Haselnusskranz

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten Teig

  • 300 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backin
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanillin
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch

Alles zu einem dicken Teig verarbeiten, Knethaken sind angebracht.

125 g Backfett in Stückchen schneiden und untermischen.

Zutaten Füllung

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 4 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • 3-4 EL Wasser

Zubereitung

  1. Teig durchkneten, dann ausrollen, ca. 1/2 cm dick (Tipp: gleich auf dem Backpapier ausrollen dann ist er leichter aufs Blech zu bringen!).
  2. Die Zutaten für die Füllung bis aufs Eiweiß in eine Schüssel geben und alles miteinander vermengen, das Eiweiß steifen, gleichmäßig unter die Masse rühren.
  3. Diese Masse auf den Teig geben, ein wenig Rand lassen, diesen mit etwas Ei oder Wasser bestreichen, damit er klebt.
  4. Gleichmäßig aufrollen und die Enden verbinden. Den Kranz mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen 175-200 Grad 45 Minuten backen.
  5. Damit er nicht so aus der Form geht, kann man einen Backring darum befestigen, muss aber ein großer sein, oder man lässt ihn so wie ich einfach rund auf dem Backblech ohne Form backen.
Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
11.11.13, 23:33
Das wird ich speichern und auf jeden Fall nach backen.
Meine omi hat immer ein nusskränzchen für mich gebacken. Leider kein Rezept hinter lassen, dein Rezept hört sich so an als könnte er es sein! Lieben gruss
#2
15.1.14, 07:48
Ob das Rezept wohl auch mit Mandeln funktioniert? Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar!
#3
15.1.14, 08:40
Klar geht das auch mit Mandeln!
#4 Schnuff
15.1.14, 14:40
Ich habe ein Rezept für einen Haselnusskranz,der wird vor dem backen mit einem sehr scharfen Messer zickzack förmig eingschnitten.Ob es das gleiche Rezept ist?
Ich werde ihn auf alle Fälle nachbacken,das Rezept hört sich sehr lecker an.
Die Idee mit dem Tortenring ist klasse!
LG
#5
15.1.14, 15:35
Bis auf einen kleinen Unterschied (1/2 Eigelb, 1 Eiweiß) backe ich diesen Haselnußkranz aus dem Dr. Oetker Backbuch, Auflage 21, seit mindestens 40 Jahren.
Mein Haselnußkranz wird, wie von Schnuff beschrieben, mit einem scharfen Messer zickzackfürmig in gleichmäßigen Abständen etwa 1/2 cm tief eingeschnitten.
Also: Neu ist das Rezept nicht.
Der Kranz schmeckt sehr lecker, auch wenn er ein paar Tage alt ist.
Mir fällt auf, dass in letzter Zeit immer öfter Rezepte veröffentlicht werden, die in bekannten Foren ganz leicht nachzulesen sind.
Lieber wären mit selbst kreierte Rezepte - also etwas Neues.
#6
15.1.14, 17:02
Werde ich auf jedenfalls nachbacken,klingt sooo lecker,Danke für den Tipp:-)
1
#7
15.1.14, 20:12
Super ! Klingt einfach und schnell zum nach backen ;-)
#8
16.1.14, 07:28
Kommt in den Teig kein Quark?
#9
16.1.14, 07:31
@cinderella: Hallo
Du machst ja einen Quark-Öl Teig und bei dem oben genannten Rezept ist ja ohne Quark. Meinst du das ist richtig?
#10 marasu
16.1.14, 07:43
Ich vermisse beim Teig Butter oder Öl.

edit: wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)
steht 2 Zeilen drunter
#11
16.1.14, 12:47
@akire64: Meinst Du wirklich meinen Beitrag (Nr. 5)? Ich habe da nichts von einem Quark-Öl-Teig geschrieben.
Der Einfachheit halber hier mein Rezept:
Teig:
300 g Weizenmehl
6 g (2 gestrichene TL) Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Ei
2 EL Milch oder Wasser
125 g Butter oder Margarine

Füllung:
200 g gemahlene Haselnüsse
100 g Zucker
4-5 Tropfen Backöl Bittermandel
1/2 Eigelb, 1 Eiweiß
3-4 EL Wasser
Zum Bestreichen:
1/2 Eigelb
1 EL Milch zum Verquirlen
Zubereitung für den Teig:
Mehl und Backpulver mischen und auf ein Backbrett (Tischplatte) sieben. In die Mitte ein Vertiefung drücken, Zucker, Vanillezucker, Ei und Flüssigkeit hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf das in Stücke geschnittene kalte Fett geben, es mit Mehl bedecken und alle Zutaten schnell zu eínem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn eine Zeitlang kalt stellen. Den Teig zu einem Rechteck von etwa 35 x 45 cm ausrollen.
Für die Füllung:
Haselnußkerne, Zucker, Backöl, 1/2 Eigelb und Eiweiß mit so viel Wasser verrühren, dass eine geschmeidige Masse entsteht. Diese mit dem Teigschaber auf den ausgerollten Teig streichen. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen, als Kranz auf ein gefettetes Backblech (ich benutze Backpapier) legen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und den Außenrand in gleichmäßigen Abständen ca. 1/2 cm tief einschneiden.
Backzeit je nach Ofen ca. 45 Min.
Als Veränderung die Haselnußkerne mit 120 g (etwa 6 gestr. EL) Bienenhonig, dem Backöl, dem 1/2 Eigelb und 2-3 EL Wasser verrühren.
#12 Schnuff
16.1.14, 14:09
@cinderella: Hallo,
ganz genau,das ist das Rezept aus dem Dr.Oetker Backbuch,das backt meine Mutter auch immer zu besonderen Anlässen.
LG
#13
16.1.14, 20:38
@cinderella: vielen lieben Dank

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen