Jägerschnitzel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Sehr lecker und ganz fix gemacht - Jägerschnitzel ratz-fatz.

Zutaten

(Für vier Personen)

  • 500 g (braune) Champignons: putzen und halbieren
  • 500 g Lauch (Porree): putzen, waschen, in Ringe- oder halbe Ringe schneiden
  • 8 Minutensteaks
  • 2 Becher Sahne (oder Soja-Sahne für Ernährungsbewusste - schmeckt genauso wie Sahne, nur leider etwas teurer)
  • 100 ml Gemüsebrühe oder Weißwein
  • Evtl. Soßenbinder (Mehl, Kartoffelmehl o. ä.)
  • Bergkäse (oder milderer Käse) zum Überbacken

Zubereitung

  1. Die Minutenschnitzel salzen und pfeffern, in etwas Öl anbraten (eine Minute pro Seite reicht) und in eine Auflaufform schichten.
  2. Das Gemüse andünsten, mit Weißwein oder Brühe ablöschen, etwas einkochen lassen. Sahne zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken, evtl. binden. Über die Minutenschnitzel gießen, Käse darüber reiben.
  3. Im Ofen bei 180°C Umluft oder 200°C Unter/Oberhitze, etwa 15 Minuten überbacken.
  4. Dazu schmecken Spätzle oder Reis und ein bunter Salat.

Die Schnitzel müssen nicht zwingend vorher angebraten werden, nur die Backzeit verlängert sich in diesem Fall um etwa zwanzig Minuten.

Es klappt auch mit Hähnchenbrustfilet (braucht dann im Ofen etwa 35 Minuten) oder Rinder-Minutenschnitzeln.

Für mehrere Personen, das Fleisch auf dem Blech verteilen, angedünstetes Gemüse darauf, ein Löffel Soße darüberträufeln, mit Käse überbacken. Die restliche Soße getrennt dazu reichen.

Von
Eingestellt am
Themen: Schnitzel

25 Kommentare


#1
21.1.14, 23:50
Klingt super lecker probier ich aus ,und gebe dann bescheid wie es gescheckt hat !
Danke für das Rezept !
-5
#2
22.1.14, 01:59
Bei allem Respekt, aber was soll das pseudokulinarische Geschwurbel?
#3
22.1.14, 03:53
hört sich sehr gut an. Sonst muss ich zugeben kauf ich immer die Fix Beutel jägerschnitzel, aber ich werds ab sofort ändern, aber ergibt das nicht zu wenig Sosse? Ich meine bei 8 Minutenschnitzel?
2
#4
22.1.14, 10:43
@DirkNB: ???

@glucke1980: Die Soße ergibt fast einen halben Liter Flüssigkeit, das reicht uns für zwei Minutenschnitzel pro Person. Aber Du kannst ja mehr Sahne, Milch, Weißwein oder Brühe nehmen, wenn Du möchtest. :o))
2
#5
22.1.14, 11:12
danke mops, ich bin immer dankbar für schnelle, unkomplizierte Rezeptvorschläge :-)
#6
22.1.14, 12:35
Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen ;-)
2
#7
22.1.14, 17:32
Mhhhhhh...hört sich an wie "bei Mutti" !!!
Das ist mal ein Rezept für meine "Schnitzel-Monster", die meistens den Jäger verspeisen bevor es ans Fleisch geht...
1
#8 onkelwilli
22.1.14, 18:20
So so, wer Sahne nimmt statt Sahneersatz aus Soja, ist also nicht ernährungsbewusst? Wolltest Du vielleicht nicht so direkt sagen, aber so steht es nun mal im Tipp! Das nur am Rande.

Bei Jägerschnitzel spaltet sich die Nation - ist aber nicht schlimm. In den Neuen Ländern verstand man (oder versteht man noch) darunter gebratene Jagdwurstscheiben, in der Alt-BRD ein PANIERTES Schnitzel - beides wurde serviert mit Champignon-Soße. Dazu traditionell Pommes!

Das Rezept würde ich somit nicht mit der Überschrift "Jägerschnitzel" versehen. Macht ja nüscht, wird trotzdem schmecken.
6
#9
22.1.14, 19:14
@onkelwilli: Stimmt so nicht: ein klassisches Jägerschnitzel wird nicht paniert, denn das ist eine kulinarische Vergewaltigung. Jägerschnitzel werden natur gebraten, bestenfalls mehliert und dazu gibts eine Pilzrahmsoße - ohne Pilze wärs ja ohne Jäger. ;o))

Ach ja: wer auf Kalorien, Cholesterin und all das Zeug achtet, IST nun mal ernährungsbewusst - ob er's dann beim Kochen auch umsetzt, ist eine andere Geschichte, ernährungsbewusst ist er trotzdem! ;oD
3
#10 onkelwilli
22.1.14, 19:36
@mops: Ich kenne es aus unserer Region (NRW) nur paniert. Aber es gibt weder in der Gastronomie noch in der privaten Küche eherne Gesetze, siehe Jagdwurst!

Auch wer sich mit Bedacht für die "klassische" Sahne entscheidet, ist bzw. isst ernährungsbewusst! Die Sache mit dem Cholesterin hat sich ja auch sehr relativiert in letzter Zeit, wie so viele medizinische "Moden".

Den Rote-Daumen-Drückern wünsche ich noch viel Befriedigung mit ihrem Hobby!
1
#11
22.1.14, 19:54
@mops: ja genau werde einfach mehr nehmen, wir stehen auf viiiel Sosse :)
1
#12
22.1.14, 21:30
mit der soja Sahne (ich habe die soja cuisine von alpro ausprobiert) kann man sehr gut kochen und der Geschmack ist hervorragend ... allerdings ist sie nicht nur etwas sondern erheblich teurer ... knapp viermal so teuer, um präzise zu sein
#13
22.1.14, 23:02
@Agnetha
4 x so teuer wie normale Sahne?
die kostet im SA 0,79 € ...
#14
23.1.14, 20:32
Hallo Lichtfeder ... ich koche mit der H-Sahne aus dem Tetrapack, da kosten 200ml 45 cent ... die Sojasahne kostet um-die-zwei-Euro (bei edeka, im Bioladen ist sie sogar noch teurer)
-2
#15
23.1.14, 21:11
@onkelwilli: Kleine Korrektur: Im Osten gibt es keine Champingnonsoße, sondern Tomatensoße dazu und Nudeln (keine Pasta!) ;-) Das ist das einzig wahre Ost-Jägerschnitzel.

Und zu meinem ersten Kommentar, der ja so positiv bewertet wurde.
a) Minutensteaks und Schnitzel sind zwei unterschiedliche Stücke Fleisch, also nicht in einen Topf werfen bei der Beschreibung.
b) "für Ernährungsbewusste" Was soll diese Bezeichnung? Was ist besser für die Ernährung? Naturnahe Sahne oder hochverarbeitete industrielle Soja-Sahne-Simulationen?
c) Minutensteaks ... Hat da wirklich schon mal einer was sinnvolles drauß machen können? Die gibts doch anatomisch auch nur vom Massentierhaltungsschwein. Bei Bioschweinen ist das Fleischstück fettmarmoriert und schmeckt auch nach was.

Ach, naja. Usw. usw. Ist ja sowieso sinnlos. Schießt euch mal auf mich ein ...
2
#16
23.1.14, 21:17
@DirkNB: Falls sich jemand auf dich einschießen sollte, braucht dich das nicht wundern. Deine Kommentare lesen sich größtenteils recht überheblich.

Btw: ich schneide meine Minutensteaks vom Bio-Schweinerücken, aber es kann sich halt mal nicht jeder Bio-fleisch leisten - schon mal dran gedacht?
#17
24.1.14, 08:35
@Agnetha
dann wohnst du in einer teuren Ecke .. :-D
ich bezahle im SA 0,79 € für Soja-Sahne und kaufe immer einen Vorrat, es ist preislich kein großer Unterschied zur normalen Sahne :-)
#18
24.1.14, 09:01
@Agnetha: Ich habe gestern 99 Cent bezahlt bei Edeka für Soja-Sahne :-)
1
#19
24.1.14, 09:57
Na das ist ja mal wieder ein leckeres Rezept von Mops.

Ich werde es mit H-Sahne ausprobieren und berichten
1
#20
24.1.14, 14:09
Leute, das war super lecker.
Danke dir Mops für das tolle Rezept.
Kommt in die Tippkiste, das wird es sicherlich noch öfter geben.

Es ist einfach und schnell vorbereitet und die Küche wird auch kaum beansprucht.
3
#21 onkelwilli
24.1.14, 15:01
@DirkNB: Noch kleinere Korrektur: Im Westen und im Osten konnte und kann jeder nach Herzenslust Pilz- oder Tomatensoße zum Jägerschnitzel essen, und Pasta ist nur ein anderer Name für Nudeln.
In den "gebrauchten" Ländern also Jägerschnitzel, weil mit Pilz- (Jäger-) Soße, in den neuen, weil "Jagdwurst"? Kann sein, ist mir aber nicht so wichtig. Mir schmecken beide Versionen, aber am liebsten mit Pommes frites. Bin halt gelernter Wessi.
#22
24.1.14, 20:35
liebe frenchi, liebe Lichtfeder ... habt ihr die soja Sahne von alpro gekauft ?

ich war heute nochmal bei edeka und habe ein Päckchen gekauft, es hat 1,99 gekostet ... ist echt eine teure Ecke hier (ich wohne im Hochtaunuskreis, wo es abgesehen vom Starnberger See die meisten Millionäre hat ... vermutlich alles edeka-Aktionäre *lach*)
1
#23
24.1.14, 21:23
@Agnetha: Ich zahl für Alpro Soja 1,09 bei Kaufland.

Sind noch Millionäre übrig? :oD
#24
25.1.14, 07:47
@Agnetha: ja Alpro light Soja 250ml. vielleicht ist deine Packung größer ;-)
#25
25.1.14, 08:35
@Agnetha
alles kann man nicht haben ... :o
Du hast das Glück in einer außergewöhnlich schönen Gegend zu wohnen, kannst dir den Urlaub sparen ... ist doch auch Geld wert:-)))

wir wohnen weniger teuer, bei Rewe und Kaufland kostet die Alpro-Soja-Sahne regulär 0,99 € im Angebot 0,79 € ...
aus Soja-Milch selbst machen geht auch, aber vermutlich ist die Milch in deiner Ecke auch teuer .:-D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen