Hund und Katze beschäftigen

Hund und Katze in Haus / Wohnung beschäftigen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn das Hundchen mal wieder etwas verstaucht/gezerrt/verletzt hat, so wie mein Tollpatsch letzte Woche, und nur kurze Spaziergänge möglich sind, dann ist Fantasie gefragt, damit der Vierbeiner einem nicht nach drei Tagen Schonung, auf den Nerven herumtanzt.

Hier sind ein paar Anregungen aus unserem Repertoir (natürlich auch bei Schlechtwettertagen oder einfach so zum Spaß an der Freude machbar):

Spiele mit Futter

  1. Trockenfutter in der ganzen Wohnung verstecken - auch in verschiedenen Höhen, unter dem Teppich, in Schränken, unter einem Berg von Kissen etc. Alles ist erlaubt was nicht gefährlich werden kann. Meine beiden Katzen kennen das im Übrigen auch und suchen mit großer Begeisterung mit!
  2. Den Schlüsselbund o.ä. benennen und dem Hund beibringen ihn anzuzeigen. Diesen kann man nach einigem Üben dann ebenfalls verstecken, erst im Haus, dann draußen im Garten oder beim Spazieren. Wer nicht weiß wie man das Benennen/Anzeigen beibringt -> Onkel google z.B. nach "Verlorensuche" oder "ZOS (Zielobjektsuche)" befragen.
  3. Eine Wühlkiste mit allerlei Spielsachen oder sonstigem geeignetem Material füllen (z.B. leere Klopapierrollen), ein paar Trockenfutter-Häppchen rein werfen und ausbuddeln und suchen lassen. Auch hier sind bei mir die Katzen (mit einer eigenen Kiste) mit von der Partie.
  4. Knabbersachen nicht einfach übergeben sondern ebenfalls verstecken. Es macht gar nichts wenn der Hund mal 10 Minuten nach einem Rinderohr suchen muss, ganz im Gegenteil (natürlich nicht gleich beim ersten Versuch). Wenn der Hund aber gelangweilt aufgibt, ist er nicht etwa zu doof zum Suchen, sondern Herrchen/Frauchen war zu doof um der Motivation seines Hundes entsprechend richtig zu verstecken. Drei Schritte zurück!
  5. Trockenfutter in leere Klopapierrollen/ein altes Handtuch/die Hundedecke verpacken oder in einen Teppich einrollen. Nur dann beim Auspacken etwas helfen, wenn die Motivation zu schwinden droht. Der Hund soll seine eigenen Strategien entwickeln um an das Futter zu kommen. Zur Motivation kann man am Anfang beim Einpacken/Einrollen zusehen lassen.

Spiele ohne Futter

  1. Familienmitglieder verstecken sich. Hund muss suchen und als Belohnung gibts einen Freudentanz, ganz dickes Lob oder ein tolles Spiel.
  2. Spielzeug verstecken. Wenn der Hund das Ding nicht beim Namen kennt, zuerst einige Male beim Verstecken zusehen lassen und z.B. mit "wo ist das Quietschie/der Ball/der Teddy?" losschicken und bringen lassen. Dann immer weiter weg, bis man dabei außer Sicht ist. Nicht zu schnell vorgehen. Ein Hund braucht viele Wiederholungen um zu Verknüpfen. Das können 30 sein oder auch 300. Wenns nicht klappt, einfach ein paar Schritte zurück, bis es sitzt. Das ist auch für draußen eine ganz tolle Beschäftigung und macht mehr müde als so mancher normale Spaziergang. Fortgeschrittene können auch zwei, drei, vier verschiedene Sachen verstecken. Gespielt wird nur, wenn das richtige Ding gebracht wird. Für ein falsches gibts nur ein freundliches "Danke" und man lässt ein anderes bringen. Bitte kein "nein", "pfui", "falsch" oder "dummes Vieh" ;). Das soll Spaß machen.

So grundsätzlich ...

  • Einfache Futtersuchspiele gehen eigentlich immer, anspruchsvollere, interaktive Spiele machen wir nur dann, wenn Frauchen gute Laune und Geduld hat. Wer genervt ist, macht auch dem Hund keine Freude, und darum gehts hier schließlich!
  • Es müssen nicht immer Wiener Würstchen und Käse sein, das ganz normale Abendessen, ist den meisten Hunden Motivation genug und sicher besser für die Verdauung. In beiden Fällen muss man natürlich die übliche Futterration anpassen und die Möglichkeit geben zwischendurch zu trinken.
  • Wie bei so vielen Dingen gilt auch hier: aufhören wenn es am schönsten ist, dann ist Herrchen, Frauchen und Hund umso freudiger dabei beim nächsten mal.

Ich wünsche euch und euren pelzigen Mitbewohnern viel Spaß und hoffe, ich konnte ein paar gute Anregungen geben. Über weitere Ideen, Tipps und Tricks von euch freuen wir uns!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


19
#1 Upsi
26.2.14, 19:45
Wow, tolle Ideen, ob das nur bei Hund und Katz klappt ? Mein Göga klagt auch manchmal über Langeweile :-)))
7
#2
26.2.14, 20:31
Hahaha ich werde es auch bei meinem Göga ausprobieren :))) da haben Hund/Katze schon vom zusehen Spaß :P :D
6
#3
26.2.14, 20:46
Meine Lieben, das ist eine super Idee!
Um die Motivation hoch zu halten schlage ich vor, die Jungs erst einen Tag nicht zu fütter! Das wirkt bei den Viechern Wunder, wird also bestimmt auch so klappen.
5
#4 Upsi
26.2.14, 20:58
@furri88: wie jetzt,? Meinst du die viechlein oder unsere gögas ??naja, mit nicht füttern, ..... Das gibt Ärger :-(
2
#5
26.2.14, 21:05
Eure GöGa's! Wenns beim Hundchen funktioniert...!? ;)
3
#6
26.2.14, 22:49
wir haben das mit unseren hunden immer im geschäft gemacht (schleckerle versteckt) wenn keine kunden da waren. hinterher waren sie immer viel zufriedener und haben sich wieder schlafen gelegt. wenn dann zufällig ein kunde mit hund reinkam, hob der nur kurz sein näschen und beteiligte sich an der suche.
4
#7
27.2.14, 00:14
Tolle Tipps !
Und ein schönes Foto :-)
1
#8
28.2.14, 14:06
@LuckWithin: darf ich fragen was ein GöGa ist?? Ich habe nicht den geringsten Dunst.
2
#9
28.2.14, 14:21
@ mühtoidalton

ich antworte dir mal: *grins* ein GöGa ist ein Göttergatte.....hatte ich auch erst hier bei Frag Mutti kennengelernt.....
1
#10
4.7.14, 21:16
LuckWithin
Das ist der Ehemann oder auch der ehemalige Verlobte. ;-)
#11
4.7.14, 21:17
Tschuldigung, das war ja die Frage von Mühtoidalton.
1
#12
26.3.15, 12:47
Oder ein kleinen kartong nehmen oben zu machen und an 2 seiten löcher schneiden und von oben brekkis rein und die katzen müssen an den seiten versuchen sie zu angeln,meine 2 haben ihren spass damit. Warum Spielzeug kaufen wen man selber was bastel kann
#13 DanaD
1.1.16, 19:28
@Upsi: Maulkorb kaufen..... ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen