Hartnäckige Kalkablagerungen und -spuren entfernen

Hartnäckige Kalkablagerung entfernen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unterhalb des Griffes unserer Dusche zog sich eine lange Kalkspur an der Scheibe herunter. Nichts hat geholfen, sie zu entfernen, kein Antikalk, kein Essigreiniger.

Ich habe mir 2 Blätter Küchenpapier zurechtgeschnitten, diese mit purer Essig-Essenz getränkt, leicht ausgewrungen und dann an die Glasscheibe gepappt.

Ca. 2 - 3 Stunden einwirken lassen, die noch feuchte Küchenrollen abnehmen, Stellen damit nachwischen. Voila! Alles weg!

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


4
#1 sabinekaper
21.5.15, 23:40
sehr gut, danke.
5
#2
21.5.15, 23:46
Ich habe das gleiche Problem mit unserer durchsichtigen Duschwand die aus Kunststoff besteht. Ich habe schon sämtliche Mittel ausprobiert und nichts hat geholfen. Jetzt werde ich diese Methode mal ausprobieren. Ich bin mal gespannt ob das funktioniert. Sollte das jetzt auch nicht funktionieren dann wird die Scheibe gegen eine Glasscheibe ausgetauscht, denn dann bin ich es endgültig leid.
4
#3
22.5.15, 04:24
@NFischedick: Bei Kunststoff wäre ich da vorsichtig! Könnte sein, dass reine Essig-Essenz den Kunststoff angreift und ihn matt macht...........Bei Glas ist die Methode unkompliziert!
Übrigens hatten wir vor dieser Glas-Duschkabine auch eine aus Kunststoff. Nie wieder! Glas läßt sich wesentlich besser pflegen und sauberhalten......
2
#4
22.5.15, 04:29
Super Tip! Noch dazu ganz ohne Chemie! danke
4
#5
22.5.15, 06:16
@NFischedick:

Bei einer Kunststoffwand wäre ich auch vorsichtig mit Essigessenz.

