Hackfleisch schön braun braten - Öl muss heiß sein

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Oft habe ich mich geärgert über Hackfleisch, das nach dem Anbraten sehr viel Wasser abgab und gräulich statt braun wurde. Jetzt habe ich den Trick raus: Das Öl für die Pfanne muss sehr, sehr heiß sein, dann wird das Hackfleisch braun und bleibt saftig.

Aber bitte darauf achten, dass die Pfanne geeignet ist für große Hitze - also Edelstahl oder Eisen nehmen. Und das Fleisch löst sich ganz von allein vom Pfannenboden - man muss nicht verzweifelt versuchen, es loszukratzen. Mit Geduld klappt das prima!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


2
#1 Upsi
5.2.13, 00:12
Morgen muss ich hack braten für meine zuchinipfanne. Viele Öle darf man nicht zu stark erhitzen, deswegen nehme ich da gerne Butterschmalz. Aber dein Tipp ist gut und richtig, von mir Daumen hoch.
6
#2
5.2.13, 00:19
Ich erhitze das Fett auch nicht gerne so heftig. Einfach etwas Paprikapulver in die Pfanne geben und die ausgetretene Flüssigkeit ist schnell weg.
1
#3
5.2.13, 00:54
@Ellaberta: Habe ich das jetzt richtig verstanden?
"Das Öl für die Pfanne muss sehr, sehr heiß sein, dann wird das Hackfleisch braun und bleibt saftig."
Danke für diesen ultimativen Tipp. Aber wieso gibst du Fett dazu?
Da wo ich das Hackfleisch kaufe, ist Zugabe von Fett nicht nötig.
3
#4
5.2.13, 07:24
ich gebe grundsätzlich kein Öl beimHackfleisch hinzu, denn Hack enthält Fett genug, welches ich auch gerne abschöpfe.

Dennoch stimme ich Ellaberta zu. Bei mir muss die Pfanne sehr, sehr heiß sein. Soll heißen, ich gebe erst das Hack oder Öl (je nach Bratgut) hinzu, wenn die Pfanne qualmt.
4
#5
5.2.13, 08:43
Hallo Jeannie und Eifelgold -

auch ich habe früher fettlos angebraten und hatte die Pfanne voll Wasser.

Jetzt gebe ich - wenig - Öl bei und bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Ich hätte noch schreiben sollen: ganz wenig Öl !
#6
5.2.13, 14:27
Wenn man ordentliches Hack beim Fleischer kauft, ist darin auch nicht soviel Wasser.
Ansonsten mit Küchenpapier die Flüssigkeit in der Pfanne aufsaugen.
#7 Christa1950
5.2.13, 14:39
ich nehme keinen Tropfen Öl dazu, Hackfleisch hat meistens genug eigenes Fett, es wird auch so schön braun - gewürzt wird aber ers nach dem Anbraten!
4
#8 Oma-Ella
5.2.13, 17:06
bitte Öl nicht so heiß werden lassen, das ist ungesund. Bei Schweinehack brauche ich keine Fettzugabe und bei Rinderhack, (nehme ich lieber) reicht ein Löffelchen Butterschmalz, das kann man richtig stark erhitzen.
1
#9
5.2.13, 21:25
Oft liegt es auch daran, wo man das Fleisch gekauft hat. Besonders billiges ist gern mal voller Wasser, weil es dann mehr wiegt.
#10
7.2.13, 20:18
Bei gemischtem Hackfleisch sehr wenig Öl, bei Rinderhack etwas mehr.
Viele Pfannen nehmen es aber übel, wenn zu lange hocherhitzt wird!
Es liegt hauptsächlich am Fleisch, ob es beim Anbraten Wasser zieht oder schön bräunt. Ein "Selbstversuch" mit Bio-Hackfleisch von Aldi hat ergeben, dass dieses Fleisch tatsächlich besser anbrät und kaum Wasser zieht.
Ähnliches gilt auch für Gulasch.
(Bei Massentierhaltung und quälerischer Schlachtung entwickeln besonders Schweine Stresshormone, die sich ins Fleisch einlagern und dieses wässerig und fade machen!) Das ist ja bekannt.
Fleisch beim Anbraten auf keinen Fall würzen. Salz entzieht noch mehr Wasser und Paprika macht Fleisch hart und "strohig".

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen