Im Winter trinkt man den Sirup mit Wasser verdünnt als Tee, das schmeckt, und beugt Erkältungen vor.

Holundersirup aus Beeren

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Nun ist der Holunder wieder reif und ich koche wie jedes Jahr Sirup und Marmelade aus dem Saft.

Zutaten

  • Holunderbeeren
  • Zucker, Mischungsverhältnis etwa 1:1

Zubereitung

Für den Sirup entsafte ich Holunderbeeren, am besten im Garten, ist ne Mordssauerei - Flecken sind bleibend. Ich benutze einen Heißentsafter, die Beeren werden zuerst mit einer Gabel von den Dolden gestreift und kurz abgespült, wir wollen ja keine entsafteten Ohrenkneifer ... 

Dann werden sie mit Zucker zu einem dicken Sirup eingekocht, Mischungsverhältnis etwa 1:1.

Der Sirup kommt in Glasflaschen, am besten eignen sich neue Wasserflaschen, öffnen ausgießen füllen. Sie sind innen keimfrei und das Pfand gibt es später auch zurück. Meinen Wein fülle ich auch in solche Flaschen, hatte bisher nie irgendwelche Schimmelprobleme damit.

Im Winter trinke ich den Sirup dann mit Wasser verdünnt als Tee, das schmeckt, und beugt Erkältungen vor. Wenn es mich doch erwischt hat, gibt es 3x tägl. 1 EL des Sirups mit einem EL warmem Wasser vermischt.

Die Marmelade koche ich aus dem Holundersaft, der mit 2:1 Gelierzucker nach Anleitung gekocht wird, sie schmeckt ein wenig erdig-süß aber mir und meiner Familie super lecker.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

12 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter