Heizungs-Thermostat geht zu früh auf trotz Frostschutz

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei mir in der Studenten-WG im Bad hatten wir das Problem, dass das Thermostat am Heizkörper trotz Frostschutz-Einstellung voll aufging, sobald man mal das Fenster aufgemacht hat.

Mein pfiffiger Mitbewohner hat daraufhin das Thermostat abgeschraubt und einfach nen Cent (flach) reingelegt, da, wo der Stift beim wieder-draufschrauben reinführt... tadaaa, es funzt wieder (etwas besser) ... bei Bedarf einfach nen zweiten Cent reinlegen...

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1
23.1.07, 10:29
Und das wäre die korrekte Lösung gewesen: Vermieter(-gesellschaft) anrufen, Klempner kommen lassen, defektes Thermostat austauschen lassen und sich freuen, dass man ein bis zwei Cent gespart hat.
1
#2 geggi
26.1.07, 14:36
der themostat funktioniert bestens, es ist ja sinn und zweck bei frost gegenzusteuern! wenn man keine heizung möchte einfach weiter zudrehen und das wars, ist kostenlos! :-P
2
#3
26.1.07, 23:00
Wenn der "klevere Mitbewohner" dies bei Frost macht, muss damit gerechnet werden, das der Heizkörper einfriert und dabei zerplatzt! Selbst Gußheizkörper werden mühelos gesprengt!
#4
29.1.07, 17:45
Natürlich muß der Frostschutz funktionieren, aber Frostschutz heißt nicht, dass bei weit über 0° das Teil so heiß wird, dass man sich daran verbrennt... nicht immer von sich selbst ausgehen und meinen, alle sind blöd...
#5 Marelle
16.3.07, 19:34
Ein thermostatkopf mit Nullstellung besorgen....das ist des Rätsels Lösung;-)
1
#6 Fret
31.8.07, 13:36
Also ich bin selbst Gas- und Wasserinstallateur und KEIN KLempner! Das hat überhaupt nichts mit Heizungsanlagen zu tun! Zu dem "genialen Trick" mit dem Cent-Stück ist ja alles schön und gut aber auf keinen Fall eine Dauerlösung. Der Fehler liegt entweder am Thermostatkopf oder am Ventil selbst! Ich persöhnlich würde auch meinem Vermieter bescheid sagen, da ein funktionierender Heizkörper ja zu einer Wohnung dazu gehört und kein Luxus sein sollte!
#7 helmutausberlin
28.1.10, 22:16
Kann aber dann auch sein, dass der Thermostat dann bei Frost nicht öffnet!!! Vorsicht - in der Heizung gibt es keine Frostschutzflüssigkeit
1
#8 Timmi-55
12.1.14, 11:26
Da ich als Frau keine Ahnung hatte, wie man das Thermostat runter und wieder drauf machte, (mittlerweile habe ich es gelernt), habe ich damals bei diesen Problem einfach ein Paar alte Socken über das Thermostat gestülpt. Somit konnte keine Kälte dran kommen. Der Zweck war somit auch erfüllt.
1
#9 sophie9001
12.1.14, 14:43
Soi ein Unsinn,es ist doch klar,das das Thermostatventil bei geöffneten Fenster an geht.Besser wäre es,wenn ein Lappen oder Handtuch um das Ventil zu wickeln.Man kann den Thermostat abbauen und innen die Lamellen verändern .Aber es ist zu kompliziert das zu erleutern.Für Laien ist es besser das ventil zu isolierern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen