Haferflocken-Pfannkuchen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Haferflocken in einer Schüssel mit dem kochendem Wasser übergießen, gut verrühren und 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Das Ei trennen, in einer weiteren Schüssel das Eigelb, Zucker, Salz, Joghurt und Milch kräftig verrühren und den Haferbrei untermengen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und vor dem Öl unter den Teig rühren.
  4. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.
  5. Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, mit Fett auspinseln und aus jeweils etwa 3 EL Teig, bei mittlerer Hitze, Pfannkuchen backen.
  6. Die Pfannkuchen schmecken heiß aus der Pfanne am besten.
  7. Dazu gibt es Apfel- oder Ahornsirup oder Kompott.
Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
28.1.11, 17:50
Das würde ich gerne mal ausprobieren.
Wieviele Esslöffel sind 50g Haferflocken? Dann müsste ich nicht die Küchenwaage raushohlen.
#2
29.1.11, 09:00
5-6 EL
#3 Angelina
29.1.11, 13:37
@hannilein: Man kann Haferflocken auch abmessen. 50g entsprechen etwa 110ml.
#4
17.4.11, 18:28
das hört sich lecker an, muß ich unbedingt mal machen, ich liebe Haferflocken
#5
3.3.14, 08:08
Werde ich heute mal ausprobieren, mein Sohn liebt Pfannkuchen!!!
#6
3.3.14, 11:35
hört sich lecker an, gibts heute!
#7
3.3.14, 14:49
auch eine schöne Variante, bin gespannt
#8
3.3.14, 15:28
Kann man auch Quark statt Joghurt nehmen?
#9
3.3.14, 15:53
Klingt super mit dem Joghurt und den Haferflocken.
Danke für den Tipp!
#10
3.3.14, 16:00
Klingt köstlich,das muß ich einmal machen,danke.
#11
3.3.14, 21:36
@orchi:

klingt super. Wieviel ergibt das?
#12
4.3.14, 11:14
uiiii was neues feines...muss ich heute Nachmittag ausprobieren

kann man den Teig am nächsten Tag auch noch ausbacken oder ist er dann zu pampig?

sonst halbiere ich einfach, bin ja allein und kommt kein Besuch
mach mir dazu Heidelbeerenkompott
#13 Dora
4.3.14, 11:23
@here: ein, aufheben würde ich den Teig nicht. Entweder du halbierst die Zutaten oder du bäckst alles aus und brauchst es am anderen Tag nur noch kurz anbraten zum Aufwärmen oder du frierst einen Teil ein.
#14
4.3.14, 11:28
@Dora: Danke - ich backe alles aus und wenn steck ich es einfach nächsten Tag in Toaster oder back neu auf, vielleicht schmecken sie auch kalt, ich werde es ja heute selber erleben..hmm ich freu mich jetzt schon auf heute Nachmittag, muss jetzt noch arbeiten.
#15 Dora
4.3.14, 11:31
@here: na, dann viel Spaß noch beim Arbeiten :-)

Aber in den Toaster würde ich die Teile nicht geben, eher noch mal in eine Pfanne ohne oder nur mit ganz wenig Fett. Oder vielleicht doch erst mal nur die Hälfte machen :-)
#16
1.4.14, 17:19
Ob man Haferflocken so wie. Sie sind oder vorher eingeweicht auch einfach in normalen Pfannkuchenteig tun kann? Weiß das einer?
#17
1.4.14, 17:46
Bitte Rezept richtig lesen;)
#18
1.4.14, 18:39
@sybeth:
Danke, hab ich gelesen.
Wir dürfen keine Milch nehmen , und auf Backpulver verzichte ich auch ganz gerne.
Haferflocken in Pfannkuchen finde aber trotzdem eine gute Anregung, daher wollte ich wissen, ob da jemand ähnliche Erfahrungen beisteuern kann, bevor ich Experimente mache, die ich dann unter langsamem Rühren in den Abfluss gießen kann....XD
Das übliche Weizenmehl ( welches ja pur nicht der allerbeste Beitrag zu einer gesunden Ernährung ist) ersetze ich ganz gerne auch teilweise durch Buchweizenmehl - das hab ich aber nicht immer immer im Schrank. Haferflocken sind immer da!
#19
5.9.14, 08:48
Wie viele Pfannkuchen ergibt das in etwa?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen