Jägertopf

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Schön deftig für die kalte Jahreszeit! Der Jägertopf - sau lecker! Achtung: Vorbereitung einen Tag vor dem Verzehr! Angegebene Menge reicht für ca. 5 Personen.

Zutaten

  • ca. 500 g Geschnetzeltes (Putenbrust von Aldi oder Lidl ist am günstigsten und kann man selbst "schnetzeln")
  • 1 Packung Scheiblettenkäse "Chester"
  • 1 Stange Porree
  • 1 große Dose Champignons
  • 1-2 Packungen Speckwürfel
  • 1 große oder 2 mittelmäßig große Zwiebeln
  • "Würze Nr. 1" von Maggi
  • 1 Päckchen Jägersoße (muss nichts Tolles sein, reicht völlig z.B. von TIP)
  • 2 Becher Sahne

Zubereitung 

  1. Zuerst müsst ihr die Zwiebeln würfeln, mit den Speckwürfeln anbraten und abkühlen lassen.
  2. Dann mischt ihr das Geschnetzelte großzügig mit der Maggi-Würzmischung (übrigens das geilste Würzmittel für alle Fleischsorten).
  3. Legt jetzt das gewürzte Fleisch in eine - darüber verteilt ihr die Käsescheiben (lasst ruhig hier und da eine kleine Lücke, damit dort die Soße später durchfließen kann)
  4. Jetzt kommt der geschnibbelte Porree darüber.
  5. Als nächstes die abgetropften Champignons drübergeben
  6. Zum Schluss die abgekühlten Speck- und Zwiebelwürfel obendrauf.
  7. Jetzt kocht ihr die Jägersoße gemäß Packungsanleitung, gießt die Sahne dazu und gebt das Ganze schön verteilt in die Auflaufform (es darf ruhig alles leicht bedeckt sein).
  8. Das Ganze muss nun 24 Stunden im Kühlschrank ziehen. Es reichen auch 18 Stunden. Aber viel weniger sollte es nicht sein, da sonst das Fleisch evtl. nicht so schön saftig zart wird.
  9. Am nächsten Tag packt ihr die Auflaufform bei 200°C für ca. 1,5 Std. in den Backofen. Fertig!

Dazu passen Nudeln, Reis, Kartoffeln oder auch einfach nur Baguette. Schmeckt bombig! Und ist total praktisch, wenn man Besuch eingeladen hat... denn durch die Vorbereitung am Vortag ist die Küche am Tag des Besuchs schon wieder sauber!

Mein Menu-Vorschlag für euren Besuch

  • Bereitet einen schönen Blattsalat. Lasst den Salat ca. 30 Minuten vor Ankunft der Gäste in kaltem Wasser baden, das hält ihn knackig.
  • Bewahrt das Dressing in einem Extra-Schälchen auf und gebt es erst kurz vor dem Verzehr dazu. Das verhindert, dass der Salat zusammenfällt.
  • Nun bereitet einen leckeren Nachtisch vor, der gerne 1-2 Stunden stehen darf (z.B. Quark mit Früchten oder ähnliches) und packt diesen in den Kühlschrank.
  • Setzt das Wasser für die Nudeln (Reis, Kartoffeln) so auf, dass ihr die frisch abgegossene Beilage (zusammen mit dem Jägertopf) direkt nach dem Salat servieren könnt. Auf diese Weise habt ihr ein tolles 3-Gänge-Menu (Salat, Jägertopf, Dessert), das garantiert super ankommt und bei dem aber eure Küche (bis auf den Topf vom Nudelnkochen) schon wieder sauber ist, bevor die Gäste überhaupt da sind!

Kocht es nach und lasst mich wissen, wie's euch geschmeckt hat.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

42 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Möhrensuppe mit Putenfleischeinlage

Möhrensuppe mit Putenfleischeinlage

9 2
Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons

36 19

Asiatische Sheriaki-Gemüse mit Putenfleisch

13 8
Apfel-Putenfleisch-Auflauf

Apfel-Putenfleisch-Auflauf

9 18

Wie Frikadellen aus Putenfleisch saftig bleiben

7 2

Schnelle, günstige Quiche - Schnecken aus TK-Blätterteig

4 5
Porreetorte: Überbackener Porree mit Hack und Schupfnudeln

Porreetorte: Überbackener Porree mit Hack und Schupfnudeln

21 14
Apfel-Porree-Salat

Apfel-Porree-Salat

28 58

Kostenloser Newsletter