Reste von Ingwer kann man einfach eintopfen. Es wächst eine palmenähnliche Pflanze.

Ingwer "dekorativ" aufbewahren

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ingwer schmeckt je frischer natürlich am besten. Aber was tun mit den Resten? Tief gekühlt wird er gern "vergessen". Deshalb hab ich mal vor ein paar Jahren mal ein ca. 3 cm großen Stückchen Rest mit einem Trieb eingetopft und es wuchs eine kleine süße Palmenähnliche Pflanze, die angeblich auch blühen soll, aber es bisher nicht tat. Etwa 1 Jahr später war die Ingwerknolle tatsächlich so weit gewachsen, dass ich ernten konnte.

Größere Ingwerstücke kann man natürlich auch einpflanzen und immer mal wieder ein Stück abschneiden und wieder einbuddeln :-)

Von
Eingestellt am


19 Kommentare


#1 Else
7.4.06, 18:31
Och... das ist ja niedlich :o) Probier ich mal mit einem Reststück aus.
#2
7.4.06, 18:39
Das ist ja mal ein schöner Tipp :-) !! Wird ausprobiert...
#3
7.4.06, 19:06
Super Tipp!!!!
#4 Kerstin, Autorin des Tipps
7.4.06, 20:21
Die Blätter kann man übrigens auch essen, passen gut zu Asiatischen Süppchen uns auch zu Exotischem Obstsalat :-)
#5
7.4.06, 20:28
Guter Tipp!
#6
8.4.06, 09:18
Wowwwwww!!!!
#7 Valentine
8.4.06, 10:27
Super Idee! Braucht es eine spezielle Mischung z. B. mit Sand, oder genügt ordinäre Blumenerde?
#8 Kerstin, Autorin des Tipps
8.4.06, 21:56
Man braucht nur ganz normale Blumenerde
#9 Kerstin, Autorin des Tipps
8.4.06, 21:58
Achja, die Erde darf nur feucht sein, nicht zu Nass und verträgt es auch mal 2 - 3 Tage später gegossen zu werden, wo andere gleich die Blätter hängen lassen
#10
16.4.06, 11:49
Toller Tipp, werd ich gleich ausprobieren ... :o))
#11 Kerstin, Autorin des Tipps
17.4.06, 19:40
huch ... schon 42 Stimmen und Platz 2 ... Ich bedanke mich bei allen die meinen Tipp gut finden *g
#12 du
1.5.06, 13:58
Immer wieder gerne !!!

PS.: Guter Tipp
#13 noch ein Beobachter
1.5.06, 23:21
12 Anmerkungen bei ca. 400 Stimmen? .... nun ja! Möge FM urteilen! :-)
#14 Bernhard Finkbeiner
2.5.06, 08:30
@noch ein Beobachter: Klar, wieso nicht? schließlich haben auch schon über 4000 Menschen diesen Tipp gelesen.
#15 Kerstin Pape
2.5.06, 19:14
Ähem ... *rotwerd da hat sich doch wer nen Scherz erlaubt oder ???
#16
2.5.06, 22:23
Man braucht nur ganz normale Blumenerde
- Kerstin, Autorin des Tipps

Vorsicht, bitte! Blumenerde aus dem Handel unterliegt nicht dem Lebensmittelrecht und kann alle möglichen Schadstoffe enthalten,
z.B. Schwermetalle, Pestizide, Rückstände aus Klärschlamm, radioaktive Erden usw.
Blumenerde wird gelegentlich auch als gewinnbringende Entsorgungsmöglichkeit für Industrie-und Gewerbeabfälle genutzt.
Handelsübliche Blumenerde ist nicht zum Gemüseanbau geeignet!
#17 Ignatz
2.5.06, 22:27
Wer genaueres wissen will, kann die Worte
"Blumenerde Skandal" bei Google eingeben.
#18
3.5.06, 09:25
VERFOLLSTÄNDIGUNG zum Bericht von Ignatz!!!:

Würzburg, 22.04.2006: Die Kronen Zeitung (Österreichische Tageszeitung) veröffentlicht am 16.04.2006 eine Anzeige der besonderen Art zum Thema Blumenerde. Sie gibt Anlass zum Nachdenken!

Stickstoffkonzentration: Anstatt 200-500mg/l nur 64mg/l



Doch wie die Kronen Zeitung aktuell berichtet und auch Öko-Test Heft 3/06 in einem Gartendüngertest klar feststellt, gibt es in puncto Verpackungsaufschrift und tatsächlichem Inhalt irreführende Deklarationen. Davon betroffen sind im aktuellen Fall Substral Surfinienerde, Substral Naturen Blumenerde 40l und Substral Terra Magma Geranienerde 70 l.

Gartendünger mit bedenklicher Schwermetallkonzentration

Öko-Test 3/06 bewertet verschiedene Gartendünger und kommt bei dem entsprechenden Produkt der Firma Scotts zu dem Gesamturteil "ungenügend". Das Testergebnis hält Öko-Test grundsätzlich für besorgniserregend. Denn ein Teil der schädlichen Stoffe, zu denen u.a. äußerst bedenkliche Sammelbezeichnung für Metalle mit einer Dichte von über 4,5 g/cm3. Schwermetalle wie Chemisches Element, Symbol Zn, Ordnungszahl 30, Schmelzpunkt 419,5 Grad C, Siedepunkt 907 Grad C, Dichte 7,13 g/cm3. Schwermetall, das für Mensch, Tier und Pflanze essentiell ist.Zink und Chemisches Element der I. Nebengruppe, Symbol Cu, Ordnungszahl 29, Schmelzpunkt 1.083 Grad C, Siedepunkt 2.395 Grad C, ist ein Schwermetall und Halbedelmetall. Kupfer und auch Chemisches Element, Symbol U, Ordnungszahl 92, Schmelzpunkt 1.132 Grad C, Siedepunkt 3.818 Grad C, Dichte 19,2 g/cm3, Schwermetall, dessen Verbindungen sehr giftig sind (MAK-Wert 0,25 mg/m3).Uran gehören, werden von dem Salat und der Möhre aufgenommen, reichern sich im Körper an und können Organe schädigen.

Öko Siegel und WWF Label

Scotts - "Substral Naturen" Erden, tragen das österreichische Das Umweltzeichen ist eine Initiative der Umweltminister des Bundes und der Länder zur Förderung umweltfreundlicher Produkte. Umweltzeichen und das Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten unabhängigen Naturschutzorganisationen der Welt. Der WWF Deutschland wurde 1963 gegründetWWF Panda-Symbol. Doch aus der gleichen Firmenriege wird z.B. Substral Grünkorn in puncto "Uranwert" als "stark erhöht" eingestuft. Das gleiche gilt für Zink und Kupfer im Scotts Cleaflor. Öko-Test 3/06 bewertet auch hier mit "stark erhöht".

Auch andere Hersteller, wie Terrasan, Bauhaus, Dehner, Gardol, sind von Schwermetallerhöhung betroffen und Öko-Test resümiert, dass fast die Hälfte der getesteten Produkte mit "mangelhaft" und "ungenügend" abgeschnitten haben.
#19 isola
27.3.07, 22:07
ich habe den ingwer in anzuchterde gesteckt, da funktioniert es nicht. er mickert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen