Herpes wirksam bekämpfen

Wenn sich das obligatorische Spannen/Kribbeln/Jucken bemerkbar macht, bevor die Bläschenbildung anfängt, die betroffene(n) Stelle(n) mit farblosem Melkfett, dem einige Tropfen Teebaumöl zugefügt wurden, sanft einreiben. Das Melkfett sorgt dafür, dass die Haut geschmeidig bleibt und nicht spannt, das Teebaumöl wirkt desinfizierend und hemmt die Entzündung. Durch Anwendung mehrmals an einem Tag (oder auch über Nacht) kann man so die lästigen Bläschen verhindern oder deutlich verringern bzw. die unangenehme "Herpes-Zeit" wesentlich abkürzen.

Bitte nehmt kein Ringelblumen-Melkfett, das ist, wie auch Vaseline, nicht geeignet. Wer auf Melkfett und/oderTeebaumöl allergisch reagiert, bitte nicht anwenden!

Ein Tipp noch:
Bei Herpes simplex handelt es sich um einen Virus und gegen Virusinfektionen gibt es bekanntlich keine Medikamente. Man kann nur die Symptome behandeln.

Viren jedweder Art können ja dauernd im Körper sein, aber eine Viruserkrankung bricht nur dann aus, wenn im Körper die Voraussetzungen dafür vorhanden sind, sprich: z. B. bei fehlenden oder verminderten Abwehrkräften, negativem Denken, ungesunder Ernährung, zuviel Stress etc.

Also.... think positive, stärkt euer Immunsystem, esst bewusst und gesund, usw. - dann haben die (Herpes-)Viren keine Chance...

Voriger Tipp
Herpestherapie mit Honig
Nächster Tipp
Herpes mit Penatencreme vorbeugen
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

2,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Passende Tipps

6 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter