Honig unterstützt die Heilung von Lippenherpes

Herpestherapie mit Honig

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dies ist eine medizinische Stellungnahme zum Thema Therapie des Lippenherpes:

Als ZAHNARZT, habe ich von Berufswegen her, sehr viel mit Herpes labialis zu tun. Aus meiner Sicht ist eine KOMBINATION aus klassischen VIROSTATIKA (z.B. Fenistil Pencivir, o.ä.) und HONIG die beste symptomatische Therapie. Ich habe folgende Erfahrungen gemacht:

Virostatika töten Viren nicht ab, sie verhindern lediglich die weitere Vermehrung, was jedoch wenn sie richtig eingesetzt werden - ausreicht, um die Heilung zu beschleunigen. Wichtig ist, die Salbe während der Wach-Phase etwa alle 60 Minuten, neu als einen dünnen Film aufzutragen und natürlich direkt vor dem Schlafengehen. Diese Therapie ist "gesellschaftsfähig".

ZUSÄTZLICH hilft HONIG ungemein: Wenn man nicht unter Leuten ist, sollte Honig mittels eines Taschentuchs, in Form einer Kompresse aufgebracht werden. Während der ersten 2 Tage am bestens mindestens 4 x pro Tag für wenigstens 15 Minuten. Die zusätzliche Anwendung von Honig kann aus den üblichen 7 bis 12 "Herpestagen" mal eben lächerliche 3 Tage machen. Mit Virostatika alleine ist eine so schnelle Abheilung des Herpes labialis meiner zahnärztlichen Erfahrung nach nicht möglich.

In diesem Sinne wünsche ich allen "Leidenden" eine schnelle Genesung.

Von
Eingestellt am
Themen: Herpes

16 Kommentare


#1
18.10.08, 20:39
was bewirkt der honig denn dabei genauer?
als pta-praktikantin danke ich für den tipp:).
wenn´s wirkt,sind die kunden sicher dankbar dafür.
kommen doch sehr oft leute mit herpes bei uns rein und mit viel mehr als den aciclovir-präperaten konnte ich bisher nicht dienen.
#2 Beatrice Inderbitzin
19.10.08, 10:30
hast Du das wohl schon probiert?
Zufällig gesehen. Grüsschen von Bea
#3
19.10.08, 16:15
Interessant, dass ein ZAHNARZT nicht weiß, dass es eigentlich VirUstatika heißt.
#4
19.10.08, 16:32
zink soll ja auch helfen, bin auch pta-praktikantin.
zink wirkt virustatisch und innerlich wirkt es gut, wenn man öfter herpes-attacken hat! haben mir schon viele kunden erzählt
#5 Kuschelmaus
19.10.08, 21:37
Der Honig wirkt antiseptisch. So habe ich das immer gelernt. Hilft auch bei spröden Lippen ganz super.
#6 peter
20.10.08, 01:32
was hat denn in form einer kompresse zu bedeuten? man kann den honig dann nicht einfach auftragen sondern muss mit einem taschentuch vor dem mund rumlaufen? und wie soll das dann fixiert werden? hoffe auf hilfreiche antworten :)
#7 Vera
20.10.08, 17:25
Ich habe noch einen tollen Tipp. Eine Aspririntablette mit ein wenig Wasser beträufeln, damit sie zerfällt. Diesen Brei auf ein Pflaster geben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen ist schon Schorf drauf. Wenn notwenig noch eine weitere Nacht so verfahren. Am Tag
alle vier Stunden die übliche Herpescreme verwenden.
#8 Berti
21.10.08, 13:00
Fürs nächste Mal
#9 erfahrene Oma
21.10.08, 23:45
Vergesst das ganz Zeug!
Beim ersten Anzeichen von Herpes sofort Teebaumöl drauf.
Wer öffters damit zu tun hat, sollte vorgeugend Echinacea nehmen.
#10 dommi83
22.10.08, 19:42
gut zu wissen! honig ist ja schon seit langem als ein universales heilmittel bekannt, wusste nur nicht, dass es bei herpes auch wirken kann...

auch an den herrn zahnarzt habe ich da einen tollen tipp: zahnpasta! brennt zwar wie hölle, hilft aber sofort. man sollte gleich beim ersten ziehen im lippenbereich oder bei den ersten anzeichen eines herpes (oder auch spröder lippen) einfach mal zahnpasta auftragen, wie den honig drei bis vier mal pro tag für jeweils 10-15 minuten.
#11 Tina
23.10.08, 14:59
Es tönt vielleicht unappetitlich, hilft aber ungemein:

Herpes, wenn möglich, einfach immer wieder (natürlich mit dem eigenen Speichel) ablecken. Nach 2-3 Tagen ist das Bläschen weg!
#12 Teddy188
29.10.08, 09:47
Also das mit dem Speichel klingt echt komisch. Kann das sonst jemand bestätigen? Von der aufgelösten Aspirintablette hab ich auch schon gehört, funktioniert aber bei mir nicht. Übliche Herpesmittel übrigens auch nicht :( Es ist zum Verzweifeln, aber meine Freundin hat mir gesagt, es gibt jetzt etwas Neues... Erazaban... hat das schon jemand probiert??
#13
17.3.10, 12:02
@ erfahrene Oma - mach ich auch - wenn ich nix anderes habe, hilft gut.
oder ich nehme meine Salbe Kamistad, die stoppt bei Beginn, das es nicht so aufblüht und sich mehr bildet.
Diese beiden Sachen sind mein Rezept gegen Herpes.
Kamistad Gel ist eigentlich gegen Entzündungen im Mundraum, kam darauf weil sich Herpes gebildet hatte und ich nix da hatte, seitdem weiß ich was ich nehme
#14
20.3.10, 19:10
Also die Sache mit dem Honig stimmt.Wenn man bei den ersten kribbeln gleich etwas Honig auf die Lippen schmiert lindert das sofort das jucken. Natürlich muß das so viel wie möglich am Tag wiederholt werden.
#15
14.12.11, 23:52
Ich habe auch öfter mal Last mit häßlichen und schmerzhaften Herpesbläschen an den Lippen und kann Honig nur empfehlen. Eigentlich mache ich eine Dreier-Kombination: tagsüber so oft und lange wie möglich Honig auf die gesamten Lippen -nicht nur auf die Bläschen. Es wirkt dann fast wie Lip-Gloss und fällt nicht sooo schrecklich auf. Über Nacht schmiere ich die Lippen (ebenfalls großzügig) mit Zink-Salbe ein. Und zusätzlich nehme ich noch 5-6x am Tag 5 Globuli Rhus toxicodendron D12 (ein homöopathisches Mittel) ein-hilft super!
1
#16
8.7.12, 16:04
@ Kommentar #3:

Auch wenn's es schon ein paar Tage her ist:
ES HEISST virOstatikum, also mit "O" (allerdings gibt es die Schreibweise mit "U" auch)!

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Virostatikum

Ich hoffe, mein Rat hat einigen geholfen, die Bläschen etwas früher wieder los zu werden... Manuka-Honig hat die beste Wirkung. Kommt aus Neuseeland...

Der Themen-Ersteller Dr. C. G.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen