High-Tech-Eier-ausblasen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum Eierausblasen nehme ich einen Metallschaschlikspieß, um die beiden Löcher ins Ei zu bekommen. Dann nehme ich einen Gummipumpball, z.B. von einer Glasmilchpumpe, einem gut gespülten Nasensauger oder einer Ballhupe, den ich vorsichtig auf das Ei aufsetze. Mit Gefühl pumpen, sonst kracht das Ei... Dadurch, dass der Gummi dicht aufgesetzt werden kann, gelingt das Ausblasen sehr einfach.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 Judo
8.3.08, 14:50
Na ja,
High Tech geht aber mit Mikroprozessor gesteuerter Druck-Zeit-Kurvensteuerung zur Optimierung aller physikalischen Parameter. ;)
#2 falafel
8.3.08, 16:04
Warum einfach, wenn's auch umständlich geht...
#3 Rita.Gehler
8.3.08, 16:58
Der Tipp ist super
#4 Rita Gehler
8.3.08, 17:01
Ich finde den Tipp super
#5 julchen
8.3.08, 19:19
...funktioniert meiner Meinung nach viel einfacher mit einer Spritze ;)
#6 LordSaddler
9.3.08, 06:48
also ich schwöre ja auf "Blas Fix" nicht grinsen, das heißt wirklich so. Damit ist eierausblasen im nu erledigt
#7 Rossi
9.3.08, 17:37
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht - ich blase Eier lieber auf die herkömmliche Art aus. Aber lustig ist es schon, welchen Aufwandman so treiben kann.
#8 Julia
10.3.08, 18:22
Mit nem Kompresor gehts sogar noch schneller und man braucht net so viel kraft.

achja, der neue anstrich erledigt sich auch gleich.
#9 Zitronenfalter
10.3.08, 19:25
Ich find das auch toll. Eier ausblasen mit dem Mund ist EKELICH!!!! 5 Punkte für alle Alternativen!
1
#10
16.3.08, 11:25
umständlich? aufwändig? high tech?
von wegen - das ist die simpelste und schnellste methode zum eierausblasen, die mir je untergekommen ist!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen