Herbstkranz aus Naturmaterialien selber machen

Für euren Herbstkranz könnt ihr getrocknete Blumen, Kräuter und Blätter aus dem eigenem Garten verwenden.
6

Dauer

Im Herbst, wenn die Tage kürzer werden, verbringe ich mehr Zeit im Haus und nutze die Abendstunden als Bastelzeit. Wie jedes Jahr habe ich auch heuer meinen Türkranz oder besser gesagt Herbstkranz mit Naturmaterial aus meinem eigenen Garten selbstgemacht.

Benötigtes Material

  • Ein Metallreifen
  • Dünner Draht zum Binden
  • Ein Stück dickeren Draht zum Aufhängen
  • Getrocknete Blumen, Blätter oder Hagebutten
  • Ein schönes Band

Herbstkranz aus Naturmaterialien basteln – So gehts

1. Zuerst legt ihr alle Materialien auf den Tisch. Anschließend nehmt ihr den Metallreifen und eure getrockneten Blumen. Befestigt nun die Blumen am Reifen, indem ihr diese mit dem dünnen Draht an mehreren Stellen eng umwickelt. Der Draht wird nicht abgeschnitten, sondern fortlaufend weitergeführt.

2. Nehmt dann die weiteren Naturmaterialien und umwickelt sie ebenfalls mehrfach um den Metallreifen, bis der ganze Reifen voller Naturmaterialien ist. Ich habe getrocknete Silbertaler und Hortensien verwendet. Verknotet den Draht und schneidet den Rest ab.

Mit einem dünnen Draht wickelt ihr die Trockenblumen und die getrockneten Blätter vorsichtig um den Metallring.

3. Nun nehmt das Band und knüpft es vorsichtig um den Kranz. Das Band sollte bis unter den Kranz reichen. Um das Band kommt jetzt noch der dicke Draht zum Aufhängen.

Und tadaaa! Der Herbstkranz ist schon fertig! Schön geworden, nicht wahr?

Ich erneuere den Kranz jedes Jahr öfters. Im Frühling mache ich einen Kranz aus Veilchen, diese duften besonders gut.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter