Jeans aufpimpen 1
4

Jeans aufpimpen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Total im Trend sind jetzt Jeans mit großen und auch teilweise bunten Nähten! Wieso die extrem teuere Jeans kaufen, die auch noch mehrere haben?

Einfach an der Naht endlang einmal gerade bzw. Wellenlinien und die andere schräg runter "sticken" in den Farben die zur Jeans passen und die man mag!

Sieht absolut schick aus und jede ist somit ein Unikat!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


4
#1
19.11.13, 23:38
Ich sehe nichts Farbiges an der Jeans. Bin ich blind?
7
#2 Upsi
19.11.13, 23:40
@Aschenbrödel: sind zwei Fotos zu einer genialen Idee.klasse
3
#3
20.11.13, 08:17
Sorry, bin wirklich blind!
8
#4 mayan
20.11.13, 08:24
Hilfe!!! Wenn das meine Töchter lesen.... ich warte schon auf den Satz, Maaam, kannst du eigentlich sticken?
Gute Idee!
6
#5
20.11.13, 09:03
wenn du das selber gestickt hast ist das eine sehr saubere arbeit.daumen nach oben!
2
#6
20.11.13, 10:51
klar sind manche Stiche teilweise kürzer bzw kleiner oder schiefer, aber so sieht es dann wahrscheinlich noch frecher aus. werde einer meiner schwarzen Jeans die ich so kaum trage wahrscheinlich mit Rot weiß verziehren....mal sehen wie das aussieht.
1
#7
20.11.13, 11:11
Sternchen, keine schlechte Idee und gut umgesetzt, aber da geht noch erheblich mehr um alte Jeans aufzupeppen, wie z. B. Perlenstickerei, selbstgestaltete Applikationen oder gar gestickte Schriftzüge.

Ich kaufe mir schon lange keine "Designer" Jeans mehr weil mir das Geld zu schade ist für etwas was ich mit etwas Mühe und Fantasie erheblich besser hinkriege. Die Jeans selbst stammt natürlich stehts aus dem Secondhand Laden da man ja nicht unnütz Geld rausschmeißen will für mehr oder weniger das Selbe was in den sonstigen Geschäften für den doppelten und dreifachen Preis hängt.

Richtig fetztig werden sie erst wenn man noch mit allmöglichen Stoffresten, Glasperlen und Pailletten arbeitet, nicht zu vergessen das es auch Unmengen von tollen Knöpfen, Ösen und anderem Kleinvieh gibt was sich gut verarbeiten lößt. Schriftzüge müssen auch nicht immer auf englisch sein da es das massenweise in den Läden schon gibt, wo Hindi, arabisch oder Chinesisch sogar noch richtig dekorativ aussehen.

Dir gutes Gelingen beim tunen Deiner schwarzen Hosen und viel Spaß dabei.
Bin gerade dabei einen langweiligen schwarzen Pullunder partytauglich umzu-
gestalten.
2
#8
20.11.13, 15:08
Von mir auch großes Lob für die Idee.Hat bestimmt recht lange gedauert, die Jeans aufzupimpen.Aber gelohnt hat sich die Mühe allemal!
#9
20.11.13, 23:38
2
#10
21.11.13, 11:10
neue bilder hochgeladen. habe noch eine dunkelblaue ausgewaschene Jeans mit weiß/Rot angefangen... ist schon Arbeit...aber die Hose hab ich schon ein Jahr nicht mehr angehabt weil sie mir nicht mehr so gefallen hat... jetzt wird sie glaube einer meiner LieblingsHosen...
3
#11
22.11.13, 22:12
Sternchen26, gut so. Bin gerade auch dabei all meine etwas in die Jahre gekommenen Klamotte aufzupeppen. Warum immer neu kaufen wenn das "Alte" noch gut paßt und sich was richtig fetziges damit anstellen läßt?

Guckt man sich das Zeug in den Boutiquen an ist das ja oft auch nichts Anderes als hier und da ein bisschen Spitze, ein bisschen Glitzer und da ein paar schicke Knöpfe angenäht, die die ganz normal langweiligen Fummel "trendy und cool" für fette Stangen Geld erscheinen lassen.

Letztlich machen die doch nur ihr großes Geld weil es heutzutage leider viel zu viele Menschen gibt die weder die Zeit noch das Interesse daran haben sich das handwerkliche know-how anzueignen - und dann eben bereit sind teuer dafür zu bezahlen weil es leicht und bequem ist.

Sage doch selber. Ist es nicht toll wenn man gefragt wird wo man sein Teil her hat und sagen kann das es tatsächlich Eigenbau ist? Genauso schön das Gefühl das man tatsächlich ein absolutes Unikat trägt, anstatt Das was es an allen Straßenecken zu kaufen gibt?
#12
24.11.13, 13:26
das stimmt ist ein gutes Gefühl das man sagen kann das ist selfmade. und die Leute staunen und sind gleichzeitig auch traurig das man diese Hose die man trägt nicht erwerben kann. noch paar ausgefallene Knöpfe und schon sieht's nach einer Jeans von Jeans Life aus...
#13
28.11.13, 23:06
@Sternchen26: kenne Jeans von Jeans Life nicht, aber egal. Noch spannender finde ich es wenn man beim tunen von Klamotten echt sein eigenes Ding macht anstatt existierende Marken zu imitieren.

Vielleicht hat mein Gedankenweg etwas damit zu tun das ich viel zu stolz bin für irgend jemanden Reklame zu laufen, und weil Nachmachen dann meines Erachtens auch kein wirkliches Unikat mehr ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen