Spieße mit Hackbällchen und Rosenkohl: Die Süße der Früchte harmonisiert gut mit den anderen herzhaften Zutaten. Für den Dip wurde Senf mit gepresstem Knoblauch, Chili und etwas Estragon verrührt.

Interessante Spieße mit Hackbällchen und Rosenkohl

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
10×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Kürzlich brauchte ich noch ein paar Ideen für einen gemütlichen Abend mit Freunden und habe diese Spieße zubereitet: Rosenkohl-Hack-Spieße mit Datteln und Trockenpflaumen umhüllt, von Schwarzwälder Schinken.

Zutaten

  • 8-10 möglichst gleich große Rosenkohlröschen
  • Hackbällchen - roh und gewürzt aus der Frische-/Kühltheke
  • Trockenpflaumen
  • Datteln
  • Frühstücksspeck oder hier: Schwarzwälder Schinken
  • wenig Bratfett nach Wahl

Für den Dip (optional: Auch Cocktail- oder Schaschliksoße passt gut):

Zubereitung

  1. Der Rosenkohl wird geputzt und fast gar gekocht.
  2. Pro Spieß entweder entkernte Datteln oder Trockenpflaumen mit rohem Schinken bzw. Frühstücksspeck umwickeln.
  3. Vorgeformte oder selbst zubereitete Hackbällchen in gleicher Größe, sowie Rosenkohl wird abwechselnd aufgespießt.
  4. Die Spieße in der von allen Seiten bräunen.

Die Süße der Früchte harmonisiert gut mit den anderen herzhaften Zutaten.

Für den Dip habe ich Senf mit gepresstem Knoblauch, Chili und etwas Estragon verrührt.

Zu diesen Spießen passt auch sehr gut ein Wintersalat aus Chicoree und Feldsalat, garniert mit Walnüssen, sofern man die Spieße “solo” verspeisen möchte, also nicht im Zusammenhang mit einem Buffet.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

33 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti