Schoko-Keks-Pralinen - Kalter Hund
3

Schoko-Keks-Pralinen (ohne Ei) - Kalter Hund

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Als Kind habe ich Kalten Hund, diesen Schoko-Keks-Kuchen geliebt. Aber jetzt ist mir ein ganzes Stück von diesem Kuchen immer zu mächtig. Hier die Idee für Kalten Hund als Schoko-Keks-Pralinen (ohne Ei).

1. Wer bereits ein Rezept für Kalten-Hund kennt: 

  1. Macht die Schokomasse wie gewohnt.
  2. Die Kekse zerbröseln und unter die Schokomasse mischen
  3. Aus der Schokokeks-Masse Würste formen (etwa so dick, dass man sie mit Daumen und Zeigefinger umfassen kann).
  4. Die Würste in Alufolie, Pergamentpapier oder Frischhaltefolie einwickeln. Papier bzw. Folie kann auch beim Würsteformen schon hilfreich sein
  5. Für zwei Stunden in den Kühlschrank legen
  6. Kalte Würste in Scheiben schneiden und als „Schokosalami“ servieren

Da die "Wurstscheiben" sehr schmierig sind, hilft folgende Weiterverarbeitung

Pralinen formen

  1. Aus den Wurstscheiben Kugeln formen und in den restlichen Keksrümeln wälzen
  2. In Pralinenförmchen legen und kühl aufbewahren.

2. Wer noch kein Rezept für Kalten-Hund kennt, kann dieses nehmen:

Zutaten

  • 125 g  weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier

(Ich habe statt der Eier 4 EL gequollene Chiasamen genommen. Das sind etwa ½ TL trockene Chiasamen + 4 EL Wasser, wie auf Bild 2 des Tipps Chia-Samen als Ei-Ersatz)

  • 1 EL Portwein (wenn Kinder mitessen stattdessen Orangensaft)
  • 100 g Kakao
  • 125 g Butterkekse

Zubereitung

  1. Kekse zerbröseln und zur Seite stellen
  2. Butter schaumig rühren
  3. Zucker, Vanillezucker hinzufügen und weiter schaumig rühren
  4. Eier bzw. gequollene Chiasamen hinzufügen und weiter schaumig rühren
  5. Portwein bzw. Orangensaft hinzufügen und weiter schaumig rühren
  6. Kakao unterrühren
  7. Kekskrümel unterheben

Dann weiter wie oben ab 1. Punkt 3 beschrieben.

3. Varianten:

Für den klassischen Kalte-Hund-Geschmack empfiehlt sich das oben genannte Rezept. Es gibt ja inzwischen die tollsten Schokoladenvariationen im Laden zu kaufen, Schokolade mit Sesam, mit Salz, mit Pfeffer, mit Chili ... Wer nur mal versuchen möchte, ob das etwas für den eigenen Geschmack ist, wälzt die Kugeln in entsprechend gewürzten Streuseln. Als Streusel eigenen sich außer Kekskrümeln:

  • Sesam
  • Kokosraspel
  • zerbröselte Sesamsalzstangen
  • bunte Streusel
  • gemahlene oder gehackte Mandeln/Nüsse
  • Krokant
  • Unter die Kekskrümel ein paar Paprika-Chips oder Erdnussflocken krümeln

Man kann, wenn es schmeckt, das nächste Mal auch bei den Keksen variieren. Ich glaube ich probiere es auch mal Spekulatius oder ersetze die Kekse (zumindest teilweise) mit Salzstangen. Als Kind mochte ich gerne Butterbrezel mit Kakao als Nachmittagsvesper. Die Zutaten dafür wären hier dann auch dabei.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Upsi
7.10.14, 15:07
Alten hund mag ich, wenn das zeug blos nicht so auf die rippen gehen würde. Wir machen immer kokosfett mit hinein. In kugelform wäre auch mal etwas anderes, das probiere ich in der weihnachtszeit, danke
1
#2
8.10.14, 22:04
@Upsi: ""Alt" wird der Hund garantiert nicht. ;-) Die über 50 Pralinen, die ich am Sonntag gemacht habe, sind schon lange alle.
Aber verteilt auf die Rippen von 5 Personen, wird es auch nicht so viel ausmachen.
Ich hätte mehr von denen mit Salzstangen machen sollen, die mochte außer mir niemand. Die mit Kokos waren am schnellsten weg.
1
#3 Upsi
8.10.14, 22:11
@Mafalda: früher habe ich kalten hund shr oft gemacht, das schlimme ist, man kann nicht aufhören zu essen. Ist eben ein lecker Fresserchen :-) )))))))
2
#4
10.10.14, 12:06
Sehr gute Idee, Hund in Häppchen, da kann ich auch nur ein halbes Rezept machen. Werde ich ausprobieren, habe alle Zutaten da. Ich nehme aber lieber auch Kokosfett, ungehärtet aus dem Reformhaus, gibt eine bessere Konsistenz.
4
#5 Upsi
10.10.14, 21:27
Ups, zu meinem ersten kommentar, es sollte natürlich kalter hund und nicht alter hund heissen. Blöde Tastatur.
#6
14.11.14, 07:37
Das ist jetzt aber wirklich die ultimative Idee für meine Mitbringsel in der Adventszeit! :-)))) Wo bekommt man denn (wenn's geht, live!) Pralinenförmchen? Jedenfalls vielen Dank für die schöne Idee!
#7
14.11.14, 10:41
@schwarzetaste

Bei den Muffinsförmchen/-formen.
In der Backwarenabteilung, also bei Zucker, Mehl usw.
Ganz bestimmt bei Rewe, Kaufland und Marktkauf.

Bei Penny hab' ich sie nicht gesehen, zumindest sind sie mir dort nicht aufgefallen.

14.11.14 - 10.41 Uhr
1
#8
14.11.14, 10:43
... und jetzt noch Zimt und Kardamom dazu ...

14.11.14 - 10.43 Uhr
1
#9
14.11.14, 11:49
das Rezept hört sich oberlecker an.Ich habe nur Zweifel,ob das formen der Masse so einfach ist.Kann man da nicht auch zwei Teel. zu Hilfe nehmen?
Kenne den Kekskuchen auch nur mit Kokosfett (Palmin) und echtem Kakao (zum kochen).
LG
1
#10
14.11.14, 12:15
@Teddy

Dankeschön, ich werd mal schauen :-)
2
#11
14.11.14, 17:12
Ich liebe "kalten Hund", obwohl es bei uns immer "kalte Schnauze" genannt wurde.
Egal, aber ist ein Leckerschmecker ! ;-)
Auch ich bevorzuge hier lieber das Kokosfett anstelle von Butter.
Die Idee daraus Pralinen zu machen, find ich total genial !
#12
14.11.14, 22:14
Super Idee den Kalten Hund( ich kenne ihn auch nur als Kalte Schnauze und mit Kokosfett ) als Pralinchen zu verkleiden.Ich brauchte unbedingt eine neue Idee für den Adventsmarkt,Spritzgebäck oder Vanillekipferl macht doch jeder. )Nun hab ich sie. Übrigens ,die Pralinenförmchen gibt es auch bei "Tedi."
1
#13
15.11.14, 17:38
@schwarzetaste: Pralinenförmchen kannst du auch ganz schnell aus Pergamentpapier herstellen. Hab gerade dazu einen Tipp eingestellt. Also leg schon mal los und mach eine Schokosalami und wenn die gut durchgekühlt ist, ist der Tipp für die Pralinenförmchen bestimmt freigeschaltet und du kannst die Schokosalami in Scheiben schneiden und in selbstgemachte Pralinenförmchen setzen.
#14
15.11.14, 22:24
@Mafalda

Oh, das wäre perfekt! Ich war nämlich schon vergeblich in zwei Supermärkten wegen der Förmchen. Ich werde gleich mal bei den neuen Tipps nachschauen! :-)
#15
16.11.14, 13:00
@schwarzetaste: Der Tipp, wie man Pralinenförmchen herstellt, ist inzwischen freigeschaltet.
Guckst du hier: https://www.frag-mutti.de/pralinenfoermchen-selbst-herstellen-a44208/
#16
16.11.14, 13:21
Dankeschön :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen