Die handelsüblichen Haushaltsreiniger haben es mit hartnäckigen Kalkflecken an Duschwänden sehr schwer. Mit folgender Methode ist man trotzdem erfolgreich.

Hartnäckige Kalkflecken an Duschwand entfernen

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hartnäckige Kalkflecken an Duschwänden aus Glas, lassen sich mit Zitrone und Kalkreiniger entfernen.

Die handelsüblichen Haushaltsreiniger, haben es mit hartnäckigen Kalkflecken, an Duschwänden sehr schwer. Wir waren mit folgender Methode trotzdem erfolgreich.

Die Duschwand mit einer geteilten Zitrone ordentlich einreiben und 30 Minuten einwirken lassen. Dann mit einem Tuch ordentlich abwischen, abspülen und mit einem Handtuch trocken reiben.

Anschließend einen handelsüblichen Kalkreiniger (z.B. Viss Powerpro Naturals oder Antikal) einsprühen und ca. 1 Minute einwirken lassen.

Danach mit der rauhen Seite eines billigen Spülschwammes (diese billigen, die es im 1 Euro Shop gibt) die Kalkflecken abschrubben und nachspülen. Den ganzen Vorgang ggf. wiederholen.

Anscheinend knackt die Zitronensäure den Kalk an, so dass der Kalkreiniger anschließend seine Kraft wirken lassen kann.

Von
Eingestellt am

68 Kommentare


1
#1
4.3.14, 10:14
Hallo, hast du auch einen Tipp wenn sich das Kalk ganz hartnäckig am WC Grund absetzt? Da geht das ja dann schlecht. Vielen Dank schonmal

LG
1
#2
4.3.14, 10:17
Es gibt auch reiniger (die in den lilanen verpackungen) die schaffen hartneckigen kalk!
9
#3 donnawetta
4.3.14, 10:20
Den rauen Schwamm nur NIEMALS bei einer beschichteten Scheibe benutzen - der macht die Beschichtung nämlich kaputt. Die sieht danach schlimmer aus als jede Kalkschicht. Ich weiß, wovon ich rede, eine meiner Duschwände wurde durch einen rauen Schwamm ruiniert :-/
5
#4
4.3.14, 11:03
@lillifink:

Hallo, zum Thema Kalkablagerung im WC gibt es u.a, einige feine Tipps im thread vom 21.02. 2014 * WC-Bürsten reinigen *.

Wenn du Lust hast, dich da durch ca. 300 Kommentare ;-) zu lesen, findest du vielleicht auch etwas Passendes für deine Schüssel .

Das meine ich im Ernst..... trotz aller humoristischen Einlagen, gibt es zu dem Thema dort viele gute Ratschläge .

Viel Erfolg ! :-)
3
#5
4.3.14, 11:07
ich benutze den cilit bang Reiniger und das klappt super.ich habe auch eine Glastür an der Dusche.du benutzt ja schon die guten kalkreiniger und ich denke sie machen da die Arbeit an deiner duschwand sonst könntest du sie gleich weglassen wenn die Zitrone den Kalk knackt.


LG kosmosstern
12
#6 Upsi
4.3.14, 13:04
Ich habe für meine Dusche noch nie Reiniger benutzt. Nach dem duschen spüle ich heiß ab, nehme den Abzieher für Fließen und Duschwände , danach wird mit einem großem Mikrofasertuch alles nachpoliert. Zeit ca drei Minuten , Kosten O und ein gutes Gewissen für die Umwelt. Meine Dusche wird seit acht Jahren täglich genutzt und sieht noch wie neu aus.
7
#7 Dora
4.3.14, 13:25
Also, ich werde meine Zitrone doch lieber in den Salat oder Tee machen anstatt die Duschwände damit einzureiben :-)
2
#8
4.3.14, 14:49
Durch ein dummes Missgeschick herausgefunden dass der WC-Reiniger von Al** jedem Kalk in der Dusche den Garaus macht... Aber nur der in der weißen Flasche, riecht nicht gut, Fenster und Türen öffnen, halbe Stunde wirken lassen und die Armatur auslassen sonst verfärbt sie sich und schon ist alles kalkfrei!
5
#9
4.3.14, 17:02
Ich ziehe auch nach dem Duschen die Glastüren und Fliesen ab und danach nochmal locker -genauso wie UPSI- mit einem Microfasertuch nachwischen.
Trotz härtestem Wasser hat Kalk erst gar keine Angriffsfläche.

Vorbeugen ist besser als beim reinigen in Schweiß zu kommen ;o}

Und ist einmal das Kind in den Brunnen gefallen (Umzug und in der neuen Wohnung verkalkte Duschwände), dann würde ich auch mit Zitronensäure dem Kalk an den Kragen gehen.
Aber mit einer "Plastikzitrone"...mit einer echten Zitrone würze ich nur meinen Tee!

Ich glaube da hat jeder seine eigenen Methoden...einfach mal alles ausprobieren.
7
#10
4.3.14, 17:19
Zitronensäure ist ein Universalmittel.
Ich benutze sie auch zum Auskochen des Wasserkochers gegen Kalk.
Essig geht auch sehr gut.
Allerdings muß ich Upsi recht geben. Wenn man nach dem Benutzen der Dusche sie gleich sauber macht, gibt es keine Kalkränder.
Macht natürlich etwas Arbeit...
2
#11
4.3.14, 18:53
@dora: so sehe ich das. :-)
4
#12
4.3.14, 21:19
Meine Duschwand trockne ich auch jeweils nach dem Duschen.
So hat Kalk keine Chance.
1x wöchentlich sprühe ich die Dusche dann noch mit einem Badreiniger ein und so ist alles immer tiptop sauber.
4
#13 BobderBaumeister
5.3.14, 00:35
Essig oder Zitronensaft allein würde auch reichen, danach mit etwas Spüliwasser oder Allzweckreiniger nachwischen, da braucht man nicht noch die Chemiebomben nachzuschieben, wenn der kalk schon von der Säure gelöst wurde.
5
#14
5.3.14, 16:06
Also wir sind in der professionellen Gebäudereinigung tätig und aus eigener Erfahrung gibt es einiges an Kalklösern und Entfernern. Wir haben auch so ziemlich alles ausprobiert und verwenden seit mehr als 2 Jahren nur noch den Fortec Kalk Entferner oder für nicht ganz so harte Fälle den Sanitärreiniger von Fortec. Der ist zum Kalk lösen und Entfernen im Sanitär und Küchenbereich absolut zu empfehlen. Wir haben einige Hotel Kunden und da ist ja Kalk für uns der absolute Horror.... Zeit ist Geld. Wir haben jetzt auch schon in ein paar Hotels die Glasduschen und Keramikfliesen mit einer Nano Glasversiegelung bzw. Keramikversiegelung behandelt. Da ist das Kalk entfernen und vor allem das Dusche säubern eine wesentlich enorme Erleichterung. Wir haben in Sachen Versiegelung auch schon so ziemlich alles durchprobiert was es gibt, ähnlich wie bei den Reinigungsmitteln und sind da leider auch schon tierisch auf die schnauze geflogen. Was uns da seitens der Hersteller alles versprochen wurde. Unterm Strich ist da die von cleanglas mit abstand die einfachste Versiegelung weil die eben sofort wirkt und man nicht warten muss, polieren muss etc und weil das die einzige ist bei der man keine zusätzliche Chemie auf die Glasscheibe aufbringt. Das war bei fast alles anderen das Problem nach einer gewissen Zeit meist nach 8-12 Wochen traten da die ersten unschönen Nebenwirkungen wie Schmieren und Schlieren auf und mussten diese Versiegelungschemie durch Abschleifen entfernen. Hier haben wir z.B. sehr leidige Erfahrung mit der Lakosa und Nanotol Versiegelung gemacht, die hat bei einem künden die komplette duschwand ruiniert. Rein für die Glasreinigung ist übrigens der Glasreiniger von Johnson Diversy zu empfehlen, leider ned ganz billig aber jeden cent wert.
2
#15
5.3.14, 19:11
Ich habe den Trick mal bei meiner damaligen Edelstahlspüle angewendet.
Alles mit einer halben Scheibe Zitrone eingerieben. Von da an war sie matt und wie verätzt. Sprich kaputt.

Diesen Fehler mache ich nie mehr.
2
#16
5.3.14, 22:14
eiinfach zwei von den Tabs für die dritten Zähne reinwerfen und ca 6 Stunden einwirken lassen - am besten, bevor ihr alle das haus verlasst!!

Ups, das war die Antwort für die Clofrage..!!
2
#17
5.3.14, 22:21
Das alles entfällt bei uns fast ganz! Jeder der die Dusche verläßt, zieht mit einer Gummilippe ordentlich die Wände und Fliesen ab. Und am Ende werden noch mit dem Fußhandtuch die Armaturen etc. abgetrocknet.. Alles nur eine Sache der Gewohnheit und alles ohne aggressive Reinigungsmittel! Eine Bekannte sagte spaßeshalber, ob wir denn unsere Dusche überhaupt nemutzen würden??
6
#18
5.3.14, 23:08
Vielleicht gibt es ja meinen Tipp schon, aber ich benutze für die Dusch wände schon seit langer Zeit ganz einfach Klarspüler von der Geschirrspülmaschine. Das erste Mal habe ich Küchenkrepp in Klarspüler eingeweicht und die Blätter auf die total verkalkten Scheiben gepappt. Nach ca. 30 Minuten habe ich die Kreppblätter runter genommen und mit einem nassen Lappen alles sauber gewischt. Wo ich noch Kalk gesehen habe wurde der Vorgang wiederholt und siehe da, ich habe blitzblanke kalkfreie Duschwände.
1
#19 Schnuff
5.3.14, 23:23
@lillifink: eine halbe Flache billige Cola in`s Becken kippen,über Nacht weichen lassen,mit der Bürste nachschrubben und
schon ist der Kalk und Ablagerungen weg.
Probiers aus.
LG
P.S. : oder Du hast Reinigertabletten für 3.Zähne zu Hause,wie schon erwähnt.
#20
6.3.14, 07:21
Entkalkerstab.com
das einzige was hilft!
#21
6.3.14, 07:22
@lillifink: Entkalkerstab.com das einzige was hilft
2
#22
6.3.14, 08:42
@Upsi: Super, das funktioniert natürlich so gut, wenn man kein kalkhaltiges Wasser hat, denn wenn einmal über 20 Härtegrade im Wasser sind, dann nützt leider das beste Microfasertuch bzw. Abzieher leider nichts! :-(
#23
6.3.14, 08:44
@tigeroma: Wieviel Härtegrade habt ihr denn???
-1
#24
6.3.14, 08:48
@Womo:
stark verkalkte Toiletten oder Duschwände sind mit dem Entkalkerstab.com überhaupt kein Problem! Um Mischbatterien herum ein Traum, der geht wir durch Schnee! je mehr Kalkauftrag vorhanden desto schöner das Ergebnis!
und das alles ohne Chemieeinsatz! schaut euch die Page an! ich habe soviel Entkalker schon gebraucht, alles ins Wasser und weg! das einzige was hilft ist mit dem Stab kratzen.
#25
6.3.14, 09:14
Wo soll man den Stab in Deutschland kaufen können?
#26
6.3.14, 09:19
www.entkalkerstab.com

EU weiter Versand möglich!
#27
6.3.14, 09:39
in der Suchmaschine entkalkerstab eingeben!
#28
6.3.14, 09:57
Ich habe meine gesamte Dusche samt WC-Schüssel mit Suwelit (googeln) imprägniert. Das ist eine Nano-Beschichtung. Da setzt überhaupt nix mehr an. Immer sauber.
1
#29
6.3.14, 10:22
Naja der Entkalkerstab ist bestimmt gut, aber die gesamten Duschwände im Haus damit abzufriemeln wäre mir etwas zu stressig. Kalk am Wasserhahn und im WC ist aber auch was anderes als an der Duschwand aus Glas oder Plexiglas.
#30
6.3.14, 10:47
@Lippoldt: probiere ich aus danke
#31
6.3.14, 11:02
@Schnuff: Deine Empfehlung ist nicht neu (nachzulesen bei FM).
Habe beides probiert - leider ohne Erfolg.
#32
6.3.14, 11:46
Wir hatten vor 20Jahren in einem Ort mit über Gesamthärte gewohnt. Duschvorhang und Duschwanne sahen bei einer Familie mit 3 Schulkindern nicht immer topp aus. Eines Tages hatte ich eine Wolldecke in der Duschwanne zusammen mit einem Spritze Wäscheweich (Marke? keine Ahnung mehr) nachspülen wollen. Nachdem ich diese dann endlich raus hatte - Wasser abgelassen - und meine Duschwanne strahlte wie neu. Ich habe es dann auch bei dem Duschvorhang probiert (den ich sonst immer in der Waschmaschine gereinigt hatte) und diesen in einen Eimer mit Weichspüllösung gestopft; noch 1-2 Std. stehen lassen - der Kalk war weg und der Duschvorhang war auch am unteren Rand wieder weich.
#33
6.3.14, 11:51
Saubere weiße Kacheln bekommt man auch, wenn man die Kacheln mit SCHIMMEL EX einsprüht --- nach Einwirkzeit mit heissem Wasser abspritzen ... abziehen und gut is...
#34 Beth
6.3.14, 12:28
Meine Schwägerin nimmt immer Zitronen zum entkalken. Sie tut die durchgeschnittenen Zitronen auch in die Geschirrspülmaschine. Angeblich hat sie nie was verkalkt. Ich habe es noch nicht probiert, bin mehr für Chemie.
2
#35 onkelwilli
6.3.14, 13:00
Säure löst Kalk. Auch Champagner enthält Säure. Müsste also auch damit gehen.
Aber im Ernst: Es genügt der billigste Essig oder Essigreiniger. Warum immer wieder die Verwendung von echten Zitronen angepriesen wird, ist mir ein Rätsel.
Für die Zitronensäure aus dem Drogeriemarkt wird übrigens keine einzige Zitrone geopfert, die wird synthetisch hergestellt. So, wie auch für Ameisensäure keine Ameise dran glauben muss.
1
#36
6.3.14, 16:32
@Upsi: genau so mache ich es auch und dann setzt sich erst gar nichts an! So viel Zei- und Geldersparnis.
1
#37
6.3.14, 16:32
Hier gab es mal den tollen Tipp, die Duschkabine/-wand mit Klarspüler für die Spülmaschine einsprühen und der ist echt klasse. Einsprühen, etwas wirken lassen, abspülen, vorher bei sehr "alten" Kalkflecken mit einem weichen Lappen drüber reiben und dann erst abspülen. Ist echt klasse und meine Kunststoffkabine dankt es mir, mit einem Kratzschwamm wäre die nämlich total verkratzt. Das mag bei Kacheln und Glaswänden funktionieren, nicht bei Kunststoffwänden. Seit ich den Tipp damals gelesen habe, steht immer eine Sprühflasche mit Klarspüler im Bad.
#38
6.3.14, 16:41
@Womo: Da muß ich Dir leider wiedersprechen.
Ich habe laut Prüfung, den härtesten Grad...und es funktioniert mit dem Mikrofasertuch, wenn man es denn auch immer gleich macht !
#39
6.3.14, 16:41
@Liebe Upsi! Ich gratuliere Dir heute herzlich! Und wünsche Dir allzeit blanke Dusche!
#40
6.3.14, 18:50
Auch von mir herzliche Glückwünsche, Upsi!
#41
6.3.14, 23:30
Womo, ich kenn den Härtegrad nicht!
Aber wenn ich meinen Wasserkocher nicht nach einer Woche entkalke, finde ich am Boden meiner Teetasse lauter kleine Kalkbröckchen.. Es scheint sich also um ein ziemlich hartes Wasser zu handeln!
2
#42 xldeluxe
7.3.14, 04:56
Ich habe eine lustige PN bekommen und würde sie gerne mit Euch teilen, da auch ihr angesprochen seid:

[QUOTE]Nachricht von BobderBaumeister weitergeleitet

Nuja, kein Wunder dass aus dem Leim geht, wer Tag und Nacht in diesem Forum für geistig minderbemittelte rumlungert. Muss ja ein armseliges Leben sein, wenn nur noch FM als Lebenszweck bleibt.
FM, wie passend, kann auch für Frankensteins Monster stehen, uahhhh. :lol:
Intelligente Menschen werden hier ja sofort rausgemobbt, damit die Herrschaft der geistig Armen bestehen bleibt.
[/QUOTE]
1
#43
7.3.14, 14:32
@lillifink:
Hallo,
ich habe mal gehört, dass Vollwaschmittel helfen soll, wenn man das eine Weile einwirken lässt. Ich hoffe, das hilft.
Grüße!
1
#44
7.3.14, 15:35
@xldeluxe:Er muß es ja wissen, denn er lungert ja auch sehr oft bei uns "geistig Minderbemittelten" rum! Aber vielleicht sieht er es ja auch ganz anders, und es sollte ein Lob sein, wie toll hier alle sind. Jeder kann sich das für ihn Passende raussuchen!
2
#45
8.3.14, 08:34
@PetraHuber77: Ich bin gelernter Gebäudereiniger,und arbeiter seit mehr als 35 Jahren in diesem Job. Ich habe Fortec noch nicht ausprobiert. Allerdings habe ich der Produktinformation entnommen, dass dieser auf Phosphorsäurebasis steht.
Diese ist nicht zu unterschätzen, speziell wenn Laien damit arbeiten.
PSA ( Persönliche Schutzausrüstung) ist hier dringlich angeraten. Sprich: Handschuhe, Augenschutz usw.

Allgemein ist zu sagen, dass für den normalen Hausgebrauch, Zitronensäure ausreicht. Auftragen, einwirken lassen und dann abwaschen. Gegebenenfalls wiederholen.
Naatürlich ist vorbeugen dass beste. Nach dem Duschen mit einem Abzieher das Wasser entfernen, Rand nachgehen mit einem Microfasertuch. Aber erklär dass mal den Kinder :-)
1
#46
8.3.14, 10:30
Hallo ihr lieben ich verwende zum Putzen nur noch K2r backofenreiniger ( von rossmann) hilft gegen alles Kalkflecken an der Duschwand,Küchenschränke ,Spüle und Toiletten . Einfach einsprühen etwas abwarten der schaumfilm löst jeden Schmutz oder Kalkablagerungen Danach mit warmen Wasser und Microfasertuch Reste bearbeiten fertig. Seitdem macht selbst mir wieder putzen Spaß kinderleicht und man spart viel zeil und braucht keine anderen Reiniger mehr weil es wirklich für alles nützlich ist. Habe diesen Tipp mal vor längerer Zeit bei Fm gefunden bin seit dem begeistert
#47 Schnuff
8.3.14, 11:44
@Willibaer: wußtest Du,dass Du den Backofenreiniger auch für`s Auto nehmen kannst,für die Alufelgen?
Stand mal bei FV.
LG
#48
8.3.14, 11:55
@Schnuff: daran habe ich ja noch garnicht gedacht an die Autofelgen super Hinweis Fuer mich ist der Backofenreiniger das Putzmittel Nr . 1 so viele Möglichkeiten ihn zubenutzen . Danke nochmals fuer deinen Hinweis 😃
#49 Schnuff
8.3.14, 12:51
@Willibaer: gern geschehen.Freue mich,das ich Dir helfen konnte.
LG
#50
8.3.14, 15:14
@Willibaer: Ist der Backofenreiniger denn auch einigermaßen umweltfreundlich? Die große Chemiekeule wollen wir ja alle nicht mehr schwingen.
#51
8.3.14, 16:46
Ich nehme nur den Backofen Grillreiniger von K2r dieser ist lebensmittelsicher, geruchtuchlos und enthält kein Ätznatron. Ist von ökotest als sehr gut bewertet worden Test ist allerdings von 1/2012 wird auch von allen empfohlen . ( will nicht unbedingt Werbung machen deshalb nur die Anfangsbuchstaben Baukn. AE.. Siem... Bos.. und Küppe..... Das Backofenspay kostet ca 2,50 €. Und man kann wirklich alles damit reinigen nehme es schon einige Jahre und man ist ruck zuck fertig .
#52
8.3.14, 18:46
@Willibaer: Vielen Dank für die Antwort! Das werde ich demnächst besorgen. Hoffentlich habe ich auch so viel Erfolg damit. Denn ich muß gegen einige Verkalkungen doch sehr kämpfen, obwohl ich regelmäßig putze. Wahrscheinlich ist unser Wasser sehr hart.
1
#53 BarbaraFranke-Dzialowski
9.3.14, 12:39
@Upsi: Da muß man aber viel Zeit haben oder nur einmal im Monat duschen 😊
#54
13.3.14, 14:38
@lillifink:

Als wir eingezogen sind haben wir ein entsetzliches Klo vorgefunden. Der Dreck oben ließ sich ja noch entfernen aber unter dem Wasser im Ablauf hatten wir keine Chance. Unser Installateur hat uns den Tipp gegeben ein kleines Glas (ca. 150 ml) flüssigen Rohrreiniger reinzuschütten und dann einwirken lassen. Nach 1 - 3 Stunden mit der Bürste den Belag entfernen und mehrmals spülen. Dies ist aber nicht als Dauerreinigung zu empfehlen aber um den ersten Dreck wegzukriegen war es sehr hilfreich. Seit wir immer das Klo ganz normal putzen haben sich solche Beläge auch nicht mehr gebildet.

LG
#55 Dora
13.3.14, 15:13
@susant: wenn ich so eine Wohnung angeboten bekäme, wo das Klo dermaßen versüfft ist, würde ich darauf bestehen, vom Eigentümer ein neues Klo eingebaut zu bekommen, ansonsten käme die Wohnung für mich nicht in Frage.
#56 Schnuff
14.3.14, 00:05
@Dora: genau das gleiche wollte ich eben auch schreiben.Es ist eine Zumutung vom Vermieter oder Eigentümer,jemanden solch eine Wohnung überhaupt anzubieten.
LG
#57
18.3.14, 16:42
@Dora:

Ich gebe dir absolut Recht. Diese Wohnung wäre für uns eigentlich auch absolut nicht in Frage gekommen. Unser Wohnungsmarkt ist leider dermaßen schlecht, sodass man echt froh sein kann überhaupt was zu bekommen. Nachdem mein Allerliebster auch noch versetzt wurde standen wir sehr unter Zeitdruck und waren auch an eine bestimmte Gegend gebunden. Also haben wir in den sauren Apfel gebissen und haben die Wohnung genommen. Bei uns stehen die Vermieter absolut besser da und eben auch am längeren Hebel.
Manchmal kann man sich nicht alles aussuchen - auch wenn man es gerne möchte.

Was hättest du denn an so einer Stelle gemacht?

LG
#58 Dora
18.3.14, 17:35
@susant: ganz einfach: vom Eigentümer ein neues Klobecken verlangt.
#59
27.3.14, 16:12
@Schnuff: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
#60
27.3.14, 16:16
@xldeluxe: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich hoffe, daß die Angaben bei Dir und Schnuff stimmen. Denn bei irgendjemandem steht als Geburtsjahr 1915, und das kann ich nicht so richtig glauben.
Also: Euch beiden einen schönen Geburtstag und ein glückliches neues Lebensjahr!
#61 Schnuff
27.3.14, 20:22
@Maeusel: das ist ganz lieb von Dir! Danke schöön !
#62 Schnuff
27.3.14, 20:23
@xldeluxe: Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag!!
Schnuff
#63
27.3.14, 20:27
@Schnuff: alles Gute
#64 Schnuff
27.3.14, 20:30
@glucke1980: vielen lieben Dank.Möchtest Du Dich jetzt revangieren?
Schnuff
#65
19.9.14, 13:13
Ich habe schon alles m?gliche probiert, dachte schon wird nix mehr und jetzt habe ich einfach ein Sp?lmaschinentab mit Handschuh genommen und so an der Duschwand geschrubt. Direkt war der Kalk weg ohne Einwirken lassen oder ?hnliches. Den Tipp habe ich von meiner Mutti abgeschaut die letztens mit so einem Tab mein Keramikfeld sauber gemacht hat.
#66 MarionH
15.10.14, 20:43
@PetraHuber77: Wo gibt es den Fortecreiniger zu kaufen?
#67
14.11.14, 07:40
Wir haben eine Dampfdusche vom Vormieter übernommen die stark verkalkt war.Ich hab viele Sachen probiert Essig,Kalkreiniger auch ganz scharfe vom Krankenhaus und Sanitärfirmen und nichts hat geholfen.
Gestern habe ich dann noch die Reinigungspaste von Reinzeit probiert und siehe da der Kalk löst sich. Es riecht auch nicht und ist rein pflanzlich :-).Ich kanns kaum glauben.
#68
17.6.16, 14:53
Mal ein Update hier, hab mich damit länger beschäftigt. Jedes Wasser ist ja mehr oder weniger kalk-haltig. Damit haben Kaffemaschinen, Waschmaschinen und natürlich Glaswände an Duschen bzw. Duschabtrennungen zu kämpfen. Der Kalk kann grundsätzlich mit leicht säurehaltigen Reinigungsmitteln gelöst und entfernt werden, also zum Beispiel mit einem Citrus- oder auch einem Essigreiniger. Um eine schnelle Neueinschmutzung zu vermeiden, kann man Glaswände versiegeln.Glasversiegelungen basieren meist auf Silikonölen oder modifizieren Polimeren. Mit dem Begriff Glasversiegelung finden sich entsprechende Produkte wie beispielsweise von Carron, Lasermax oder Cleanglas. Manche Hausfrauen nehmen auch Klarspüler. Da sollte man aber darauf achten, ausreichend zu verdünnen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen