Haarfärbemittel/Haarfarbe für zwei Haaransatz-Anwendungen verwenden

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich ärgerte mich oft darüber, dass ich so viel von der angemischten Haarfärbung in den Ausguss schütten musste. Es war immer zu viel für den ergrauten Haaransatz, aufheben kann man es ja nicht, weil es durch die Mischung chemisch reagiert.

Inzwischen hebe ich immer die Flasche vom letzten Färben zum Mischen auf, gut mit kaltem Wasser ausspülen und trocknen lassen.
Beim nächsten Färben kommt genau die Hälfte der neuen Flasche dort hinein und die Hälfte der Farbtube.

Die andere Hälfte der neuen Flasche und die Hälfte der Farbtube landen im Kühlschrank. Selbst die Einweghandschuhe kann man noch einmal benutzen, wenn man sie mit kaltem Wasser abspült und trocknen lässt.

Werden die Hersteller der Haarfärbungen vielleicht nicht gerne lesen. Es funktioniert aber astrein!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


5
#1 Cally
12.10.11, 04:55
Wie ich letzte Woche schon schrieb: man kann die jeweiligen Hälften auch durch abwiegen herausnehmen (in ein Glas- oder Porzellanschälchen), dort Mischen und die Reste in den Original-Gefäßen belassen.
Reicht dann sogar für zwei Komplett-Anwendungen bei kurzem bis schulterlangem Haar.
1
#2
12.10.11, 06:35
Yep, mache ich auch so.

Bzw. bin ich dazu übergegangen, mir beim Friseur (meiner macht das, es gibt auch Friseurbedarfsläden) Wasserstoffperoxid und Profihaarfarbe zu kaufen. Ich habe recht kurze Haare, so kann ich äußerst preissparend selber mischen (Auftragsfläschchen von alter Haarfarbe, bzw. für einen winzigen Betrag vom Friseurbedarf. Oder Porzellan/Pinsel oder einfach Teelöffel). Im Netz bekommt man natürlich auch alles. Bitte etwas vorsichtig mit den Inhaltsstoffen!

Das mischen mache ich Pi mal Auge, Mischverhältnis kann der Friseur/ die Verkäuferin im Laden mitteilen. Viel Spaß!
#3
12.10.11, 10:09
Eine gute Idee S_onnenschein :-))
Die Ansatz-Tönungen (Kaschierstifte) wurden ja aus dem Vekehr gezogen - warum, ist mir ehrlich gesagt, schleierhaft...
Däumchen für Dich !
#4
12.10.11, 11:40
mache ich auch so, bei kürzeren Haaren funktioniert das prima
#5
12.10.11, 12:54
Wenn es schon mal geschrieben wurde, sorry.
Ich mache es so: 1mal im Monat färbe ich meine Haare insgesamt mit einer Flasche aus der ich ca 14 Tage vorher 1Eßl. Tuben Inhalt und 1 Eßl. Flüssigkeit entnommen habe. Das habe ich gemischt und mir damit Scheitel, Haaransätze und Schläfen gefärbt. Ich hoffe dass es zu verstehen ist.
Dadurch sehen meine Haare immer Ansatzlos aus. Die Intervalle sind natürlich von Festivitäten und vom Ansehen her abhängig und nicht stur einzuhalten, sondern je nach Bedarf einsatzfähig.
Also wenn ich feststelle, der Ansatz ist fällig, wird die kleine Menge entnommen und der Rest (fest verschlossen) beim Gesamtfärben benutzt.
Alles verstanden?
#6
12.10.11, 12:54
Die Wegwerfhandschuhe gibt es bei Aldi-Süd aus dem Brotbackautomat, da kann man sich welche zum "Brötchen und Brezeln" ziehen nehmen, aber nur, wenn man auch Gebäck von dort kauft !
Ansonsten eine gute Idee ! Werde ich auch mal ausprobieren .
#7 essgern
12.10.11, 18:24
Haha, wie gut das es Frag Mutti gibt. Man lernt wirklich nie aus.....:))
Danke für den tollen Tipp
#8
12.10.11, 19:36
danke für den tipp, ist super preiswert und das mit den handschuhen bei aldi-süd......supi
#9
12.10.11, 20:37
Mach ich bei meinem Mann auch immer so, bei den paar kurzen Fransen reicht die Hälfte dicke.
1
#10
13.10.11, 07:30
Hi, die Idee ist ja super. Ich habe immer so lange gewartet, dass ich gleich die ganzen Haare gefärbt habe. Ich werde das mit der Hälfte ausprobieren.
Bin ich froh, dass es "Frag Mutti" gibt
#11
13.10.11, 14:14
Ich mach es auch immer so bei meinem Ansatz, den ich im Abstand von ca. 2-3 Wochen nachfaerben muss. Die Haelfte der Fluessigkeit (pi mal Daumen) in ein Porzellanschaelchen und dann etwa die Haelfte einer Tube dazu mischen. Mit Pinsel und den behandschuhten Fingern am Ansatz verteilen. In der Zwischenzeit mische ich nicht nur eine Farbe dazu sondern probiere Schattierungen, also einen etwas roetlicheren Ton, z.B. zu einem dunkleren. Aber immer so die Menge einer halben Tube. Bis jetzt war ich immer mit dem Ergebnis zufrieden. Einweg- Handschuhe habe ich immer aus der Apotheke geholt. Da kosten 100 St. etwa 2.50 Euro. Das reicht eine Ewigkeit und zu anderen Sachen kann man sie ja auch verwenden. Aber der Aldi Tip ist auch sehr gut.
#12
14.10.11, 22:34
Der Tipp ist prima, ich hab auch immer den Rest der Haarfarbe entsorgt-
... und an der Tankstelle kanns ja auch mal ein Wegwerfhandschuh mehr sein...
#13 S_onnenschein
17.10.11, 15:51
Bei den Einweghandschuhen vom Brotbackautomaten wäre ich jetzt mal vorsichtig. Die können sehr durchlässig sein (ist ja nur für Brotbackwaren) und Chemikalien nicht unbedingt abhalten. Nicht gut für die Hände.

Darum spüle ich die Handschuhe aus der Haarfärbepackung immer mit kaltem Wasser ab und lasse sie trocknen. Die schaffen mehr als einen Duchgang.
;-)
#14
1.11.11, 15:29
Ich bekomme spielend 2 Voll- plus 2 Ansatzfärbungen aus einer Packung.
#15
15.11.11, 11:10
Das mache ich schon seit einigen Jahren, färbe mit der halben Menge nur die Ansätze. den Rest (unvermischt, also getrennt) bewahre ich im Badezimmerschrank auf. Hat immer funktioniert. Ich trage die Mischung dann mit einer Zahnbürste auf. geht besser als Pinsel.
#16
29.11.11, 17:26
@frohnatur1968:
Genau.
Wenn man den Entwickler mit dem Farbtubeninhalt mischt, kommt es zu einer chemischen Reaktion und wenn man das Gemisch dann aufbewahrt, kann es zu Farbabweichungen kommen. Es dauert ja meist so 6 - 8 Wochen, bis ein Nachfärben ansteht.

Bitte getrennt aufbewahren und erst kurz vor dem Auftragen mischen.
#17
25.8.12, 21:18
Das ist ein ganz toller Tipp, war auch schon in Überlegung das zu tun wusste aber nie wie ich den Rest lagern sollte.

Wielange ist die Farbe und der Entwicker im Kühlschrank haltbar?
Und wieso gerade im Kühlschrank? :)

Lg Samantha

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen