Hundepool für den Garten 1
2

Hundepool für den Garten

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auch die Vierbeiner lieben das Wasser, vor allem, wenn es heiß ist. Damit der Vierbeiner nicht in den bepflanzten Gartenteich ruiniert, kann man einen Extra-Mini-Teich nur mit Kies unten drin eingraben.

Die Teiche gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Mit Stufen oder ganz flach (für kleine Hunde oder so manche Katze), klein oder größer je nach Wunsch und Bedarf.

Wem das zu teuer ist, kann auch eine Plastikwanne nehmen (Baumarkt) wo Zement drin angemischt wird. Ich habe solche Wannen für meine Kübelpflanzen.

Ich würde den Teich noch anmalen (z. B. türkis oder weiß), damit auch ich etwas fürs Auge habe. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn man dann noch ein paar Holzbohlen oder Kies um den Rand rum legt, trägt der Hund nicht den ganzen Dreck aus dem Garten in seinen Pool.

Natürlich ist irgendwann auch Wasserwechsel angesagt. Da muss man dann mal zum Eimer greifen und ausschöpfen. Aber was tut man denn nicht für seinen geliebten Vierbeiner ...

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


1
#1
23.8.13, 12:24
....Und das Schmutzwasser kann man z.B. als Gießwasser nutzen :)
4
#2
23.8.13, 13:11
@Kana:

;-)

Das hab ich bei umweltbewussten Gartenbesitzern vorausgesetzt .....

Vielleicht hat der eine oder andere auch eine Pumpe und hat es dann leichter.

Ich denke jedoch, dass keiner mehr als 10 Eimer reinmacht, denn der Vierbeiner soll ja nicht Langstreckenschwimmen (das kann er am See), sondern es ist zum Abkühlen für die Fellträger gedacht.

Vielleicht sollte man noch bedenken, dass man den Pool nicht in der Nähe der Terrasse eingräbt, denn wenn der Hund aussteigt, wird er sich bestimmt schütteln .......
Dann kommt es nicht so gut an, wenn man eine Dusche am Kaffeetisch abbekommt .
8
#3 zuckerkringel
23.8.13, 13:28
Meine Mutter hat unsere ausrangierte kinderbadewanne dafür genommen! Der Hund ist ganz verrückt danach. Die wird nicht eingegraben und ist daher dann auch leicht zu leeren und wird immer wieder umgestellt.
2
#4
23.8.13, 17:50
Meine Tochter hat für ihre Hündin eine Kindersandkiste aus Kunststoff gekauft, die wird als Pool umfunktioniert. Aber meistens geht sie mit ihr zur (eiskalten) Este und Hundi schwimmt gerne gegen die Strömung an. Da ist sie nur mit Trick wieder rauszuholen:-)))
#5 xldeluxe
23.8.13, 21:05
Ist der Hund sicher in der Strömung? Das ist gerade meine größte Sorge.
3
#6
23.8.13, 23:11
@xldeluxe: die schwimmt da besser drin als die Fische ;-)))).
Spaß beiseite, es ist keine Strömung wie im Ozean, zwar ziemlich schnell, aber sie kommt da gut gegen an. Und die Este ist nur ein kleines Flüßchen, sie kommt jederzeit wieder gut ans Ufer.
3
#7 xldeluxe
23.8.13, 23:18
@Kampfente:
Dann kann ich ja jetzt endlich schlafen gehen ;-)))))
3
#8
23.8.13, 23:25
@xldeluxe:
#7 Ja. Bitte.
3
#9
24.8.13, 08:44
@xldeluxe:

Jetzt hab ich grade gedacht, du meinst den Gartenpool .... ;-)))

Die Ideen mit der Kindersandkiste und Badewanne sind prima.
Man nimmt eben das, was man grade hat.

Natürlich kann jede/r seinem Fellträger allen Luxus bauen, den er (der Herr/die Frau) will.

Dass die Tiere unter der Hitze leiden, ist ja offensichtlich. Wer würde gerne im Pelzmantel raus, wenn es heiß ist.

Unsere Katze hat dann in der Wohnung platt (wirklich platt alle Viere von sich gestreckt) auf die kühlen Fliesen gelegt, um möglichst viel Kühle abzubekommen.
2
#10
24.8.13, 18:26
Wir nutzen ein ausrangiertes Planschbecken. Dein Tipp is aber auch toll!
2
#11 xldeluxe
25.8.13, 01:59
@Wattebällchen:

Ich habe gelesen, man soll Katzen Kühlung verschaffen, indem man ihre Öhrchen mit kaltem Wasser abwischt. Also von außen, die Ohrspitzen.

Mein Micki fand das nicht so lustig, setzte wieder Tötungsabsichten voraus. Als er sich später aber auf meinem Schoss zur Schmusezeit einrollte, habe ich das noch einmal mit einem nassen kalten Tuch versucht....es hat dann wohl doch gefallen :-)

Oder bei Hitze öfter mal auf ein eiskaltes Tuch stellen, denn sie transpirieren über die Pfötchen!
1
#12 nevio
25.8.13, 09:22
wir haben für unsere fellnase (goldie) ein altes schlauchboot aufgestellt. ist im herbst schnell weggeräumt, zusammengerollt und ab in den keller. hat den heurigen sommer ohne neue klebestelle durchgehalten.
2
#13
25.8.13, 10:44
Was mir zur Umsetzung des Tips fehlt ist ein - Garten ;)
3
#14 xldeluxe
25.8.13, 11:43
....und mir ein Hund ;-)
1
#15 Ming
25.8.13, 12:02
Toll, ich hatte selten soviel Freude an einem Tipp obwohl meine Fellnase wasserscheu ist. Aber ich hatte einen Boxer, der liebte Wasser und im Garten graben. Einmal unbeobachtet schaffte er es ein Loch von gut drei mal drei Meter zu Buddeln . es war Unregelmäßig , zur Mitte tiefer wie ein Teich .also habe ich Folie zwei bahnen ueberlappend ohne verschweißen reingetan , darauf kieselsteine und am Rand große Steine ganz wie ein Teich . Aber das Wasser konnte ganz langsam ablaufen, dann hat es entweder geregnet oder ich füllte nach. Das sah auch sehr dekorativ aus, einfach ein flacher Kieselteich neben einem Bambus . Frenzi hat es geliebt. Obwohl unser Hund nicht mal einen Zeh reinsteckt haben wir wieder so einen Kieselteich ,auf Wunsch schicke ich gerne Bilder .
1
#16
25.8.13, 13:03
@Teddy und xldeluxe
Ich habe zwar beides....aber mein Hund ist absolut wasserscheu! :-)
1
#17
25.8.13, 13:17
ist schon lustig, meine beiden Eurasier lieben Wasser und schwimmen sehr gerne, aber in so einen Pool gehen sie nicht, das ist ihnen nicht so ganz geheuer, trinken daraus, ja, aber ansonsten wird das Teil nicht angenommen, sehr schade.
1
#18
25.8.13, 13:25
@Ming:

Immer her mit den Fotos. Der Tipp soll ja die Allgemeinheit inspirieren und zu eignen Ideen anregen.
1
#19
25.8.13, 14:26
@Ming: hallo liebe Ming, ich hätte gerne Fotos von Deinem Hunde-Pool.
Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße Claudia
1
#20 Ming
25.8.13, 15:19
Ich habe zwei Bilder hochgeladen. Als Hundepool ist er leider nicht mehr in Betrieb, seit unser Boxer tot ist und der Shar Pei ist total wasserscheu. Der Boxer hat an heissen Tagen oft darin gelegen, leider habe ich davon keine Bilder. Wir haben ihn jetzt vom Garten in den Vorgarten umplaziert, weil er ist ja auch dekorativ. Einmal mit wenig und einmal ohne Wasser. Richtig voll lassen wir ihn im Hochsommer laufen, das hält dann ein paar Tage, dann läuft das Wasser langsam ab. Es ist immer klar.viele Grüsse aus Rheimhessen.
#21
25.8.13, 18:18
@Ming:

Die Bilder sind sehr schön. Danke fürs hochladen.
1
#22 quietscheentchen4711
25.8.13, 18:54
als meine eltern derzeit ein haus gekauft und umgebaut hatten, haben diese die alte badewanne aus dem badezimmer hinten in den garten in die "kinderecke" gestellt um eine art pool für uns kinder zu machen, sie stand da auf den 4 beinchen und bei schönem wetter wurde sie mit einem schlauch befüllt. sollte auch nicht zum schwimmen sondern nur zum abkühlen dienen. zum entleeren wurde dann einfach der proppen gezogen. damals hatte man es ja noch nicht so mit pools. die nachbarkinder und wir hatten auf jeden fall viel spass beim plantschen.
2
#23 xldeluxe
25.8.13, 20:03
qietscheentchen4711:

Das kann ich noch toppen:

In meiner Kindheit wurde eine Zinkbadewanne (total niedrig und sah irgendwie aus wie ein Sarg) in den Garten gestellt, als die moderne weiße Wanne auf Füßen ihren Platz einnahm.
3
#24 xldeluxe
25.8.13, 20:05
@Ming:
Sieht sehr schön aus, aber warum habt ihr die Nähte nicht verschweißt bzw. verklebt?

Es ist doch schade, wenn das Wasser in den Boden sickert, denn es sieht aus wie ein Naturteich.
3
#25 Ming
25.8.13, 20:43
@xldeluxe: Hallo, wenn das Wasser da stehen bleibt ohne Pumpe veralgt es und wird grün. So sickert es ganz langsam weg, bevor sich Algen bilden und entweder es wird durch Regen oder Gartenschlauch aufgefüllt.
#26 stadtfuchs99
2.9.13, 10:45
Tolle Idee! Besonders, wenn der Hund ein Wasserpatscher-Labrador bzw. Retriever oder Neufundländer ist.
Vor Jahren haben Bekannte ein Haus gebaut, und beim Anliefern von irgendwelchen Materialien ging der Kipper der Baufirma kaputt und musste als hoffnungsloser Fall stehen bleiben. Als feststand, dass er nicht mehr zu retten ist, wurde kurzerhand vorgeschlagen, für 100 Mark (ja, das waren noch Zeiten!) den "Schrott", zu entsorgen. Hintergrund u. a.: Die Wanne des Kippers wurde ein Swimmingpool. Zuerst sind wir reingesprungen, und seitdem die Hunde der Nachbarschaft. Inzwischen ist er rundum mit einem "Uferstreifen" bepflanzt, sieht kein Mensch mehr, was es eigentlich ist. Auch Frösche finden es cool, na ja, bis mal wieder ein Hund kommt.
Nur mit den Algen aufpassen, da auch Hunde sehr empfindliche Schleimhaut haben und der Kontakt toxisch uns sehr schmerzhaft sein kann.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen