Brustwarzensalbe (z. B. von dm) hilft sehr gut bei wundem Babypopo.

Hilfe bei wundem Babypo

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe viel bei meiner Tochter ausprobiert, wenn sie einen wunden Po hatte. Als ich einmal nichts dabei hatte unterwegs, außer Brustwarzensalbe, habe ich einfach diese genommen, dachte besser die als gar nichts, und ich muss sagen, beim nächsten Wickeln war der Po schon fast wieder heil.

Danach habe ich nur noch die Brustwarzensalbe (ich hab immer die Eigenmarke von dm verwendet) genommen, wenn der Po wieder wund war, meist war es nur 1-2x nötig und der Po war wieder heil. 

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
14,79 € 10,30 €
Jetzt kaufen bei
Pampers Premium Protection New Baby Windeln, Halbm…
Pampers Premium Protection New Baby Windeln, Halbm…
11,88 €
Jetzt kaufen bei
Pampers Premium Protection Active Fit Windeln Gr.4…
Pampers Premium Protection Active Fit Windeln Gr.4…
50,99 € 33,68 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

19 Kommentare


#1
23.3.16, 10:54
Das ist ein toller Top.Da ich selbst noch stille und das Problem kenne,werde ich das mal ausprobieren.
#2
23.3.16, 10:54
Sorry,Tip meinte ich:)
5
#3
23.3.16, 11:04
Da musste ich nun erst soooo alt werden, um zu erfahren, dass es spezielle Brustwarzensalbe gibt. Das kannte ich vorher garnicht. Wieder was dazu gelernt.
Den Tipp werde ich aber gerne meiner schwangeren Tochter weitergeben. Ich schmücke mich dabei auch bestimmt nicht mit fremden Federn, sondern werde ihr sagen, dass der Tipp von FM stammt:-)))
1
#4
23.3.16, 18:22
Also ich kann nur raten anstatt Creme nur Babypuder zu nehmen. So hat der Popo etwas mehr Luft und kann trocknen. Eingecremt habe ich fast nie, außerdem ruhig mal öfters eine Zeit ohne Windeln lassen, dass etwas Luft ran kann.
1
#5
23.3.16, 19:29
Puder hat bei meinen Kindern nie geholfen, das gab Klumpen und ich hatte nicht den Eindruck, dass es hilft. Wir haben sehr gute Erfahrung mit Kaufmanns Kindercreme gemacht. Meine Hebamme hatte auch empfohlen Muttermilch aufzutragen und den Po mit dem Fön vorsichtig gut zu trocken.
4
#6
23.3.16, 19:56
Von Puder hat mir der Arzt damals auch abgeraten, weil es keinen ausreichenden Schutz bietet und wie @henrike schreibt, sehr leicht klumpt.
Meine Tochter vertrug als Baby keinerlei Cremes (von Penaten bekam sie lauter Blasen am Po) und deshalb hat mir der Hautarzt reines Olivenöl verschrieben. Das musste ich auf Rezept in der Apotheke holen und ich sollte auf keinen Fall das aus dem Supermarkt nehmen. Danach hatte sie einen Po - zum anbeissen schön glatt und schier:-))
#7
23.3.16, 23:56
Soweit ich weiß, trocknet Puder aus. Und ob das dem Po gut tut, weiß ich nicht.
Brustwarzensalbe ist interessant. Ist auf jeden Fall gedanklich abgespeichert, dass man das mal ausprobieren könnte.
5
#8
24.3.16, 06:19
Bei einem wunden Babypopöchen hilft eine Creme mit einem Anteil Zink darin. Zink legt eine Schutzschicht auf die Haut und hilft ihr so zu heilen.
Besonders gute Erfahrungen habe ich mit der Weleda Creme für den Windelbereich gemacht.
Schon beim nächsten Windelwechsel ist der Popo deutlich besser!

Von Puder im Windelbereich würde ich auch abraten.
1
#9
24.3.16, 19:53
Brustwarzensalbe ist im Prinzip nichts anderes als Lanolin. Gibt's in der Apotheke, je nach Menge, günstiger als im Drogeriemarkt; -)
2
#10
25.3.16, 12:22
was auch bei solchen Sachen hilft ist schweizer melkfett   das hört sich komisch an heilt aber einwandfrei...das fett bekommt man im raiffeisengartenmarkt..es ist eigendlich nur eine sehr reine vaseline
2
#11
25.3.16, 12:43
Unser älterer Sohn hatte auch sehr leicht einen wunden Po, sogar oft mit kleinen blutigen Stellen. Da hat unser Kinderarzt auch zu einer zinkhaltigen Salbe geraten, die hat gut geholfen.
Von Puder hat er uns auch abgeraten.
Aber ich denke, mit Babypopos ist es ähnlich wie mit allen anderen Teilen am Menschen: Was für den einen gut ist, hilft dem anderen vielleicht gar nicht. Da muß man einfach ausprobieren.
2
#12
27.3.16, 17:25
@uraltfarmer: wegen meiner extrem trockenen Haut creme ich mich oft ganz mit Melkfett (das aus der Drogerie) ein. Ist im Sommer wahrlich nicht so angenehm!

Bei wundem Popo hat bei uns damals erstens eine Zinksalbe geholfen und danach der Verzicht auf jegliche Feuchttücher. Einfach nur einen nassen Waschlappen und gut war es. Dann möglichst den Popo noch an der Luft trocknen lassen. Wir hatten nie wieder Probleme mit wundem Po.

@Kampfente, uns Müttern hatte damals die Hebamme im Geburtsvorbereitungshaus empfohlen die Kinder und zuvor unseren dicken Bäuche statt mit diesen gekauften synthetischen Ölen lieber mit Olivenöl bzw Mandelöl (Markenware) einzucremen. Sie meinte, das wäre um einiges besser als auf Rohöl basierende Produkte zu nehmen.
#13
27.3.16, 18:30
Sternenleuchten
reines rotes Johanniskrautöl (Apotheke) hilft am besten.
1
#14
19.4.16, 09:20
@uraltfarmer:
Von Melkfett ist für die menschliche Hautpflege abzuraten.

Melkfett gehört ans Kuheuter, das auch eine ganz andere Hautkonsistenz hat.

Melkfett dichtet die Haut ab und lässt sie nicht mehr atmen. Es kann kein Luftaustausch mehr stattfinden und es fühlt sich auch unangenehm kalt an.

Als Medizinerin rate ich wie #13 zu Rotöl = Johanniskrautöl für Brustwarze und für den wunden Po. Da es durch die rote Farbe des Johanniskrautes färbt, Brustwarze mit Mullkompresse abdecken, wenn man den BH anzieht.

Bei wunder Brustwarze kann man auch von einem Plastikkaffeesieb den Stiel abtrennen, dann gut abschmirgeln, sodass nur das Sieb übrig ist. Dies im BH über der wunden Brustwarze tragen. So kann Luft dran.

Auch ein paar Spritzer Muttermilch drauf sind sehr gut. Danach Föhnen oder an der Luft trocknen lassen. Baby auf eine wasserdichte Unterlage legen und "pofrei" strampeln lassen.

Manche Babies vertragen auch die feuchten Reinigungstücher nicht.
Bitte keine Babyöle auf Mineralölbasis verwenden (sie sind glasklar). Olivenöl zum Reinigen oder Arganöl zum Pflegen, das beste Öl der Welt (leider teuer, aber hochwirksam. Ist aber sehr sparsam.). Gibts im gut sortierten Supermarkt oder Reformhaus.
In Cremes, die Arganöl enthalten, ist leider nicht sehr viel davon drin .....

Bitte auch keinen Puder verwenden. Der krümelt und macht wund.
Gut, dass dies auch schon die eine oder andere geschrieben hat.
#15
19.4.16, 10:04
Habe bei meinen Kindern und Enkeln immer nur Speisestärke (Maizena od. Mondamin) genommen. Hat immer geholfen, auch wenn der Po durch Durchfall sehr schlimm aussah.
1
#16
19.4.16, 10:43
@bollina: Weleda Creme kann ich nur unterstreichen, hatte damit die allerbesten Erfolge
#17
19.4.16, 23:29
Bei meinen 4 Kinder half die gute, alte MYKUNDEX. Früher gab es die auf Rezept, heutzutage kann man die so in der Apotheke kaufen.
2
#18
20.4.16, 14:04
Mykundex bitte nur bei Pilzbefall benutzen. Das ist keine "normale" Popocreme. Mykundex enthält ein Antimykotikum.
1
#19
27.4.16, 16:39
Hallo,ich habe drei Kinder,ich habe immer Muttermilch auf die Wunden gegeben,hilft wirklich ! Für später habe ich auch kleine Portionen Muttermilch eingefroren,so hatte ich lange noch mein Hausmittel zur Hand, wenn das Stillen schon Geschichte war !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen