Himmel und Erde, Äpfel und Kartoffeln sind eine sehr leckere Kombination. Als Nachtisch kann man sie süß zubereiten.
5

Himmel-und-Erde-Nachtisch

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Himmel und Erde, Äpfel und Kartoffeln sind eine sehr leckere Kombination. Bekannt ist es als herzhaftes Gericht mit Rotwurst, hier jedoch ein Vorschlag für eine süße Variante, die folgendermaßen entstanden ist.

Als ich neulich die herzhafte Variante von Himmel und Erde meinen Kindern vorgesetzt habe, guckten die völlig verständnislos und konnten sich nicht vorstellen, warme Äpfel zu Kartoffeln und Rotwurst zu essen. Die Äpfel blieben übrig.

Beim Abräumen kam mir die Idee zu diesem schnellen Nachtisch

  • etwa gleich viel gekochte Kartoffeln und Äpfel
  • mit Vanillezucker nach Geschmack bestreuen
  • und mit dem Pürierstab zu Brei pürieren.

Die Kinder kamen direkt wieder zurück an den Tisch und haben mit Begeisterung den "Himmel-und-Erde-Nachtisch" verzehrt.

Heute habe ich nur den Nachtisch zubereitet. Das geht auch sehr schnell:

Zutaten (pro Person)

  • 1 Apfel
  • 1 Kartoffel
  • Zucker, Vanille nach Geschmack ggf. Zimt
  • 1 EL Butter, Sahne, Frischkäse etc. zum Verfeinern 

Zubereitung

  1. Kartoffel und Apfel waschen und schälen und Kerngehäuse entfernen (Apfelschale für die Dekoration aufheben).
  2. Kartoffel und Apfel in Würfel schneiden.
  3. Kartoffel und Apfel in eine Mikrowellen geeignete Schüssel tun, mit Zucker und Vanille bestreuen.
  4. Mit einem Teller abdecken und in der weichdünsten (2-3 Minuten bei 600 -1000 Watt, zwischendurch kontrollieren).

Alternativ: 2 Minuten im Dampfkochtopf garen ...

 ... oder im normalen Kochtopf mit wenig Wasser weichdünsten

  1. Mit dem Pürierstab zu Brei verarbeiten. (Normalen Kartoffelbrei bearbeite ich nicht mit Pürierstab, sondern mit dem Kartoffelstampfer, damit er locker wird, aber hier ist der klebrige Effekt erwünscht.) So verbinden sich Kartoffel und Apfel besser.
  2. Ggf. mit zusätzlichem Zucker und Vanille abschmecken und weiteren Zutaten wie Zimt, Butter, Sahne, Frischkäse etc. verfeinern.

Tipp am Rande: Apfelschale als Deko

  1. Apfelschale zu Röschen drehen und als Dekoration auf den Brei setzen. So werden die guten Inhaltsstoffe der Apfelschale noch dekorativ verwertet.
  2. Der Nachtisch kann noch warm verzehrt werden. Er schmeckt aber auch abgekühlt und hat dann eine puddingähnliche Konsistenz.

Tipp am Rande: Vanilleschoten und Vanillemühle

Vanilleschoten kommen bei mir erst zusammen mit dem Zucker (weißer Zucker, brauner Zucker oder Puderzucker) in ein Glas, geben ihr Aroma an den Zucker ab. So entsteht Vanillezucker. Dabei trocknen die Vanilleschoten aus. Wenn sie gut getrocknet sind, kommen sie in die Vanillemühle oder in die Kaffeemühle. So werden die Vanilleschoten optimal ausgenutzt.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

9 Kommentare

Emojis einfĂźgen