Ich habe auch eine Duschwand aus Kunststoff und um Kalk vorzubeugen benutze ich nach dem Duschen kurz einen Abzieher. Das geht Ruckzuck. Bei mir sind mehr die Fugen in der Duschwand das Problem. Dafür habe ich leider noch keine Lösung gefunden.
2
#6
22.5.15, 08:58
Für sensiblere Materialien, die nicht so säureverträglich sind, gibt es ein tolles Mittel, das meiner Meinung nach noch besser funktioniert als Essig und angeblich auch gut umweltverträglich ist. Es kommt eigentlich aus der Sparte Entkalker für Kaffeemaschinen und -Vollautomaten, gibt es aber auch als normalen Entkalker bzw. kann man auch für normale Entkalkungszwecke verwenden.
Es heißt Durgol. Es ist zwar nicht so günstig aber wirklich effektiv und schonend und nur zur empfehlen. Da kann man regelrecht zusehen, wie sich die Kalkflocken ablösen. Sieht dann (fast) wie neu aus.
6
#7
22.5.15, 09:41
@NFischedick: ich habe auch eine duschwand aus Kunststoff und hatte das gleiche Problem. Dann hat jemand den Tipp eingestellt, dass Klarspüler hilft. Habe es gleich ausprobiert und seither kommt mir nur noch Klarspüler an die Duschwand. Hilft sensationell!
3
#8
22.5.15, 09:44
@Hansrosimaus @bollina: Ich werde dann mal versuchen die Essigessenz mit etwas Wasser zu verdünnen. Oder ich probiere Durgol aus was Bagamo empfiehlt, denn das habe ich auch noch nicht probiert. Wahrscheinlich werde ich erst das Durgol probieren.
@dorle: Klarspueler habe ich auch schon probiert, hat leider auch nicht funktioniert.
3
#9
22.5.15, 16:13
@Bagamo: Bei Kunststoff ist der Reiniger evtl. zu empfehlen. Bei Glas jedoch tut es die viel preiswertere Variante Essig-Essenz (unbedingt Essenz nehmen; normaler Essig ist zu schwach!) mindestens genau so gut. Bei Bedarf kann man ja die gesamte Glasfläche mit in Essenz getränktes Küchenkrepp einpappen. Da wäre mir Durgol dann doch zu teuer. Wie gesagt, unsere Duschkabine (Glas) ist im wahrsten Sinne des Wortes "glasklar".....ohne den kleinsten Kalk- oder Wasserflecken. Noch dazu ohne jegliche Chemie.
8
#10
22.5.15, 16:16
@bollina: Besorg Dir doch eine Einwegspritze (Apotheke), fülle sie mit Essig-Essenz und spritze es in die Fugen (falls möglich). Einfach ebenfalls 2 - 3 Std. einwirken lassen. Dann das gleiche nochmal; allerdings mit klarem Wasser zum nachspülen. Wäre ein Versuch wert! ;-)
3
#11
23.5.15, 01:39
@Hansrosimaus: Noch ein zusätzlicher super guter Tip! Danke......Daumen hoch!
1
#12
24.5.15, 09:01
Hey, ich nehme auch enen Abzieher - das war bisher bei meiner Glaswand sehr effektiv. Jetzt aber bin ich umgezogen und habe so eine DiscoDusche mit Licht, Rückenmassage etc. einbauen lassen Kunststoff, ich kämpfe. zwar auch immer mit abzieher, aber das Wasser ist sehr kalkhaltig. Ich versuchs mit Durgol...
Weiteres Problem, vielleicht hat hier einer nen Tipp: Ein Bad habe ich nicht austauschen lassen (Bahama beige...) man sieht vom Vorbesitzer die Kalkstreifen im Becken (WC-Becken) War schon schrubbend mit Schwamm und professionellem Entkalker drin,NIX!
Früher hat meine Mutter dann Salzsäure besorgt, aber das will ich mir und der Umwelt nicht antun.
2
#13
24.5.15, 09:46
@Hortensie: An das WC-Becken Küchenkrepp pappen und dann Essig-Essenz in eine Sprühflasche sprühen und gut einsprühen und - am besten über Nacht - einweichen lassen. Danach evtl. nochmal mit der WC Bürste und Essig-Essenz nachschrubben.
1
#14
24.5.15, 09:51
Habe sowas ja schon mal mit Antikalk versucht - aber ich werds eben auch mal so probieren. DANKE
2
#15
24.5.15, 10:10
@dorle8: Dies mache ich seit 11 Jahren und meine Duschkabine sieht immer
noch aus wie vor 11 Jahren noch eine schöne Pfingsten
1
#16
24.5.15, 10:42
@Hansrosimaus: das hab ich mich auch gefragt, ob das beim WC-Becken klappt ;) trotz täglichem Putzen ist da immer eine Kalknase :-/
1
#17
24.5.15, 11:37
Ein bisschen Geschirrspülmittel dazu,, dann bleibt die Essenz besser haften. Die Fugen reinige ich auch damit , mit einer (Zahn)bürste schrubben- geht alles weg. Mit flüssigem Vollwaschmittel funktioniert es auch ganz super und der Kalk lagert sich nicht gleich wieder ab.
3
#18
24.5.15, 12:45
@bollina: Vorsicht mit den Tipps für die Fugenreinigung! Der Fugenzement ist säureempfindlich und könnte bei 2-3 Stunden Essigbad Schaden nehmen. Auf jeden Fall müssen die Fugen vorher gewässert werden, dann die Reinigung mit deutlich kürzerer Einwirkzeit. Am besten vorher nochmals genauestens googlen- da gibt es gute Quellen (z.B. mit Stichworten Fugenzement, säureempfindlich).
1
#19
24.5.15, 13:01
@Fothy: Da gebe ich Dir recht. Aber ich denke eher, bollina meint die Fugen, an denen die beiden Scheiben aufeinantreffen, bzw. die Stelle, an die die Scheiben überlappen.....
1
#20
24.5.15, 14:38
@Hortensie: ich habe meine hartnäckigen Ablagerungen ganz vorsichtig mit dem glasschaber entfernen können. selbstverständlich habe ich diesen dann nicht mehr in der küche verwendet, sondern nach dem erfolg einen eigenen für die küche gekauft.
1
#21
24.5.15, 14:55
@munzelfunz: Superidee - ich habe auswechselbare Klingen und professionelles Desinfizienz (aus der Medizin)
#22
24.5.15, 16:13
@Hortensie: Über Nacht einen billigen Schimmelreiniger reinsprühen oder kippen und morgens ist die Toilette blitzblank. (kurz noch mal mit der Toilettenbürste drüber gehen)
1
#23
24.5.15, 16:26
@Hansrosimaus:
Also mir wäre eine matte, dafür saubere Duschwand lieber als eine dreckig verkalkte - durchsichtig ist sie so oder so nicht.
Und den Versuch mit Essigessenz ist es allemal wert, wenn man wie fischedick sowieso für den Fall eines Misserfolgs den Ersatz durch echtes Glas in Erwägung zieht.
1
#24
24.5.15, 17:06
@Hansrosimaus: #19

Ich meine die Fugen mit denen die Duschwand im Alurahmen befestigt sind. Dort getraue ich mich aber nicht drunterzuspritzen. Sonst löst es mir noch das Fugenmaterial ab. Das wäre auf jeden Fall meine Befürchtung.
1
#25
24.5.15, 19:07
@Maja26: Also ich kann mich nur noch einmal wiederholen...ich habe wirklich mit reiner Essig-Essenz die besten Erfahrungen gemacht. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.
2
#26
24.5.15, 19:08
@bollina: Kann ich verstehen. Frag´ doch einfach mal Hersteller der Duschkabine nach, was man da machen kann......und ob Du es vielleicht mit Essig-Essenz (oder einem anderen Mittel) versuchen kannst. Oft haben die auch durchaus brauchbare Tipps parat!
2
#27
24.5.15, 19:31
Das mit der Essig Essenz das klappt wirklich. Ich mache es schon ewig und war mit dem Ergebniss immer sehr zufrieden. Also nachmachen bitte.
#28
25.5.15, 16:20
Ich habe eine starke Kalkablagerung am Perlator vom Wasserhahn, darf ich da auch Essigessenz nehmen oder ätzt mir das dann die silberne beschichtung weg? Antikal draufsprühen hatte nix geholfen! :(
1
#29
25.5.15, 18:22
@Dark_Blue_Sky: Kommt immer auf´s Material an. Ich schraube unseren Perlator immer ab und lege ihn über Nacht in ein kleines Gefäß mit Essig-Essenz. Hilft super! Dürfte dem Perlator eigentlich nichts machen. Würde es nur nicht unbedingt mit der Armatur in Verbindung bringen. Manche sind nämlich lediglich beschichtet. Und die Beschichtung verträgt keine Essig-Essenz........
1
#30
25.5.15, 18:23
@Dark_Blue_Sky: in einer dieser Ratgebersendungen des SWR kam neulich der Hinweis, dass man in diesem Fall Zitronensäure nehmen solle. Essig zerstört die Beschichtung der Armaturen.
#31
9.3.16, 13:19
@bollina: was für Fugen hast du denn?
#32
9.3.16, 13:31
Zum Thema Kalk:

Wir in der professionellen Gebäudereinigung ( Hotel und Gastro ) haben ja täglich mit dem Kalk zu tun. Vor allem in Sanitärbereich. Oft wird allerdings Kalk mit anderen Ablagerungen wie eingetrockneten Shampoo Resten, Tensiden etc verwechselt. Wenn es tatsächlich nur Kalk ist dann einen Hochleistungsentkalker verwenden. Im Lauf der Jahre haben wir so ziemlich alle im Markt befindlichen durchexerziert. Mit Abstand der beste und den nehmen wir jetzt nur noch ist der Fortec 5. Der bitzelt Kalk in Sekunden weg, auch geeignet für die Urinstein Problematik. Sollte so ein Hochleistungsentkalker nicht mehr wirken, ist es auch KEIN KALK!!! Meist sind es dann eingetrocknete "Überbleibsel" und da würde ich ausschliesslich mit einer Glasreinigungspolitur arbeiten. Denn Chemie ist da oft das falsche Mittel und macht mehr Kaputt als es hilft. Bei den Hausmittelchen stellt es mir teilweise die Haare auf, wenn man mal die Oberflächen Verletzungen von gewissen Untergründen im Nachgang genauer betrachtet. Langfristig hilft gegen Verkalkung:
1. Oberfläche sofort abziehen, so dass keine Wasserflecken antrocknen können
2. Eine entsprechende Glasversiegelung oder Nanoversiegelung aufbringen, wichtig hierbei ist KEINE Polymer und Siloxanversiegelung verwenden. Lässt da der Effekt nämlich nach hat man die ganze Chemie auf der Scheibe und muss dann wieder mit der Glasreinigungspolitur ran. Hier verwenden wir z.B. cleanglas oder HaRa und bei Kunststoff auch Preimess oder nanolex.
3. Mit Hochleistungsentkalker arbeiten.

Wir machen seit 5 Jahren in Hotels die Sanitärbereiche zuerst mit entsprechenden Entkalken dann versiegeln und das hat sich auf Dauer als die Effektivste Methode in der Unterhaltsreinigung herausgestellt. Im übrigen reinigen wir die versiegelten Flächen ausschliesslich mit Wasser völlig ohne Reinigungschemie. Ist ja auch irgendwie von Vorteil in Sachen Umwelt :-) Nachteil hier man muss nach 4-5 Monaten wieder die Versiegelung auffrischen, unterm Strich rechnen sich aber die 5 Minuten Aufwand dahingehend wieder vergleichen mit anderen "Entkalkung-" und Reinigungsarbeiten.
#33
9.3.16, 21:03
@PetraHuber77:

#31 An der Duschwand sind es Silikonfugen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen