Vorsicht beim Abgießen von heißem Kartoffel- und/oder Gemüsewasser

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mir ist es schon öfter passiert, dass ich mich am Dampf des heißen Wassers verbrüht habe, wenn ich Kartoffeln oder Gemüse abgegossen habe.

Nun lasse ich immer erst kaltes Wasser in die Spüle laufen und gieße dann das heiße Wasser ab. So wird der Dampf gleich stark abgekühlt und meine Hände bleiben verschont.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
15.10.13, 19:05
das wäre für mich wasser veschwendung.muss halt dein gesicht weiter weg halten.
8
#2
15.10.13, 19:24
Man könnte zwar beim Kochwasser abgießen Grillhandschuhe anziehen, aber als Verschwendung sehe ich das bisschen Wasser nicht. Man kann auch alles übertreiben.
4
#3
15.10.13, 19:33
Hat man nicht eh die guten alten Topflappen in der Hand?
Mit ihnen kippe ich den Deckel an und schütte das Wasser einfach ab.
Bisher habe ich mich noch nicht verbrüht.
Aber vielleicht ist es auch jahrelange Übung.
6
#4 Upsi
15.10.13, 19:44
Autsch, das kenne ich, Dampf ist verdammt heiß und unberechenbar. Beim Kartoffel abgießen ist es mir noch nicht passiert, aber sonst schon. Lieber vorbeugen als schreiend die Nachbarn erschrecken. Das bißchen kaltes Wasser würde ich nicht als Verschwendung bezeichnen, sondern als . ''vorbeugendes Hilfsmittel zu Abwendung schmerzhafter Verbrühung " :-)))
6
#5
15.10.13, 20:09
Topflappen und Deckel ankippen, Gesicht etwas zurück. Jahrzehntelange Erfahrung ohne irgendwelche Verbrühungen oder sonstige Verletzungen...
3
#6
15.10.13, 21:43
Ich koch Kartoffeln u. Gemüse in einem Siebeinsatz in Dampf und brauche so nix abzugießen! Schönen Abend aus Norddeutschland
2
#7
15.10.13, 21:49
Wer einen so ungeschickten Lebensgefährten hat wie ich, wird diesen Tip liebend gern weitergehen...
1
#8
15.10.13, 22:38
@mamamutti auch das bisschen wasser"plus abwasser kostet mir ged und im monat umgerechnet noch etwas mehr.ich denke es gibt sicher noch andere gute tipps und tricks gefahrlos kartoffeln abzugiessen.ohne den wasserhahn aufzudrehen.das mit dem sieb finde ich schon ganz gut.
1
#9
15.10.13, 22:49
@naisha:
Danke!! Genau das mach ich seit über 40 Jahren!!!
2
#10 onkelwilli
18.10.13, 13:29
Ich mache es wie #5 Ursula, Topflappen, den Deckel schräg ausetzen, und die Griffe mit "verdrehten" Händen anfassen (Handrücken nach oben). Die viel dünnere und empfindlichere Haut an den Pulsen ist dann schon mal besser geschützt. Und möglichst weit vom Körper halten, den Topf.

Kartoffeln kann man man mit viel weniger Wasser kochen als noch vielfach üblich. Es müssen nicht alle "unter Wasser" sein. Dann gibt es auch nicht den großen Schwall beim Ausgießen.

Sollte es doch mal passieren, sofort mit möglichst kaltem Wasser kühlen. Nicht auf Omas alte Wald- und Wiesentipps bei Verbrühungen hören (Mehl, Öl), sind längst überholt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen