Nuss-Doppeldecker

Nuss-Doppeldecker
7
Fertig in 

Ein leckerer Keks zum Kaffee oder für unerwarteten Besuch ist immer willkommen und schmeckt erst dann besonders gut, wenn es sich um ein selbst hergestelltes Gebäck handelt und nicht um eines der üblichen fertig gekauften Plätzchen. Diese Nuss-Doppeldecker machen zwar ein wenig Arbeit, sind aber ganz sicher nicht schwierig in ihrer Herstellung und werden bestimmt bei jedem gut ankommen.

Zutaten

24 Portionen
  • 150 g Butter kalt
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • 2 Tropfen Rum-Aroma
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Beutel Backpulver
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz

Für die Füllung

  • 1 Glas Aprikosen-Marmelade
  • 150 g gemahlene Haselnüsse

Für die Dekoration

  • 2 Pck. Vollmilch-Kuvertüre
  • 24 halbe Walnüsse

Zubereitung

  1. Alle für den Teig beschriebenen Zutaten werden sehr gut miteinander gemischt und gut verknetet, bis sich ein fester, aber noch geschmeidiger Teig ergibt.
  2. Diesen wickelt man in eine Frischhaltefolie und legt ihn für eine Stunde in den .
  3. Die Füllung aus Aprikosen-Marmelade und gemahlenen Haselnüssen kann nun vorbereitet werden, indem beides miteinander vermischt wird. Bis zur Verwendung wird die Mischung dann zur Seite gestellt.
  4. Der Backofen wird vorgeheizt auf 180 Grad O/U-Hitze.
  5. Den gekühlten Teig teilt man am besten in zwei Portionen und verarbeitet diese nacheinander, damit der Teig nicht zu weich wird.
  6. Die erste Portion wird dünn ausgerollt und es werden runde Plätzchen ausgestochen. Diese legt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  7. Auch mit der zweiten Teigportion verfährt man wie beschrieben.
  8. Die Plätzchen werden sodann in maximal 8 bis 10 Minuten hellbraun gebacken.
  9. Sind alle Kekse gut abgekühlt, gibt man auf jeden Keks einen leicht gehäuften Teelöffel von der Aprikosen-Nuss-Masse.
  10. Einen weiteren Keks drückt man anschließend leicht auf die Füllung. 
  11. In einem Wasserbad oder einem Simmertopf wird die Vollmilch-Kuvertüre geschmolzen und leicht warm gehalten.
  12. Die Oberseite der Kekse wird großzügig mit der Schokolade bestrichen und eine halbe Walnuss setzt man in die noch weiche Glasur.

Nachdem die Kuvertüre erkaltet und fest geworden ist, können die Kekse dann zum Kaffee oder auch einfach so verzehrt werden.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Weltbeste Nussecken selber machen - einfach & schnell
Nächstes Rezept
Osterplätzchen zum Ausstechen (vegan)
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
5 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!