Haarpflege aus der Handtasche mit Handcreme.

Haarpflege aus der Handtasche

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Handcreme hat ja wohl jede Frau in ihrer Handtasche :-) Die extrem reichhaltigen Cremes, z.B. mit Olivenextrakt, sind angenehme Pflege für trockene Spitzen. Einfach am Abend sparsam in die Spitzen massieren. 2 mal die Woche, also die Haare nicht überpflegen.

Von
Eingestellt am
Themen: Haarpflege

16 Kommentare


#1
30.1.10, 17:13
Handcreme? Warum nicht.
Ich habe meine langen Wellen immer so gepflegt.
Olivenöl mit dem Saft einer Zitrone vermengt. Das ganze in ins lange Deckhaar geknetet. Zopf gedreht und mit einer Mullbinde eingewickelt. Über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen gut ausgewaschen.
#2
30.1.10, 18:15
Mein Friseur macht das auch so! Etwas bodylotion in die Hand und dann durch die Haare. Gerade jetzt im Winter gut gegen "fliegende" Haare!
#3
30.1.10, 20:20
Find ich super! Habe ich zwar lange nicht mehr gemacht, aber es tat meinen Haaren immer gut! Bei ca. 50 cm langen Haaren hatte ich keinen Spliss.
1
#4
30.1.10, 20:37
warum muss es die creme aus der handtasche sein? ist die besser ;-)
1
#5
30.1.10, 21:39
ich massiere Kopfhaut und Haare vor jeder Haarwäsche (2 x die Woche) pures gutes Olivenöl (Kurzhaarfrisur) ein ca. 1e Stunde um so länger um so besser einwirken lassen. Seit dem hatte ich nie wieder Schuppenprobleme und das sind jetzt schon über 2 Jahre und die Grauen lassen auch auf sich warten ;-)
1
#6 Ribbit
31.1.10, 16:04
kartoffelfritz: wenn du graue Haare kriegst, kannst du sie auch mit Olivenöl nicht aufhalten.... die Gene, die Gene...
#7
31.1.10, 16:35
Ich habe ein sehr gutes Rosen-Haaröl,ist auch nicht teuer und hält ewig
1
#8 svenja
1.2.10, 18:24
leute, die haare aber vorher anfeuchten,sonst kommt keine feuchtigkeit ins haar. das olivenöl ummantelt dann die feuchtigkeit und hält sie im haar.
#9 Kartoffelfritz
2.2.10, 12:14
Hallo Ribbit, ich freu mich ja schon drauf aber sie lassen mich warten ;-)
1
#10 Ribbit
2.2.10, 13:21
Kartoffelfritz: kannst meine haben... ne Moment mal - was hast du für Haare, die ich im Tausch dafür kriegen würde? Tausche nur gegen lockige, dicke, glänzende Mähne. :-p
#11
3.2.10, 18:00
@Ribbit:
Was bietest du dagegen?
#12 Kartoffelfritz
4.2.10, 15:09
Hallo Ribbit, fast Schwarz aber ohne Locken, also wird wohl nichts mit dem Tausch ;-)
1
#13
17.10.10, 14:26
Super Tipp. Ich habe vor Jahren schon meine Haarspitzen mit Nivea Creme gepflegt - ein wenig Creme in den Handflächen verteilen und in die Haarspitzen streichen. Ich habe nie Spliss gehabt.
2
#14 xldeluxe
14.4.12, 17:45
Beste Haarkur: Mayonnaise! Da ist alles drin! Haube auf, ein paar Stunden einwirken kassen und waschen!
#15
21.8.12, 10:10
@xldeluxe: Warum du dafür nun einen roten Daumen kassiert hast, erschließt sich mir nicht ganz.
Habe von der Majo-Kur schon oft gehört, aber noch nie ausprobiert.
#16
16.5.14, 17:04
@xldeluxe: Gar nicht dumm, das mit der Mayo! Das Öl darin sorgt für die Pflege von Haar und Kopfhaut, das Ei ist der Emulgator, der dem Öl hilft, in die Kopfhaut einzudringen.

Hab ich noch nie mit fertiger Mayo probiert, aber bei meinen regelmäßigen Hennafärbungen, die ich gleichzeitig zur Kur mache, rühre ich auch Ei, Öl und AloeVera-Extrakt in den Färbebrei mit hinein. Ei und Öl sowie die Zitronensäure, die die Aloe konserviert, sind praktisch Mayo, nur ohne Gewürze (das Salz in der fertigen Mayo würde in diesem Fall durch seine bleichende Wirkung das Färbeergebnis abschwächen). Welches Öl ich verwende, entscheide ich spontan: Mal Olivenöl aus der Küche bzw. in meinem Johanniskrautöl (als Ölbasis), mal Jojobaöl, Macadamianußöl usw. Aber auch ein günstiges Speiseöl ist notfalls ausreichend.
Das Ganze lasse ich dann je nach zur Verfügung stehender Zeit 1 - 3 Std. einwirken. Danach fühlt sich die Kopfhaut an wie frisch mit Lebenskraft aufgetankt, und die Haare sind kräftig (liegt am Hennafilm), glatt und glänzend (liegt am Gesamt-Mix).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen