Heidelbeertorte mit Quark | Frag Mutti TV

23×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Für den Tortenboden benötigt man:

  • 50 g Butter
  • 80 g Topfen (Quark)
  • 60 ml Öl (Sonnenblumenöl)
  • 200 g Weizenmehl glatt
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • eine Tortenform mit Öl ausgestrichen und bemehlt

Für die Topfencreme benötigt man:

  • 420 g Topfen (Quark)
  • 1 Pkg. Qimiq Vanille zu 250 g (oder 250 g Vanillepudding selbstgemacht)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Für das Tortengelee:

  • 1 Pkg. Tortengelee klar (ausreichend für 250 ml Flüssigkeit)
  • 250 ml Wasser
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 100 g Zucker

Beim Fertigstellen bzw. Zusammensetzen der Torte benötigt man:

  • 400 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • ein kleines Glas Johannisbeer Gelee

Zubereitung

  1. Für den Teig wird zuerst die Butter schaumig gerührt und dann kommen der Topfen und die restlichen Zutaten dazu.
  2. Der Teig wird dann in 2 Teile geteilt und wird mit den Fingern auf dem Tortenboden verteilt und danach ca. 10 Minuten bei 180 Grad goldbraun gebacken. Mit dem zweiten Teil verfährt man genauso.
  3. In der Zwischenzeit wird das Tortengelee je nach Hersteller zubereitet. Ich habe 250 ml Wasser mit 4 Esslöffel  Zitronensaft, 100 g Zucker aufgekocht und dann das Tortengelee Pulver darin aufgelöst.
  4. Für die Topfencreme wird zuerst das Qimiq cremig gerührt und danach mit Topfen, Zucker und Vanillezucker vermischt.
  5. Sobald der Tortenboden dann ausgekühlt ist, wird er mit Marmelade bzw. Gelee bestrichen. Der Tortenring wird dann aufgesetzt und die Topfencreme kommt darauf.
  6. Den Abschluss bildet wieder ein goldbraun gebackener Tortenboden den man leicht andrückt und der ebenfalls mit Marmelade bestrichen wird.
  7. Darauf verteilt man die frischen Heidelbeeren.
  8. Sobald das Tortengelee nur noch lauwarm ist, wird es löffelweise über die Früchte gegeben. Das Gelee über den Früchten erst erstarren lassen, dann das restliche darüber verteilen. Sollte es schon zu stark abgekühlt und daher dick sein, kann man es vorsichtig erwärmen bis es wieder flüssig wird.
  9. Das Tortengelee hält nun die Früchte auf der Torte und sorgt auch für bessere Haltbarkeit der Früchte und auch für frischeres Aussehen.
  10. Die Torte kommt dann für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank. Danach kann sie angeschnitten und verkostet werden.

Im Kühlschrank lässt sie sich bei Temperaturen zwischen 1 - 5 Grad ca. 3 Tage aufbewahren. 

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

63 Kommentare


#1
3.2.17, 17:32
Was bedeutet Qimiq?
Ansonsten hört das Rezept sich gut an!
#2
3.2.17, 23:20
@Maeusel: 
Sie sagt: Statt der Qimiq könnt ihr Vanillequark verwenden.
#3
3.2.17, 23:59
@xldeluxe_reloaded: Das habe ich gelesen. Trotzdem möchte ich wissen, was das bedeutet.
#4
4.2.17, 00:01
@Maeusel: Das sagt Tante Google: "Bei Qimiq handelt es sich um ein Produkt, das Rahm und Gelatine miteinander kombiniert"
#5
4.2.17, 00:21
Ich konnte mir unter dem Begriff Qimiq auch nichts vorstellen. Habe mal gegoogelt. **Link funktioniert nicht mehr**
#6
4.2.17, 00:23
@Maeusel: 

Dann musst Du mal goggeln bzw. wie hier: Goggeln lassen:

Tausende haben sich das schon gefragt und es gibt seitenweise Antworten und Erklärungen:

Qimiq ist ein Rahmprodukt mit 15% Fett, bestehend aus 99% Süßrahm und 1% Gelatine.  
#7
4.2.17, 00:25
Ich habe bereits gegoogelt. Link muss noch freigeschaltet werden.😄
2
#8
4.2.17, 00:49
@NFischedick: 
Haben viertelvorsieben und ich ja auch schon und die Erklärung bereits geliefert.
#9
4.2.17, 00:56
@xldeluxe_reloaded: Ja und ich liefer den Link dazu, damit andere User genauer nachlesen können. Schlimm?
3
#10
4.2.17, 00:58
@NFischedick: 
Nein, nicht schlimm, ganz im Gegenteil: Toll, wie Du das alles so herausfindest.
#11
4.2.17, 01:07
@xldeluxe_reloaded: Und anderen Usern dabei noch behilflich bin. Wie du siehst kann ich auch googeln.

Zum Rezept: Das hört sich echt lecker an. Wird bei Gelegenheit nachgebacken.
5
#12
4.2.17, 01:09
@NFischedick: 
Ja, ich sehe es. Das Googeln haben ganz viele Dir hier ja auch recht mühsam beigebracht 😂
#13
4.2.17, 11:40
Ich machs mir leichter, Tortenboden, darauf Paradiescreme, Blaubeeren und Tortenguß. Das ist aber die schnelle Variante, aber schmeckt auch lecker. Sallys Rezept ist natürlich feiner und aufwändiger. Vielleicht probier ich das im Sommer auch mal.
2
#14
4.2.17, 11:45
Vielen Dank für die Erklärungen des Begriffs "Qimiq"!
 Daß es dabei wieder einige Seitenhiebe gegeben hat, auch gegeb NFischedick, finde ich schade und völlig unnötig! Natürlich kann man googeln, aber man kann doch auch die anderen User fragen und so im Gespräch bleiben.
Sticheln ist bestimmt nicht die beste Art, miteinander zu reden!
11
#15
4.2.17, 13:47
@Maeusel: 
Ich sehe das anders:
In der Zeit, in der ich hier meine Frage verfasst habe, habe ich längst Google befragt und unzählige links mit Erklärungen erhalten. So muss ich auch nicht abwarten, ob und wann mir jemand antwortet. Ich mich lieber selbst schnell schlau.
3
#16
4.2.17, 15:05
@xldeluxe_reloaded: Genau so ist es.
Eigentlich sehr positiv, das es so was zum Nachschauen gibt.
Vor gar nicht nicht allzu langer zeit mussten wir dazu noch den Duden oder das Fremdwörterlexikon hervor kramen.
1
#17
4.2.17, 15:44
@xldeluxe_reloaded: Also, ich kann eine Frage schneller verfassen!
Aber das Thema hatten wir hier ja schon viele Male: Soll ich eine Frage stellen oder googeln?
Darauf wird sich keine endgültige Antwort finden lassen. Das sehen wir eben unterschiedlich.
1
#18
4.2.17, 16:00
@Maeusel: Ich würde lieber googeln. Es ist nicht gesagt dass man hier so schnell wie man es gerne haben möchte eine Antwort bekommt. Ich habe hier ja auch des öfteren schon eine Frage gestellt. Statt einer Antwort bekam ich dann "googel doch mal" oder es wurde gemeckert weil ich eine Frage gestellt habe.
Also ich habe den Eindruck bekommen: Fragen stellen kommt hier nicht besonders gut an.
10
#19
4.2.17, 16:12
Nee, das war bei dir, weil es einfach überhand nahm und man nicht dein Eindruck hatte, dass du schon mal gegoogelt hast und nichts gefunden, sondern gleich gefragt hast nach dem Motto "können sich ja andere die Mühe machen". Vielleicht täusche ich mich ja, aber anderen gings ja anscheinend auch so.

Ich bin da ganz bei xldeluxe: beim googeln kann jeder so sehr in die Tiefe gehen, wie er möchte. Eine Frage ist schnell gestellt, aber der eine will nur wissen, woraus es besteht, der nächste, wo man es kaufen kann, der dritte, wozu man es noch benutzen kann und der vierte alles das auf einmal. Gerade die Frage: "wo bekomme ich XY" finde ich oft etwas sinnlos, weil das eben im Erzgebirge anders ist als im Ruhrgebiet und umgekehrt - zumal es kaum etwas gibt, was man im Internet nicht kaufen kann. 
#20
4.2.17, 16:17
@HörAufDeinHerz: Das sieht halt auch jeder anders. Aber egal, lassen wir das Thema jetzt.
#21
5.2.17, 02:03
@Rumburak: #16:
Wie hat man das früher eigentlich alles herausgefunden? War man damals eigentlich wirklich schlau oder glaubte man das nur. Was ich heute alles so googel, habe ich früher niemals nachgeschlagen.......
2
#22
5.2.17, 02:06
@HörAufDeinHerz: 
Genau so ist es. Ich erinnere mich an ein Rezept mit Milchmädchen. Himmel gab es da viele Fragen zu, genau in der Reihenfolge wie Du sie beschrieben hast: Was ist es, wo bekomme ich es, wozu nimmt man es, warum ist es auf der Welt 😂😂😂
Auch da hab ich mich schon gefragt: Warum nicht ein Wort, also dieses Wort, bei Google eingeben und einfach mal nachlesen...............  
#23
5.2.17, 02:07
@NFischedick: 
Ach ja? Na gut, dann lasse wir es jetzt 😂
#24
5.2.17, 09:45
Peinlich, nach drei Tagen schon wieder das Thema Googlen zum Zwecke, auf anderen herumzuhacken (da beißen auch noch so viele Smilies keinen Faden ab).
Ich habe mal eine Frage zu "Qimiq", von dem oder der ich auch noch nie gehört hatte. Finde ich aber praktisch. Die Frage: bekommt man das in D in einem normalen Laden, und, wenn ja, in welchem? (Muss ich googlen, oder geht es auch so?)
Zum Rezept: es scheint Mürbeteig zu sein. Schmeckt ja gut, aber ist in einer Torte, gerade bei zwei Lagen, etwas unpraktisch, oder?
3
#25
5.2.17, 09:58
Also ich finde es auch nicht schlimm wenn man Fragen stellt. Ich freue mich immer, durch Fragen den etwas persönlichen Kontakt zu anderen zu haben und auf Antworten zu reagieren. Wenn ich hier auf der Seite bin hab ich auch keine Lust zu Herrn Googel zu gehen, dann möchte ich hier kommunizieren. Wozu ist das hier sonst denn alles da? So ein netter Austausch von Fragen und Antworten, Vorschlägen oder Kritik belebt doch solch eine Seite.
2
#26
5.2.17, 10:27
@Upsi: du sprichst mir aus der  Seele👍. Man kann und darf alles nutzen, hier und Google. Natürlich würde ich, wenn mir irgendwo irgendwas unbekannt ist, nicht sofort bei FM die Frage stellen, aber wenn sich hier aus einem Rezept etc. eine Frage ergibt, warum nicht?
#27
5.2.17, 11:19
Ich glaube, die Dame hat sic in dem Video versprochen 
#28
5.2.17, 12:12
@vergissmeinnicht54: Wieso hat sich die Dame versprochen? Ich höre gar nichts obwohl ich meinen Lautsprecher auf volle Lautstärke an habe. Ich habe mir das Video wohl angesehen, schade nur dass ich nichts hören konnte. Ich habe mir aber den Text noch durchgelesen.

Zum Thema googeln: Das geht mir so langsam auf den Keks.
#29
5.2.17, 12:25
Zum Thema Googlen: ich habe mich jetzt halb tot gegoogelt, und nirgends steht etwas Aktuelles darüber, ob man das Produkt bei uns irgendwo kaufen kann. ("gab's mal", "wurde zu wenig nachgefragt"... alles aus dem Jahre dunnemals) Und wer hilft mir jetzt? Und wer antwortet mir mal auf meine Frage nach dem Teig?
#30
5.2.17, 12:50
@schwarzetaste: Ich habe jetzt auch wieder gegoogelt und folgende Seite gefunden: 
http://www.qimiq.com/de-ch/unternehmen-retail/haendlerverzeichnis/
Dort kannst du sogar einen Händler in Deiner Nähe rausfinden indem du Deine Postleitzahl oder Deinen Wohnort eingibst.
Mit dem Teig kann ich Dir auch nicht weiterhelfen. Ich habe aber schon einige Torten gesehen und gegessen die zwei Mürbeteigböden hatten. Von der Machart her sind die Böden schön aber wenn man das Tortenstück essen will dann quillt die Crememasse an den Seiten raus, was ich auch nicht so schön finde. Vielleicht kann man statt dem Mürbeteig auch einen Bisquitteigboden machen, dann wird die Torte aber insgesammt etwas höher.
2
#31
5.2.17, 12:50
Na hier werden Sie geholfen ;-)) 
Auf der Qimig Seite ist zu lesen, dass das Produkt aus Österreich kommt und nur "österreichische Milch" enthält. "QimiQ ist ein Naturprodukt und besteht zu 99% aus heimischer Sahne und 1% Speisegelatine (Rind)" - wie Viertelvorsieben oben schon sagte.
Zum Thema Bezugsquellen steht dort (du fragtest doch nach Bezugsquellen in Deutschland, oder?)

"EINZELHANDEL DEUTSCHLAND
In Deutschland erhalten Sie QimiQ Classic, QimiQ Vanille und QimiQ Saucenbasis in der Haushaltsgröße mit 250 g in vielen Edeka, Marktkauf und Globus Märkten (bitte fragen Sie nach, wo es im Markt zu finden ist). Falls Sie beim dem Händler Ihres Vertrauens keine QimiQ Produkte im Sortiment finden, dann würden wir Sie gerne bitten dort vor Ort nachzufragen, ob man die QimiQ Produkte in das Sortiment aufnehmen kann. Besten Dank, Ihr QimiQ Team. " 
Ich nehme an, es geht auch irgendein anderes Milcherzeugnis wie Quark, Joghurt-Quark oder Vanillepudding, das gibts ja alles in zahlreichen Variationen im Discounter oder im Supermarkt zu kaufen. Sally kommt ja auch Österreich und da hat sie sicher nicht daran gedacht, dass es dieses Qimiq Zeug hier nicht geben könnte. 
Aber vielleicht bringt sie auch noch selber Licht ins Milcherzeugnis-Dunkel.
#32
5.2.17, 12:53
@schwarzetaste: Ich habe soeben gegoogelt und einen Link eingestellt. Er muss aber noch freigeschaltet werden. Ich hoffe dass ich dir damit weiterhelfen konnte.
#33
5.2.17, 12:57
@HörAufDeinHerz: Jetzt hast du mir die Antwort die ich gegoogelt hatte und dafür den Link eingestellt habe schon vorweggenommen. 😉
1
#34
5.2.17, 12:59
Ach so, @schwarzetaste: und deine andere Frage sollte wohl auch am besten die Tipp(Rezept)Geberin beantworten. Die hast du ja auch erst heute Vormittag gestellt. Sei ein wenig geduldiger, sicher schaut sie wieder rein. 
#35
5.2.17, 13:02
@NFischedick: #28

Doch, sie spricht!

Stell aber, bevor Du "umstöpselst" die Lautstärke vorher lieber wieder etwas herunter 😂
#36
5.2.17, 13:10
@xldeluxe_reloaded: Ich kann meinen Lautsprecher nicht umstöpseln, er ist in meinem Notebook installiert. Ausserdem habe ich das Problem schon gelöst. Ich habe in dem Video unten links zweimal auf "stummschalten" geklickt und schon war der Ton wieder da.
#37
5.2.17, 13:15
Ja die Dame sagt 600ml Öl
Anstatt 60ml
Die Verbesserung steht aber mittlerweile darunter...
Achja, das googlen nervt wirklich!
Jedes Wort wir immer auf die Goldwaage gelegt.
Aber bei der falschen ml-Zahl wollte ich das doch erwähnen....
Mit freundlichen Grüßen
Jutta

Von Jutta Koch gesendet
#38
5.2.17, 15:52
Wozu noch Rindergelatine (Qimiq) in einen schönen ei-freien Kuchen reingemischt werden soll ist mir schleierhaft. Gekochte Rinderknochen im Essen. 😵
#39
5.2.17, 16:09
Der Link aus #5 funktioniert leider nicht mehr. Es tauch jetzt immer der Hinweis "Seite konnte nicht gefunden werden". Deshalb folg hier nun Link Nr.2: https://www.gutekueche.at/was-ist-qimiq-und-wozu-brauche-ich-es-artikel-2345. Ich hoffe dass dieser Link jetzt funktioniert.

@Pizzamonster: In dem Artikel steht allerdings nichts von Rindergelatine.
#40
5.2.17, 22:50
Danke, NFischedick und HörAufDeinHerz! Leider bekommt man das Produkt bei uns wohl leider nicht (kein Ergebnis in der Umgebung von Berlin!). Bleibt wohl doch nur das Internet. (Und, @Pizzamonster, wer ohne Gelatine backen möchte, der soll das doch ruhig tun!!!)
Zu dem Teig: Beim Essen mag es ja noch gehen, und es schmeckt bestimmt, aber das Schneiden stelle ich mir schwierig vor...
1
#41
6.2.17, 00:03
In Qimiq ist Rindergelatine drin, weshalb mir der Tip mit Vanillepudding sehr gelegen kommt.
#42
6.2.17, 00:06
@NFischedick: 

Gelatine ist in Qimiq enthalten.

Woraus besteht Gelatine?
#43
6.2.17, 00:18
@xldeluxe_reloaded: Keine Ahnung woraus Gelatine besteht. Das ist mir auch relativ egal, ich bin noch nicht dran gestorben.
6
#44
6.2.17, 00:25
@NFischedick: 
Das ist wieder so typisch.........nun gut: Der eine ist halt so und die anderen sind halt anders.
#45
6.2.17, 00:32
@xldeluxe_reloaded: Wenn ich für ein Rezept Gelatine brauche dann kaufe ich auch Gelatine. Ich schaue nicht bei jedem Produkt auf die Verpackung.
#46
6.2.17, 00:43
@NFischedick: 
So meinte ich es auch nicht. Es wäre müßig, das Thema Gelatine jetzt hier zu vertiefen.
#47
6.2.17, 00:48
@xldeluxe_reloaded: Alles gut. Ich wünsche dir noch eine angenehme Nachtruhe.
#48
6.2.17, 08:03
@xldeluxe_reloaded: Hätte bloß noch gefehlt, Du hättest ihr empfohlen zu googlen.
Warum regt sich niemand über "Rinderknochen im Essen" auf? Ich finde, das hochmütige Veggie-Gehabe muss echt nicht sein. Leben und leben lassen!
2
#49
6.2.17, 09:20
Also es ist ja schon pervers, wenn man bedenkt, was man sich da eigentlich auf die Torte schmiert. Das Zumselchen denkt jetzt vor allem mal an seinen geliebten Erdbeerboden...

Dabei ist es völlig egal, ob es sich nun um Rinder-, Schweineknochen oder Fischgräten handelt. Ha! Und ist eigentlich schon mal jemand in den "Genuss" chinesischer Gelatine gekommen?
#50
6.2.17, 09:47
@zumselchen: ich finde das eigentlich auch seltsam. Ich habs neulich meinem Mann gesagt, als wir über seine heissgeliebten Gummibärchen gesprochen haben: was für eine geniale Idee die doch waren. Was braucht man schon zur Herstellung? Gelatine, die ist billig, weil aus Schlachtabfällen, und ein bisschen Chemie, also Lebensmittelfarbe und Aroma, fertig. 
Und ich bin ganz sicher, würden wir keine Gummibärchen oder Gelatine kennen, also wären wir nicht damit aufgewachsen und ein Unternehmen würde die jetzt im Jahr 2017 neu auf den Markt bringen, wir würden doch alle "iiiieeeeh" sagen, "wie kann man nur, der Hauptbestandteil sind Schwarten und Knochen, das esse ich nicht!" (Ich bin kein Vegetarier, interessiere mich aber für das, was ich esse, u.a. auch Gummibärchen). 

Meinst du mit chinesischer Gelatine Agar-Agar? Kenne ich, habe ich schon verwendet. 
2
#51
6.2.17, 09:54
Heutzutage gibt es ja alles, was alles erleichtern soll. Ob es gesund ist und welche Inhaltsstoffe darin sind interressiert leider die wenigsten. Es ist auch mühselig immer alles auseinander zu pflücken. Ratlos wird man erst, wenn einen eine Krankheit erwischt und man keine Ahnung hat, woher sie kommt. Ganz zu sorglos ist ungesund, aber jeder muss das für sich entscheiden. So ist nun mal das angeblich moderne Leben, die Reichen stoßen sich noch reicher auf Kosten unserer Gesundheit.
Früher, als es noch keinen fertigen Tortenguß und Gelantine gab, hat meine Oma die leckersten Obsttorten mit Kartoffelmehl gebacken. Keine Ahnung wie die das früher alles so mit einfachsten und natürlichsten Mitteln gemacht haben, aber es hat funktioniert.
#52
6.2.17, 10:01
@HörAufDeinHerz: Nein, die "chinesischen Gelatine" tat sich bei dem Gedanken an die Knochen/Schwarten der unterschiedlichen Tierarten auf... ;-)

Zunehmend sind jetzt bereits gelatinefreie Fruchtgummis im Handel erhältlich. Und die schmecken auch sehr gut. Von der Konsistenz her sind sie aber gewöhnungsbedürftig. Immerhin: Das Zumselchen mag die neue Konsistenz. :-)
#53
6.2.17, 10:13
Nein, keine Bange, die Chinesen essen zwar alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist, sagt man, aber sie kennen mMn gar keine Gelatine aus Knochen, sondern machen die aus Algen, beispielsweise Agar-Agar. Ist aber teurer, weil es ja extra hergestellt werden muss, Knochen und Schwarten sind ja Überbleibsel, die fallen ja eh beim Schlachten an. 
Upsi, dafür gabs in früheren Zeiten andere moderne Errungenschaften nicht, Arbeitsschutz wurde oft sträflich vernachlässigt. Wer trug denn zu Zeiten deiner Oma Gehörschutz, Arbeitsschuhe mit Stahlkappen, Schnitthandschuhe, Atemmasken? Damals wars normal, dass Bäcker und Bergarbeiter früh an Staublungen gestorben sind. 
#54
6.2.17, 10:19
Gelatine gab es schon i m m e r, auch vor seiner industriellen Herstellung. Was ist denn mit Sülze und eingekochter Wurst? Wer sowas "iieeh" findet, braucht es ja nicht zu sich zu nehmen. Deshalb werden wir aber nicht alle Veganer. Jedenfalls beschimpfe ich keinen von denen und möchte umgekehrt auch nicht angegriffen werden. Alle Puristen können ja mal googlen (!), w o überall Gelatine drin ist!
3
#55
6.2.17, 10:31
@schwarzetaste: wer hat dich denn angegriffen? Ich seh da ehrlich niemanden. 
#56
6.2.17, 10:33
@HörAufDeinHerz: das weiss ich nicht, ich habe als Kind auf solche Dinge nicht geachtet , aber ich rede auch nichts schön und möchte um Gotteswillen die alte Zeit nicht zurück. Trotzdem bringt jede Neuerung auch Nachteile mit sich. Ich bin kein Veganer und mache niemanden für irgend etwas Vorschriften. Meine Betonung liegt immer bei, das muss jeder für sich entscheiden. Ich für mich versuche jedenfalls so viele Schadstoffe wie möglich von mir und meiner Familie fernzuhalten. Mir ist egal wie andere darüber denken das ich viel selber mache und nicht kaufe. Trotzdem nimmt man noch genug Mist zu sich. Ich möchte auf keinen Fall belehren, nur sagen wie meine Erfahrungen sind. Übrigens Schuhe mit Stahlkappen hatte ich auch als junge Frau, als ich in einer Ziegelei Steine schleppen musste. Das war vom Arbeitsschutz vorgeschrieben und wurde vom Betrieb gestellt.
1
#57
6.2.17, 11:20
@HörAufDeinHerz: z.B. #49 "Also es ist ja schon pervers..." Pervers? Das empfinde ich als nicht so nett gegenüber denen, die kein Problem darin sehen, Gelatine zu benutzen, nicht zuletzt gegenüber der Tipp-Geberin.
2
#58
6.2.17, 11:29
@schwarzetaste: so unterschiedlich kann man es sehen. Ich hab mich da überhaupt nicht angegriffen gefühlt. Ich finde sogar, dass sie recht hat. Irgendwie ist doch der Gedanke an Erdbeerkuchen mit Gelee aus Knochen etwas befremdlich, wenn man erstmal darüber nachdenkt. Ich bin mir sicher, dass empfindet manch anderer auch so, egal ob er Omni ist, Vegetarier oder Veganer, das hat doch nichts damit zu tun. Man empfindet es als alltäglich, weil man es von Kindesbeinen an gewöhnt ist und dann hinterfragt man es nicht. Ich bin mir sicher, das war auch nicht als Angriff gemeint, bist vielleicht gerade etwas dünnhäutig?
1
#59
6.2.17, 12:09
@HörAufDeinHerz: Vielleicht liegt es auch daran, dass ich schon immer wusste, was Gelatine ist und nichts daran eklig finde.
2
#60
6.2.17, 14:48
Jetzt habe ich hier eineinhalb Tage nicht reingeguckt und bin erstaunt, wie die Diskussion sich entwickelt hat: vom Für und Wider des Fragenstellens (Ich werde es weiterhin tun, auch wenn ich natürlich auch schon googeln kann!) bis zum Für und Wider von Gelatine (Ich wußte auch schon immer, was das ist, und habe sie trotzdem benutzt und gegessen)!
Schon lustig.
1
#61
9.2.17, 09:57
Ich fasse es nicht, was für ein Gedöns um die Gelatine. Rinderknochen auf dem Kuchen und in den Gummibärchen. *Augen roll*
Schönes Kuchenrezept und auch nicht zu kalorienbombig. Wird nachgebacken.
#62
19.3.17, 22:12
@jinx: Hast du schon Zeit gefunden die Leckerei zu backen?
#63
22.3.17, 15:02
@jinx: Danke übrigens fürs Lob. Das es um die Gelatine so ein Gedöns gibt hätte ich nicht gedacht.
Ich für meine Seite finde gut, wenn wirklich alles vom Tier verarbeitet wird und so einen Nutzen hat.
Ich verwende auch Tablettenkapseln aus einfacher Gelatine.
Sehe kein Problem darin.
Bin aber auch keine Vegetarierin. :-)
Wenn man Gelatine in Maßen konsumiert, sehe ich auch keinen Nachteil. Aber so ist es mit allen anderen Lebensmitteln auch: "Alles mit Maß und Ziel".

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen