Kalte und harte Butter schnell streichfähig
2

Harte und kalte Butter schnell streichfähig

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nichts geht über gute Butter auf dem Brot oder Brötchen. Leider ist sie oft kalt, hart und nicht streichfähig, wenn sie aus dem Kühlschrank kommt.

Und das stört beispielsweise besonders morgens, wenn man zur Uni oder Arbeit muss und sowieso schon spät dran ist, aber noch gerne ein leckeres Brot für die Pause mitnehmen möchte. Da kann man sich selbst mit einem einfachen, aber wirkungsvollen Trick helfen:

Einfach eine Schüssel (möglichst dickwandig) mit sehr heißem Wasser gründlich ausspülen und dann über die Butter stülpen. In einer Minute ist die Butter streichfähig! Diese Zeit kann man super nutzen, um schon das Brot zu schneiden und den Belag vorbereiten. 

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


3
#1
7.10.14, 06:01
Dieser Tipp kommt genau im richtigen Moment. Ich selber esse keine Butter, nehme sie nur zum backen oder kochen. Aber uebermorgen kommt deutscher Besuch und ich weiss, dass die gerne Butter auf die Broetchen schmieren, die natuerlich immer sehr hart ist. Das werde ich dann ausprobieren, dann brauche ich nicht die teure, streichfaehige Butter kaufen, die oft mit Canolaoel weichgemacht wird. Danke im voraus!
11
#2
7.10.14, 07:05
Wenn's bei mir schnell gehen muss und ich 250 g Butter streichfähig haben will, stelle ich sie 10 Sekunden bei 600 Watt in die Microwelle.
Ansonsten habe ich immer einen kleinen Teil des 250 g Stückes außerhalb des Kühlschranks stehen, weil mir sonst das ganze Stück ranzig werden würde bis es aufgebraucht ist.
5
#3
7.10.14, 09:51
Ich stelle die Butter immer ins oberste Fach des Kühlschrankes. Da ist es am wärmsten und sie wird schon mal nicht ganz so hart. Ein paar Minuten vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen und dann ist sie für meine Verhältnisse optimal.
Wenn es ganz schnell gehen muss nehme ich Margarine ;)
6
#4 jb70
7.10.14, 11:12
Super Tipp !
Ich vergesse immer wieder, die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen und das Frühstück wird zum Kraftakt ;-).
Danke !!
3
#5
7.10.14, 11:34
Ich mache es wie Wahnsinnsweib, aber wer keine Mikro, dafür ist es ein super Tipp!
#6 Murmeltier
7.10.14, 13:03
Das ist komisch, bei mir war noch nie Butter aus dem Kühlschrank zu hart und somit nicht streichbar! Die ist immer so, daß sie streichfähig ist!
Ich kaufe übrigens keine Butter, welche mit irgendwelchen Ölen auf Streichfähigkeit gehalten wird, sondern grundsätzlich nur die Butter von der Hausmarke meines Supermarktes. Nicht nur, daß sie nicht - wie bereits erwähnt - durch irgendwelche Öle streichfähig gehalten wird - sondern sie ist auch mit 1,19 € (im Angebot 1,09 € oder auch schon mal 0,99 €), sehr günstig.

Auf's Brot esse ich selbst keine Butter, aber wenn Besuch kommt und auch zum kochen hab ich immer welche im Haus!
3
#7
7.10.14, 14:08
Habe es gerade ausprobiert, da mir nach einem Butterbrot mit Radieschen war und es klappte eigentlich ganz gut, sie war auf jeden Fall streichfähiger als frisch aus dem Kühlschrank
4
#8
7.10.14, 14:32
Wir stellen die "angefangene" Butter nie in den Kühlschrank, sondern in den normalen Küchenschrank, in dem auch die Brotbretter, Nutella usw. aufbewahrt werden. Manchmal vergessen wir aber, rechtzeitig ein neues Paket Butter aus dem Kühlschrank zu nehmen und auf einen Butterteller zu legen. Dann könnte dieser Tip uns helfen. Ein noch viel einfacherer Trick ist aber, das Frühstücksmesser über den Becher mit dem heißen Tee oder Kaffee zu legen und dann damit in die Butter zu stechen. Für einen Augenblick klappt das auch sehr gut, man muß den Vorgang nur mehrmals wiederholen, bis man eine Scheibe Brot oder ein Brötchen fertiggestrichen hat.
4
#9
7.10.14, 20:48
Nehme die Butter und schneide dünne Scheiben, lege sie dann schon aufs Brot, nach kurzer Zeit lässt sie sich gut verstreichen. Ein gut heißes Messer kann auch schon helfen. So braucht man nicht die ganze Butter jedes mal zu wärmen. LG. Gerdi.
4
#10
7.10.14, 21:06
Die Butter mit dem Messer leicht abschaben geht auch, wen sie recht fest ist.
4
#11 xldeluxe
8.10.14, 00:21
Ich mag Butter nur weich, nicht abgeschabt oder abgeschnitten.

Daher teile ich ein Paket in zwei Hälften, damit nichts verdirbt:

Eine bleibt im Kühlschrank, eine kommt in die Butterdose und steht im Brotfach.
7
#12
8.10.14, 13:56
"Sehr schnell" ist diese Methode gewiss nicht, und für jede Stulle extra "sehr heißes" Wasser ist mir zu zeit- und energieaufwändig.

Ich darf mal den Tipp "Rapsbutter selbst machen" in Erinnerung rufen. Seit er von emma-frieda eingestellt wurde, verwende ich nur noch diese. Die Bezeichnung "Rapsbutter" ist etwas missverständlich, besteht sie doch zu 95 % oder mehr aus jener "Emulsion aus dem Drüsensekret gewisser Säugetiere", die wir gemeinhin Butter nennen.

Kurzfassung des Rezepts: Packung zimmerwarme Butter mit etwas Rapsöl und Joghurt mit Handrührgerät auf höchster Stufe aufschlagen. Diese auch kalt immer streichfähige Butter steht den teuren Markenprodukten (z.B. Kaergarden) in nichts nach - und man weiß, was drin ist!.
#13
8.10.14, 19:08
deswegen esse ich nie Butter. Reicht wenn ich eingeladen bin, fast jeder den ich kenne nimmt Butter (meist ein Fester klotz ... damit hätten wir damals den Krieg gewonnen :)
Ausser gut schmecken und viel dafür bezahlen sehe ich keine Vorteile. Dürfte ähnlich sein wie mit dem Kapsel-Kaffee ... findet man auch toll -Kilopreise um 80€ sind normal- :)

Meine Meinung ... jedem das seine :)
#14
8.10.14, 19:13
@viertelvorsieben: aber das Brot reißt immer so auseinander
#15
8.10.14, 19:14
@Maeusel: was ist ein normaler Kühlschrank
#16
8.10.14, 19:26
@DD9KWA: Hä?
4
#17
8.10.14, 19:47
aufstehen, butter auf den tisch stellen, kaffee machen, dann erst alles andere. bis wir frühstücken, ist alles, wie es sein soll. gehörte schon nach kurzer zeit zu unserem festen ablauf dazu.
#18
8.10.14, 20:21
@PauloRosaVieira:
@mäusel meint ein normaler Küchenschrank und nicht Kühlschrank ;-))
#19
8.10.14, 20:24
Ja das Problem mit der Butter hab ich auch, ich stelle sie auch immer in den normalen KÜCHENSCHRANK, mir ist sie dadurch noch nie ranzig geworden.
#20
8.10.14, 21:35
@susi73: die Zeit zum duschen nutzen, dann passts!
#21
9.10.14, 01:55
Für kommt der Tipp auch gerade recht: Ich weiß nicht warum, aber hier in Canada ist die Butter irgendwie anders als ich es von Deutschland kenne. Ist sie im Kühlschrank, kommt sie extrem fest raus und es dauert ziemlich lange bis sie streichfähig ist. Im Winter ist es kein Problem, da haben wir sie immer draußen stehen, aber im Sommer fließt sie davon und wird schnell ranzig. Da würde ich dann diesen Tipp mal testen. Vielen Dank!
#22
9.10.14, 08:16
ich nehme L?tta aufs Brot,die ist immer streichf?hig und schmeckt mir pers?nlich besser als Butter.
Jedes mal eine Sch?ssel mit Wasser zu f?llen w?re mir pers?nlich zu bl?de,besser die Idee mit
der Mikrowelle sofern man eine hat.
1
#23
9.10.14, 10:26
Das Butterproblem habe ich mit der Anschaffung einer Bergischen Butterdose (auch Butterkühler, oder Französische Butterdose) gelöst. Die Butter wird in ein Tongefäß gedrückt und dann kopfüber in jenem weiteren Tongefäß, welches mit Wasser gefüllt ist, versenkt. Das sieht sehr hübsch aus und die Butter ist immer perfekt streichbar, ölt nicht aus und hält locker zwei Wochen. Und das AUßERHALB des Kühlschrankes. Als Kommentator kann ich leider meine eigene nicht herzeigen, da es keine Fotouploadfunktion gibt. Aber Ihr könnt ja mal googlen.
1
#24
9.10.14, 11:20
Wer die Butter in die dafuer vorgesehene Butterdose legt und diese in die Kuehlschranktuer oben in das dafuer vorgesehene Fach mit Deckel stellt hat immer streichzarte Butter. Das ganze verbessern kann man noch, indem man die Kuehlschranktemperatur nicht auf 2 Grad oder 4 Grad, sondern 6 oder 8 Grad stellt und irische Butter nimmt (die ist immer schon etwas weicher und streichzarter). Dann kann man morgens das heisse Wasser fuer den Tee oder Kaffee verwenden.
1
#25
9.10.14, 12:18
Warum so viel Aufwand ? Wenn vorhanden ein Paar Sekunden in die Mikrowelle bei 200 Watt
1
#26
9.10.14, 12:41
Meine ‚schnellste Art‘ die Butter sofort streichfähig zu haben, geht so:
Bevor ich die Butter aus dem Kühlschrank nehme, stelle ich das Messer (v. Tischgedeck, kein Kleines) für ca. ½ min in meine, mit heissem Wasser gefüllte Kaffeetasse, trockne es ab, nehme die Butter raus und streiche nun mit dem noch warmen Messer über die (ganze) Oberfläche der Butter, so dass dann sie sehr dünn oder n.b. auf Brötchen oder Brotscheibe aufgetragen werden kann. -
Die Butter, wieder sorgfältig verpackt, geht zurück in den Kühler.
Ich erreiche so zwei Dinge: 1. Streichfähige Butter 2.Kaffeetasse ist vorgeheizt und die Butter hat immer eine schöne ‚gepflegte‘ Oberfläche. ;))
Dies nun schon seit einigen Jahren.-
- Anwendung in der Küche : Um den Geschmack von Reis, Gemüse, Saucen, Kartoffelgerichte u.v.a. mehr, die kalte Butter direkt mit dem Messer (o/vorwärmen) ebenfalls von der Oberfläche abstreichen. Lässt sich so ganz einfach portionieren. – Bei mir geht (fast) nichts ohne Butter :))
2
#27
9.10.14, 18:19
Da ich sehr bregrenzt Butter esse (Laugenbrezel oder crosses heißes Toastbrot), kauf ich mir einmal im Jahr 250g Butter, teile sie der Länge nach und schneide mir jeweils ca. 8 Scheiben raus = 16 Stück. Auf ein Backpapier nebeneinander gelegt und ab in den Gefrierschrank. Wenn die Portionen durch die Kälte richtig schön durchgehärtet sind, verkleben sie nicht mehr miteinander und kommen in eine Gefrierdose und bleiben im Gefrierschrank. Bei Bedarf kommt ein Stück raus, wird wegen der geringen Größe schnell weich. Der Rest bleibt im Grfrierschrank.

Zum Backen nutze ich für weiche oder flüssige Butter schon immer die Mikrowelle.
#28
10.10.14, 15:46
Ich finde das auch Energieverschwendung. Erst die Butter kühlen, dann Wasser heiß machen, um sie wieder streichfähig zu machen. Dann zur Not doch lieber 10 Sekunden Mikrowelle.

Bei mir steht die Butter normalerweise auch nicht im Kühlschrank, oder ich veredle mir meine Butter mit Öl und Wasser, ggf Gewürzen, so, dass sie streichzart wird, so ähnlich wie Spectator nur eben ohne Joghurt. Dann ist es "kalt streichbares Butter-Streichfett"
https://www.frag-mutti.de/kalt-streichbares-butter-streichfett-kraeuterbuttervariante-a17221/

Und wenn die Butter doch im Kühlschrank steht, weil es draußen zu warm ist, oder weil man einen neuen Butterklotz anfangen will, dann kann man doch mit dem Messer leicht drüberschaben, wie viertelvorsieben oder mit dem Sparschäler wie in Tipp https://www.frag-mutti.de/kuehlschrankkalte-butter-gleich-streichfaehig-mit-dem-sparschaeler-a19934/
1
#29
10.10.14, 16:25
@PauloRosaVieirahier ist dir wohlein kleiner Lesefehler unterlaufen, es heißt "normaler Küchenschrank"
#30
10.10.14, 16:30
einfach 10 sec. in die Mikrowelle reicht auch
#31
10.10.14, 18:58
@Mafalda: Meinst du mit Energieverschwendung meine Variante? - Ich mache nicht extra Wasser heiss.
- Die erste ‚Amtshandlung‘ am Morgen, Knopf der Kaffeemaschine drücken zum Aufheizen, dauert eine knappe Minute. In der Zeit den Tisch decken, Tasse von der Heizplatte der Kaffeemaschine nehmen und mit heissem Teewasser, aus der Maschine, füllen, Messer rein, Butter raus und - Frühstücken.-
Ich schalte sie nach jedem Gebrauch nicht nur aus, sondern sogar Ab! Konkret: Stecker raus und somit vom Netz! Übrigens: Der Kühlschrank funktioniert auch ohne Beleuchtung, weil man ja Küchen und/oder Deckenbeleuchtung hat. ;))

Hast ein paar gute Tipps drin!
Grüsse Jeanne
#32
10.10.14, 19:15
@Jeanne: Nein, deine Variante meinte ich nicht, denn du nutzt das heiße Wasser ja für verschiedene Zwecke und nur eine Tasse voll und die Tasse benutzt du dann gleich weiter.
Ich meinte im Tipp an sich: das heiße Wasser, das ich brauche, um eine "dickwandige" Schüssel, die groß genug ist, dass meine Butterdose drunter passt, heiß zu kriegen. Für die dann immer noch heiße Schüssel hätte ich beim Frühstück dann keine Verwendung, sondern müsste sie abtrocknen und in den Schrank zurückstellen.
Grüße von Mafalda
#33
16.10.14, 22:06
@PauloRosaVieira: Küchenschrank
#34
19.10.14, 19:00
@Blackbird1111:
es ist ganz einfach, wenn ich Morgens aufstehe, hole ich die Butter ( aufgedeckt) schon raus aus dem Kühlschrank und stelle diese auf dem Küchentisch, dann gehe ich mich waschen und Zähne putzen. In der Zwischenzeit wird die Butter streichfähig.
#35
7.11.15, 10:42
Ich finde den Schüsseltrick saugut

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen