Hosen kürzen, wenn's mal schnell gehen soll

Hose schnell kürzen mit einer Heißklebepistole. Funktioniert ziemlich gut, selbst nach mehrmaligem Waschen löst sich nichts.

Wer nicht mit Nadel und Faden arbeiten will, kann auch in küzester Zeit seine Hosen kürzen. Ich habe auf links die Hosenbeine umgekrempelt, und dann die Enden gebügelt. Danach habe ich statt mit Nadel und Faden, mit einer Heiß-lebepistole die "Nähte" geklebt. Selbst nach mehreren Wäschen hat sich nichts gelöst.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Haarbänder aus Nylons
Nächster Tipp
Einfädeln leicht gemacht mit Haarspray
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
12 Kommentare
Rajko
1
Nur Geil , hab dasselbe mit Sekundenkleber gemacht ! Weil ich keine Nadeln geschweige denn garn habe und auch nicht weiß wo ich das kaufen kann
21.9.07, 15:35 Uhr
Syb.
2
Männer *g*
28.2.08, 13:06 Uhr
Raupe
3
Es gibt auch Vlieselineband, das von beiden Seiten klebt, wenn man es bügelt. Damit kürze ich (weibl.) meine Hosen.
28.2.08, 23:25 Uhr
Oliver
4
Absolut genialer Tip, und es hält und hält und hält.
Und wenns nicht mehr hält- einfach wieder kleben :D

LG
12.12.08, 10:20 Uhr
Dabei seit 22.10.09
5
Ich bin zwar weiblich und weiß, wo man Nadel und Faden kaufen kann *g*, aber den Tipp finde ich trotzdem klasse. Da muss man erst mal auf die Idee kommen. Kann mir aber vorstellen, dass das eher bei Jeans funktioniert als bei dünnen Stoffhosen. Hätte da Angst, dass der Kleber auf die rechte Seite durchgeht. Obwohl ich dem Tipp 5* gegeben habe, werde ich meine Hosen wohl weiterhin mit Nadel und Faden bzw. Nähmaschine kürzen. Schon allein weil ich sowas daheim hab.
26.10.09, 20:14 Uhr
Heinz
6
Mit doppelseitigem Klebeband geht das auch bestens.
22.11.09, 12:29 Uhr
Dabei seit 25.8.10
7
geht aber nur bei Stoffhosen. Bei Jeans sieht das bekloppt aus, wenn man den Saum verliert. Da greife ich lieber zur Original-Saumerhaltenden Kürzungsmethode, damit die Jeans ihr Gesicht nicht verliert.
Bei Stoffhosen würde ich allerdings das Bügelvlies vorziehen, denn der Heisskleber kommt irgendwann nach vorne durch.
Nähmaschinen haben schon ihren Sinn.
29.9.10, 19:56 Uhr
FigureOfMerit
8
Ich find den Tip klasse, wobei ich (w) eher Stoffleim bevorzuge. Ich glaub ich werd aber auch mal Bügelvlies austesten, das klingt noch nen Tick einfacher.
25.10.11, 12:17 Uhr
Dabei seit 6.3.12
9
Habe auf die Schnelle auch schon Leukoplast-Pflaster zum Fixieren benutzt...
;-))
3.4.12, 18:09 Uhr
Dabei seit 6.3.12
10
Habe auf die Schnelle auch schon Leukoplast-Pflaster zum Fixieren benutzt...
;-))
3.4.12, 18:11 Uhr
Dabei seit 25.4.12
11
wie bekommt man die schäbigen Reste vom Bügelvlies wieder entfernt??????
25.4.12, 16:24 Uhr
Dabei seit 3.7.14
12
Ich bin absolut begeistert, kein umnähen, kein Bügelflies, einfach super.....ein dickes Daaaaankeee......
3.7.14, 16:59 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen