Hausgemachter Eierlikör

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Die Menge ergibt ca. 1 Liter Eierlikör.

Zutaten

  • 10 frische Eigelbe
  • 300 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker (wer mag kann auch 2 ausgekratzte Vanillestangen nehmen)
  • 300 ml Schlagsahne
  • 400 ml Korn oder Doppelkorn

Zubereitung

  1. Die Eigelbe in einer Metallschüssel schaumig schlagen und den Zucker und Vanillezucker unterrühren.
  2. Das Ganze dann auf einen Topf mit heißen Wasser (Wasserbad) stellen und unter stetigem Schlagen, die Masse erhitzen. Dadurch löst sich der Zucker besser auf (ob der Eierlikör dadurch haltbarer wird, weiß ich nicht, vielleicht hat man ein "besseres" Gefühl wegen den rohen Eiern - das diese ganz frisch sind versteht sich aber von selbst!).
  3. Ich habe die Temperatur nicht gemessen, aber man konnte noch die Fingerprobe machen. Auf jeden Fall mild erhitzen, damit nicht Rührei daraus wird.
  4. So, nun die Sahne dazu geben und den Korn. Alles gut rühren, bis der Zucker komplett gelöst ist. Das war nun schon alles.
  5. Den Likör jetzt noch durch ein engmaschiges Sieb in Gläser oder Fläschchen abfüllen. Bei mir wurden es 4 mittlere Marmeladengläser voll. Im Kühlschrankk lagern.

Hab gerade mal probiert und ja, einfach nur lecker. Ich glaube der hält sich nicht lange, da aber noch Korn da ist, mache ich nächste Woche nochmals eine große Flasche davon.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1 Cally
10.4.12, 05:59
Ich hab nach diesem Rezept mal zwei Flaschen Eierlikör gemacht, mit denen ich dann meine Kolleginnen nach einem Essen hier bei mir "abgefüllt" habe... Die Mädels schwärmen heute noch davon, wie lecker und vor allem süffig der war! Wer gekauften Eierlikör schon mag, wird diesen hier lieben! Kein Vergleich, er schmeckt wesentlich besser!
Tipp nebenbei: Schon 1-2 Wochen vor dem Trinken herstellen, im Kühlschrank lagern und jeden Tag einmal durchschütteln - er wird täglich ein klein Wenig cremiger in der Konsistenz.

Tolles Rezept, danke Zartbitter!
-1
#2
10.4.12, 11:28
Hast recht Cally !. Durchs Stehen wird er etwas dicker. Finde da hat er dann die richtige Konsistenz, denn ich mag nicht den ganz so dicken Eierlikör der so puddingartig ist.So ist er dann genau richtig.
4
#3 Cally
10.4.12, 12:07
Genau, durch's Stehen wird er etwas dicker... ;o))

Sorry für die Entgleisung, aber ich lieg' gerade quer über der Tastatur vor lachen...
1
#4
10.4.12, 21:37
Ich lieg mit....!!!!Habe nur einmal Eierlikör selbst gemacht nach einen Rezept von Horst Lichter...., lecker..., aber da mußte ganz Hochprozentiger ran und der Apotheker hat mich ganz "schief" angesehen....
Da gefällt mir Dein Rezept auch sehr gut und es wird zur passender Gelegenheit ausprobiert. Und mir bleibt der Blick vom Apotheker ( na Du wirst ja wohl kein Alki sein , und wozu brauchst Du das ?) erspart. Danke !!!
-1
#5
10.4.12, 21:59
@Cally: böses, böses Mädchen du !. Ich schmeiß mich weg,,,, auf was du alles kommst, find ich super.
#6
10.4.12, 22:01
@Anglerin: außerdem ist der Alk aus der Apotheke schweineteuer. das geht mit dem Korn genauso gut. Probiers mal aus, also mir schmeckt er super, heute auf Eis mit Sahne, lecker :)
3
#7
16.6.13, 21:11
Auch hier wieder bekomme ich 18 rote Daumen - ich frage mich für was ???
Vielleicht kann mir das mal ein kompetenter FM-ler sagen !. Scheinbar hab ich deshalb so ein schlechtes Karma.
1
#8
17.6.13, 14:46
@Zartbitter: ja, dein Karma ist deshalb im Minus.
Denn wenn du grüne Daumen bekommst, zählt es plus und die roten Daumen minus.
Aber wie wir schon oft hier festgestellt haben, sind ein paar "Schätzchen" unterwegs, die sich deine Kommentare in Serie ansehen, um dann rote zu verteilen. Dabei ist es egal, was du schreibst. Wenn jemand einen unschönen Kommentar geschrieben hat, denke ich, sollte er auch mal rote Daumen gekommen. Aber nicht für jeden Kommentar.
Und wie Oma Duck es schon richtig beschrieben hat. Es ist keine Abstrafung, sondern es heißt "gefällt mir nicht".
Das haben aber diejenigen oder derjenige vielleicht noch nicht verstanden.
Genauso unschön sind die Ewigen, es ist aber toll und wundervoll. Man glaubt es nur oft nicht.
Wer keine Lust hat, sich an den "Gesprächen" zu beteidigen, der soll es einfach lassen.
Auch wenn immer wieder lamentiert wird, es passt nicht zum Tipp. Auch da schon oft wiederholt. Gerade der Austausch ist ja interessant. Für manche aber scheins nicht.
Deshalb ärgere dich nicht. Es gibt ja auch eine ganze Menge rote Daumen Vernichter!! Das dürfte diejenigen, die für die roten gesorgt haben, nicht unbedingt erfreuen.
#9
17.6.13, 15:57
@Anglerin: es ist erstaunlich, dass man noch Alkohol in der Apotheke bekommt.
Dein Kommentar ist ja auch schon etwas älter (10.04.12).
Ich kann mich noch erinnern, das dieses Gesicht bei den Apothekern vor 10-15Jahren Gang und Gäbe war.
Normal wird dieser Alkohol nur an die Pflegedienste abgegeben.
Denn wer braucht als Privatmann/frau den hochprozentigen Alkohol, außer für selbstgemachten Eierlikör?
#10
17.6.13, 18:23
@lm66830: es gibt seltsame Apotheker... Ich brauche Ethanol z.B. in kleinen Mengen zum desinfizieren - oder um das mir sonst zu stinkige Rasierwasser zu verdünnen
#11
17.6.13, 18:35
@chris35: wenn du das Glück hast, den Apotheker deines Vertrauens zu haben, denke ich, wird er noch nicht mal irritiert gucken. Stinkige Rasierwasser, also bitte. Es gibt doch so schöne Herrendüfte.
Keiner kommt doch wohl auf die Idee, dieses hochprozentige Zeug unverdünnt zu "geniessen".
1
#12
10.8.16, 12:54
👍 hab ihn nach deinem rezept emacht, allerdings mit wirklich frischen eiern(eigene hühner) und 70 %igem selbstgebrannt, auahauaha 😂 aber seeehr gut, werd ich wieder machen. lg 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen