Hautdesinfektionsmittel gegen Fußpilz

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein gutes Mittel gegen Fußpilz ist Hautdesinfektionsmittel (250ml) aus der Apotheke. Einfach vor dem schlafen gehen die betreffende Stelle einsprühen und nach ein paar Tagen verschwindet der Fußpilz langsam.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1 Dr med
30.12.09, 12:49
Ne entsprechende Fusspilzcreme (z.B. Canesten) hilft noch besser und ist genau fuer diesen Zweck gedacht.
Desinfektionsmittel reizt die Haut und sollte auch nur auf intakte Haut aufgetragen werden.
1
#2 Klaus
31.12.09, 02:59
1. Und wenn man am Fusspilz etwas rumkratzt und dadurch schon leicht offene Stellen hat merkt man das sofort :-)

2. Desinfektionsmittel kann auch wunderbare Allergien auslösen und sollte nur dann angewandt werden wenn es nötig ist.

3. Fettet eine passende Creme wie Canesten die durch den Pilz meist rissige Haut.

Meiner Meinung nach kein guter Tip
#3 Gabi
1.1.10, 20:25
Was auch noch hilft ist Teebaumöl.
Es wirkt Pilztötend.
#4
21.8.10, 09:45
Ich schließe mich den Tipp von Gabi an. Allerdings noch mit einer wirkmäßigen Steigerung: Teebaumöl bzw. Melaleuka in Jojobaöl verbessert die Wirkung und hat auch gleich hautpflegende Eigenschaften. Mit einer Canesten-Salbe, die eigentlich dafür gedacht ist, habe ich so meine ganz persönlichen Erfahrungen....
Nur so viel, wochenlang draufgeschmiert.....
#5 Anne
26.8.10, 10:12
@ ich war zur kur - bilde mir ein - einen fußpilz angelacht zu haben - wie und woran erkenn ich das- ? der Zehnagel hat milchig weisse flecken und streifen
#6
9.5.11, 07:11
@Anne:

Da aus der Ferne ohne es gesehen zu haben, keine Diagnose möglich ist, zeige es bitte einem Hautarzt.
Dieser kann dir dann, falls notwendig, das richtige Mittel verschreiben.

Einen Fußpilz bekommt man, wenn man eine vorgeschädigte Haut hat. D. h. in winzige Risse oder durch das Baden oder Schwitzen aufgeweichte Haut können die Pilzsporen eindringen und ihr Unwesen treiben.

Wichtig:
Nach dem Duschen trocken föhnen zwischen den Zehen, danach eincremen, so oft es geht raus aus den Schuhen und Strümpfen, mehrmals täglich Schuhe wechseln, Schuhe austrocknen lassen (nur alle 2 Tage anziehen), täglich frische Strümpfe (am besten kochbar), spezielles Desinfektionsspray (Pumpspray) für Schuhe verwenden.

Einen Nagelpilz bekommt man nicht so schnell wie einen Fußpilz. Das dauert Monate bis Jahre, bis man das merkt.
#7
9.5.11, 07:12
@Dr med:

Kann dir nur beipflichten.
1
#8
15.8.11, 11:08
Alles richtig, ich hab da so meine Erfahrungen machen müssen.
Ganz wichtig ist wo auch immer ein Pilz ist, eine gesunde Haut. viele Dinge helfen bei einer gesunden Haut. Ich fahre viel und hab sogar schon, durch die lange Fahrt, einen Pilz an den Beinen gehabt.
Ganz wichtig ist erstmal die Hautpflege. Wer viel badet braucht auch eine gute Creme danach. Canesten usw. Helfen natürlich aber ist die Haut rissig oder bei älterer Haut nicht mehr so gesund, ist es viel wichtiger eine gute fettende Creme zu verwenden. Ich hab natürlich eine Lieblingscreme, aber so wichtig ist das nicht. Mein linker Fuß ist gesund keine Probleme, nur der Rechte macht ständig Sorgen. Da ist einfach die Hautschicht nicht so gut.
Badesalz Fußpilzsalbe oder Essig sind ok. Aber die Kleidung noch viel mehr. Ich nehme einen Hygienespühler als Zusatz, dass hat mehr geholfen als alles Andere. Die Wäsche immer ganz trocknen nie Klamm in den Schrank legen.
Ich finde hier sehr gute Tipps weiter so, aber denkt an Euren Körper denn er trägt den Geist ein Leben lang.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen