Himbeerroulade mit Buchweizenmehl

Himbeerroulade mit Buchweizenmehl
7
Fertig in 

Buchweizenmehl soll ja so gesund sein, weil es glutenfrei ist. Ein Rätsel ist mir jedoch, warum dieses Mehl so relativ teuer ist. Da ich gerne Neues ausprobiere, startete ich nun den Versuch, eine Biskuitrolle mit Buchweizen und gemahlenen Haselnüssen zu kreieren. Natürlich musste auch hier eine leckere Füllung in die Rolle, die sich aus Sahne, Puderzucker, Schmand und Magerquark ergab. Obendrein machen einige Himbeeren meine neue Biskuitrolle perfekt. Noch etwas Puderzucker darüber und schon hat sie ein Sonntagsgewand. Der Biskuit der Himbeerroulade ist von der Farbe her eher nussbraun, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tut.

 

Zutaten

6 Portionen

Für den Biskuitteig

  • 5 Eier
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 EL warmes Wasser
  • 80 g Zucker
  • 70 g Buchweizenmehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse

Für die Füllung

  • 200 g Himbeeren
  • 300 ml Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Schmand
  • 1 EL Magerquark
  • 3 TL San-apart

Für die Verzierung

  • 1 EL Puderzucker
Nährwerte pro Portion
Proteine:10 g
Kohlenhydrate:29 g
Fette:32 g
Kalorien:448 kcal

Zubereitung

Für den Biskuitteig

  1. Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Eier trennen und Eiweiße mit Salz steif schlagen.
  3. Eigelbe mit 2 EL warmem Wasser und Zucker dick cremig rühren.
  4. Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
  5. Buchweizenmehl und Nüsse mischen, auf die Eiweißmasse streuen und vorsichtig alles mit einem Kochlöffel vermengen.
  6. Den Teig auf das Blech streichen.
  7. Ca. 10 bis 12 Minuten - mittlere Stufe - Ober-/Unterhitze bei ca. 180 °C backen.
  8. Nach dem Backen sofort das Blech auf ein großes Küchentuch stürzen - muss nicht gezuckert sein - und sogleich das Backpapier abziehen.
  9. Kuchenplatte mit dem Küchentuch locker zusammenrollen und auskühlen lassen.

Für die Füllung

  1. Sahne mit San-apart und Zucker steif schlagen.
  2. Schmand und Quark dazufügen.
  3. Biskuit vorsichtig auseinanderrollen.
  4. Sahnemasse darauf verteilen.
  5. Himbeeren platzieren, aber nicht zu viele, sonst kann die Rolle durchweichen.
  6. Rolle wieder aufrollen und auf eine längliche Platte setzen.
  7. Ca. zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Vor dem Anschneiden mit Puderzucker verzieren.

Meine Himbeerroulade mit dem - fast - gesunden Biskuitteig ist wirklich gut gelungen und lässt sich problemlos anschneiden. Reste davon kann man gut einfrieren. Aber bitte bei Zimmertemperatur und nicht in der  auftauen.

Noch ein Tipp: Beim Backen sollte man immer vor Ort sein, denn jede Biskuitrolle bricht, wenn sie zu lange gebacken wird und somit zu trocken ist und dann lässt sie sich auch nicht mehr rollen.

Ich kann euch sagen, diese - fast gesunde - Biskuitrolle ist ein Gaumenschmeichler erster Güte und schmeckt absolut köstlich. Ich denke mal, es liegt auch an der Mischung des Buchweizenmehls mit den gemahlenen Haselnüssen, dass der Biskuit herrlich nussig schmeckt.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Super saftiger Zitronenkuchen ohne Backmischung
Nächstes Rezept
Zwetschgenkuchen ohne Hefe
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!