Hängeschränke vor Staub und Schmutz schützen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nur extrem große Menschen können mühelos auf ihre Hängeschränke schauen und dort mal kurz durchwischen. Wer wie ich etwas kleiner geraten ist und nicht immer auf Leitern rumturnen möchte, kann sich die Putzarbeit dort oben erleichtern. Frischhaltefolien von der Rolle, über die Oberseiten der Hängeschränke gespannt lassen und sie beim nächsten Anfall von Putzwut einfachst incl. Staub und Fett abziehen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


3
#1
20.10.11, 19:34
Dies ist ein guter Tipp, der auch mit einer Tageszeitung wunderbar funktioniert.
Die Seiten einzeln abreissen, denn sonst steht die Zeitung im "Knick" etwas hoch und ist (von der doofen Optik dann mal abgesehen) auch in der Lage bei einem Windzug hochzuflattern.
Zusätzlich ist Zeitung recycelbar!
-1
#2
20.10.11, 20:55
Ich mach das mit Alufolie...ist auch recycelbar und passt sich wunderbar an die Schränke an...vor allem läß es sich wesentlich einfacher anbringen als die Frischhaltefolie, die doch oft mal zusammen klebt ;-)
1
#3
20.10.11, 21:40
Frischhaltefolie klebt bei mir immer überall, nur nicht da wo sie soll. Ich bevorzuge auch die gute alte Zeitung. Geht schnell, ist auch schnell wieder gewechselt und entsorgt.
6
#4 lorenz8888
20.10.11, 22:58
Rauhfaser- und andere Tapetenreste liegen bei mir auf den Küchenoberschränken...
2
#5
21.10.11, 22:50
umweltfreundlicher ist Zeitungspapier. Alles andere (Tapetenreste sind aber auch ok ;) ) ist eigentlich ein no-go ;)
#6
22.10.11, 08:32
Ich probiere die Folie beim nächsten Mal aus. Mit Zeitungspapier habe ich keine guten Erfahrungen. Es klebte fest und ließ sich nur in Stückchen entfernen. Ich bewundere Menschen, die wöchentlich auf die Leiter steigen und grimmig mit Schwamm und Seifenwasser den Ölfilm bekämpfen.
#7
23.6.12, 00:05
ich finde den Tipp gut brauchbar

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen