Heiße Schokolade II (Nesquikersatz)

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kaba und Instant ist doof.
Ich mache meine Schokolade so:

Tasse Milch mit einer Süßstofftablette und etwas Zucker heißmachen (z.B. in der Mikrowelle). Man kann den Süßstoff auch ganz durch Zucker ersetzen, oder umgekehrt.

Dann einen Teelöffel Backschokolade in der Milch verrühren. Da sich das sehr schlecht auflöst, nehme ich einfach einen Milchschäumer (gibts für nen Euro bei Ike*) zu Hilfe.

P.S.: Ich bin leidenschaftlicher Nesquik-Trinker, bis jetzt klappt die Entwöhnung

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


9
#1
2.5.13, 07:39
Selbermachen ist immer gesünder als Anrührpampe. Dazu passen natürliche Zutaten, also besser Zucker als Süssstoff (die Bauchspeicheldrüse wird sich freuen, wenn nach Süsse auch Zucker daherkommt). Und besser auf dem Herd als in der Mikrowelle.
2
#2
2.5.13, 07:43
was ist denn an kakaopulver so schlecht? verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz.
7
#3
2.5.13, 08:13
Ich bezweifle, dass diese Art des Zubereitens in irgendeiner Weise gesünder, billiger oder gar bequemer ist...
2
#4
2.5.13, 08:53
Ich habe auch schon "Schoki" selbst gemacht.
Oft sind im Schrank noch Osterhasen oder Weihnáchtsmänner versteckt.
Diese einfach zerkleinern, je nach Bedarf in eine Tasse - dazu Milch rein und ab in die Microwelle. Schmeckt super.
2
#5
2.5.13, 09:25
am besten gehts mit einem Wasserbadtopf und ist auch am gesündesten. Milch rein, echten Kakao mit dem Schneebesen einrühren, vielleicht noch ein wenig Kochschokolade drunter, dann brauchts keinen Zucker, Prise Zimt und heiß werden lassen. Da es nicht anbrennen kann, kann man in der Zwischenzeit leicht was anderes machen. Mit einem Häubchen Sahne ist der Luxus perfekt.

Wer es abgespeckter mag, nimmt die Hälfte Wasser und einen Löffel Getreidekaffee zum Mischen, schmeckt auch prima.
1
#6
2.5.13, 10:30
Der Tip ist nicht schlecht...leider für spontanen kalten Kakao nicht zu bewerkstelligen.
Achso...noch was...habt Ihr dann nicht einen Fettfilm oben drüber?
#7
2.5.13, 11:13
Ohne Worte.....
2
#8
2.5.13, 11:38
@satinla:
wenn ich pulver in die milch schütte und das ganze dann erwärme ist es auch selbstgemacht.

tinycab:
die frage stelle ich mir auch, um den zucker des pulvers scheint es ja nicht zu gehen.

marianchen:
wie lange soll man für eine tasse kakao denn am herd stehen?
wenn der endlich fertig ist, habe ich wahrscheinlich keine lust mehr drauf.
4
#9 Schnuff
2.5.13, 12:18
Ganz klassisch von früher :

Milch in den Topf,aufkochen lassen,vom Herd ziehen und Backkakao mit Zucker vermischt mit einem Schneebesen einrühren,aufkochen lassen ,fertig.
(Für einen Liter Milch so ca.2 Eßl. Kakao,oder weniger,je nach Geschmack auch den Zucker.Zur Not kann man nachsüßen).

LG
2
#10
2.5.13, 13:51
@elfenrauch:

klar geht das. ich trinke im sommer immer (sehr) kalten echten kakao, sogar mit wasser statt milch angerührt und ohne zucker. ich liebe das, ein sehr erfriscehndes und sehr kalorienarmes getränk.

du rührst entweder das ´pulver mit ein wenig milch (oder wie ich wasser) mit dem teelöffel an und gießt dann unter rühren auf - oder du nimmt wie die tippgeberin einen milchaufschäumer. klumpt nix, ist in zwei sekunden gemacht.
olé !

gilt auch für salatsoßen aller art (zb. senf-öl,essig...) !
4
#11
2.5.13, 13:57
Und an den ganzen rest:

hat d aoben jmd gesagt dass selbstgemachter kakaoe GESÜNDER sein soll ??? kann mcih nicht erinnern....

da steht "doof". und doof ist instant in bezug auf geschmck sehr wohl. zumindest wenn mans kräftig und urig mag.

ihr sucht aber irgendwie immer öfter nach einem grund auf den anderen rumzuhacken und makel zu finden .... (natürlich nicht alle und alle die es ähnlich empfinden: ihr seid nicht gemeint).
ich find das soooo schade... :(

genießt doch die leckere schokolade :)
3
#12
2.5.13, 13:58
Tina-Mama: Du stehst gar nicht am Herd. Topf auf die Platte, Milch rein, anschalten, Kakao und Schokolade rein und dann kannst du mit ner Freundin telefonieren oder dir die Haare waschen, es kann nix passieren, wenns der richtige Topf ist. Und du wirst mit einem himmlischen Genuß belohnt. Es muß doch nicht immer alles so schnell gehen.
3
#13 Oma_Duck
2.5.13, 14:10
Der Nachteil von Instant-Kakaopulvern wie Kaba oder Nesquick ist, dass man Süße und "Schokoladigkeit" nicht individuell steuern kann, weil mit jeder Erhöhung des Kakao-Anteils auch mehr Zucker zugeführt wird.

Mit "Backkakao" (man findet ihn tatsächlich nur bei den Backzutaten) kann man selbst bestimmen, wie süß man es mag. Ein, wie ich meine, unbestreitbarer Vorteil.

Kalt anrühren geht übrigens am besten mit dem Pürierstab - einen entsprechenden Tipp habe ich hier unlängst eingegeben. Milchaufschämer geht auch, ist aber für größere Mengen nicht kräftig genug.
1
#14
2.5.13, 15:02
Die beste Idee bei den ganzen Kakao-Kommentaren ist die, den Milchschäumer zum Vermischen von Salatsoßen zu verwenden. Vielen Dank an LaPapillonne!
1
#15
2.5.13, 15:06
@LaPapillonne

genau so .... Schokoladen-Genuss pur!
2
#16 Goma
2.5.13, 15:08
@tinycab: na, ja, den ersten Satz vor ihrem Tipp hätte Ella sich wohl sparen können. " Doof" ist nicht schön gesagt, gell?

Aber Instant hat tatsächlich auch Nachteile.
Zum Beispiel bei Unvertrãglichkeiten, da muss man immer die Zutatenlisten " studieren" ; das ist manchmal nerviger als selber machen.

Auch finde ich es manchmal ganz anheimelnd, wenn das Kakaokochen zelebriert wird.
Weshalb man ja trotzdem ein anderes mal froh sein kann, dass es mit Instant auch mal schneller geht, wenn mans verträgt.
#17 Schnuff
2.5.13, 15:23
@mariannchen: was meinst Du mit Kochschokolade und was ist Getreide-Kaffee? Vielleicht "Caro"?
#18
2.5.13, 16:42
hallo goma, mich hat die wortwahl überhaupt nicht gestört, ich habe es nur einfach nicht verstanden ^^. jetzt gabs ja doch einige erklärungen, und ich verstehe ein bißchen besser, warum manche ihre heiße schokolade lieber aus verschiedenen zutaten selber mixen.
den tipp mit dem milchaufschäumer fand ich ganz gut, ich nehme aber doch lieber instantpulver, grade für heiße schokolade, weil alles andere immer so klumpt und mir auch nicht so gut schmeckt.
schönen tag noch allerseits ;)
1
#19
2.5.13, 19:05
Schnuff: also entweder Blockschokolade oder was ähnliches, es geht sogar kuvertüre. am besten ist natürlich echte Schokolade, mit soviel Kakaoanteil wie möglich. Und ja, Caro geht auch, ich kauf aber den ganz guten im Bioladen oder ich nehm Chi-Kaffee. Dann aber den Kakaoanteil halbieren und mit Wasser verdünnen.

Guten Appetit
#20
3.5.13, 00:31
@LaPapillonne: gut, ich gebe zu, ich habe die Bezeichnung "doof" wohl auch nicht so wirklich verstanden, wie es gemeint sein könnte... *smile*
#21
3.5.13, 17:16
Die beste heiße Schokolade habe ich letzten Herbst kennengelernt. 1 Tafel Vollmichschokolade, 5 El Backkakao, 5 El Vanillezucker 1 tl Lebkuchengewürz. Schokolade auf Gurkenhobel raspeln, dann alles vermischen. Vanillezucken kann selber gemacht werden - Vanilleschote und etwas Zucker in den Mixer, dann gibts zwar Puderzucker aber deshalb sagte ich etwas Zucker, normalen Zucker hinzufügen.
Wer aus gesundheitsgründen Süßstoff nehmen möchte, nehmt lieber Xylith da tut Ihr Euch was gutes. Aspartam ist sehr sehr bedenklich!
#22 hungerhaken
9.5.13, 03:32
Das ganze auf einen Liter Milch? Oder weniger? Zum Süßen nehme ich Stevia. Und den Milchaufschäumer, um alles schön glatt miteinander zu verbinden. Die Schokolade mischt sich nicht freiwillig mit der Milch.
Super Tipp, mit Wasser find ich es zu fade.
#23 hungerhaken
9.5.13, 03:34
Ich nehme auch nie nur Vollmilch-Schokolade, das wird mir zu süß.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen