Irisches Brot mit Buttermilch

Irisches Brot mit Buttermilch

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
75×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Irisches Brot (Irish-Soda-Brad). Ein Brot nach einem original irischen Rezept!

Zutaten

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 °C vorheizen.
  2. Mehl mit Salz und Natron vermischen, die Buttermilch verschlagen.
  3. Die flüssige Mischung zum Mehl geben und mit einer Gabel nur so lange durchrühren, bis sich alles zu einem nicht zu feuchten, leichten Teig vermischt hat (evtl. nicht die ganze Buttermilch verwenden!).
  4. Kurz durchkneten und zu einem runden, flachen Laib formen.
  5. Die Oberfläche kreuzweise ca. 1 cm tief einschneiden und das Brot auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Backzeit:

15 Minuten bei 220 °C im vorgeheizten Backofen, danach die Hitze auf 190 °C reduzieren und das Brot weitere 20-25 Minuten fertig backen.

Tipp:

Nach Belieben kann man auch noch Trockenfrüchte unterkneten.

Garprobe:

Mit dem Finger auf den Brotboden klopfen - wenn es hohl klingt, ist das Brot durchgebacken.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

44 Kommentare

1
#1
16.12.11, 05:30
Das klingt gut!
Ich mag Rezepte ohne viel Schnick-Schnack.
Wird demnächst ausprobiert, auch das Mandel-Rosinen-Brot wird nachgebacken.
2
#2 Frau-Lich
16.12.11, 11:23
Hey, Du machst Deinem Namen wirklich alle Ehre!
Das hört sich richtig gut an, ich werde das Brot zum Adventsgrillen am Sonntag mitbringen.
Läßt sich bestimmt auch mit allen möglichen Kernen und/oder Gewürzen variieren.
Toll, alle Daumen hoch!!!
1
#3
16.12.11, 18:12
Hallo,

klasse Rezept, habe genau dieses vor Jahren mal von einer Kollegin bekommen und es oft ausprobiert. Es schmeckt wirklich gut und dein Tipp erinnert mich daran es mal wieder zu versuchen. Danke

lg minette
1
#4
16.12.11, 19:32
Danke für das schöne Rezept. Das wird gespeichert und - wenn ich Zeit habe - nachgebacken.
3
#5 Pumukel77
16.12.11, 19:37
Daumen hoch und höher, mit diesem Rezept trauen sich sicher auch "Laien" ans Backen.
2
#6
16.12.11, 19:49
das Rezept wanderte bereits in meine Tipsammlung ... ich liebe Brot mit Buttermilch
#7
17.12.11, 10:13
Ist das nicht zuviel Buttermilch? Denke die Flüssigkeit bei Brot oder Brötchen sollte die Hälfte des Teiges sein?
#8
19.12.11, 00:47
@blumenlady22: Die Menge Buttermilch stimmt so!
1
#9 KleineElfe82
20.12.11, 21:10
Lecker, dass proier ich auch mal.
#10
28.12.11, 21:03
kann man das brot auch im Automaten backen ?
#11
28.12.11, 21:42
@grafin: Tut mir leid, das kann ich Dir nicht beantworten, denn mit Backautomaten habe ich keine Erfahrung. Ich backe zwar schon viele Jahre Brot selbst, meistens mit Sauerteig, aber immer nur in der Backröhre. Vielleicht kennt sich ja jemand hier damit aus!
#12
29.12.11, 08:36
danke für deine antwort, ich werde es mal ausprobieren, mehr als schiefgehen kann es ja nicht, werde meine erfahrungen mitteilen.
#13
31.12.11, 10:15
habe gestern das Brot im Automaten gebacken. ist super geworden.
Habe aber auf Schnellprogramm eingestellt ,178 Min. ohne viel Arbeit ausgezeichnetes Ergebnis.
#14 Die_Nachtelfe
12.4.12, 13:58
Habe es vor einer Weile ausprobiert und bin von allen anwesenden Testpersonen dazu verdonnert worden, dieses Brot regelmaessig zu backen. Ist aber auch richtig einfach :)
Danke jedenfalls fuers Rezept.
#15
12.4.12, 14:32
@Die_Nachtelfe: Das freut mich sehr, es ist wirklich sehr einfach und schnell zu backen. Habe es jetzt längere Zeit nicht mehr gebacken, muss es aber demnächst unbedingt wieder mal auf den Plan setzen!
#16
27.7.12, 07:49
Ich habe das auch schon öfter gebacken und finde es immer wieder lecker! Es schmeckt auch sehr gut, wenn man keinen großen Laib sondern Brötchen daraus macht, das kommt immer sehr gut an, wenn wir Besuch haben. Ist mal was anderes!
1
#17
28.7.12, 05:54
dinkelbrot, ganz nach meinem geschmack, da ich aus gesundheitlichen gründen keinen weizen essen. vielen dank dafür. das backe ich nach und wird vielleicht mein lieblingsbrot. obwohl ich auch keine milchprodukte zu mir nehme, aber irgendwas muss ja rein.
#18
28.7.12, 11:19
Vielleicht kannst du als Flüssigkeit auch Hafermilch nehmen? Käme allerdings auf einen Versuch drauf an, wie das von der Konsistenz und vom Geschmack wird.
#19
28.7.12, 22:28
hatte es diese Woche wieder, schmeckt wirklich sehr gut.

ich nehme 60% Dinkel und 40% Mehl-Mix,

ingrid222,

Natron neutralisiert Kuhmilch-Produkte, sonst probiere Sojamilch oder Creme.

ich probiere es auch mal mit Mandelmilch, wenn es Backfee recht ist:-)

Dein Rezept hat den Namen ja von Soda (Natron), oder? :-)
#20 Stierfrau82
29.7.12, 11:20
Ich hab es mit Roggenmehl heute gebacken, aber irgendwie 100% ist es nicht gut geworden. Es schmeckt lecker. Aber es ist trotz Backzeit von über einer Stunde noch klebrig in der Mitte gewesen. Und ich hab nicht die ganze Buttermilch benutzt aber noch mehr Mehl drangetan. Jemand eine Idee warum das passiert sein könnte? Hab ich sonst genau ans Rezept gehalten.
#21
29.7.12, 11:41
Habe es mit selbstgemachten Kefir probiert - geht auch ganz prima.
#22
29.7.12, 13:44
das könnte am Roggenmehl gelegen haben, Stierfrau ... das verhält sich beim Backen nämlich anders als Weizen- oder Dinkelmehl

mir kam das Verhältnis Buttermilch-Mehl auch komisch vor, daher habe ich es ausprobiert ... und heraus kam ein super Brot, ich war selbst überrascht
1
#23
29.7.12, 13:48
Stierfrau82,

bei anderen Mehlen rühre ich die Milch nach und nach ein, manchmal brauche ich nicht die ganze Menge.
#24
30.7.12, 10:37
soa ich habs gebacken.
mein kommentar dazu :
-super leicht zu mischen händigen und backen
-super schnelle backzeit
-riecht wiederlich ,schmeckt aber ok

mein fazit ,.. nich ganz meine richtung aber ne erfahrung war es wert!
#25
3.8.12, 14:13
Toll!
So schnell und einfach. Ich hab das Brot ausprobiert und finde es sehr lecker.
Mein Mann hat es noch lauwarm gekostet und findet, dass es in Form von Brötchen, für's sonntägliche Frühstück perfekt wäre :-)
Vielen Dank für dieses Rezept *alledaumenhoch*
#26
6.8.12, 12:20
@Lichtfeder: Hallo! Ich habe Deinen Kommentar eben erst gelesen. Ja es stimmt, dass der Name von Soda = Natriumhydrogencarbonat also Back- oder Speisesoda oder auch Speisenatron kommt! Hast Du das Brot mit Mandelmilch probiert und wie ist es denn geworden?
Eine schöne Woche wünscht backfee44
#27
6.8.12, 12:44
@backfee, noch nicht,

werde es aber probieren, wollte mich vergewissern, das ich Dein Rezept nicht "verhunze":-))) aber solange Soda drin ist, bleibt es ja ein Sodabrot:)))

im Ernst, ich habe es schon oft gebacken, weil
ich gerne Soda verwende, es geht soooo schnell, kann alle meine Back-Vorräte probieren. Zutaten sind im "Sinn" gespeichert und schmeckt immer wieder neu und gut:-)))

Wenn ich keine Buttermilch habe, nehme Oettinger Bier:-))))

Dir auch eine schöne Woche
#28
24.3.13, 11:29
Super lecker und so einfach!!! 1 mit *******
#29
19.9.14, 19:51
Was hei?t "verschlagen"?
#30
20.9.14, 14:21
@Inkra:

Hallo Inkra,

es müsste eigentlich richtig heißen: Mehl mit Salz und Natron vermischen und dann mit der Buttermilch verschlagen, also z. B. mit einem Schneebesen locker unterrühren..

Wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit, es wird wirklich sehr lecker!
#31
31.5.18, 07:15
@Gloriaviktoria: soviel ich weiss, braucht Soda eine Säure um zu 'treiben'. Die Buttermilch ist ja nicht einfach durch eine andere Flüssigkeit zu ersetzen, sondern enthält auch einen gewissen Säureanteil. Weiss nicht ob andere Milchersatzprodukte da einspringen können, ausser man macht Zitronensaft (o.Ä.) dazu. Viellicht kennt sich da jemand aus.
1
#32
14.2.19, 00:22
Ihr Lieben, ich kenne dieses Brotrezept schon fast 30 Jahre und habe es meist noch mit Brotgewürz gemacht!  Meine irische Bekannte hat manchmal auch Fenchelsamen dazugegeben - beide Varianten schmecken sehr gut ... ??
#33
19.8.19, 05:04
Ich habe das Brot vorgestern gebacken und es hat wirklich gut geschmeckt, war natürlich auch ratzfatz weg..?. Wird bald wieder gebacken. Backfee, Du machst Deinem Namen immer wieder alle Ehre!?? Danke für das Rezept.
#34
1.10.19, 14:56
Super leckeres Party-Brot! Immer wieder gern genommen zu Eintopf, Salat, mit Käse,
und - mit frischer Butter bestrichen - auch "solo" ein Renner...
Verteile das Rezept seit längerem weltweit!
#35
13.3.20, 16:56
Muss man zwingend Buttermilch nehmen oder kann  man auch Milch nehmen?

Gruß 

Sabine
#36
13.3.20, 18:45
Hallo Sabine

Ja, es geht nur mit Buttermilch, oder vielleicht noch Sauermilch. Da das Natron mit der Säure der Buttermilch reagiert und somit für das Aufgehen des Teiges verantwortlich ist. Normale Milch ist zu wenig 'sauer'.
Eigentlich ist das Soda-Brot eher ein Kuchen. Im Backpulver hat es unter anderem ja auch Natron drin.

Gutes Gelingen
Jetmum
#37
14.3.20, 15:50
@backfee44, dein schönes Rezept entdecke ich leider erst heute. Ist das das sogenannte brown bread? Das hat uns in Irland immer so gut geschmeckt.
#38
14.3.20, 16:20
Hallo @backfee44

Brown bread bedeutet nur, dass es ein Brot mit einem Anteil Vollkornmehl hergestellt wird. Wenn es aber ein Brown Soda Bread ist, heisst das, es ist ein Soda Bread mit Vollkornmehl.
Ich hoffe, dass ich etwas Klarheit geben konnte.

Glg Jetmum
#39
17.3.20, 21:56
da man nirgendwo mehr Hefe kaufen kann dachte ich an dieses Brot und wollte Natron kaufen - Fehlanzeige !!
1
#40
18.3.20, 21:36
Oh, vielleicht kommt jetzt der alte "Hermann" wieder zum Einsatz.
#41
21.3.20, 20:14
@turugetese:

Hallo turugetese,
sorry dass ich erst heute antworte. Das Rezept ist für ein helles Soda-Bread , denn das Dinkel-Vollkornmehl, das ich verwendet habe, ist ja ziemlich hell.
Für ein Brown-Soda-Bread wird, wie Jetmum schon schrieb, vorwiegend dunkles, grobes Vollkornmehl verwendet, aber die Zubereitung müsste die gleiche sein! 
#42
21.3.20, 20:25
Hallo backfee44
Hallo turugetese

Wenn man Vollkornmehl nimmt, muss man mit etwas mehr Buttermilch rechnen, da das Mehl durch den höheren Ballaststoffanteil mehr Flüssigkeit aufnimmt. Auch bei Weissmehl brauche ich manchmal mehr als im Rezept angegeben. Ich nehme meistens 1/3 Weissmehl zu 2/3 Vollkornmehl.

Gutes Gelingen


Mit freundlichen Grüssen
Jeanette Haigh
#43
21.3.20, 20:25
Besten Dank an euch, @backfee44 und @Jetmum. Ich werde das Brot sicher mal backen und dann Feedback geben :-).
Schönes WE noch!
#44
3.4.20, 19:10
Hallo backfee44!
Bin seit heute Mittag erst dabei und hab gleich dein Sodabrot probieren müssen... und was soll ich dir sagen - es ist grenzgenial geworden, denn ich habe von Brotbacken keinen blassen Schimmer :-)
Glück hatte ich auch bei Dosierung von Salz, hat genau gepasst...
So ein einfaches Rezept, beim nächsten Mal probier ich Gewürze reinzumischen - mal sehen
wie sich das geschmacklich auswirkt! Vielen vielen Dank für dieses tolle Rezept von Elis69

Rezept kommentieren

Emojis einfĂŒgen