Hornhaut bekämpfen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach vielen verschiedenen Artikeln, die zur Bekämpfung von Hornhaut an den Füßen am Markt sind, hab ich jetzt DAS Produkt für mich gefunden!

Ganz gewöhnliche Sandblattfeilen für Kunstnägel, erhältlich in jedem Drogeriemarkt. Super anzuwenden auf trockener Haut, hilft perfekt und schnell z.B. an schrundigen Fersen.

Bitte nur aufpassen, dass man im Übereifer nicht zu viel auf einmal abschmirgelt.

Danach dick eincremen, dicke Socken drüber und sich freuen!

Hoffe dieser Tipp hilft euch ein bisschen, ist übrigens mein Erster hier!

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


6
#1
26.5.14, 21:41
Für dein ersten Tipp, richtig gut.
Nochmal do" DAUMEN ?" für dich.
LG eure Silberhauch
3
#2
26.5.14, 21:42
Sorry als ich den Kommentar abgeschickt habe wurde der Pfeil nach oben zu einem "?"
12
#3 xldeluxe
26.5.14, 22:08
Sind die nicht zu schmal? Ist da preislich ein Unterschied zu no name Hornhautfeilen, auf denen Schmiergelpapier aufgeklebt ist?

Ich habe schon mal daran gedacht, einfaches Schmiergelpapier um einen Holzblock zu legen und den dann für die Fersen zu benutzen ;-)
2
#4
26.5.14, 22:47
@xldeluxe: an Dir ist echt ein Handwerker(rin) verloren gegangen,
Deine Füße sind doch nicht aus Holz !! od.? :-))
5
#5
26.5.14, 23:11
finde das mit den Sandblattfeilen sehr gefährlich
3
#6
26.5.14, 23:13
@sweet4real: ufff...jetzt bin ich gespannt....
3
#7 Herr_Maenne
26.5.14, 23:15
Ich persönlich nehme da ganz schnöde Sandseife plus einen Haushaltsschwamm.

Beim Baden zum Schluß die Füße sanft aber gründlich mit ganz wenig (!) Sandseife einmassieren.
Kurz einweichen lassen.
Dann mit der feinporigen Seite des Haushaltsschwamms langsam kreisend abwischen.
Kurz abspülen und fertig.

Geht auch ohne Wanne beim Fußbad.

Nachdem ich das erstmals ausprobiert habe, und nach ca. 3 Wochen das gesamte Resthorn einmal weg war, habe ich keinerlei Probleme mehr mit "gelbstichigem Elefantenflor"... ;-)

Kostet kaum Cent und macht keine Arbeit...
3
#8
26.5.14, 23:15
@xldeluxe: Hey Baby, es gibt die Dinger doch schon fertig! Das sind im Prinzip ganz harte Schwämme mit eingeschmolzenem Schmirgelmaterial drauf. Handerkermarkt. LGR
6
#9
27.5.14, 00:07
Ich nehme gewöhnliche Bimssteine für 1,50€ je drei Stück beim Discounter oder Drogeriemarkt
Helfen gut bei hornhautgeplagten Füsschen.
2
#10
27.5.14, 00:17
Eine normale Hornhautfeile ist viel größer und daher zeitsparender und effizienter. Man sollte die Füße nicht zu oft feilen, da dies die Hornhautentstehung stimuliert und zu Verletzungen führt (Ich warne vor Allem die Diabetiker). Es gibt spezielle Cremes, die bei regelmäßigem Auftragen, die Entstehung von trockener, rissiger Hornhaut verhindern.
8
#11 xldeluxe
27.5.14, 00:20
Jaaaaaa, hab ich doch alles. Ich sag doch immer:

In meinem Bad findet man alles, was es bei DM & co auch gibt! (konsumsüchtig und durch Werbung leicht beeinflussbar)

Trotzdem wäre Schmiergelpapier doch mal eine Überlegung wert. Davon habe ich stapelweise im Keller ;-))))))))))))))
5
#12 xldeluxe
27.5.14, 00:22
@Yolina:

Diese speziellen Cremes bringen bei mir trotz täglichem Gebrauch rein gar nichts.
Darum bin ich zu Olivenöl übergegangen............
5
#13
27.5.14, 00:56
also ohne hier Werbung machen zu wollen, aber ich nutze nur die scholl schrunden salbe und man sieht keine Hornhaut mehr, einmal die Woche dann mit dem Bimstein etwas abschrubben, ich würde auch nie feilen kann man mehr verletzen
5
#14
27.5.14, 06:35
GuMo, Peezi2,
Danke für Deinen Tipp, fuehl dich trotzdem willkommen! So hat halt jede/r hier ihre/seine eigenen Ansichten und Erfahrungen damit gemacht und somit ist das Forum bunt!
Freu' mich auf mehr von Dir. LG, Citroen1313
5
#15
27.5.14, 07:13
guten morgen xldeluxe

Du fällst mal wieder komplett aus der Reihe! :-) :-) :-)

Einen Holzklotz mit Schmiergelpapier zu benutzen.:-) :-) :-)

B R U T A L !!!!
3
#16
27.5.14, 08:31
Wenn man regelmäßig Hornhaut ab rubbelt sollte man keine Last damit haben. Ich mache das schon immer mit einem Bimstein nach dem baden und danach pflege ich die Füße mit Allpresan Schaumcreme ,die fettet nicht so . Außerdem gehe ich zur regelmäßig zur Fußpflege ,es muss zwar nicht all zu viel gemacht werden , aber das tut mir und meinen Füßen gut.

Füße müssen uns ein Leben lang tragen ,deshalb sollte man Ihnen auch mehr Beachtung schenken und das nicht nur Frauen.
2
#17
27.5.14, 09:11
Ich habe zu sehr starker Verhornung meiner Füsse gelitten inkl Risse die sich im Fersen gebildet haben. Wer das schon mal hatte, weiss wie das schmerzt. Habe dann meine Fersen immer mit ner Hornhautraffel behandelt. Das ist ein Teufelskreis, denn das abschmirgeln fördert wiederum die Bildung der Hornhaut.

Irgendwann habe ich mir angewöhnt meine Füsse täglich mit einer nährenden Fusssalbe einzucremen. Abschmirgeln muss ich nur noch ganz selten und meine Füsse sind schön gepflegt und weich.
1
#18
27.5.14, 11:28
@djt: Genauso mache ich es auch!
3
#19
27.5.14, 13:00
das scheint mir auch ein wenig zu brutal. beim dm gibt es eine Hornhautfeile(Eigenmarke). die man auf trockener Haut !!! anwendet. 1x wöchentlich benutzt und täglich eincremen , völlig egal welche creme , ergibt einen tollen Effekt.
1
#20
30.5.14, 17:53
Danke für deinen Tipp, den ich sicher versuchen werde, denn auch bei mir meldet sich die Hornhaut immer wieder.
Ich suche zwar regelmäßig eine Fußpflegerin auf, aber für so zwischendurch ein
guter Rat, das zu lindern.

Liebe Grüße
flamingo
1
#21
27.1.15, 13:37
Meine Hornhaut an den Fersen und Ballen war nicht schön anzusehen, das Kratzen auf dem Bettlaken (so dass man sich gar nicht bewegen traut) oder die Scham, Sandalen anzuziehen! Eine gute Freundin hat mir dann BALSAN Lotion empfohlen. Erst war ich skeptisch, da das Produkt nicht gerade günstig ist. Da ich nicht gerne zu einem Fußpfleger gehe, habe ich diese geordert und wurde in angemessener Zeit geliefert. Das Produkt habe ich gleich nach Anweisung aufgetragen AUCH HIER FÜSSE VORHER NICHT WASCHEN und einwirken lassen. Beim Googlen bin ich noch auf den Hinweis gestoßen, dass das Produkt noch besser wirkt, wenn man die Füße mit Klarsichtfolie einwickelt. Auch dies habe ich beachtet; habe mir wie Sie auch einen Socken darüber gezogen, so dass man einigermaßen mobil ist - für den Notfall (Telefon-oder Türklingeln). Habe die Zeit über ein Buch zur Hand genommen. Kaum zu glauben, die Hornhaut ist aufgeweicht und lässt sich nach 20 Min. einfach mit einer Art stumpfen Spachtel abtragen. Ist zwar ekelig, aber die Hornhaut war zum größten Teil weg! Zurück blieb eine schöne Haut. Füße abgewaschen, gut abgetrocknet und eingecremt. Seit der regelmäßigen Eigenbehandlung, am Anfang öfters jetzt nur noch ca. alle 6 Wochen, gehe ich wie auf Wolken (die Füße fühlen sich viel besser an).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen