Induktionskochfeld wirklich sauber halten

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auf Induktionsherden brennt ja eigentlich so gut wie nichts fest, weil die Hitze ja hauptsächlich im Topf erzeugt wird, aber trotzdem gibt es oft Fettspritzer & Co.

Tipp: Legt ein großes feuchtes Trockentuch unter, ja wirklich unter den Topf bzw. die Pfanne damit auf drumherum nix voll gespritzt werden kann. Bedienelemente freilassen.

Kochen klappt wie immer nur die Spritzer landen auf dem Tuch und nicht auf dem Herd. Kein Schrubben oder Kratzen mehr.

Klappt nur bei Induktion!

Habs grade ausprobiert und es klappt fantastisch.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Induktionskocherin
28.3.09, 10:07
Mikrofasertuch, Neutralreiniger, fertig. Wo ist das Problem???????????????
1
#2 ElRa
28.3.09, 11:22
Auch wenn das Feld nicht heiß wird, der Topf(-boden) wird es doch, oder?!
Da hätte ich doch etwas Angst! Stoff/Papier und große Hitze passen nicht zusammen. Da wisch ich doch lieber hinterher, das Tuch ist so oder so fettig. Die Fettspritzer etc. sind ja nicht wirklich eingebrannt, somit sollten sie leicht zu entfernen sein!

Mit Vorsicht zu genießen, würde ich sagen!
#3 Thess
28.3.09, 15:01
Was ist ein feuchtes Trockentuch? ^^

Wahrscheinlich nennen wir es hier einfach anders aber im Mom. keine Ahnung was das sein soll... n Zewatuch? Das kokelt doch an...
N Geschirrhandtuch...? Hält das die Hitze aus? (Vlg. wie heiß ist der Herd/ein Bügeleisen?)...
Fragen über Fragen...

Ich deck immer nur alles rund um den Topf mit zewatüchern ab...
#4
28.3.09, 18:02
Da kann man doch sicherlich auch Backpapier drunter legen, oder? Dann muss man sich im nachhinein keine Gedanken machen wie man dann die Fettspritzer aus dem Trockentuch bekommt.
#5 NurInduktion
29.3.09, 12:11
Ich lege auch immer ein Papiertuch (es geht auch billiger als Zewa) zwischen Herd und Pfanne. Das wird zwar unter dem Topf braun aber mehr passiert nicht.
#6 Monika
30.3.09, 07:51
Habe das mit dem feuchten Tuch versucht. Wird mir aber auf die Dauer zu teuer. Denn Fettspritzer sind preiswerter zu entfernen als neue Tücher zu kaufen. Mein feuchtes Geschirrtuch ist leider versengt. War wohl doch ein wenig zu heiß die Platte. Leider.
#7 al
1.6.09, 19:48
feuchtes trockentuch ;)
1
#8
25.11.10, 12:06
Ich habe den Tip befolgt und ein feuchtes Tuch drunter gelegt jedoch ist das tuch mir nach 5 minuten kochen braun angebrannt durch die Hitze des Topfes hat es irgendwann angefanngen zu rauchen... ich habs jetzt mit dem Firemat Schutztuch für Induktionsherde versucht und dies ist wohl die sauberste lösung denn da brennt mir nichts an und ich kann es auch einfach in die waschmaschine werfen..
#9
25.11.10, 12:41
Also was zum Teufel ist denn eine Firemat? Das habe ich ja noch nie gehört, obwohl ich mir gerade den Herd neu gekauft habe und wirklich viel "Ge-Googelt" habe, und mich über Induktionsherde informiert habe und vorallem auch über die Preise bei den Herden, aber das habe ich noch nicht gelesen. Wo kann man das kaufen und wie teuer ist so was, jetzt wo ich schon so viel Geld für meinen Herd ausgegeben habe, nicht das das dann auch wieder 200 oder 300 € kostet. Das kann ich mir glaube ich dann nicht mehr leisten, mein Mann dreht sonst durch. Benutzt Du das immer oder nur ab und zu mal? Putzt Du das Feld überhauptnicht mehr, dass kann ich mir gar nicht vorstellen. Bin total neugierig, denn die komplette Putzerei geht mir mächtig auf die nerven :-(
#10 MiniLorraine
11.12.10, 17:38
@SonjaNRW:

Kostet 28,31 Euro siehst du hier :

www.ta-multimedia.de/products/de/Firemat/Firemat-Schutztuch-fuer-Induktionsherde.html
#11
26.12.10, 22:33
Hallo,

fast genau DIESEN Tip wollte ich auch gerade eintragen! Ich nehme allerdings ZEITUNGSPAPIER, und zwar großflächig, besonders, wenn ich Fisch o. ä. in viel Fett brate.

Schließlich wird ja nicht nur das unmittelbare Kochfeld eingesaut sondern die ganze Umgebung.

Und, nein, es kokelt nicht.

Allerdings sollte man die Sache im Auge behalten. Das tut man aber auch schon wegen des Bratgutes, oder? Ich koche seit 6 Jahren mit Induktion und habe diese Vorgehensweise schon oft praktiziert. Das Papier ist schnell entsorgt, und der Herd bleibt sauber. Ist mir doch egal, ob ich schnell putzen KANN, denn, wenn ich es vermeiden kann, ist es noch besser.

Also, Daumen hoch für diesen Tip!

P.S., wie vergibt man eigentlich diese Sterne?! Ich weiß es wirklich nicht, würde es aber gern tun.
#12 Goma
8.3.13, 10:33
Also, ehrlich gesagt finde ich es umständlicher, mit Papier zu hantieren, welches rum rutscht und mir die Sicht auf den Kreis verdeckt( der Topf sollte ja genau mittig stehen), als hinterher mal eben drüber zu wischen.
2
#13
8.2.14, 16:13
ich hab nach dem reinigen oft einen Schmierfilm auf dem Kochfeld. Obwohl ich erst mit Spüli und danach mit einem Glasreiniger wische. Habt ihr noch eine Idee? Sieht echt nicht schön aus
#14
8.2.14, 16:26
@Sama: #13

Nur mit Spüli abwaschen und dann mit einem trockenen Mikrofasertuch
polieren. Du kannst dich dann darin spiegeln.
#15
8.2.14, 18:54
danke mamamutti, ich probiers aus
#16
14.4.15, 12:01
Ich habe mir eine Alasca Induktionsplatte gekauf und bin mächtig enttäuscht:
Obwohl ich sie wirklich waagerecht stehen habe, ruckeln beim Kochen (Brodeln) Töpfe und Pfannen von der Platte, nach welcher Seite auch immer. Bei meiner vorherigen Indu-Platte hatte ich keine Probleme.
Gibt es einen Tipp, ausser Papier/Tuch-Unterlage?
Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen