1 Hafer-Nuss-Makronen
4

Saftige Hafer-Nuss-Makronen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Rezept habe ich heute entdeckt und, da ich alle Zutaten im Haus hatte, schnell noch gebacken - geht leicht und super schnell und schmecken prima!

Zutaten: (für 25 Stück)

  • 2 Eiweiß
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 75 g Zucker
  • 100 g Wildpreiselbeeren (kompottartig aus dem Glas)
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 75 g Haferflocken
  • Backoblaten

Zubereitung:

  1. Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen, Zucker nach und nach einrieseln lassen und die Preiselbeeren unter den festen Eischnee heben.
  2. Dann Haselnüsse und Haferflocken mischen und vorsichtig unterheben.
  3. Die Masse mit 2 Teelöffeln auf die Oblaten verteilen und auf ein Backblech setzen.
  4. Backzeit: 25-30 Minuten bei 160 °C im vorgeheizten Backofen.
  5. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Von
Eingestellt am

15 Kommentare


3
#1
27.12.11, 20:51
Hm, die sehen gut aus . Nussig und durch die Preiselbeeren auch noch fruchtig.
Du hast den richtigen Namen, backfee.
#2
27.12.11, 22:32
hoert sich gut an... wie viele Makronen ergibt dieses Rezept?
sorry, ich bemerke gerade, dass es ja angegeben wurde... 25 Stueck.
1
#3
29.11.12, 07:52
Hmmmm, hört sich sehr lecker an - das sind bestimmt so schöne weiche, die lieben wir besonders!
1
#4 Schnuff
29.11.12, 11:52
Liebe "Backfee"

Dein Rezept hört sich so toll an,ich speichere es mir doch sofort.Für Makronen lasse ich alles stehen.Hatte bis jetzt nur das Rezept aus dem Buch für Kokosmakronen mit Zimt.

LG
2
#5 Dasbinich
29.11.12, 12:01
Hört sich gut an. Und ist mal ein wenig anders als die normalen Makronen
1
#6
29.11.12, 13:30
Die werde ich am Wochenende doch mal ausprobieren.
Hört sich wirklich lecker an.
1
#7
29.11.12, 16:25
Danke backfee 44 für das tolle Rezept. Ich war auf der Suche nach etwas neuen. Ich habe zwar mein Standardplätzchen für Weihnachten,aber ich habe mir vor genommen jedes Jahr ein neues zu probieren.
Vielleicht noch etwas Zartbitterkuvertüre darüber gezogen. Mal schauen. Jetzt kriege ich langsam Lust auf die Weihnachtsbäckerei.
Ich danke Dir.
1
#8 Dasbinich
29.11.12, 18:38
Mir geht es genau so. Ich habe auch meine Standardplätzchen und freu mich immer wenn ich mal eine neue Sorte oder eine gute Variante der normalen Plätzchen finde. Mit Schoko drüber klingt auch gut .
#9 Dora
8.7.13, 07:05
Jetzt ist zwar nicht die Zeit für Plätzchen & Co., aber man kann es sich ja mal vormerken. Vielleicht schmecken sie ja auch das ganze Jahr :-)))

Durch die Preiselbeeren werden die Makronen bestimmt ganz besonders lecker und nicht so hart.
#10
8.7.13, 09:42
altes Rezept hervorgeholt, danke der Meister-Bäckerin ... neu ist mit Frucht, kommt zu meinen Back-Rezepten, ich probiere gerne Neues aus ;-)
#11
8.7.13, 11:31
Dss hört sich superlecker an!Danke für das Rezept!
#12
8.7.13, 20:45
Trotz der vielen positiven Reaktionen:
Es würde mich schon intetressieren WO backfee das Rezept "entdeckt" hat... Denn die Quelle fehlt. Ist das korrekt?
#13
9.7.13, 09:57
Das ist der Tipp der Redaktion im Sommer: Weihnachtsgebäck!
Ist ja auch bald wieder soweit. Das Rezept ist sehr lecker, solche Makronen schmecken immer.
Ich backe sie manchmal auch mit Ananas,oder Ingwer.
1
#14
9.7.13, 13:38
@Dora: Solche Plätzchen bzw. Makronen kann man wirklich immer essen, sie schmecken das ganze Jahr!
#15
9.7.13, 13:42
@Spirelli11: Deinen Tipp mit Ananas oder/und Ingwer finde ich auch gut! Danke, wird demnächst mal ausprobiert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen