Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Wöchentlich wechselnde und Coupons und Rabattaktionen für neue Produkte in deinem Supermarkt. Jetzt ausdrucken und sparen!
Hier ein schönes Rezept für helle Knusperbrötchen mit Übernachtgare & Brötchenstempel: Folge der Schritt-für-Schritt-Anleitung, dann werden die Brötchen gelingen.
10

Helle Knusperbrötchen mit Brötchenstempel (Übernachtgare)

60×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Habe mir einen Brötchenstempel gekauft und gleich ausprobiert, denn ich brauchte wieder Brötchen. Nächstes mal muss ich den Stempel stärker eindrücken, dass er besser sichtbar bleibt.

Die Brötchen sind gut gelungen und schmecken super, sind auch einfach zu machen. 

Ich backe gerne viele Brötchen und friere sie ein, so hat man immer schnell frische Brötchen. Wem es zu viele Brötchen sind, einfach Rezept halbieren.

Zutaten

  • 1 kg Weizenmehl Type 550 
  • 500 g Wasser kalt 
  • 100 g Milch kalt 
  • 100 g  Butter weich 
  • 20 g Salz 
  • 20 g frische Hefe 
  • 1 TL Honig 

Zubereitung

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Teig am Abend vorher machen. 

Hefe mit dem Honig verrühren, so löst sich die Hefe schnell auf. Nun alle Zutaten zusammen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Schüssel mit Deckel oder Folie abgedeckt in den stellen, bis zum nächsten Tag.

Hefe mit dem Honig verrühren, so löst sich die Hefe schnell auf. Nun alle Zutaten zusammen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur 1 Stunde zugedeckt weiter ruhen lassen.

Schüssel mit Deckel oder Folie abgedeckt in den Kühlschrank stellen, bis zum nächsten Tag.  Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur 1 Stunde zugedeckt weiter ruhen lassen.

Teig auf einer bemehlten Backunterlage kurz durch kneten, halbieren und zu 2 Strängen rollen.

Teig auf einer bemehlten Backunterlage kurz durch kneten, halbieren und dann zu zwei Strängen rollen.

Von jedem Strang 8 Teiglinge abstechen und zu einer Kugel schleifen (rollen) ringsum bemehlen.

Von jedem Strang jetzt 8 Teiglinge abstechen und zu einer Kugel schleifen (rollen) ringsum bemehlen.

Den Brötchenstempel fest in die Teigkugel drücken, wer keinen hat, kann mit einem nassem Messer einschneiden.

Den Brötchenstempel fest in die Teigkugel drücken, wer keinen hat, kann mit einem nassem Messer einschneiden.

Teiglinge auf 2 Bleche mit Backpapier oder Backfolie legen, noch mal 30 Minuten gehen lassen. Das erste Blech könnt ihr gleich backen, danach das zweite. (Ich habe ein großes beschichtetes Blech, wo alle 16 Brötchen darauf passen, hat natürlich nicht jeder).

Teiglinge auf 2 Bleche mit Backpapier oder Backfolie legen, noch mal 30 Minuten gehen lassen. Das erste Blech könnt ihr gleich backen, danach das zweite.

In der Zwischenzeit Backofen vorheizen, 220° Ober- und Unterhitze, in die unterste Schiene die Fettpfanne schieben, auch mit heiß machen, wenn die Temperatur erreicht ist, das Blech mit den Teiglingen auf die zweitunterste Schiene schieben, heißes Wasser in die Fettpfanne gießen. Vorsicht erzeugt viel Dampf.

Nach 10 Minuten Backzeit sind die Brötchen schön hochgegangen, nun die Fettpfanne mit dem Wasser  wieder rausnehmen. Weiterbacken ca. 20 Minuten, bis eine schöne Farbe erreicht ist. 

 Nach 10 Minuten Backzeit sind die Brötchen schön hochgegangen, nun die Fettpfanne mit dem Wasser  wieder rausnehmen. Weiterbacken ca. 20 Minuten, bis eine schöne Farbe erreicht ist.

Auf dem Rost erkalten lassen.

Hier ein schönes Rezept für helle Knusperbrötchen mit Übernachtgare & Brötchenstempel: Folge der Schritt-für-Schritt-Anleitung, dann werden die Brötchen gelingen.

Wünsche euch gutes Gelingen viel Spaß und guten Appetit.    

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare

1
#1
12.4.19, 19:00
Das hört sich wieder mal sehr lecker und gut an wie alle Deine Brot und Brötchenrezepte. Vielen Dank dafür.
3
#2
12.4.19, 19:06
ich wusste garnicht das es einen Brötchenstempel gibt...dabei backe ich schon so viele Jahre😉. Werde mir aber keinen zulegen da ich genau das unregelmässige bei den selbstgebackenen Brötchen mag
8
#3
12.4.19, 20:46
Als „Brötchenstempel“ eignen sich auch alle möglichen anderen Dinge aus der Küche: die Quirle vom Rührgerät, der Kartoffelstampfer, der Restehalter von der Reibe, diverse Ausstechförmchen, je nach Anlass: Herz, Stern, Hase ... einfach mal die Besteckschublade durchforsten. Da kann man auch ein Ratespiel draus machen. Wer erkennt der Brötchenabdruck? 
4
#4
12.4.19, 22:49
@Mafalda: Genau, wie zum Beispiel ein Apfelteiler.
#5
13.4.19, 00:26
Natürlich kann man mit verschiedenen Dingen, Brötchen einschneiden, habe es oft mit dem Apfelteiler gemacht.
Bei meinem Tipp geht es nicht um den Brötchenstempel, sondern um das Rezept,das sehr lecker ist. 
LG Sofie 
1
#6
13.4.19, 09:59
@sofie1945: dein Rezept klingt sehr lecker. Deine Rezepte strahlen immer eine Ruhe aus, die man sicherlich am fertigen Backwerk auch spüren und schmecken kann. Leider nimmt sich kaum noch jemand so viel Zeit für die Zubereitung von LEBENsmittel. Dabei sind sie doch lebenswichtig. Bei mir muss es auch meist schnell gehen, weil es außerdem noch so viel zu tun gibt. Mit meinem Vorschlag, was man anstelle des Brötchenstempels nehmen kann, wollte ich deinen Tipp auch nicht schmälern sondern im Gegenteil, Leute ohne Brötchenstempel animieren, das Rezept auszuprobieren und einen anderen schönen Abdruck in die Brötchen zu machen. Vielleicht habe ich in den Osterferien mehr Zeit und probiere dieses oder ein anderes deiner Brotrezepte einmal aus.
Einen Apfelteiler habe ich nicht, aber einen Eischneider mit verschiedenen Mustern.
#7
13.4.19, 15:22
@Mafalda: Dankeschön für das schöne Kompliment, es freut mich sehr. 
Hatte im Rezept erwähnt, das man die Brötchen mit einem Messer einschneiden kann, der Brötchenstempel ist ja mehr für die arbeitserleichterung u.mir gefällt das Muster. 

Habe die Brötchen heute wieder gebacken, sind einfach lecker, ich werde sie noch oft backen. 
Habe das Bild von heute hochgeladen. 

An alle 
Diesesmal habe ich kleine Änderungen gemacht  : .
24 Std im Kühlschrank 
Nur 15 g frische Hefe 
5 Min vor Backende nur Unterhitze 
LG Sofie 
#8
13.4.19, 21:10
Liebe Sofie, deine Backrezepte sind einfach heimelig und lösen warme Gefühle in meinem Bauch aus. Danke dafür!😍
Bei meinem Einkauf am Montag habe ich einen Würfel Hefe gekauft, weil ich mich dieser Tage endlich mal an dein Römertopf-Brot machen möchte. Werde berichten...
#9
13.4.19, 21:23
@turugetese: Dankeschön für das schöne Kompliment, 👏
Es freut mich😀 dass du das Brot backen willst, bin gespannt was du dazu sagst. 
Mein Versprechen meinen nächsten Hefezopf im Römertopf zu backen, habe ich nicht vergessen 
Kommt in Bälde. Wünsche dir einen schönen Sonntag 
LG Sofie 😘
#10
15.4.19, 11:37
ein Bild bitte von dem Stempel :-)
1
#11
16.4.19, 09:37
von meinem Keksstempel war ich total enttäuscht und habe ihn irgendwann wütend weggeworfen ... vielleicht hätte ich ihn mal auf Semmeln ausprobieren sollen ... dann hätte ich welche mit Eulen drauf  :o)
1
#12
17.4.19, 14:43
@islandpferd: habe nun das Bild vom Brötchenstempel hochgeladen 
Es dauert paar Tage bis es erscheint. 
Habe vor 4 Tagen die Brötchen nochmal gebacken, dazu ein Bild hochgeladen,
ist noch nicht erschienen, man braucht Geduld. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen