Gefrierschrank abtauen
3

Hilfe beim Gefrierschrank abtauen

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Gefrierschrank hat ganz oben ein kleines Fach, in dem 2 große flache Eisakkus liegen. Die Schale kann man rausnehmen, aber dahinter - ganz hinten an der Wand - ist an den  Heizschienen immer ganz viel Eis, an das man nicht dran kommt.

Die anderen Fächer kann man gut mit kochendem Wasser auswaschen. Da mein Gefrierschrank im Keller steht, habe ich geschaut, was ich dieses Mal als Hilfsmittel nehmen könnte, da ich mich jeds Mal ärgere, da nicht dran zu kommen.

Da fiel im Wäschekeller mein Blick auf einen Drahtbügel, wie man ihn in der Reinigung bekommt. Der ist lang und stabil genug, um das Eis dort damit wegstochern zu können.

Habe es früher mit einem Metallbratenwender versucht, das ging aber nicht so gut.  

Von
Eingestellt am

90 Kommentare


27
#1
28.12.13, 08:24
mein Kühlschrank ist zwar anders aufgebaut, ich habe nicht solch schmales oberes Fach...
aber zum Auftauen/Abtauen benutze ich meinen Fön.
Das mag keine billige und ökologische Methode sein, aber es geht fix und ich muss nirgends rumstochern und wohlmöglich was beschädigen ;-)
14
#2
28.12.13, 11:47
hab meinen Gefrierschrank noch nicht so lange,das.ich ihn schonmal abgetaut habe. allerdings weiß ich von meiner Kollegin,das sie ihren gefrierschrank dabei kaputt gemacht hat,weil sie in die dünne Wand ein Miniloch "gehackt" hat,wodurch die kühlflüssigkeit ausgelaufen ist.
ich kenn es von zuhause nur mit ausharren,bis alles abgetaut ist. dauert halt super lang
10
#3 onkelwilli
28.12.13, 12:31
Ich habe meinen TK-Schrank noch kürzlich abgetaut. Mangels Frostwetter habe ich seinen Inhalt "ins Bett gepackt", also gut zugedeckt, und dann einen Ventilator mittig davor gestellt und volle Pulle aufgedreht. Föhn ist technisch "unelegant", weil er für längeren Betrieb nicht gedacht ist. Luft mit Zimmertemperatur wirkt aber auch wie ein lauer Frühlingswind, und viel schonender.

Sobald sich größere Eisstücke (ohne Hilfsmittel!) lösen lassen, habe ich sie entfernt, um das Abtauen zu beschleunigen. Das Tauwasser habe ich mit Handtüchern aufgefangen, die sowieso in die Wäsche mussten.

Die immer wieder vorgeschlagene Schüssel mit heißem Wasser ist damit auch überflüssig geworden.
2
#4
28.12.13, 13:02
Ohgott, das kommt auch noch auf mich zu. Ich hasse diese Arbeit, notig ist sie natürlich irgendwann.
Mangels Frost ist das Gerät nun so gut wie leer, da muß ich ran.
Deinen Tipp mit dem Bügel würde ich jedoch nur ganz vorsichtig (wenn überhaupt) befolgen. Mit heißem Wasser im Gerät ist doch recht schnell alles weggetaut.
Ich habe mir sowieso angewöhnt, während des Tauvorgangs eine andere, länger andauernde Arbeit zu tun. Sofort säubern und wieder einräumen is nich...leider
14
#5 Murmeltier
28.12.13, 13:41
Im kommenden Jahr werden wir wohl einen neuen Gefrierschrank anschaffen müssen und damit das Abtau-Problem gar nicht mehr auftritt, werden wir ein NoFrost-Gerät kaufen. Damit hat sich dann diese lästige Arbeit, welche ich bisher mittels der altbekannten Heiß-Wasser-Methode ausgeführt habe, zum Glück ein für alle Male erledigt haben!

Mit irgendwelchen harten und/oder spitzen Gegenständen würde ich niemals im TK-Schrank rumstochern, wäre mir zu gefährlich, dort etwas kaputt zu machen.
5
#6 onkelwilli
28.12.13, 13:50
@horizon: Ehrlich gesagt verstehe ich Deine "Ängste" nicht recht. Wenn man die kompletten Laden mit Inhalt gut isoliert zwischenlagert, ist das Abtauen schnell erledigt. Meine Ventilator-Methode ist von der Natur abeschaut: Nichts taut so gut Schnee und Eis weg wie ein kräftiger Frühllingswind aus dem warmen Süden! Der Ventilator steht natürlich auf einem Stuhl oder Hocker, man muss ihn nicht die ganze Zeit in der Hand halten.

Nach dem Abtauen SOFORT das Schrankinnere reinigen, gut trockenreiben und dann wieder einräumen, bevor das Gefriergut vielleicht doch noch antaut - es gibt unangenehmere Arbeiten, meine ich.
#7 mausmaki
28.12.13, 14:44
Ein Drahtbügel ist doch an den Enden abgerundet, da kann beim Rumstochern eigentlich kein Loch in der Wand entstehen. Ich habe nur zwei TK-Fächer, so dass ich das Problem nicht habe, aber der Tipp ist gut.
3
#8
28.12.13, 15:04
ich stochere mit dem Bügel nicht in der Wand vom TK Schrank. Sondern an den heizschlangen, um die Eisschollen daran zu lösen. Außerdem komme ich selbst mit dem Bügel nicht bis an die Wand ran. Trotzdem danke für die Warnungen. Den Tipp mit dem Ventilator werde ich das nächste Mal ausprobieren.
12
#9 Klick
28.12.13, 16:37
Nach dem Abtauen das Gefrierfach dünn mit Vaseline einreiben verhindert das sich Eis absetzt. Meine Frau macht das schon lange so und es funzt.
6
#10
28.12.13, 17:13
Mein Sohn hatte im letzten Sommer den Gefrierschrank nicht richtig zugemacht. Das Resultat war eine dicke Eisschicht. Nun musste ich also abtauen was ich normal nur im Winter mache, da ich die gefrorenen Sachen in der Zeit suf der Terasse lagern kann. Sie tauen so nicht auf.
Ich habe es innerhalb von 45 Minuten geschafft den Gefrierschrank auszuräumen, abzutauen, die Schubkästen zu reinigen und ihn wieder einzuräumen.
Ich habe im Keller wo das Ding steht mit meinem Wasserkocher immer wieder Wasser gekocht, dieses dann in 3-4 Töpfe gegossen und sie in den Gefrierschrank gestellt. Die Tür habe ich geschlossen. Unten habe ich mit alten Handtüchern die Flüssigkeit aufgefangen und immer wieder die abgefallenen Eisstücke aus dem Schrank entfernt. Das heiße Wasser habe ich öfter erneuert.
7
#11
28.12.13, 17:24
In deinem Gefrierfach sind Heizschlangen...? Egal, ich weiß was du meinst. In modernen Kühl- und Gefrierschränken ist der Verdampfer meistens in der Wand integriert. Kleinste Kratzer können dazu führen, dass die Kühlung nicht mehr funktioniert, daher sollte man da wirklich vorsichtig sein, man rutscht schneller ab als man denkt. Am besten nicht zu lange warten bis man das nächste Mal abtaut, dann ist das alles kein Akt, weil sich keine so großen Eisklumpen gebildet haben, dass man sie wegstochern muss. Ansonsten ist die Föhn oder Ventilator-Methode wohl am schnellsten und schonendsten für den Kühlschrank, man kann die Eisklumpen oft schon nach wenigen Minuten mit der Hand weglösen.
3
#12
28.12.13, 17:25
@Klick
stimmt, mache ich wie dein Frau, ;-) spart auch Strom.
6
#13
28.12.13, 18:45
Ich warte zum Abtauen des Gefrierschrankes immer bis es draußen richtig kalt ist . Dann miste ich erst mal aus. Tage zuvor versuche ich auch schon so viel wie möglich zu verwerten und dann kommt alles was noch übrig ist über Nacht auf die Terrasse.
Im Gefrierschrank lasse ich die unterste Schublade drin sodass dort das ganze Abtauwasser reinlaufen kann und am nächsten Morgen kurz auswaschen und alles andere wieder rein.
Eisblöcke abzuklopfen hat ja mit Abtauen nicht wirklich was zu tun. Das kann den Gefrierschrank kaputt machen und hält auch nicht wirklich lange bis man wieder ran muss. Lieber einmal im Jahr richtig abtauen ;)
2
#14
28.12.13, 20:01
ich taue ihn ja richtig ab, mit heißem Wasser, nur da wo ich nicht dran komme bzw. zusätzlich klopfe ich die Eisbrocken ab. Das mit der untersten Schublade habe ich dieses Mal wieder vergessen. Habe zwar eine Schüssel rein, aber die Schublade wäre wohl besser.
3
#15
29.12.13, 01:35
da musst du aber aufpassen, wenn du zu tief stichst, ist das gefrierfach kaputt
8
#16
29.12.13, 07:04
Die beste Erfahrung habe ich mit einer Heißluftpistole, wie man sie auch zum Tapetenablösen benutzt, gemacht. Ich taue regelmäßig alle drei Monate ab (da braucht der Gefrierschrank weniger Strom), und nach wenigen Minuten ist alles erledigt. Ich verbinde das immer noch mit einer Bestandsaufnahme, dann bin ich auf dem Laufenden.
4
#17
29.12.13, 08:23
Obwohl das nicht meine Lieblingsarbeit ist, habe ich doch festgestellt, dass es wirklich was bringt, wenn man nicht wartet bis der Tiefkühler von Eis starrt.
Er kühlt wesentlich besser, wenn er keine Eisschicht hat. Deshalb taue ich ihn mehrmals jährlich ab und wenn eben keine dicken Eisschichten vorhanden sind, geht das sehr schnell, mit der ominösen Schüssel Wasser.
4
#18
29.12.13, 08:37
Ich benutze Scheibenenteiser für Autoscheiben, danach den Gefrierschrank heiß auswaschen...fertig
#19
29.12.13, 08:38
habe vor Jahren immer einen FOEN in den Gefrierschrank gelegt und auf kleinster Stufe eingeschaltet. Es klappte immer. Natürlich die Türe nur leicht angelehnt lassen.
#20 Beth
29.12.13, 08:44
Man muss beim Stochern mit spitzen Gegenständen aufpassen, dass man nicht durchsticht. Steht auch glaube ich schon in der Anleitung. Sonst ist er hinüber.
1
#21
29.12.13, 08:55
ich nehm immer den Föhn, das geht ruckzuck
1
#22
29.12.13, 09:22
@Ilka1
Ich stelle auch immer Schälchen mit sehr heißem Wasser in die Fächer. Ca. 10 Minuten, da hat sich schon einiges an Eis gelöst. Der Rest wird mit einem Baumwolltuch trocken geputzt.
5
#23
29.12.13, 10:24
Ich mehme immer Salzwasser in der Spühflasche, spühe alles ein und ruckzuck ist alles getaut und läßt sich prima enteisen und reinigen.
6
#24
29.12.13, 11:08
hallo,
da sind ja super tips dabei:
scheibenenteiser, ventilator, salzwasser, vaseline ec....
wenn man diese tips mischt, müßte das enteisen ja fast von alleine von statten gehen.
danke dafür!
l.g
-1
#25
29.12.13, 11:09
Einfach eine Schüssel mit kochenden Wasser reinstellen. Die dicken Eisbrocken schmelzen doch dann weg, und das Wasser läuft im hinteren Bereich des Kühlschrank. Denn jeder Kühlschrank hat im Inneren ein kleines Abflussloch wo das Kondenswasser abläuft.Dieses Loch befindet sich verbunden mit der Rückwand des Kühlraumes. Nach dem Loch kommt ein Plastikschlauch der auf dem Kühl-Aggregat endet. Das Aggregat erwärmt sich beim laufen und das Wasser verdunstet in der Auffangschale über dem Aggregat.
5
#26
29.12.13, 11:40
In meinem Gefrierschrank stelle ich 3 Töpfe mit kochendem Wasser und dann Tür zu. Das ganze wird mehrmals wiederholt. Und während dieser Zeit werden die Schubladen ausgewaschen. Und nach 1 Stunde ist alles wieder sauber. Wo ist jetzt das Problem???

Ich wäre nicht im Albtraum darauf gekommen, mit irgendwelchen spitzen Gegenständen im Eis zu stochern!
6
#27
29.12.13, 11:53
wenn ich den gefrierschrank abtaue räume ich, wie so jeder, den gesamten inhalt aus. ich verwende einige der genannten tipps parallel, die schüssel heisses wasser, geduld und einen fön (wie war das mit der "h"-frage??).
wenn alles abgetaut und ausgetrocknet ist wasche ich den gefrierschrank mit heissem essigwasser aus um ihn zugleich noch zu desinfizieren.
anschliessend gebe ich dann olivenöl auf einen waschlappen und reibe damit den gesamten gefriehrschrank dünn ein.
das verhindert das erneute einfriehren sehr lange. ihr werdet es merken wie leicht sich die fächer rausziehen lassen und wie schön die schübe aussehen wenn ihr diese auch leicht mit olivenöl behandelt.
dies mache ich auch beim gesamten inhalt, gefriertüten, kühlakkus was sonst auch recht schnell von eiskristallen befallen wird.

ich hoffe ich konnte noch ein paar von euch eine Anregung geben und wùnsche euch einen schönen tag
5
#28
29.12.13, 12:32
@ wagnertotal:
Ich würde sicher keinen Föhn in den Gefrierschrank legen....... nehme auch keinen mit in die Badewanne.
Wünsche allen einen guten Rutsch.
#29
29.12.13, 12:42
Ich taue den Tiefkühler auch immer mit dem Föhn ab. Das geht ganz fix und ohne an den Metallspiralen rumzumachen. Ist vom Energieaufwand vielleicht nicht optimal, aber ich taue den Tiefkühler ja auch nur etwa 2x im Jahr ab. Also was solls.
1
#30
29.12.13, 12:46
Habe eben vergessen zu schreiben, dass ich auch einen Föhn zum Abtauen nehme... nur eben nicht in den Tiefkühler LEGE!
2
#31
29.12.13, 12:49
@wagnertotal: Das ist aber sehr gefährlich. Könnte doch einen Kurzschluss geben.
4
#32
29.12.13, 13:01
Mit einen Metallenen gegenstand schabt man doch kein Eis ab
dadurch besteht die Gefahr,ein klitzes kleines Loch/Riss in /an die Kühlfront zu bekommen und der effekt..viel Stromverbrauch durch zu schnelles wieder vereisen
#33
29.12.13, 13:02
@neperle: Ist auch nicht Ideal...doch das mache ich auch immer
1
#34
29.12.13, 13:18
@twingo1706:
Ich hab gedacht, wir reden hier über Gefrierschränke?! Aber ist auch gut. 😉
2
#35
29.12.13, 13:28
Wer schnell einen Lackdefekt im Kühlschrank oder Gefriertruhe haben will, der sollte so verfahren...
1
#36 Kassandra-49
29.12.13, 13:32
@mala1102:
Abtauen mit dem Fön.
Sehr gut, genau so mache ich es auch. Und nach 10 Minuten ist der Gefrierschrank abgetaut. Die Eisplatten fallen ab und man kann den GF gut auswischen, ohne irgendetwas durch Abkratzen usw. zu beschädigen.

Am besten ist das Abtauen allerdings im Winter. Ich stelle die gefüllten Schubladen dann auf den Balkon. So bleibt das Gefriergut einigermaßen kalt und taut nicht an.
2
#37
29.12.13, 13:34
Meine Geräte haben das 12 Jahre bestens überstanden. Sofern man das Hirn eingeschaltet lässt, ist alles ok.
1
#38
29.12.13, 16:04
@32168: schön zu lesen, wenn man auf jemanden trifft, der es genauso macht.
Einen Tipp könnte ich noch gebrauchen : wie kriegt man den GF nach Abtauen
schnell wieder trocken ?
1
#39
29.12.13, 16:13
@tina-mama: genau--dieser Mix machts--Föhn ect.und wenn ich schon was brauche zum ablösen--dann gibt's bestimmt einen alten Kunststoffbratwender in der Küche :)
1
#40
29.12.13, 16:16
Also, ich nutze auch einen Fön und zum Trocknen nehme ich Mikrofasertücher, die ich zwischendurch auswringe. Als Abschluss gönne ich mir dann Küchentücher von der Rolle.
1
#41
29.12.13, 16:18
@noerxe: viele Frotteehandtücher--entweder ausranggierte oder die die in die Wäsche müssen!
1
#42
29.12.13, 16:28
Auch bei meinem Gefrierschrank sagte man mir beim Kauf, dass ein Abtauen nicht mehr nötig ist, was aber nicht der Fall ist.
Aber immer, wenn es draußen mindestens 10 Grad minus kalt ist,
stelle ich meine Körbe ganz früh am Morgen auf dem Balkon, mache den Schrank weit auf nach dem Ausschalten und nach ca. 2 - 3 Stunden löst sich das Eis von selbst und ich brauch es nur mehr
herausschaufeln.
Kleine Reste, die noch an der Wand heften, lassen sich ohne Gewalt entfernen, so wird nichts beschädigt.
Die Lebensmittel sind auch noch schön gefroren und ich kann sie wieder einräumen, nur heuer warte ich noch immer auf die passende Temperatur.

Viel Glück im neuem Jahr!
flamingo
1
#43 Kassandra-49
29.12.13, 18:04
@xanna8: "Als Abschluss gönne ich mir dann Küchentücher von der Rolle."

Guten Appetit..................... ;-))))
1
#44
29.12.13, 19:48
Eine Schüssel mit heißem Wasser in das Fach stellen beschleunigt die Sache. Mit spitzen gegenständen würde ich nicht herumstochern, soviel ich weiß ist die kühlflüssigkeit ziemlich giftig.
-1
#45
29.12.13, 19:49
@noerxe: den GF? was ist das, den Gefrierfach oder was?
#46
29.12.13, 19:51
@pusteblumepuste: wird das olivenöl nicht ranzig mit der Zeit?
#47
29.12.13, 20:59
@onkelwilli: deine arbeitsweise habe ich auch schon lange angenommen, Nur nehme ich kein Ventilatot sondern stelle die " alt bewärten " Schüssel mit heißen Wasser rein mache den Schrank für 10 Minuten zu !!
Dann kann ich 90% vom Eis lösen -
Den REST löse ich mit einer Holzlatte , so ist die Arbeit in 20-30 Min . erledigt!
#48
29.12.13, 21:29
@negerin100: leider ist der oft zu kurz um in die Ecken zu kommen
#49
29.12.13, 21:36
@xanna8: Also, ich nutze auch einen Fön und zum Trocknen nehme ich Mikrofasertücher, die ich zwischendurch auswringe. Als Abschluss gönne ich mir dann Küchentücher von der Rolle.
Alles gut und schön die Tücher sie hören sich super an!
Ich nehme ein älteres Badetuch-- damit wird alles schnell trocken !
2
#50
29.12.13, 21:40
so ich habe jetzt mal ein paar Fotos gemacht und hochgeladen. Vielleicht wird es dann deutlicher, warum ich nicht mit heißem Wasser arbeiten kann. Die Heizschlangen, kann man jetzt aber nicht sehen. Die Methode mit dem Fön, werde ich aber für dieses Fach mal ausprobieren. Habe beim fotografieren gesehen, dass da schon wieder Eis ist.
#51
29.12.13, 22:39
ich würde auch nicht (egal mit welchem) mit einem Gegenstnd im Kühlschrank rumstochern oder klopfen. Wenn es so schwer erreichbar ist muß man eben sich die Zeit nehmen und warten. Ein Behälter mit heißem Wasser kann am ende der abtauphase auch schon mal helfen, damit es etwas schneller geht.
Die Idee mit dem Fön finde ich auch nicht schlecht - natürlich muß man hier auufpassen wg Strom und Wasser, aber wir sind ja keine Kinder mehr lol wg energieverschwenung usw denke ich kann man mal 20 min Fön aber schon verkraften, ansonsten einfach einmal die Haare an der Luft trocknen lassen und es ist wieder ausgeglichen ;)
#52
29.12.13, 23:46
Benutze auch die Heißluftvariante, per Föhn. Im Lauwarmbetrieb, sag ich mal, kann man den unbesorgt längere Zeit laufen lassen.
#53
30.12.13, 17:49
@katzestephanie: wo kann man die Fotos sehen ???
#54
30.12.13, 21:13
@spitzefritze: hab damit den 'Gefrierer', also Gefrierschrank gemeint.
sorry.
#55
30.12.13, 21:16
@negerin100: Danke !!!!!!!!!
#56
30.12.13, 21:56
@xanna8: ich weiß nicht, seit wann sie zu sehen sind, aber jetzt sind sie da. Ganz oben beim Tipp. Wenn du dann das Foto anklickst, kannst du mit den pfeiltasten zu den anderen Fotos klicken.
-2
#57 Antjeee
30.12.13, 22:13
@katzestephanie: wer hat denn da, das völlig festgefrorene Fach 7 ,gewaltsam öffnen wollen? ;-)) Wurde wohl Zeit mit dem Abtauen.
So ein Fach habe ich bei mir gar nicht! Nun wird mir aber klar, daß du zu harten Bandagen gegriffen hast. Da paßt ja grad mal die Taschenlampe rein. Was kommt denn in dieses Fach überhaupt rein? Eine Pizza? Noch nie gesehen, son Geheimfach!
-2
#58 Antjeee
30.12.13, 22:19
Jetzt hab ich es gesehen, -Eisakkus!? Die liegen bei mir immer zwischen Rahmspinat und Rahmspinat. Dafür ein extra Fach? Was es nicht alles gibt! Jetzt braucht es noch ein Fach für Kaugummiklamotten und oder Kräuterle?
2
#59
30.12.13, 22:32
Ich muss meinen Gefrierschrank auch einmal im Jahr abtauen. Nur dieses Jahr fehlt mir der Frost um meine gefrorenen Lebensmittel in der Zeit auf dem Balkon zu lagern. Auch ich habe bisher immer Schüsseln mit kochendem Wasser rein gestellt. dauert zwar seine Zeit, aber funktionierte immer gut. Jetzt habe ich hier gelesen, dass mit Salzwasser einsprühen beschleunigt auch. Eigentlich logisch und das werde ich zusätzlich zum kochenden Wasser in Schüsseln anwenden. Nur was diese Fotos von einem Gefrierschrank mir sagen sollen hab ich nicht verstanden. Was soll ich daraus verstehen oder erkennen ?
#60
31.12.13, 08:16
es freut mich, dass noch Weitere mit Warmluft arbeiten. Aber auf keinen Fall einen Industriefoen (z.B. LESTA) verwenden, denn dort kommen etwa 600° C heraus. Dies wäre wohl kontraproduktiv. Einen ganz normalen Haarfoen auf kleinster Stufe oder einen Heizlüfter, ebenfalls auf kleinster Stufe. Diese Hilfsmittel dürfen aber auch nicht vom Tauwasser nass werden.

Auf keinen Fall würde ich mit harten Gegenständen herumstochern. Auch hier gilt "Geduld bringt Rosen".
#61
31.12.13, 08:18
@wagnertotal:

was war denn negativ?
#62
31.12.13, 12:18
@32168: genau- die Heisswassermethode praktiziere ich auch schon erfolgreich seit Jahren; selbst einen Profi-TK-Schrank konnte ich so schnell abtauen. Das Lösen der Eisplatten mache ich mit Handschuhen und einem Plastikspachtel/Teigschaber. Zum Auffangen der Eisstücke ist eine Zusatzwanne hilfreich. Handtücher hören sich gut an, da damit der Bodenbereich optimal ausgelegt werden kann.
#63
31.12.13, 13:02
Würde ich nicht mehr machen. Mein fön ist ein super helfer
#64
31.12.13, 16:38
ich wollte damit zeigen, wie schmal dieses Fach ist und warum ich da nicht z.B. eine Schüssel mit heißem Wasser reinstellen kann.
#65
31.12.13, 16:40
das ist nicht meine Idee, diese riesigen Eisakkus wurden mit dem Gefrierschrank zusammen geliefert. Es sind auch nur 2 ganz große, die genau in dieses Fach passen. Nur habe ich sie nicht fotografiert. Normale Eisakkus liegen bei mir auch in den Schubladen. Ich nehme diese Akkus, wenn ich z.B. eine Schüssel Nudelsalat im Sommer transportiere oder Eis kaufe, dann lege ich die unten in die Kühltasche rein
#66
31.12.13, 16:43
k.A., das ist schon ewig kaputt. In das Fach kommen 2 große Eisakkus rein. Pizza wäre aber auch eine Idee. Eben, das ist so flach, dass ich mit meinem Arm nicht reinkomme. Aber den Tipp mit dem Fön werde ich demnächst mal ausprobieren für dieses Fach und dazu mit Salzwasser einsprühen. Sonst stelle ich auch Schüsseln mit heißem Wasser rein.
#67
31.12.13, 16:59
Ich habe die Fotos gesehen und kann Dein Problem durchaus nachvollziehen!
Wie nun schon oft erwähnt, ist meiner Meinung nach ein Fön sehr gut geeignet. Sind noch Eisplatten da, gehe ich auch mit einem Kochlöffel aus Holz dran. Und die Handtücher lege ich zum Auffangen des Wassers aus und habe dann mit dem Aufwischen keine Arbeit!
Alles Gute für 2014 und bitte weiter gute Tipps unf NETTE Kommentare.
1
#68
1.1.14, 10:54
Das URALT-Modell haben meine Eltern auch noch im Keller stehen. Stellt man in das Fach Nr. 7 einen Topf mit kochendem Wasser, taut auch das Eis in dem Vorgefrierfach ab. Im Übrigen verbraucht dieses Modell Unmengen an Strom.
-1
#69 Antjeee
1.1.14, 12:10
Das ist ja mal eine erste Nachricht in 2014! Katzestefanie....ein neuer Kühlschrank muß her! Dann hat sich das gestochere mit Kleiderbügeln u. sonstiges, gänzlich erledigt.
Allerdings glaube ich, daß KlausN recht hat, mit seiner Vermutung, der Gefrierschrank muß ganz schön ackern um das kleine, recht sinnlose Fach, zu gefrieren, damit es die Kühlackus schön frostig haben.
#70
1.1.14, 13:40
Im Übrigen ist das kleine Fach (mit dem entsprechenden Tablett) zum Vorgefrieren von Obst gedacht. Die Kühlakkus lassen sich dort platzsparend aufbewahren.
#71
1.1.14, 21:10
ja, aber nicht hinten an den Heiz- oder Kühlschlangen. Die Idee mit dem Obst vorgefrieren ist gut. Wegen Strom fressen: mein Mann hatte ein Strommessgerät dran und ausgerechnet, dass es sich nicht lohnt einen neuen zu kaufen. Allerdings bin ich davon nicht ganz überzeugt. Werde es noch mal nachmessen
#72 peggy
1.1.14, 21:42
@katzestephanie: du kannst doch auch ein bisschen nachhelfen :-)
Die meisten Männer kaufen immer erst neu, wenn das alte Teil kaputt ist.
#73 Antjeee
1.1.14, 21:50
@peggy: was bleibt denn da auch anderes übrig?
Trotzdem, nicht übel die Idee, du Schlingelin; nicht übel....grübel......
#74
2.1.14, 17:50
Wir haben im Keller einen Kühlschrank (für Getränke) von meinen Schwiegereltern stehen. Ich denke, er ist ca. 40 - 50 Jahre alt. Und auch mein Mann hat einen "Strommesser" angeschlossen und festgestellt, dass er nicht mehr Strom verbraucht, als der, der in der Küche steht. Und somit darf ich das Eisfach auch regelmäßig abtauen, wie oben beschrieben.
#75
3.1.14, 18:01
Es gibt da die einfachste Möglichkeit, bei der nächsten Anschaffung eines Gefrierschrankes darauf achten, ein "gutes" Gerät anzuschaffen das eine automatische Abtauvorrichtung hat. Ich habe einen Gefrierschrank der Marke "Liebherr". Der macht das Abtauen in relativ kurzer Zeit, derweil packe ich das Gefriergut in Decken und wasche in aller Ruhe die Schubladen aus,raüme das Gefriergut ein und stelle ich den Gefrierschrank auf die höchste Stufe, -36 Grad. Der Gefrierschrank kühlt nun auf höchstens -18 Grad und stellt sich dann selbst bei dieser Temperatur auf Dauer ein.
Nun gut, "Liebherr" ist im Vergleich zu anderen Produkten nicht billig, heißt, in der oberen Preisklasse angesiedelt. Aber ehrlich: Es gilt wie bei allem der Grundsatz: Weniger bezahlen, weniger Komfort. Man kann von einem Gefrierschrank der 500,-€ oder weniger kostet nicht das erwarten, was ein anderer für 1500,-€ oder noch mehr bietet (nach oben fast keine Grenzen). Ich habe bisher auch nach dem Grundsatz:"Geiz ist geil" gehandelt aber feststellen müssen, dass es "billiger" ist sehr gute Markengeräte zu kaufen die 10-15 Jahre laufen, als alle 5 bis 8 Jahre ein neues Gerät anzuschaffen. das gilt auch bei Waschmaschinen, bei denen ich die "Miele" als teuere aber absolut als die besten Geräte erlebe, reparaturfreundlich, langlebig und servicefreundlich für den Anwender. Übrigens zu reparaturfreundlich, jeder Servicetechniker wird sie "lieben", wenn er bei einer notwendigen Reparatur nur 1 oder 2 Schrauben öffnen muss und kann an die "Klavitatur" dran und die Teile auswechseln. Bei einer "billigen" Maschine dauert die Reparatur mitunter so lange, dass die teueren Arbeitsstunden den Wert der Maschine übersteigen. Also weg damit und wieder eine billige Maschine gekauft??????
#76
3.1.14, 19:52
ich bin gerade dabei, einen neuen Gefrierschrank zu kaufen. Heißt 'nofrost',
dass man NIE mehr abtauen muss ?
#77
4.1.14, 18:07
Supersparsam und superkomfortabel:
Das NoFrost-Gefrierschränke-Programm

Durch die Verwendung modernster elektronischer Steuerungen und optimal abgestimmter Kältekomponenten sind die neuen 70 cm breiten NoFrost- Gefrierschränke von Liebherr nicht nur supersparsam im Energieverbrauch, sie bieten darüber hinaus professionelle Kältequalität und Nie-mehr-Abtauen-Komfort. So sind beispielsweise die neuen NoFrost-Gefrierschränke der Premium-Klasse in der derzeit bestmöglichen Energieeffizienzklasse A+++ eingestuft. Dies bedeutet, dass diese Geräte ca. 60 Prozent weniger Energie als der obere Grenzwert zur Klasse A verbrauchen.
Habe ich gefunden auf der Internetseite der Firma "Liebherr". Diesen Gefrierschrank habe ich auch noch nicht, meiner ist etwas älter und hat kein "No frost", ist aber schon sehr abtaufreundlich. Den nächsten den ich kaufe ist sicherlich der oben beschriebene........
#78
4.1.14, 19:48
vielen Dank sprinkler für deine ausführliche Antwort.
Wird dieser so hochgelobte GFS von Liebherr auch von unabhängfiger Seite empfohlen ?
#79
4.1.14, 21:30
mit heißem Wasser per kleiner Tasse das Eis auslösen, dabei massig Trockentücher untenrum auslegen zum Auffangen des Wassers.
Außerdem Gitterböden drin lassen, damit herunterkrachende Eisschollen aufgefangen werden, falls das Kühlfach freistehend, also älteren Datum ist.
Nicht herumstochern, sonst zischt es kurz und der Kühlschrank ist kaputt.
1
#80
4.1.14, 22:14
@Clemens Ratte-Polle: Was du da im Sin hast kann ich nur sagen MÜLL! Wer hat von einer kleinen Tasse hei0en Wasser geschrieben ?
Ein paar Trockentücher ist doch kein Problem , besonders wenn ich sie anschliessend zum trocknen in die Luft hänge.

Du kannst glücklich sei wenn du deine Gitterböden rausnehmen kannst!
Leider kann sich nicht jeder ein SUPER Gerät leisten !
Mein Gerät ist erst ? 5 Jahre alt ,dazu könnte ich auch nur viel negatives sagen, habe leider nicht das Geld ein A +++ Gerät zu kaufen
-2
#81 Antjeee
4.1.14, 22:28
@sprinkler: hast du irgend einen Vertrag mit besagter Firma?
-1
#82 Antjeee
4.1.14, 22:29
Jetzt blicke ich hier nicht mehr durch?????
1
#83
5.1.14, 16:39
@Antjeee: Nein, ganz sicher nicht. Ich bin nur unheimlich zufrieden mit dem Gefrierschrank und gebe meine gute Erfahrung gerne weiter.
#84
5.1.14, 16:44
@noerxe: Keine Ahnung, habe da noch nicht nachgeforscht. Gebe nur meine eigenen Erfahrungen weiter. Ich bin halt mal ein "Fan" von Liebherr. Muss ja nicht für jeden gelten. Ich gebe hier nur meine eigenen Beobachtungen und Erfahrungen weiter, mehr nicht.
#85
5.1.14, 16:50
@altmodisch: Okay, es muss ja nicht immer ein A+++ Gerät sein, es gibt sicher auch "no frost" Geräte die nicht die Effizienzklasse haben. Mit den "No Frost" Geräten erspart man sich aber das lästige Abtauen. Vereiste Geräte, also solche, die nicht regelmäßig abgetaut werden verbrauchen aber mehr Strom.
#86 frangenpedra
7.1.14, 13:13
@wagnertotal: (19)

bei dem ganzen tauwasser wär mir das zu bizzelich. aber du hasts ja wohl bisher überlebt:)
#87 frangenpedra
7.1.14, 13:59
weiß das jemand genauer:

bei kühlschränken muss es das geben, dass es für verschiedene u m g e b u n g s t e m p e r a t u r e n verschiedene geräte gibt,
hab das aber noch nicht sehr ausführlich dargestellt gefunden, und ob das auch für frierer gilt.

danach sollte man bei einem neukauf dann (evtl) schauen.

bei meiner mami geht folgendes: das gerät wird in den hof geschoben, und dann mit dem schlauch abgespritzt (ausgeschaltet natülich),

für auch so ein akku- oder vorfrierfach nahmen wir den schuhlöffel, extra lang.

witzig, nämlich als ich das jetzt die tage für sie erledigte, dachte ich, wär was für FM.

und: wir haben geklopft und gekratzt, mit teigschabern, und vorsihtig, geföhnt, heißes wasser, weil sie mal versehentlich die tür nicht richtig geschlossen hatte, war das nötig,

das mit dem öl oder vaseline wusste ich da noch nicht, bin dort netzlos. vlt nächstes mal.

wg markengeräte:
hab nen bosch-herd gebraucht kaufen können (in nem sozialKH, also auch geprüft), war wohl von nem junggesellen und nicht oft in gebrauch.
der elektriker, der ihn mir anschloss, meinte nach der seriennr oder so müsste er da wohl so 10 j alt gewesen sein, (hoffe,das geht zu bestimmen und er hat mich nicht verarscht, kam mir aber nicht so vor)
aber der läuft nach wie vor (4. jahr)prima. evtl können sich da gebrauchte auch rentieren, an die bessere reperaturmglkeit glaub ich auch.

wenn jmd auf die umwelt achten will, sollte man ja evtl nicht nur an die belastung durch den dauernden energieverbrauch denken, sondern auch die Herstellung, die "lebenszeit" und deshalb die bedienungs- und wartungsfreundlichkeit bedenken.
1
#88
7.1.14, 16:01
Wer sich einen neuen Gefrierschrank kaufen möchte, ist mit einem No Frost Gerät bestens bedient. Ich habe meinen seit 9Jahren (es ist ein BOSCH-Gerät). Man kann ihn je nach Benutzung, alles halbe Jahr auswaschen und fertig ist es.
Das schmale Fach für die Eis-Akkus habe ich auch, es ist in vielen Geräten serienmäßig eingebaut.
Wer wissen möchte, wann ein Geräte hergestellt worden ist, falls er/sie es gebraucht gekauft hat, kann es selbst einfach ablesen.
Bei BOSCH oder SIEMENS Geräten.
Auf dem Typenschild ist eine FD Nr. eingetragen. Das heißt FD und eine vierstellige Zahl. Also 7808, die beiden vorderen Zahlen (78) sind die Jahreszahl, zu der man 20 dazuzählt, also 1998 und die letzten beiden, sind die Monatszahl. Heißt also in dem Fall Aug. 1998.
Vielleicht habe ich es einigermaßen verständlich beschrieben.
#89 frangenpedra
13.1.14, 11:11
@lm66830: (88)

danke für die erklärung ;) ; gilt das für alle geräte von kühlen bis backen?
#90
13.1.14, 20:15
@frangenpedra: ja, es gilt für alle Geräte von BOSCH oder SIEMENS.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen