Haare - Kahle Stellen

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Probleme mit den Haaren? Kahle Stellen oder eine extrem durchschimmernde Kopfhaut?

Ich hab alle Tipps dazu durchgelesen, aber fast alle sind für eine Verbesserung in (ferner) Zukunft gedacht. Den meisten dürfte es ja darum gehen, schnell Abhilfe zu schaffen.

Bei nicht sehr hellen Haaren, fällt das ja ganz besonders auf, aber es lässt sich mit einem spitzen Augenbrauenstift in der Haarfarbe mit dichten, langen Strichen zumindest ein bisschen kaschieren und der störende, oft hell leuchtende Fleck wird einfach übermalt.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


1
#1
21.5.13, 18:53
Was macht man aber, wenn man sehr schwitzt?
Denn dann verschmiert doch der Augenbrauenstift, oder sehe ich das falsch?
#2
21.5.13, 18:57
Nicht so dick anziehen, und langsamer arbeiten !
#3
21.5.13, 18:59
@Gorges: wenn es daran liegen würde, hätten viele dieses Problem nicht.
4
#4 fReady
21.5.13, 21:40
Wo bekomme ich dackelbraungraugescheckte Augenbrauenstifte? ;O)
4
#5 xldeluxe
22.5.13, 00:24
Ich habe das Problem mit durchschimmernder Kopfhaut bei meinem schwarz gefärbten Haar und habe für mich das ultimative Puder gefunden: Es wird auf die kahlen Stellen gepudert und verbindet das Haar mir feinem Microfaserpuder, das sich um das Haar legt. Die kahlen Stellen werden unsichtbar. Das Puder gibt es in allen Haarfarben und ist auswaschbar. Ich benutze es schon seit Jahren, denn auch ich leide unter lichtem Haar auf dem Oberkopf (Hormonproblem in früheren Jahren).
Seitdem ich dieses Puder gefunden habe, lösten sich meine (Schönheits-) Probleme von selbst!
Gerne gebe ich den link weiter, aber besser über PN - denn och weiß nicht, ob das hier ok wäre. Oder ihr sucht im net nach: Streuhaare!
#6
22.5.13, 13:31
xldeluxe, von dem Mittel hab ich auch schon gehört, obwohl es das in verschiedenen Farben gibt, hab ich meine darunter noch nicht gefunden. Für bestimmte Haarfarben ist es sicher ideal.
Wie hält das denn? Ich fürchte, dass das wieder abgeht und Flecken auf der Kleidung verursachen kann. Wie ist das z.B. mit der Bettwäsche? Muss man das nachts entfernen?

Im, mit dem Schwitzen hatte ich bisher noch keine Probleme. Ich kontrolliere ab und zu mit einem "Rückspiegel", ob noch alles in Ordnung ist.

fReady, bei einer sehr gemischten Haarfarbe würde ich es eben mit verschiedenen Farbstiften versuchen, aber wirklich schlimm sieht es ja bei dunkleren Haaren aus, und da lässt sich was tun.
1
#7 xldeluxe
22.5.13, 13:52
@minou-win:
Eigentlich gibt es das Puder in sämtlichen gängigen Farben (meist 8). Schau Dir doch mal die Beschreibungen und Farbauswahl an. Es gibt verschiedene Hersteller, aber unter "Streuhaare", "Schütthaar" oder Microhairs findest Du alle links.

Ich pudere erst die kahlen Stellen und kämme dann ganz vorsichtig mit einer Bürste darüber und lockere das Puder noch etwas auf. Dabei halte ich den Kopf nach hinten, denn sonst rieselt es etwas auf die Stirn (gar nicht gut bei schwarz).Dann gebe ich Haarspray darüber. So hält es gut. Man kann es abends ausbürsten und der Rest, der auf der Kopfhaut bleibt, verursacht keine Flecken in der Bettwäsche. Bei weißer oder heller Oberbekleidung würde ich das zuerst machen, bevor ich mich anziehe. Es rieselt aber nichts herunter, wenn es einmal auf dem Haar sitzt. Bei Regen würde es verlaufen, da es 100%ig auswaschbar ist.
Es tropft aber nicht auf die Kleidung, da meist nur der Oberkopf behandelt wird. Ich hatte es bisher nur einmal nach einem Platzregen, dass eine winzige Spur auf meiner Stirn zu sehen war.
2
#8
22.5.13, 16:41
Ich finde der Tipp ist für kleine und gut erreichbare Stellen gut brauchbar! Macht man ja schließlich auch, wenn in den Augenbrauen ein Loch ist, z.B. wenn wegen einer Narbe an einer Stelle ein paar Brauenhaare fehlen.

Um den Kontrast der durchscheinenden Kopfhaut zum Haar etwas zu mildern, kann man bei dunklem längeren Haar für kleinere Stellen auch mit dem Bürstchen der Wimperntusche ein wenig (!) Wimperntusche in passender Farbe auf eine Fingerbeere auftragen und die Tuschestriche dann auf die kahle Stelle reiben. Das klappt z.B. bei längeren Haaren und lichter werdenden Geheimratsecken, wie sie sich gerne in der Schwangerschaft oder Stillzeit bilden, ganz gut.

Eine Not-Behelf für kleine kahle Stellen bei kürzeren Haare ist es, etwas Wimperntusche auf die Spitzen der Borsten einer Nagelbürste aufzutragen, und damit über die Kopfhaut zu bürsten. Dann wirkt die Kaschierung nicht so vollflächig, sondern gestrichelter/natürlicher.

Der Vorteil gegenüber dem Puder ist, dass es Wimperntusche auch als wasserfeste Variante gibt, so dass sie gut hält und man keine Flecken auf den Kleidern riskiert. Ansonsten ist das Pulver sicher leichter anzuwenden.

Wenn man größere Stellen kaschieren möchte, ist das Pulver sicher die bessere Lösung. Oder auch mal ´ne "Zweitfrisur", ein flottes Tuch, ein schicker Hut oder eine Kappe? Schade eigentlich, dass Kopfbedeckungen nicht mehr so in mode sind. Terrence Hill sah mit Hut noch besser aus als ohne.
1
#9 xldeluxe
22.5.13, 21:03
Ja Torja, das geht auch gut mit der Tusche. Ich habe aber auf dem Oberkopf ziemlich großflächig lichtes Haar und da bräuchte ich schon eine Menge Tusche. Es fällt bei meinem tiefschwarzen Haar auch noch besonders auf. Ich dachte schon mal daran, mir die Kopfhaut tätowieren zu lassen (kein Motiv, nur schwarz), aber das ist viel zu teuer und vielleicht auch nicht geeignet so nah am Hirn ;o))

Ich habe mit aus Haarreifen und Kunsthaar auch etwas gebastelt. Das an den Reif geklebte künstliche Haar liegt dann über den kahlen Stellen und es ergibt bei meinen langen Haaren eine tolle Stufenfrisur. Auch trage ich im Winter immer Mützen, Kappen und im Sommer Tücher, leichte Häkelmützen (Hippiestyle) und Haarbänder. Aber manchmal soll es schnell gehen und da streue ich :-)
2
#10
22.5.13, 23:08
@xldeluxe: Hey, der Haarreiftrick klingt ja clever. Klasse, dass Du Dich nicht frustrieren lässt, sondern mehrere Möglichkeiten gefunden hast!

Die Haut schwarz tätowieren zu lassen wäre langfristig sicher nicht so toll. Wenn die Haare irgendwann mal weiß werden, sähe das vermutlich übel aus.
#11 xldeluxe
22.5.13, 23:30
Torja:

Sie sind schon grau am Ansatz und eben darum färbe ich ja alle 3-4 Wochen. Lästig aber muss halt sein.

Mich frustriert das jetzt nicht mehr, es war schlimm als es begann, so vor 25 Jahren. Aber ich habe mir immer etwas einfallen lassen. Hormone kamen für mich nie in Frage. Hätte ich sie genommen, würde ich heute hier nicht mehr posten können.....
#12
7.7.13, 02:53
@xldeluxe: kommt es für dich nicht in frage deine haarfarbe mal zu ändern?hellere farbe?Da würde man ja die kahlen stellen auch nicht so gut sehen.bei schwarzem haar sieht man doch sehr gut wenn man kahle stellen hat auf der kopfhaut. Anstatt kopfhaut tättowieren dann lieber haarfarbe wechseln- würde ich zumindest... :-)))
2
#13 xldeluxe
7.7.13, 12:14
@Elli:
Neeee ich bin SCHWARZHAARIG ;o))))))))))

Eine andere Farbe passt nicht zu meiner Garderobe, meinem Schmuck, meinen Taschen und meinen Möbeln.

Ernsthaft: Ich müßte sie erst bleichen bzw. mir die Farbe rausziehen lassen. Das, denke ich, wäre für meine 3 Resthaare der sichere Tod. Ich färbe immer nur den Oberkopf, die Längen gar nicht. Dort ist aber die schwarze Farbe der letzten Jahrzehnte drin und die müßte erst einmal auf Naturton entfärbt werden. Das ist zu stressig für meinen Kopf.

Mit einem Seitenscheitel könnte ich auch etwas kaschieren, steht mir aber nicht. Ich bin vom Grundprinzip her mehr so der "VollerponyvomOberkopf-Typ", allerdings mit Abstrichen ;o)

Mit diesem schwarzen Puder läßt es sich aber gut verbergen, dass ich mehr Kopfhaut als Haare habe.

Tätowieren also nicht? Bei Harald Glööckler denke ich in den letzten Tagen ständig, wenn ich ihn im TV sehe, dass er seinen Bart tätowiert hat......;o)))))))
2
#14
14.7.13, 00:33
@xldeluxe: OK, style hast du wohl auf jeden fall- wenn deine Haarfarbe zum schmuck, garderobe,taschen UND sogar zu den möbeln passen muss! RESPECT!
2
#15 xldeluxe
14.7.13, 08:46
@Danke Eliii hihihi......ich hatte ernsthafte Probleme mit einem weiß-grauen Kater, die mir zugelaufen ist......aber heute ist er mein größter Schatz und "beißt" sich auch nicht mit meinen Möbeln und Haaren, seitdem ich ein paar graue Haare passend zu ihm bewusst nicht mehr überfärbe ;o))))))))))))))))))))))))
1
#16
20.7.13, 00:36
@xldeluxe: find es einfach klasse!!hehehe..dich möcht ich mal kennenlernen :-)))))))))
1
#17 xldeluxe
20.7.13, 00:55
Danke Eliii - so lieb von Dir!

Vielleicht sollten wir mal ein großes Frag-Mutti-Treffen veranstalten. Das wäre doch mal eine Idee!
1
#18
20.7.13, 06:46
@xldeluxe: Genau, und dann färben wir uns gegenseitig die Haare
#19
27.7.13, 02:37
Da wäre ich auf jeden fall dabeiiii!!!! :-)
#20
23.8.13, 11:22
Haarfärben ist ja eigentlich eher schlecht, wenn man Haarausfall hat. ich hätte Angst dass da noch mehr kaputt geht.

Weil ich seit längerer Zeit schon darunter leide, dass meine Haare stellenweise sehr licht sind, habe ich vor etwa einem viertel Jahr begonnen diese Haarverdichter aus der Dose mal zu testen. („Streuhaar“). Meins habe ich bei Sensi Hair bestellt. Die Anwendung wird auf der Internetseite recht genau beschrieben. Ich konnte tatsächlich sofort loslegen als ich das Produkt hatte.
Etwas schwieriger hat sich die Farbauswahl gestaltet. Anhand der Bilder im Internet war ich mir einfach zu unsicher was da nun genau meine Haarfarbe treffen könnte. Allerdings wollte ich auch nicht mehrere davon probehalber bestellen nur um zu sehen, welche Farbe meine ist. Ich habe also mal unter der angegebenen Nummer angerufen. Die Mitarbeiter waren auch wirklich sehr hilfsbereit und haben mir wirklich weitergeholfen.
Insgesamt muss ich sagen: Streuhaar ist so einfach anzuwenden, dass ich wirklich froh bin diese Lösung für mich gefunden zu haben. Man hat ja manchmal diese schlechten Tage, an denen man wirklich denkt, jeder kann einem auf die Kopfhaut gucken. Ich finde es wirklich gut, dass es da jetzt was gibt, was man wirklich selbst anwenden kann ohne selbst mit irgendwelcher Farbe herumdoktern zu müssen.
#21 xldeluxe
23.8.13, 13:29
@kleinFeli:

Genau das hatte ich in #5 beschrieben. Es ist wirklich ein Zaubermittel und bei schwarzen Haaren mußte ich auch nicht lange suchen. Ich habe es jetzt auch meiner Schwester empfohlen und sie hat mit ihrem rot-braunem Haar da schon eher Schwierigkeiten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen