15
6.9.07, 22:41
Flechtet euch doch einfach alle Dreadlocks! Dann braucht ihr euch gar nicht mehr kämmen und habt auch keine schmutzigen Haarbürsten... loool
2
#49 Nadine
14.9.07, 21:20
*vorlachenaufdembodenlieg

diese Diskussion ist das allergeilste was ich seit langem gelesen habe...

@rapunzel
deine Kommentare sind am besten *weglach

Liebe Grüße, mit den besten Wünschen für eure Bürsten...
#50 Praktiker
15.9.07, 12:04
Haare aus der Haarbürste entfernen erübrigt sich, wenn man einen Kamm benutzt.
Außerdem werden damit die Haare nicht so sehr statisch aufgeladen.
Und ein Kamm ist in der Anschaffung kostengünstiger.
So schlägt man drei Fliegen mit einer Klappe
#51
11.1.08, 11:46
Ich lege meine Bürste immer in warmes Wasser (Kunststoffhaarbürste), um den Dreck herauszubekommen. Funktioniert wunderbar, allerdings muss man darauf achten, möglichst alle Haare vorher herauszuzupfen - Haare im Abfluss sind immerhin keine gute Sache.
#52
4.2.08, 11:15
haaach, schön hier!
#53 Tina
17.2.08, 18:48
5 Punkte!!! Habe es gestern ausprobiert und habe alle Fusseln rausbekommen! Ist zwar ne mühselige Arbeit gewesen, aber meine Bürste sieht aus wie neu! Und die sah zugegebenermaßen ganz schön eklig aus...
#54 Nicole
31.5.08, 13:14
Also ich habs probiert klappt prima.
Shampoo und so hat bei mir immer nur zu sauberen "Fusseln" (kein Staub) geführt...
Hab sogar ne Zeit lang versucht die mit der Nagelschere abzuschneiden - geht prima, wenn man dafür einen ganzen Abend investieren will! Aber über die Noppen gehen die nicht abzustreifen, auch in sauber nicht.
Spülmaschine??? Mit ner Holzbürster dann doch eher nicht.
Und zum Thema Veetreste in der Bürste (mal abgesehen davon, dass man die im Gegensatz zu den Fusseln problemlos mit einem starken Wasserstrahl weg bekommt):
Schon mal versucht mit getrockneter Veetcreme (muss man die dann zu Pulver zerreiben?) sich zu enthaaren?
Funktioniert nicht wirklich, glaub ich!
Aber diskutiert ruhig weiter.... und denkt an den Tipp mit der Nagelschere, Rapunzel scheint ja soviel Zeit übrig zu haben ;-)
#55 Tina
10.8.08, 18:22
Der Tipp ist einfach genial - vielen Dank und 5 Sterne dafür :-)))
#56 de Espe
24.8.08, 13:08
Hallo, insgesamt!
Bin eben - rein zufällig - auf diesen Gedankenaustausch gestoßen.
Nach dem ich alle Beiträge, mehr oder minder schmunzeld gelesen hatte, bemerkte ich, dass ich dadurch - natürlich auch "rein zufällig und versehendlich" - ÜBERSTUNDEN gemacht habe! :-) Ambesten fand ich den Tipp von "Praktiker" vom:15.09.07 12:04! Kamm kaufen)!!! schöne "haarige" Grüße an insgesamt...
#57 Niffti
2.3.09, 16:22
Naja würd ich mich nicht unbedingt trauen!
Ich als Metal-Fan habe natürlich auch als kerl lange haare xD Hab viel zu lange gebraucht die so wachsen zu lassen, als dass ich jetzt mit solchen experimenten anfange ! Jedes mal nach dem rasieren wenn rasierschaum oder Aftershave an die Haare kommt wasche ich sie sogar xD...*peinlich sei* Habe angst dass sie von so etwas ausfallen^^...Hab aber ne andere Lösung gefunden: Habe mir ne zweite bürste geholt und kämme damit über die erste drüber, wird zwar nicht 100% sauber, aber ich sage mal so : Die meisten haare verfangen sich drin und lassen sich ( weil sie weiter oben lagern ) besser abziehen :P Gruß niffti
#58 Pfirsich02
7.7.09, 08:06
Ich bekomme die Haare von der Bürste, indem ich sie mit Rasierschaum
einsprühe kurz einwirken lassen
#59 Marion
23.12.09, 13:18
Na dazu ist Epiliercreme ja auch da, zum Haare entfernen ;-) - witziger Tip
#60 Anna
9.2.10, 18:35
Gibt es auch noch andere Tipps???
#61 AlenamitderBürsteindenHaaren
22.4.10, 13:46
Hilfe !!
Ich habe meine Haarbürste in meinen Haaren kleben und weiß nicht wie ich sie raus bekomme kann mir einer bitte helfen!! So schnell wie möglich
#62
1.10.10, 10:28
Alles schön und gut. Aber was macht man wenn man eine Rundbürste hat .... ? Finde das einweichen alles zu aufwenidig und die creme-einschmier-geschichten zu gruselig. :-O
#63
9.1.12, 21:55
Über die schädliche Wirkung von Epilier- oder Rasiercreme auf Naturborsten muß ich wohl nix mehr sagen. Von der eigenen Haarpracht ganz zu schweigen. Dabei ist die mechanische Methode mit einem Kamm, einem Bürstenreinigungsbürstchen (gibts für 3 Euro oder so zu kaufen, hat dünne Metallborsten) oder einer Skelettbürste doch selbst bei langen Haaren sehr effektiv. Hinterher etwas Shampoowasser gegen Fettschmutz und Staub, ausspülen und gut ist. Muß man nur etwas häufiger machen als nur zu Weihnachten.

Ansonsten: Das war der für mich bisher witzigste Kommentarsstrang, den ich hier gelesen habe, kann gar nicht aufhören zu gackern und zu kichern! Allein dafür ein dickes Danke, Ihr habt meine Laune für heute gerettet!
-1
#64
25.7.12, 23:30
also ich mach das immer mit shampoo.
1. bürste kurz unter den wasserhahn
2. klecks shampoo drauf und den bisschen verreiben
3. haare gehen ganz leicht zu entfernen, dann die bürste nochmal kurz unters wasser halten et voilá, bürste sauber :D
-4
#65
25.7.12, 23:43
@ilovefashion: Stimmt, aber die Idee ist nicht von dir.
Ich habe das auch heute auf RTL bei Punkt 12 gesehen.
1
#66
25.7.12, 23:50
@mamamutti

ernsthaft? mag ja sein, ich mach das aber schon seit ein paar jahren so, da ich sehr sehr lange haare hab und mein friseur mir den tipp gegeben hat ;)
-3
#67
26.7.12, 00:13
@ilovefashion: hmmm...ist aber schon seltsam, dass du heute einen
Kommentar zu einen Tipp von 2007 einstellst, der heute im Fernsehen zu sehen war.
4
#68
26.7.12, 00:28
@mamamutti

ich hab in der suchleiste "haare" eingegeben und mir die ganzen tipps angeschaut, tut mir wirklich sehr leid wenn ich dabei nicht aufs datum geachtet hab und was wann im fernsehn kam und einfach nur helfen wollte ;)
schon bisschen sehr lächerlich dein verhalten
-2
#69
26.7.12, 01:17
@ilovefashion:

Lächerlich ? Danke, sehr freundlich.
#70
26.7.12, 10:13
Oha, ich sehe mittags kein TV, und habe das mit dem Shampoo früher auch so gemacht. Das hat mich aber genervt, weil es so`ne elende Prozedur ist, die Bürste dann nass ist etc.
Hab mir einfach angewöhnt nach JEDEM Haare Bürsten (mache ich normalerweise nur einmal täglich, auch wenn sie lang sind) die Haare direkt rauszunehmen. Sieht auch schöner aus und es fliegen auch nicht soviele Haare herum.
Dreck habe ich ansonsten nicht in der Bürste, mag aber daran liegen, dass ich keinerlei "Pflege- und Stylingprodukte" nach dem Waschen verwende.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen