Hautpflege bei unreiner Haut

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine bisher beste Erfahrung bei meiner unreinen Haut : Weniger ist mehr. Klingt ganz einfach, und bei mir war es auch so.

Ich benutze jetzt seit zwei Jahren zum Reinigen des Gesichts nur noch warmes Wasser und ein Mikrofasertuch (und zwar ein ganz normales, also eins, was man auch zum Putzen nehmen könnte), und sonst so gut wie nichts.

Wenn es irgendwo trocken ist, etwas Avocadoöl, wenn eine Stelle fettig ist, ein Wattepad getränkt mit starkem, schwarzen Tee, und ein- bis zweimal in der Woche eine Maske aus simpler Backhefe mit Naturjoghurt.

Bei meinen ersten Fältchen an Stirn und Augen auch mal eine Maske mit Avocadomus. Mein Hautbild ist besser denn je, weniger Rötungen, keine Pickel mehr (außer ab und an mal hormonbedingt, aber selbst dann viel weniger als früher). Und der böse Fettglanz ist auch fast weg.

Kosmetikkonzerne werden dies wahrscheinlich gar nicht hören mögen, werden uns doch Wunder über Wunder versprochen von all den Reinigungs- und Pflegemittelchen... :)

Ich bin schon über dreißig, aber ich hatte immer mit fettiger und unreiner Haut zu kämpfen, auch weit weg von der Pubertät. Vielleicht wird richtig unreine Teenagerhaut anders reagieren, aber bei mir hat dieses "zurück zum weniger" wirklich gut geholfen.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


8
#1 xldeluxe
16.6.14, 20:54
Da kannst Du schon Recht haben, allerdings kann ich mit 57jähriger ziemlich faltenfreier Haut behaupten, dass die Pflege rund ums Auge mit nährender Creme
dringend ab Deinem Alter angeraten ist:

Ich denke mal, dass ich ca. 30 Jahre besondere Aufmerksamkeit auf die Haut rund um meine Augen lege und sich das jetzt im "Alter" ausgezahlt hat: Keine Fältchen und ich kann jederzeit den Beweis liefern.

Aber da es in Deinem Tipp um Hautpflege bei fettiger Haut ging, stimme ich dem voll zu: Weniger ist mehr!
1
#2
16.6.14, 20:59
@xldeluxe: darf ich fragen welche Creme du benutzt hast? Ich bin jetzt 33 und verzweifelt daran weil meine Stirn lauter falten hat und Augen auch :/
4
#3
16.6.14, 21:07
@xldeluxe:
Da gebe ich dir recht, um die Augen herum benutze ich deswegen auch des öfteren ein Öl, Avocado- oder Mandelöl meistens. Meinst du nicht, das das ausreicht? In den ganzen Cremes ist das einzige pflegende doch auch meistens nur das Pllanzenöl, das darin enthalten ist, oder?
7
#4 xldeluxe
16.6.14, 21:13
@Perla80 und lieblingstochter:

Ich benutze ganz schlichte no name Augencreme von DM, also die Hausmarke Balea.

Es gibt verschiedene Sorten, ich benutze meist die für extrem trockene Haut:
Urea Augencreme. Die habe ich am PC liegen, im Auto, in der Handtasche und verwende sie mehrmals täglich.

Bei einem Preis um 2 euro ist das durchaus vertretbar: Teuer ist nicht besser!

Bei Ölen habe ich Probleme, dass es in die Augen "kriecht" und ich dann irgendwann nicht mehr klar sehen kann.

Wenn es aber vertragen wird: Durchaus ist Öl gut für die Haut! Ich benutze Öl täglich für meine Fingernägel, die auch aufgrund verschiedener Medikamente sehr trocken sind.
2
#5
16.6.14, 22:12
Super vielen dank :-)
#6
16.6.14, 22:46
xldeluxe, was für eine Creme nimmst du um die Augen ?Danke schonmal für die Antwort:-)
1
#7
16.6.14, 22:52
ohhhh sorry. du hast schon auf die Frage geantwortet, habe es jetzt erst gesehen .Ich nehme auch eine Augencreme von Balea die blaue Aqua und finde die ist sehr reichhaltig .Ich mache auch öfters Gesichtsgymnastig soll ja auch straff halten ;-)lg
1
#8 xldeluxe
16.6.14, 22:53
@simbs:

Da haben sich die Kommentare wohl überschnitten, denn ich habe es schon gepostet:

Ganz einfache noname Produkte z.B. von DM oder Rossmann oder vom Discounter.

Es kommt nicht auf den Preis an, sondern darauf, dass man es regelmäßig macht und durchhält. Feuchtigkeit ist wichtig für die Haut rund ums Auge und am Abend etwas Reichhaltiges.

Bei Preisen um 2 Euro kann man mehrere Sorten ausprobieren.

Glaubt mir: Es lohnt sich!
1
#9 xldeluxe
16.6.14, 22:58
@simbs:

Die blaue Aqua Augen Roll-on habe ich auch, benutze sie morgens gegen evtl. Schwellungen wie auch die Aktivierende Augenpflege gegen Schwellungen.

Gegen Fältchen ist aber eine Creme für sehr trockene Haut besser, wie z.B. mit Urea oder für reife und sehr trockene Haut.
1
#10
16.6.14, 23:23
@lieblingstochter:

Da gebe ich dir absolut recht. Oft ist weniger mehr. Das ist auch meine Erfahrung.
Denke, dass die Haut unter Umständen auf viel verschiedene Hautpflegemittel irritiert reagiert. Aber da ist ja jeder Mensch anders.

Schwarztee hat eine gerbende Wirkung. Deshalb trocknet es dir die Pickel aus.
5
#11
17.6.14, 00:06
@xldeluxe: jap kann ich dir nur bestätigen, siehst noch seeeehr jung aus! Deine Creme muss ich mir jetzt auch mal besorgen bei dm. Ich benutze eigentlich keine Augencreme, sondern nur Nivea oder bebe, nur das reicht nicht mehr :( zur Zeit versuche ich auch oft auf dem Rücken zu schlafen :)))) denn seitlich sehen morgens meine Augen immer so zerknautscht aus :))) nur das halte ich nicht lange durch, denn ich bin gerne Seitenschläfer
7
#12
17.6.14, 00:46
@Perla80: Hi Perla, meine ganz private und eigene Beobachtung und Annahme ist, dass man Fältchen gar nicht beeinflussen kann, weil es genetisch fest gelegt ist, wieviele man bekommt. Zwei Ausnahmen gibt es: Zu viel Sonne und Rauchen.
Wie komme ich zu meiner Annahme? Durch Beobachtung. Meine Freundin, eine sehr attraktive Frau, hat mit etwas über 40 recht viele Falten. Ihre Mutter, mit knapp 70 immer noch attraktiv, hat wahnsinnig viele Mimik- und sonstige Falten. Meine Freundin pflegt seit sie 17 ist sehr ausgiebig!
Meine Mama ist mit ihren 70 fast faltenfrei, ich hab mit etwas über 40 sehr wenige Falten (hab aber genügend unter "Sonstiges" harrharr). Meine Haut ist eher ein "Stiefkind", ich pflege sie, wenn sie "spannt" und nicht wegen irgendwelcher Falten. Mein Tipp also: Nimm deine Haut wie sie ist, sei gut zu ihr, aber erwarte nicht, dass die Falten ausbleiben. Konzentrier dich auf etwas anderes, Attraktives, das dir an Dir gefällt - betone und liebe es. Liebe Grüße Rovolita
2
#13
17.6.14, 07:05
Ich denke allerdings auch, dass es alles eine Veranlagung ist (jedenfalls, was die Fältchenbildung an den Augen angeht).

Ich bin fast 66 Jahre und habe NIE um die Augen herum eine spezielle Pflege benutzt, aber von Falten ist auch nichts zu sehen. Das habe ich wahrscheinlich von meiner Mutter geerbt, sie hatte bis zu ihrem letzten Tag auch keine Fältchen oder Falten, obwohl sie auch nur ganz einfache Hautcreme benutzt hat, wenn sie denn überhaupt welche genommen hat.
#14 donnawetta
17.6.14, 08:22
Ich finde den Tipp super, vor allem für Ladies, die eine ganze Batterie von Kosmetikprodukten verwenden und da vielleicht von "runter" wollten. Ich kann Lieblingstochter sogar noch unterbieten ;-) - ich wasche mein Gesicht mit Wasser und Stückseife und verteile danach hauchdünn eine Bio Feuchtigkeitscreme auf der noch nassen Haut. Zum Abschminken verwende ich Bio-Sonnenblumenkernöl, danach wieder Seife, Wasser und Creme.

Ich habe es mein ganzes Leben lang nie groß anders gemacht (habe mal eine andere Creme oder andere Öle zum Abschminken verwendet) und bin mit 44 ziemlich falten- und völlig pickelfrei, trotz empfindlicher Haut und langen Neurodermitisphasen in der Jugend. Ich glaube daher auch, dass das Hautbild in erster Linie Veranlagungssache ist und in zweiter davon beeinflusst wird, ob man (zu) viel Sonne abbekommen hat und/oder grundsätzlich einen eher ungesunden Lebenswandel führt (Zigaretten, wenig Schlaf, zuviel Alkohol usw.)
3
#15
17.6.14, 08:55
Ich gebe den Vorposterinnen recht. Wie unsere Haut ist und sich entwickelt ist Veranlagung.

Noch ein Beispiel.
Als ich schwanger war habe ich meinen Bauch immer mit einer Spezialcreme gepflegt, damit es keine Dehnungsstreifen gibt.
Ich habe 3 Kinder und nicht einen Dehnungsstreifen.
Bin aber überzeugt, dass das cremen nichts genutzt hat, denn andere Frauen cremen auch und haben Streifen.

Es war aber trotzdem schön das zu tun, denn mein Mann hat das Abends immer übernommen :-)))
#16
17.6.14, 10:37
Ich finde den Tipp super. Als Kosmetikerin kann ich nur sagen: Weg mit dem Chemiekram! Fürchterlich sind die bekannten Marken im Drogeriemarkt (Außer die Naturkosmetik). Alterra kann ich empfehlen aus der Drogerie, sonst nix. Für das Gesicht gibt es auch spezielle Schwämmchen und Bürstchen, sowas kann ich immer empfehlen bei Aknehaut und LaRoche BB Cream aus der Apotheke, diese beruhigt die Haut enorm.
#17
17.6.14, 13:19
ich finde diesen tipp auch schön.und daran halte ich mich auch .merke es bei mir je mehr ich in meinem gesicht rum kleistere und meine das müsste noch mal geschmiert werden .die maske noch usw.je schrecklicher wurde die haut .nur rot und pickelig.jetzt tue ich nur das nötigste und sie sieht super frisch aus.
1
#18
26.6.14, 13:55
Genau so mache ich es auch wie im Tipp beschrieben Früher in der Pubertät alle Mittelchen ausprobiert, die extra noch die Haut entfetten, damit die Haut immer wieder neues Fett nachproduziert. Na dann Prost. Jetzt gibt´s nur noch warmes Wasser und ab und an mal eine Pflegecreme, mehr nicht. Ich bin jetzt übrigens schon 30 und werde von 99% aller fremden Menschen auf höchstens 19/20 geschätzt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen