Hund stinkt nach Gülle, so kann man den Güllegeruch entfernen.

Hund hat sich in Gülle gewälzt: Güllegeruch entfernen mit Tomatensaft

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hat sich euer Hund auch schon einmal in Gülle gewälzt? Lecker, ne? Und man kann den Hund mit Shampoo baden bis zum Umfallen, der Gestank bleibt! Genau DAS ist uns passiert, 3 Tage vor einer Hundeausstellung, zu der ich meine Wolfsspitzhündin gemeldet hatte, weil mir noch eine Beurteilung für die Zuchtzulassung fehlte. Es war also wirklich ein wichtiger Termin für uns.

Normalerweise badet man den Hund maximal 2 Wochen vor der Ausstellung das letzte Mal, da sonst das Fell zu weich ist und die "Frisur" dann nicht richtig sitzt. Da Drei-Wetter-Taft ebenfalls nicht erlaubt ist, verzichtet man also auf das Baden kurz vor der Ausstellung normalerweise. Aber darauf konnte ich diesmal wirklich keine Rücksicht nehmen.

Der Hund wurde also in die Badewanne verfrachtet und ordentlich Shampoo drauf - natürlich ein mildes, ohne Duftstoffe. Das hatte aber - wie oben schon erwähnt - null Wirkung. Was tun? Ich rief eine befreundete Züchterin an und bekam von ihr einen wirklich außergewöhnlichen Tipp: Tomatensaft hieß das Mittel der Wahl.

Nachdem das Shampoo ausgespült war, verteilte ich reichlich Tomatensaft auf den betroffenen Stellen und massierte ihn genau wie ein Shampoo ein. Nach kurzer Einwirkzeit spülte ich den Saft aus.

Nachdem der Hund trocken war, roch er nach nix mehr, außer nach Hund, kein Shampoogeruch, aber vor allem auch kein Güllegeruch war mehr festzustellen.

Sollte euer Hund auch gerne solche Duftbäder nehmen, probiert es doch einfach mal aus!

Von
Eingestellt am

96 Kommentare


#1 Manuel
27.10.11, 07:27
Interessanter Tip. Hat jemand ansatzweise eine Erklärung dafür/ geht das auch mit Apfelsaft?
2
#2 Cally
27.10.11, 07:43
Ich hab beim ersten Lesen auch laut lachen müssen, weil ich dachte, das sei so ein Tipp wie: "Kaffeeflecken auf dem weißen Teppich sieht man nicht mehr, wenn man Rotwein darüber gießt..."

Aber das scheint ein "echter" Tipp zu sein - ich habe keinen Hund, kann es also nicht beurteilen. Aber herzhaft lachen - danke dafür, Eifelwicht :o))

(Nachtrag: laut Google hilft das auch Menschen, die starken Körpergeruch haben oder deren Haare stinken! Hätte ich mal wissen müssen, als ich vor ein paar Wochen von der Alpe kam...*lach*. Cooler Tipp, Eifelwicht!)
1
#3 Manuel
27.10.11, 08:07
@Cally:


Habe auch keinen Hund aber wohne in Berlin. Kommen öfter Hunde (sichtbar als nette Wauwaus von Gästen oder unsichtbar und anonym unter der Schuhsohle) zu Besuch.

Habe keinen weißen Teppich aber alte, bunte. Da fällt Kaffee oder Rotwein nicht groß auf, aber Tomatensaft;-)
5
#4 Manuel
27.10.11, 09:30
bitte um Minuspunkte zwecks Humortoleranz
5
#5
27.10.11, 11:17
lol
Der Tip und die Kommentare sind gut :))))))
#6 Manuel
27.10.11, 11:20
Ein Platz für unfrsierte Hunde.
5
#7
27.10.11, 11:40
Diesen Tipp kenn ich seit Jahren, als ich noch in den USA gelebt habe. Dort werden Menschen, Hunde, ganze Wohnungen (Sofas, Gardinen, Teppiche etc.) mit Tomatensaft "gewaschen", wenn mal ein Stinktier in der Nähe war und seine Aufwartung gemacht hat! Dieser Geruch ist mit nichts anderem zu entfernen. Es neutralisiert diese Gerüche!
#8 Cally
27.10.11, 11:47
@Manuel: Hundeschiss an den Schuhen?

Ganz einfach mal die FM-Standard-Tipps ausprobieren, die für, bei und gegen alle/s/m helfen:

- Spucke draufmachen
- drüberpinkeln
- ins Mondlicht halten
- mit Aloe Vera behandeln.

Eins davon geht immer. Oder mit altem Zeitungspapier abdecken, abwischen oder einpacken, auch beliebt...*lol*

;o)
#9 Manuel
27.10.11, 14:37
@Cally:


Werd's erst mal mit dem empohlenen Nachtschattengewächs versuchen. Eintrocknen lassen, staubsugen...
5
#10 groomer1872
27.10.11, 17:31
Das Problem ist gaaaaanz einfach zu lösen KALTES WASSER!!!!! Ich hab eine Hundepension und weis was Gülle ist.
Liebe Grüße
6
#11 pennianne
27.10.11, 17:58
Da haben wir erstmal gestutzt und dann schnell nachgesehen, ob der Tipp nicht von der Schmunzelseite kommt. Gehört hatten einige Mitbewohner davon, aber zur Anwendung war das nie gekommen, das wurde unter "wohl zuviel Phantasie" abgetan. Nun werden wir das aber mal anwenden. Unser Löschteich hier auf dem Dorf ist nur noch aus historischen Gründen vorhanden und unsere Hunde, drei Stück, kommen da jeden Tag mindestens zweimal vorbei. Normalerweise macht das nichts, aber wenn ein Ausreißer anschließend über ein frisch mit Gülle gedünges Feld jagt, da hat man eine ganze Woche was davon und die traurigen Augen, vor allem, weil er dann nicht mit ins Auto darf, das können wir nicht so gut ab. Wir werden das anwenden und sind schon sehr gespannt.
Schöne Gruße vom Mannsvolk aus der pennianneWG
#12 Manuel
27.10.11, 19:30
@Bambee:


Das ist ja fast eine wissenschaftliche Erklärung, wenn das so bei den Amis gemacht wird;-) Anscheinend kann Tomatensaft nicht nur die Ursache sondern auch die wahrnehmenden sensorischen Organe beeinflussen: In Flugzeugen gehört der zu den meisstgeordertsen Getränken zwischen Start und Landung. Für mich bitte als "bloody Mary" mit viel Pfeffer, Salz und Vodka... geschüttelt!
2
#13
28.10.11, 12:30
In einem meiner alten Tippbücher steht, dass Tomatensaft ganz toll den Geruch einer frischgemachten Dauerwelle entfernen kann.

Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob Dauerwelle heute immer noch riecht, aber Tomatensaft scheint öfter mal ein probates Mittel gegen Gerüche zu sein.
9
#14
30.10.11, 06:30
In OTTAWA,Can. gibt es reichlich Skunks. Den Cairn Terrier meiner Schwester hat es erwischt bei einem Abendspaziergang.
Hund baden hat nichts gebracht, aber Behandlung mit Tomatensaft!!! Ich war selber dabei.-
Skunk ist viel schlimmer, als Gülle, weil ALLES im Haus sofort den grauslichen Gestank mit annimmt. So haben wir noch ein par Tage mit Restgerüchen zu tun gehabt.
Also - der Tipp ist ernst zu nehmen und eine grosse Hllfe!!!
#15
30.10.11, 07:24
ich habe auch so einen kleinen "stinker" zuhause, aber wie soll ich nach einem gülle-vollbad diese 48 kg mit tomatensaft neutralisieren?
da bräuchte ich ja einen container voll tomatensaft, oder habe ich was falsch verstanden?
3
#16
30.10.11, 08:51
@nima: Ich denke, ein bis zwei Liter sollten genügen. ;) Wie Shampoo einmassieren, 5 Minuten einwirken lassen und ausspülen.
3
#17
30.10.11, 08:59
@nima: erst den Hund, wie üblich, baden oder abspritzen. Dann den Saft, wie eine Haarpackung reichlich ins Fell schmieren.....nix Vollbad. Und nat. wieder abspülen.
Das sollte man draussen machen (oder in der Waschküche), denn der Hund könnte sich schütteln. Die eigenen Klamotten kriegen auch was ab.
Die Prozedur ist den Aufwand aber wert, wenn der Hund soooo stinkt!
P.S. Je nach Grösse des Tiers gehen einige Büchsen drauf, aber kein Container.-
2
#18
30.10.11, 09:34
Ich kenne den Tomatensaft-Trick auch aus den USA. War als Au-pair vor 40! Jahren dort und der Familienhund wurde nach Stinktier Kontakt auch in Tomatensaft gebadet. Hat prima gewirkt!
#19
30.10.11, 10:45
Danke Eifelwicht. Diesen Tipp will ich mir merken. Wir haben eine vier Monate alte Welpe. Da kann es also dann schon mal passieren dass die Gülle besser riecht als alles andere.
@groomer1872: das probiere ich aber zuerst aus, denn das kostet mich ja nichts. Auch dir besten Dank.
#20
30.10.11, 10:50
Klingt zwar komisch, aber wenn es hilft.
#21 Schnuff
30.10.11, 11:37
@Cally: Denke mal , es war reine "Landluft" ?
#22 Cally
30.10.11, 12:18
@Schnuff: Etwas Schweinegülle, etwas Kuhmist, guter Schweizer Alpkäse und Milch... *lach*
#23 Schnuff
30.10.11, 13:51
@Cally: Hoffe , es hat Dir gefallen ? Urlaub auf dem Bauernhof , da gehören die Gerüche eben dazu .......
L.G.
Schnuff
1
#24 Cally
30.10.11, 14:12
@Schnuff: Es war kein Urlaub, sondern ein freiwilliger Arbeitsdienst (gegen Kost und Logis). Kann nur jedem raten, dass mal zu machen - hart arbeiten, essen, schlafen. Back to the roots. Grandios.
Im Frühjahr gehe ich zum Almauftrieb nach Südtirol, italienischen Bergbauern helfen. Ich freue mich schon sehr darauf.

Sorry für's OT, Eifelwicht...
1
#25
30.10.11, 14:18
Ich kannte diesen Tipp auch schon ,aber aus anderem Anlass. Meine Freundin arbeitete in einem Käseladen! Da sie auch viel im eigenen Reifungskeller mithelfen musste,roch sie am Abend oft fürchterlich,trotz duschen usw....
Erst dieser tolle Tipp von einer dortigen Kundin half!!!! Ist echt ein Geheimtipp!!!!
#26
30.10.11, 16:17
@groomer1872: Toller Rat!
Hier geht es aber um die Fälle, wo Wasser alleine eben nicht ausreichend geholfen hat.-
#27 michi54
30.10.11, 17:19
Hilft das auch bei Schweißfüssen?
#28 Cally
30.10.11, 17:24
@michi54: Testen und hier berichten... :o)
#29 Schnuff
30.10.11, 17:36
@Cally: Das ist ja eine super Idee ! Würde ich auch machen , wenn ich die Zeit hätte ! Nach Deinen Kommentaren hat es auch etwas Spaß gemacht .
Kann mich erst wieder in ca. 2 Wochen melden , muss zur Reha.
#30 Cally
30.10.11, 17:47
@Schnuff: Was für ein Zufall - ich ab Mitte Dezember. Aber für mindestens 6 Wochen...

Alles Gute dir!

Und es hat RIESEN-Spaß gemacht, auch wenn es harte körperliche Knochenarbeit war.
5
#31
30.10.11, 17:57
@michi54:
Du mußt aber erst mit den Schweißfüssen durch
die Gülle laufen.
#32 Schnuff
30.10.11, 18:04
@Cally: Dann wünsche ich Dir auch alles Gute für Deine Reha , dass sie erfolgreich für Dich ist . 6 Wochen ist hart . Weihnachten bist Du dann wieder zu Hause ?
Hauptsache bei der Arbeit ist doch , dass es Spaß gemacht hat .
Bis später !
L.G.
1
#33 michi54
30.10.11, 20:52
Ausprobiert - und es hat funktioniert!
Was mach ich jetzt mit der Schüssel voller Tomatensaft???
5
#34
30.10.11, 21:07
"Normalerweise badet man den Hund maximal 2 Wochen vor der Ausstellung das letzte Mal, da sonst das Fell zu weich ist und die "Frisur" dann nicht richtig sitzt. Da Drei-Wetter-Taft ebenfalls nicht erlaubt ist, verzichtet man also auf das Baden kurz vor der Ausstellung normalerweise"....... Originalzitat Eifelwicht.

Schön. Oder nicht schön. Egal, wieviel rote Daumen ich jetzt bekomme, der Tip steht nicht in der Rubrik "zum Schmunzeln". Hier geht es um ein Tier. Es MÖCHTE nicht auf eine "Ausstellung". Es MÖCHTE auch nicht nach Shampoo oder irgendwelchen anderen, für Menschen als Wohlgeruch empfundenen Aromaten stinken. Dieses Tier, genannt Hund, möchte nach Hund riechen...... und nichts Anderes! Da ihm ja aufgrund seines hündischen, unterwürfigen Verhaltens SEIN Geruch verwehrt wird, weil Wauwi ja auf einer Ausstellung möglichst in den Augen vieler Menschen "schön" sein soll, und obendrein noch den Kriterien krankhafter Züchter entsprechen soll, suchen Hundehalter nach Möglichkeiten, um ihr Tier "menschgerecht" zu gestalten. Ich halte das, egal ob mit Tomatensaft oder anderem Schwachsinn für total krank.

Ich war selbst einige Jahre in einem Verein für Gebrauchshunde, habe selbst zwei Schäferhunde und einen Bobtail besessen. Auch in meinem damaligen Verein gab es Kranke, die meinten, ihren Hund nach ihrem Bild von einem Hund zu "gestalten". Denen haben wir "normalen" Hundefreunde meist ganz schön die Leviten gelesen. Merkt euch eines: ein Hund kann nur dann ein Hund sein, wenn er als Hund geachtet wird und als solcher leben darf. Wie pervers muss der Mensch sich noch gegenüber Tieren verhalten? Tomatensaft als Spülung für ein stinkendes Fell? Wenn euch euer Hund stinkt, dann gebt ihn ab. Das ist sicher besser für so ein Tier als diese Vermenschlichung auf Ausstellungen und vollkommen kranke Vorstellungen von einem Tier.

Niemand ist besser oder schlechter als ein Tier. Aber es ist auch keine Spezies allein auf dieser Welt. Akzeptiert das "Hundsein" für Hunde. Alles Andere ist pure, dumme Arroganz der spezies "Mensch". Der ist nämlich auch bloß ein spärlich behaarter, stinkender Affe........ zumindest in den Augen der Tiere.......
-9
#35
30.10.11, 22:33
@Horst-Johann Lecker: viel spaß mit deinen muff-kötern.... sag mal, wäschst du dich auch nicht?
-2
#36
30.10.11, 22:47
@Cally: Macht nix, da gibt es Schlimmere! ;)
10
#37
30.10.11, 23:01
@Horst-Johann Lecker: sag mal, aber lesen kannst du schon, oder? Ich habe nix geschrieben davon, dass ich permanent auf Ausstellungen herumturne oder meinen Hund ständig bade. Ich sagte lediglich, dass ich die Bewertung zur Zuchtzulassung brauchte. Und der Wolfsspitz gehört sicherlich nicht zu den Rassen, die en masse gezüchtet werden mit einer max. Welpenzahl von knapp 200 im Jahr innnerhalb ganz Deutschlands. Im Gegenteil, er gehört zu den ursprünglichsten Rassen, die es gibt, so gut wie keine Erbkrankheiten, aber eben aus der Mode gekommen. Und da setzt man sich für den Erhalt ein und wird gleich mal UNBEKANNTERWEISE abgekanzelt. Das einzig "Krankhafte", was ich erkennen kann, ist deine Bornierheit!
Herzlichen Dank auch! Ich überlege mir sicherlich gut, bevor ich nochmals nen Tipp hier poste!
#38
31.10.11, 07:02
@Eifelwicht:beachte oben die Funktion: zeige nur hilfreiche Kommentare an......
Da sortierst Du unsachliche, oft hämische Beiträge aus und siehst, dass Dein Tipp vorwiegend positiv aufgenommen wurde.
2
#39
31.10.11, 07:45
Hallo Eifelwicht, ich werde meiner Mama den Tipp weiterleiten. Denn ihr Hund wälzt sich auch mal gerne in Eifel-Gülle oder Fladen.
Und den Geruch muss man ja nun wirlich nicht im Haus haben.

Im übrigen finde ich Wolfspitze ganz nette Hunde, die man leider viel zu selten sieht.
#40 Manuel
31.10.11, 11:52
@Eifelwicht:


Erfahre hier dass es den Wolfsspitz überhaupt noch gibt. Tolle Hunde! Vielleicht etwas frech;-)
#41 michi54
1.11.11, 10:05
Hab noch keinen Vorschlag für die weitere Verwendung der kleinen Wanne vollen gebrauchten Tomatensafts! Nur erfahrene Kenner sollen antworten.
5
#42 Manuel
2.11.11, 05:43
@michi54:

naja hab' das Problem nicht, bin also weder erfahren noch Kenner. Aber als Naturwissenschaftler tät ich die kleine Wanne so lange wiederverwenden bis sie mehr stinkt als die Füsse und dann wegschütten;-)
1
#43 michi54
2.11.11, 15:21
Wegschütten??? - das ist Sondermüll und muß extra entsorgt werden! :-)))
#44 KleineElfe82
2.11.11, 21:46
@ Jinx Augusta: Zählt der Spätsommer 2009 noch zu "heute"? Da habe ich mir nämlich mal eine Dauerwelle machen lassen und ja, es stinkt.
5
#45 Schnuff
5.11.11, 13:19
@Horst-Johann Lecker: Deine Antwort gefällt mir , zum Teil . Letztens kam ein Bericht im Fernsehen , wo jemand gegen die Züchtung von Rassehunden gewettert hatte . Dem kann man nur Recht geben . Niemand möchte kranke Hunde .
6
#46
5.11.11, 18:55
Erster Schäferhund: einschläfern nach 3 1/2 Jahren, Hüftdysplasie beidseitig, Grund: Überzüchtung

Bobtail: Unkupiert, geschoren 64 Kilo (und kein Gramm Fett am Körper), von den Vorbesitzern ins Tierheim gebracht "weil er zu groß zum Züchten war". Im Nachhinein hat sich rausgestellt, der Hund war wasserscheu, hatte Angst vor dem Besen (mit dem man eigentlich ne Tretmine entfernt), vor der Leine, Angst vor Einsamkeit. Nach einem Jahr (mit insgesamt etwa 5 Jahren): Einschläfern wegen Tumor im Kopf. Grund Überzüchtung (kommt bei Bobtails oft vor).
Zweiter Schäferhund: wunderschöner weiblicher Welpe, Angstbeißer. Grund: falsche Zucht (die Hündin kam nur mit zwei Personen zurecht: mit mir und Schatzi). Keine Beißhemmung vor fremden Welpen auf dem Hundeplatz - und das als Hündin. Wer Hunde kennt, weiß, dass nur Rüden auf fremde Welpen losgehen.

Noch Fragen zu "Rasse"hunden? Oder zu "Ausstellungen"?

Ich habe insgesamt zehn Jahre in einem Verein für Gebrauchshunde als Mitglied verbracht. Da konnte man sehen, wie man es macht - oder auch nicht macht. Die meisten "Rasse"hundebesitzer sehen ihr Tier mehr als Statussymbol denn als Tier mit ganz besonderen Bedürfnissen. Und da geht mir eben die Hutschnur hoch, wenn jemand sein Tier als vierbeinige Ketchupflasche mißbrauchen will.

Im Übrigen haben wir unsere Hunde sehr gepflegt. Da stank keiner - er roch höchstens nach "Hund". Auch unser Benny (der Bobtail) hat sich in frisch gedüngten Feldern "parfümiert". Aber nur, wenn er frisch gebadet war. Er mochte eben den Geruch nach Shampoo nicht. Er war kein Ausstellungsstück, sondern ein Hund. So sollte er leben. Und nicht wie ein Mercedes, der nur samstags aus der Garage kommt, um gewaschen zu werden (und den Nachbarn vorgeführt, damit sie neidisch werden). Und nochwas: Asta 1, Asta 2 und Benny hätten um sich gebissen, wenn wir sie mit Tomatensaft, Tomatenmark oder Ketchup behandelt hätten.

Und noch etwas: mir sind Leute suspekt, die sich damit brüsten, eine der seltensten "Rassen" zu besitzen. Schön, wer solch ein seltenes Tier hat, wird für gewöhnlich Gründe dafür haben. Aber nicht brüsk hier reinschreiben.

Ich habe heute leider keinen Hund mehr, weil ich nicht die Zeit dazu habe. Denn ein Hund braucht täglich mindestens sechs Stunden meine Aufmerksamkeit und meine Zeit. Da ich diese nicht habe, begnüge ich mich damit, ab und zu mit der Deutsch-Doggenhündin meiner Nachbarin in die Felder zu gehen.

Ich achte generell JEDES Tier. Und ich dusche täglich!
5
#47
5.11.11, 19:36
@Horst-Johann Lecker:

Noch einmal zum mitmeisseln:

Wie kommst du dazu, nur weil ich einen Tipp geschrieben habe, wie man den Güllegeruch an seinem Hund entfernen kann, mich mit allen möglichen und unmöglichen Menschen zu vergleichen, zu katalogisieren und abzustempeln? Du kennst mich überhaupt nicht!

Ich habe mein Tier nicht als vierbeinige Ketchupflasche mißbraucht, sondern lediglich das Fell nach dem Waschen damit eingerieben und wieder ausgespült! Nach der Aktion roch der Hund weder nach Shampoo, noch nach Tomatensaft, sondern einfach nur nach HUND.

Und ich "brüste" mich auch keineswegs damit, eine seltene Hunderasse zu besitzen, weil ich eitel wäre oder sonst etwas. Mir ging es bei der Erwähnung lediglich darum, zu erklären, warum ich zu einer Ausstellung gefahren bin (wegen der Zuchtzulassung und NUR dafür!), denn ich finde diese Rasse einfach erhaltenswert, nciht mehr und nicht weniger! Deshalb habe ich erklärt, dass es die Rasse nicht mehr oft gibt. Sie war Gott sei Dank nie Modehund und daher ist sie von den "Modehunderkrankungen" weitestgehend frei. Außerdem ist der Spitz im allgemeinen ein oft falsch dargestellter Hund und wird sicherlich auch deshalb nicht so häufig gehalten wie manch andere Rasse. (Was sein Glück sein mag!) Vielleicht ist es mir einfach ein Anliegen, sein Ansehen etwas zu korrigieren? Mir liegt sehr viel an der Rasse und darum möchte ich sie auch züchten.

Im übrigen leben wir hier auf dem Land, mit einem großen, uneingezäuten Grundstück, auf dem sich der Hund frei bewegen darf. (Die Rasse gilt als standorttreu und das kann ich bestätigen.) Wir leben hier direkt am Wald und ich kann mit meiner Hündin problemlos überall ohne Leine laufen, ohne Angst haben zu müssen, dass sie anfängt zu wildern oder "abzuhauen". Auch das ist eines der positiven Rassemerkmale, weshalb wir uns diese Rasse und keine andere ausgeguckt haben. Dazu noch ist sie ein hervorragender Wachhund und absolut kinderlieb.
Unser Hund darf durchaus Hund sein. Sie macht sich schmutzig und es stört mich nicht. Sie buddelt auf der Wiese nach Mäusen und auch ansonsten fehlt es ihr an nichts. Sie wird gebarft und absolut nicht wie ein Schoßhund gehalten oder aber als ein Statussymbol benutzt (vor allem welcher Status? Die Rasse wurde schon früher als reiner Haus- und Hofhund gehalten, ob die Bauern es damals wohl mit Status hatten? *lol*)
Ich denke, unsere Hündin hat es absolut gut bei uns!

Es wäre sehr nett, wenn du mich einfach wieder aus deiner imaginären Schublade herausholen würdest. ;)
#48
5.11.11, 19:48
Eifelwicht, wieso gibts du diesem Idi.. die Gunst Deiner Antwort.... ich würde seinen Senf einfach löschen, so einen miesgelaunten Schlechtmacher gibt es immer wieder in jeder Gruppe und das was er hier "beiträgt" hat so was von überhaupt nichts mit Deinem Post zu tun, schon deshalb ignorieren und einfach gleich löschen... und zwar auch aus Deinem Kopf. Fühl Dich bloß nicht angemacht von dem, dass will er doch bloss erreichen der alte Stinkstiefel!
#49
6.11.11, 07:10
@Eifelwicht: Horst-Johann Lecker schrieb am 04.10.2011, 19:49 "Normalerweise nehm ich Cola nur zum Füßewaschen (hab deshalb noch nie Fußpilz gehabt), aber mit starkem Kaffee verdünnt schmeckts vielleicht nicht ganz so schlimm.
Mädels, Jungs, drückt mir die Daumen...... morgen fährt mein Taxi 220 durch die Stadt......."

Den muss man nicht ernst nehmen........
1
#50
6.11.11, 14:03
Nun lasst mal den Horst-Johann Lecker in Ruhe.
Durch seine Erlebnisse hat er mit seiner Meinung nicht ganz unrecht.
Außerdem ist niemand persönlich angesprochen worden. Dies wollte er, so glaube ich, auch nicht. Ihm ist, ob des Tomatensafts, der humorige Kragen geplatzt.

Ich befinde mich nicht nur in einer hundereichen Siedlung, sondern auch in einer Hundeclique und kann Beobachtungen von Horst-Johann Lecker bestätigen. Die meisten Hunde werden als Kinder- und Babyersatz gehalten. Sie werden vermenschlicht und antiautoritär "erzogen", sprich verzogen. - Ohne Schleifchen ;)


Nur mal so ein Beispiel, was er meint:
Schlagt doch mal die Seiten bezügl Yorkshire-Terrier auf. Und was seht Ihr?

Einen normalen Yorkshire-Terrier jedenfalls nicht, sondern Mode-Hunde-Püppchen mit Schleifchen im „Haar“. Keines dieser Tiere sieht wirklich wie ein alltäglicher Hund aus. Ich weiß auch nicht, was dieses „Gestalten“ mit Zucht zu tun hat.

Ich suchte für mich einen ganz normalen robusten Yorkshire-Terrier, ohne jeglichen Firlefanz. Einen Hund und kein Zierstück. Mich interessieren die ganzen Ausstellungen und Pokale nicht. Die sind, aus meiner Sicht, für eine normale und gesunde Zucht, für einen normalen und gesunden Hund, völlig uninteressant und unwichtig.



PS: Ich habe einen zarten, robusten Yorkshire-Terrier, der nicht die geringste Ähnlichkeit mit den „Ausstellungsstücken“ hat.

Aber ob ich diesen, wenn er mal stark riechen sollte, mit Tomatensaft bearbeite werde, da habe ich doch so meine Zweifel. Aber wer weiß ….

Allen anderen: Gutes Gelingen, guten Duft, wofür auch immer.
4
#51
6.11.11, 14:19
Nur noch zum Abschluss, denn das hier hat rein gar nix mehr mit dem Tipp zu tun. ;)...

Wenn man im VDH züchten will, können Ausstellungen nicht uninteressant und unwichtig sein, denn man muss sich nunmal den geltenden Regeln unterwerfen. Und es ist einfach so, dass man eine Hündin nur dann zur Zucht zugelassen bekommt, wenn sie (in unserem Fall, für andere Rassen mag anderes gelten) auf 2 Ausstellungen präsentiert wurde und dort von Spezialrichtern quasi bescheinigt bekommt, dass die Hündin dem Rasestandard entspricht.
Das hat gar nichts mit "Ausstellungsstücken" zu tun, sondern lediglich mit den Mindestanforderungen, die man erfüllen muss, um die Hündin zur Zucht zugelassen zu bekommen. (Da gehören dann auch noch andere Dinge dazu, aber das führt zu weit hier.)

Ich habe jedenfalls nie behauptet, meinen Hund von Ausstellung zu Ausstellung zu schleppen und auch noch gefallen daran zu finden. ;)

Und mit Verlaub, da es hier um meinen Tipp ging und darauf so reagiert wurde, fühle mich natürlich angegriffen und nehme mir das Recht heraus, das für meinen Fall richtigstellen zu dürfen! Ich lasse mich nicht gerne anmachen, wenn ich mir keiner Schuld bewusst sein muss!
#52
6.11.11, 14:21
@Eifelwicht

Hast Du inzwischen die Zuchtzulassung für Deinen Spitz bekommen?
#53
6.11.11, 14:29
@Teddy:
Danke, ja, die haben wir und wir hatten gerade unseren ersten Wurf! :-)
2
#54 Schnuff
6.11.11, 14:54
@Eifelwicht: Das mit der Bescheinigung kenne ich auch von anderen Tieren . Da wird nur geschaut , ob die eingetragenen Zuchtmerkmale stimmen . (Farbe des Fells , Federn bei Geflügel , Körperbau , Sitz und Standhaltung , Länge der Ohren bei Kaninchen u.s.w. )
Das hat wirklich nichts mit Schönheit im übertragenen Sinne zutun . Da ist man auch nicht erpicht auf Pokale .
Etwa so , wie die Ausstattungsmerkmale bei einer bestimmten Automarke stimmen müssen . Als Vergleich für alle , die nicht verstehen , was ich meine .
#55
6.11.11, 16:12
@Eifelwicht: Och wie schön. Herzlichen Glückwunsch "Oma" ;-)
#56
6.11.11, 20:26
@Eifelwicht
Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Mögen sich Deine Hoffnungen und Wünsche bezüglich des Rasseerhalts erfüllen.

Danke für den kurzen Einblick in die Bestimmungen der Zuchtzulassung.
#57
6.11.11, 20:32
Danke für die lieben Wünsche!!! :)
1
#58
7.11.11, 22:50
GANZ DOOFE ABER ERNSTGEMEINTE FRAGE:färbt der Tomatensaft das fell nicht ein? Unsere Nachbarin gibt ihrem Hund gerne Möhre und jetzt ohne Scheiß, der Hund bekommt dezent orangefarbene Pfoten (Fell). Ich könnte mir vorstellen das ein Hund rose wird (bei weißem Fell), oder nicht?
#59 Manuel
8.11.11, 03:03
@Levana: interessante Beobachtung!

Bei Beifütterung von Karottensaft (nicht Tomatensaft) dürfte schon nach ein paar Wochen ein Effekt zu sehen sein. Von aussen färbt aber weder Tomaten- noch Karottensaft das Fell nachhaltig.
#60 Manuel
8.11.11, 03:24
@Levana: Nachbarshund knabbert gern Möhrchen;-)

Möhrchensaft wirkt intensiver weil da die farbgebenden Bestandteile besser von Magen- Darm absorbiert werden.
#61
8.11.11, 05:27
@ Levana

nein, der Tomatensaft hat nicht gefärbt.
#62
8.11.11, 07:33
@Levana: Der Tomatensaft hat den weissen Cairnterrier nicht gefärbt (ich schrieb #14).
Wenn man Babies viel Karotten füttert, bekommen sie eine sogenannte "gesunde" HAUTfarbe.
Aber das ändert nicht die Haarfarbe.
#63 Manuel
8.11.11, 13:01
@AMA: abwarten;-)
3
#64 terminfee
13.11.11, 02:10
Zurück zum eigentlichen Tipp: statt Tomatensaft pürierte Tomaten verwenden aus dem Tetra-Pack, der fliesst nicht so schnell weg. ;-)
Und es funktioniert wirklich. Ich dusche meine Hunde nur, wenn es nicht anders geht, wei ich den natürlichen Fettgehalt des Fells nicht zerstören will. Da aber zumindest einer mit im Bett schläft, (weil sie will, nicht, weil sie muß) ist es nach einer Gülle Tour für den Menschen unerträglich, nicht etwas gegen den Geruch zu unternehmen. Meine Hunde dürfen Hund sein, aber ich muß auch Mensch bleiben dürfen.
1
#65 Manuel
13.11.11, 13:25
@terminfee: menschbleiben mit Hund? Viel Wohlgeruch! Aber frech!
#66 terminfee
13.11.11, 14:44
@Manuel: Wie meinen???
#67 Manuel
15.11.11, 11:03
@terminfee: Versteh' ich heute selber nicht mehr. Wollte wohl was Nettes antworten, aber ist wie häufig bei mir zu kompliziert geraten;-)
#68 terminfee
20.11.11, 01:54
@Manuel: da bin ich aber beruhigt, ich hab´s fast als Drohung aufgefasst ;-)
Nix für ungut...
Von Natur aus riechen meine beiden aber sehr gut, nämlich nach dem typischen Hundegeruch (nicht - gestank), ich kann meine Nase nicht genug in ihr Fell stecken. Das ist aber erst so, seitdem sie gebarft werden.
#69
20.11.11, 11:55
@terminfee: Bitte erkläre mir was>gebarft< heisst. Habe das Wort noch nie gehört. Vielen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz.
Evrulo
#70 Pumukel77
20.11.11, 12:19
@evrulo: barfen ist die Fütterung mit rohem Fleisch. Einfach mal bei google eingeben, da gibt es viel Info dazu.
#71 terminfee
20.11.11, 12:24
Oh ja, sorry. B.A.R.F. steht für biologisch artgerechte Rohfütterung.
#72 Manuel
22.11.11, 03:04
BARFe seit 3 Tagen mit Müsli und Kräutertee...;-)
#73 terminfee
23.11.11, 00:24
Dann gute Besserung an den nicht vorhandenen Hund. ;-)
#74 Manuel
25.11.11, 14:14
@terminfee:


denke irgendwo da ist der Hund begraben;-)
#75 Manuel
25.11.11, 21:41
Wollte sagen: du hast Recht. Nen lieben Knutscher aus Berlin schickt...
#76 terminfee
25.11.11, 23:06
...der nicht vorhandene Hund. :-))
#77 Manuel
25.11.11, 23:18
an die Hundehüterin die die Tölen mit Karotten rotfüttert...
#78 terminfee
26.11.11, 00:08
Die kriegen auch Brokkoli und Blattspinat, das gleicht den Rotton wieder aus. Außerdem hab ich keine weißen Hunde, bei denen sieht man das sofort. Meine sind BLOND. Lach.
1
#79 Manuel
26.11.11, 02:33
Blond?! Langweilig eigentlich. Wie lange muss ne Blondine Spinat essen um echt ehrlich grüne Haare zu kriegen?
#80 terminfee
26.11.11, 15:05
Essen? In die Haare schmieren...
#81 Manuel
26.11.11, 15:54
Ach einfach so?! Rapunzel kann einpacken.
#82 terminfee
26.11.11, 17:19
;-) Ich weiß einfach, von was ich rede, ich bin auch blond. So durch und durch..
#83 Manuel
26.11.11, 19:03
Nee jetzt echt8-) Und nicht dumm, das geht?
#84 terminfee
26.11.11, 19:13
Nud iwe sda hegt! Mimherin tsie 48 Hajenr....
"Bitte sortieren Sie jetzt" ;-))
#85 Manuel
26.11.11, 19:23
Nö. Lese einfach nur jeden zweiten Buchstaben und habe Spass genug...
#86 Manuel
26.11.11, 20:30
So angeregt habe ich schon 20 Jahre lang nicht mehr geflirtet. Auf den Hund gekommen merkt man also wie schön das Leben sein kann.
#87 terminfee
26.11.11, 20:43
Oh ja, mit Hunden - aber ohne Mann. ;-)
2
#88 Manuel
26.11.11, 21:41
Vielleicht verkleidet der sich ja als Weihnachtsmann und bringt Hundekuchen mit. Schick mal ne Mail;-)
#89
29.12.12, 09:36
@Bambee: Haben die dort alle rote Gardinen,Sofas Tapeten udgl?wie soll das gehen?sehr interessant!nur mal etwas Tomatensoße in eineplastikschüssel ,schon ist die Orange. gibt es in USA kein febreze?oder enthält das Tomatensaft ;)))*vor 10J hatte sich mein Malteser in Kuhfladen gewälzt ,hatte aber keine Probleme damit es zu entfernen.normales hundeschampo hat ausgereicht.ev ist Kfl nicht so schlimm wie Gülle?!
#90
29.12.12, 10:03
@Levana: wenn es sich um einen weißen hind handelt,kommt ees vom Speichel .(lecken) kan aber tatsächlich auch von Karotten kommen,dann wird unter umsständn das ganze Fell gelblich
#91
29.12.12, 10:25
@Horst-Johann Lecker: Bin vor 14J zu meinem sogenannten " modehund" gekommen,weil er sonst wieder zurück in die Zucht sollte (war zu anstrengend,die Erziehung)so kam ich kurzer Hand zu einem Hund .NUR weil er so aussieht,ist er ein kleiner Dreckspatz,der sich suhlen darf worin er will.dann muss er aber gebadet werden,weil er STINKT.ich muss mr meine Haare auch Wachen,obwohl ich nicht in Gülle getaucht bin ( Augenbraue hochzieh)der Hund riecht nach 2/3tagen schon wieder nach Hund .soll auch so sein.oder gehört er in Keller,bis der geruch u schitt von alleine abfällt? Den bobtail hätte ich gern mal voll Gülle gesehen!da deine Hunde anscheinend nie gebadet wurden.(was auch in Ordnung ist,solange keine Gülle im Spiel ist) wenn mein Weißer matschig ist,wird er geföhnt u gebürstet u ist wieder sauber. *GLAUBEN SIENUR NICHT HORST,DASS SIE ALLES RICHTIG MACHEN! So einen " Angriff hat Eifelgold wahrhaftig nicht verdient.lieber "sehe ich einen Hund etwas zu sehr verhätschelt,als einen im Tierheim oder im Zwinger,an der Kette oder sonst wo. Bin jez her raus,sonst bekomm ich nen Hals .SORRY
#92
29.12.12, 10:29
@Reiskorn: weiß nicht,warum ich bei #89 einen Daumen nach unten bekam.das mit dem febreze war nur ein SPASS ! Fragte mich nur,ob nach der Reinigung dann nicht Ales rot ist
#93
19.3.13, 12:07
Vielen Dank für den Tipp, ich bekomme morgen Besuch von der Muki Gruppe und mein Haus kann man gefahrlos momentan nicht betreten, echt schlimm. Ich hab etwas Tomatensaft mit Wasser in eine Sprühflasche gefüllt und den Verursacher des Gestanks damit eingesprüht, ist schon wesentlich besser :-) Jetzt muss ich nur seine Deckchen waschen :-( dann hab ich morgen hoffentlich keinen Grund mehr, im Boden zu versinken. Gefallen hat's ihm nicht wirklich, aber jetzt kann ich ihn wieder riechen :-) und er bekommt zum Trost nen Knochen, lg und danke.
#94
19.3.13, 21:29
Freut mich, wenn's geholfen hat! *wink*
#95
7.10.13, 12:14
Super Tipp! Beim Hund brauche ich das (bisher) nicht, da hab ich den Gestank bisher immer mit einfachem, kuehlen Abduschen weggekriegt. ABER: ich hab hier ein Geschirr liegen, mit dem er sich letzte Woche im Mist gewaelzt hat... 2 Mal gewaschen: einmal mit Hundeshampoo, einmal mit Handseife und nun auch noch 2 Mal Febreze drauf... es stinkt immer noch! (Ist halt der Nachteil vom Sattelgeschirr: da ist gleich viel mehr Flaeche zum Stinken da ;-) ). Werde nachher mal Tomatensaft besorgen und ausprobieren, ob das auch bei "Textilien" hilft.
#96
7.10.13, 12:21
@dani78:
Hallo Dani, wäre schön, wenn du berichten würdest, ob es auch beim Geschirr geholfen hat!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen