Hafermilch: Zugegeben, die ersten Schritte waren eher ablehnende. Doch dann entdeckte ich, dass das mit dem Hafermilch Einsatz die Distanz abnahm. Warum?

Hafermilch - ein Gewöhnungsprozess mit Erfolg

Voriger TippNächster Tipp

Hafermilch im Test: Immer der Ansicht, ein Cappuccino ohne Milch geht gar nicht, habe ich mich, nach diversen Einladungen zu Hafermilch Cappuccinos und Eigenversuchen, jetzt tatsächlich mit dem Geschmack angefreundet und die Hafermilch auch für die Essenszubereitung entdeckt, sodass sie in meinem Getränkeregal in der Kühlschrankwand einen festen Platz bekommen hat.

Cappuccino mit Hafermilch

Zugegeben, die ersten Schritte waren eher ablehnende. Doch dann entdeckte ich, dass das mit dem Hafermilch-Einsatz die Distanz abnahm. Warum?

  • Das stärker durchschmeckende Kaffeearoma wurde zur neuen Gewohnheit.
  • Die Cholesterinfreiheit ist ein Argument für mich. Zudem ist die
  • Medikamenteneinnahme mit Milch meistens tabu, da dabei die Medikamentenwirkung häufig schwindet und hier spare ich mir die halbe Stunde Warten, die ich eh meistens nicht eingehalten hatte, wenn Medikamente regelmäßiger eingenommen wurden.
  • Der Kaloriengehalt ist mit 42 Kilokalorien auf 100 Milliliter ein gesundes Kalorienpolster für Nichtfrühstücker.
  • Mit dem magnetisch betriebenen Milchaufschäumer der Kollegin wurde die Hafermilch feinporiger als jede Kuhmilch.

So viel zum Cappuccino, doch auch fürs Kochen habe ich Hafermilch ins Herz geschlossen.

Kochen mit Hafermilch

Bisher immer mit einem Seitenblick auf die Soßenpulver-Regale unterwegs, habe ich jetzt entdeckt, dass ich selber mehr Soßen machen kann, auch wenn ich keine Sahne oder kein Tomatenmark im Haus habe.

  • Hafermilch kann ich sogar als Sahneersatz empfehlen. Insbesondere, da sie wegen ihres Stärkegehaltes auch eindicken kann.
  • Ich unterstütze die Verdickung mit 2 Teelöffeln Kichererbsenmehl.
  • Als Geschmacksverstärker und salzige Note ist immer die Sojasoße aus dem Naturkostsortiment dabei.

Kichererbsenmehl ist eher ein Produkt vom Inder, habe es aber jetzt (in einer nicht zu großen Verpackungseinheit) im Regal eines bekannten Drogeriemarktes entdeckt. So kriege ich die Soßenkonsistenz mit Hafermilch perfekt hin, ohne dass sie mehlig schmeckt.

Meine Ausführungen sollten zeigen, dass man nicht erwarten kann, dass man ein veganes Produkt sofort akzeptiert und das Ende trotzdem offen sein kann. Zwingen muss sich natürlich keiner. Allerdings haben wir einen langen Gewöhnungsprozess an Milch- und Fleischprodukten hinter uns. Wenn man im Kopf Dinge klarmacht, sind sie nicht sofort im Handeln verankert. Von Industrie und Handel werden allerdings solche Prozesse nicht in Gang gebracht, solange der Verbraucher ihm seine Produkte abkauft.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

13 Kommentare

1
Das ist ein guter Tipp, den ich in vielen Dingen unterstreiche. Mir waren noch vor Jahren so viele Lebensmittel unbekannt, die jetzt selbstverständlich in meinem Schrank stehen. 
Der erste Geschmacksversuch von Tofu, Kichererbsenmehl und rotem Linsenmehl war grauenhaft. Man lernt aber sehr schnell, daß diese Dinge zubereitet mit anderen Zutaten lecker und vor allem gesund sind.
So wird es auch mit Hafermilch sein, die beim nächstem Einkauf garantiert in meinem Korb landet.
9.3.20, 13:56
2
Ich mag Hafermilch auch im Müsli oder in Smoothies. :) Hafermilch als Sahneersatz muss ich auch mal ausprobieren!
9.3.20, 14:51
3
Genau, das ist natürlich gut von euch bestätigt zu bekommen, dass man sich einfach auch ein zweites oder drittes Mal traut, neue Nahrungsmittel auszuprobieren. Tatsache war bei mir, dass der unfassbar tolle Schaum aus dem magnetischen Milchschauzentrifuge total überzeugend war. Inzwischen kriege ich es auch so einigermaßen hin mit meiner kleinen Krups Kaffeemaschine. Der Cappu wird fluffig, was will man mehr. Beim Eindicken von Soßen ist mir Mehl immer ziemlich unsympathisch geblieben, weil es einfach eine mehlige Konsistenz macht, wenn man einen Hauch zu viel Mehl verwendet. Tatsächlich war ich auch der Ansicht ich würde niemals auf Spaghetti mit Schinken Tomatensoße verzichten können. Inzwischen hat auch das geklappt, ohne das ich der Ansicht bin, meine Lebensqualität hätte abgenommen. 
9.3.20, 17:13
4
Liebe Grün, zum Soßen andicken verwende ich lieber Johannisbrotkernmehl
es schmeckt völlig neutral und hinterlässt keinen Mehlbeigeschmack

aus Erfahrung habe ich mir angewöhnt die MINIportion ...man braucht tatsächlich nur minimale Gramm für 1/2 Liter Soße 1 bis 2 g
mit dem Teesieb auf die Soße zu streuen, denn es bindet sehr schnell und hin und wieder hatte ich schon mal ein kleines Klümpchen, dass dann natürlich nicht mehr binden konnte - mit dem Siebtrick ist das Problem gelöst

...wenn du auch irgendwann Vegan oder Low Carb Backen möchtest ist das übrigens
auch ein Bindemittel ...denn ohne Weizenmehl fehlt das Klebereiweiß und es würde nur bröseliges Backwerk geben

...machst du deine Hafermilch selbst oder kaufst du sie - es geht nämlich unheimlich schnell, einfach und preiswert.
10.3.20, 01:33
5
ich habe schon lange Hafermilch im Gebrauch ,mir schmeckt sie auch..
10.3.20, 08:17
6
Ich nutze Hafermilch auch schon länger.
23.3.20, 10:07
7
@Tortenhummelchen: Das mit dem Sieb habe ich übernommen, Johannisbrotkenmehl war eines der ersten Kontaktversuche mit alternativer Schokolade und die Enttäuschung hält bis heute an, leider bin ich bei diesem Produkt noch nicht wieder kontaktbereit. 
Aber wenn die Haferflocken nicht ständig ausverkauft sind, werde ich mal einen Versuch machen...
vlG
24.3.20, 15:36
8
Zum Soßen andicken,  ist auch Zitrusfaser super geeignet mit 0% Kohlenhydrate, geschmacksneutral.(kann man im Internet bestellen) 
2.4.20, 06:23
9
Ziegen- oder Schafsmilch schmeckt auch lecker. Und es gibt mich Soja-, Reis-, Mandel- Kokos- und mehr als Milch. Auch Haferssahne funktioniert bestens.
2.4.20, 08:38
10
Ich kann Reismlich im Kaffee sehr empfehlen, diese schmeckt sehr neutral und verfälscht den Kaffeegeschmack nicht. Mandelmilch nehme ich sehr gerne für meinen Porridge.
2.4.20, 08:42
11
Guter Tipp, danke. 
2.4.20, 09:57
12
@Tortenhummelchen: na endlich, Hafermilch selber herstellen, besser geht`s doch nicht... :-)))
2.4.20, 15:07
13
@Ronaldo111: Dieses Rezept haben wir aber auch schon lange auf Frag Mutti :) https://www.frag-mutti.de/hafermilch-selber-machen-a48185/
2.4.20, 15:25

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter