Eine Haarklemme dient als Lesezeichen.

Haarklemme als Lesezeichen

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein prima Lesezeichen ist z.B. eine schlichte glatte Haarklemme mit einer kleinen Deko am runden Ende. Die Klemme wird über die Krimiseite gefädelt, das Blümchen am anderen Ende oder das Kätzchen schaut raus.

Nur eine Idee, klar kann man auch Postkarten, Geldscheine oder Klopapier reinlegen. Und es soll sogar mit gekauften Lesezeichen aus dem Bücherladen klappen!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
15.3.12, 09:04
Gute Idee,

ich bin zwar inzwischen zu 80% ebook Readerin geworden, aber ab und zu brauche ich doch mal so ein dickes fettes Buch vor der Nase........... die Zeiten der Eselsohren sind mit diesem Tip garantiert vorbei :-)
4
#2
15.3.12, 10:12
Ja, das mache ich auf oft so- manchmal muss man nur auspassen: Wenn die Klemme sehr stramm sitzt und das Papier eher dünn ist (wie z.B. bei englischsprachigen Taschenbüchern) besteht Reißgefahr!
5
#3
15.3.12, 10:23
ich sehe das auch so wie Partikel; gibt z. T. unschöne Stellen und Reißgefahr bei dünnen Seiten im Taschenbuch. Ich nehme lieber kleine Kalenderbilder, loch sie und ziehe ein buntes Band dadurch
2
#4
15.3.12, 10:43
den tipp finde ich schlecht. klammern sitzen zu stramm und beschädigen das papier, beim herausziehen kann es leicht zu rissen kommen. die freundin meines bruders hat so schon viele bücher beschädigt. sie nimmt, was sie gerade zur hand hat. haarklammern, büroklammern, papierstücke oder taschentücher. sogar die lesezeichen aus metal hinterlassen recht oft unschöne abdrücke.
#5
15.3.12, 11:26
Ich nehme auch immer, was ich gerade zur Hand habe.
Man kann die Haarklammer aber auch einfach nur reinlegen. Das funktioniert ganz gut.
#6
15.3.12, 11:52
ich finde die Idee super. Wenn man mehrere Seiten vom Buch klemmt, dann gehen auch nicht so schnell die Seiten kaputt.
1
#7 Oma_Duck
15.3.12, 13:17
Ich habe schon alles Mögliche als Lesezeichen benutzt, aber seitdem es die post-it-Zettel gibt, nehme ich meistens die. Schonen die Bücher und können nicht rausfallen.
#8
15.3.12, 17:02
Habe ich früher gemacht, als ich noch lange Haare hatte. Jetzt sind sie 1,2 cm lang und pumucklrot - keine Haarspangen mehr, aber in jedem Zimmer liegen mehrere Lesezeichen rum.
#9 Pitz
15.3.12, 18:35
Ich finde den Tipp gut. Ähnlich (und doch wieder anders) nutze ich eine alte Lockenwicklerklemme.

Bei Büchern ärgert mich oft das immer wieder zurückklappende letze Blatt auf der linken Seite, so dass ich es beim Lesen ständig festhalten muss. Kommt bei neuen Büchern oft vor. Oder man liegt im Garten oder am See, und der Wind will unbedingt mitblättern.

Meine Lieblingshaltung beim Lesen ist liegend, Kopf auf eine Hand gestützt, mit der anderen Hand Salzstangen knabbern, Katze streicheln o. ä.

Für das Fixieren der Seiten nehme ich die Klemme. Die schnalle ich einfach oben an den linken Teil. Kein Blatt wird zerknickt und man hat eben den anderen Arm frei.

Bin ich mit Lesen fertig, kämme ich die Katze mit dem Teil noch mal durch, weil es Zinken ähnlich wie ein Kamm hat.

Ich habe von diesem "genialen Teil" kürzlich ein Foto im Thema "Katzenneuling fragt um Rat..." reingestellt. Da sieht man, wie ich's meine. Ein Lieblingshaushaltsgerät von mir. :D

LG Pitz
7
#10
15.3.12, 18:53
Bestimmt ganz praktisch, aber ich habe mir angewöhnt von allen Reisen hübsche Lesezeichen als preisgünstige, platz- und gewichtsparende Souvenirs mitzubringen. Somit brauche ich keine "Notlösungen", und mein letzter Blick vor dem Einschlafen fällt immer auf eine schöne Urlaubserinnerung.
-5
#11 Pitz
15.3.12, 21:13
kampfkatze50

liest Du noch oder dekorierst Du lieber?
#12
16.3.12, 21:11
@Pitz: Ähhh? Steh', glaub' ich, gerade auf'm Schlauch. Ich dekoriere ja eben nicht, nicht mal Haarklemmen!
#13 Pitz
16.3.12, 21:29
Kampfkatze50, ich meine halt den technischen Aspekt. Damit das Buch lesefreundlich ist. Ich lese viel und benutze manuelle Hilfen, um meine Lesebequemlichkeit herzustellen. Das heißt, ich benutze Klammerhilfen, damit Seiten von neuen Büchern nicht dauernd wieder zurückflattern oder vom Wind zerruschelt werden, wenn ich draußen lese.

Schätze, ich bin ein bisschen forsch vorgegangen. Eigentlich ging es ja hier um Lesezeichen. Wenn man so etwas nutzt, ist Deine Vorgehensweise nett.

Sorry Kampfkatze50.
#14
16.3.12, 21:47
@Pitz: Ist schon OK, hab's nur nicht verstanden! Ein schönes, sonniges Wochenende mit viel Zeit zum Lesen wünsch ich dir!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen