Kabeljau orientalisch
2

Kabeljau orientalisch

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Der Kabeljau gehört zu meinen Lieblingsfischen, da er “bissfest” und nicht so weich ist. Diesmal habe ich ihn auf orientalische Art zubereitet:

Zutaten

Für 4 Personen:

  • 4 Kabeljaufilets
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Currypulver oder Kurkuma
  • Etwas Chilipulver oder Chiliflocken
  • 3 Möhren
  • 1/2 Topf Koriander
  • Pfeffer, etwas Zucker, Salz
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel – nicht vergleichbar mit Kümmel)
  • 250 g Reis
  • 4 EL Milch
  • 4 EL Bratfett (Butterschmalz)
  • 4 EL Maismehl
  • 2 EL Mehl
  • 500 Türkischer Joghurt oder Sahnejoghurt
  • Zitronenscheiben oder Zitronensaft

Zubereitung

  1. Der sahnige Joghurt wird mit Kurkuma/Curry, Salz, Pfeffer und Zucker verrührt.
  2. Das Salzwasser für den Reis aufsetzen und nach Packungsanweisung garen.
  3. Zwiebeln in kleine Stücke schneiden, die Möhren raspeln (Käsehobel oder Sparschäler) und den
  4. Knoblauch durch die Presse drücken.
  5. Kreuzkümmel im Mörser zerstoßen (oder zwischen zwei Löffeln zerreiben) und mit den beiden Mehlsorten vermischen.
  6. Kreuzkümmel gibt es auch in Pulverform. Ich mische mir eine orientalische Würzmischung gerne selbst und gebe sie in eine Pfeffermühle.
  7. Milch und Eier verschlagen, salzen, pfeffern und den gewaschenen und getrockneten Kabeljau erst in der Eimischung und dann in dem Mehl wenden.
  8. Das Bratfett erhitzen und den Fisch von jeder Seite ca. 4 Minuten braten, herausnehmen und zur Seite stellen.
  9. Koriander waschen, trockenschütteln, hacken.
  10. In die Pfanne noch etwas Bratfett erhitzen und die Möhren, Zwiebeln, Knoblauch 4 Minuten andünsten, den abgetropften Reis dazugeben und noch einmal 4 Minuten unter Wenden dünsten. Den Koriander darunterheben.
  11. Ich hatte noch eine halbe Zucchini – das  ist aber nicht Bedingung.
  12. Kurkuma, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker unter den Joghurt mischen, mit frischem Koriander garnieren.
  13. Fisch und Gemüsereis auf einem Teller anrichten, einige Korianderblättchen und eine Zitronenscheibe verteilen und den würzigen Sahnejoghurt als Dip dazu reichen.

Kurzinfo

Kabeljau/Dorsch ist ein guter Proteinspender. Er enthält außerdem Vitamin B12, Natrium, Kalium und Selen. 

Saison:
Norwegisch-arktischer Kabeljau oder Dorsch (Skrei): Januar bis April
Frühjahrsdorsch: April bis Juni
Küstendorsch: Ganzjährig 

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


2
#1
19.9.14, 00:08
OMG ich habe gerade sooo Hunger bekommen, als ich dein Foto gesehen hab. Sag mal ist Cumin der Kümmel, der auch auf Salzstangen vom Bäcker gestreut wird? Kannte ich noch nicht.

Ich will jetzt sofort einen Teller davon haben menno!!!! ;)
2
#2
19.9.14, 14:00
Das hast du mal wieder toll fotografiert! Wir essen auch viel Kabeljau und wir essen auch gern orientalisch, aber die Idee mit dem orientalischen Kabeljau ist mir noch nicht gekommen. Das Rezept wird auf jeden Fall gespeichert.
Hier in Spanien wir auch oft getrockneter Kabeljau (Stockfisch) zubereitet, damit ginge es sicher auch.
2
#3 jb70
19.9.14, 14:14
Kabeljau, griechischer Joghurt und "meine Würzrichtung" - ich würd'sagen : die Chancen stehen gut,für ein neues Leibgericht :-))) !
Danke Dir !
2
#4
20.9.14, 00:04
Hallo, Glucke,

Cumin ist Kreuzkümmel. Er sieht so ähnlich aus wie unser Kümmel, schmeckt aber ganz anders. Eins meiner Lieblingsgewürze absolut.

Beste Grüße
#5
20.9.14, 00:16
@Zitronenjette: achso, ok muss ich mal besorgen und testen, bin gespannt danke ;)
#6 xldeluxe
20.9.14, 00:18
@VIVAESPAÑA:

Danke!

Ja: Stockfisch kaufe ich auf oft hier in Amsterdam in den afrikanischen Lebensmittelgeschäften.

Den habe ich bisher zwar nur für Egussi-Suppe verwendet, aber einen Versuch wäre es wert, obwohl frische Kabeljaufilets gerade in Spanien doch so gut wie auf der Straße liegen müssten hahahha
#7 xldeluxe
20.9.14, 00:20
@Zitronenjette:

Meins auch:
Absolut nicht zu vergleichen mit Kümmel, den ich wirklich nicht mag.

Cumin ist ein eher orientalisches Gewürz - schwer zu beschreiben - irgendwie mit leichter Anisnote.
1
#8 xldeluxe
20.9.14, 00:21
@jb70:

Da ich mich entschlossen habe, mindestens 2x wöchentlich Fisch auf den Tisch zu bringen, suche ich immer nach Variationen.

Diese war lecker - probiere es aus - man weiß nie, was von mir als nächstes kommt hahahha
#9
20.9.14, 00:22
xldeluxe: wo kaufst du den? In Türkischen Geschäften?
1
#10 xldeluxe
20.9.14, 00:35
@glucke1980:

Ja! Türkische Lebensmittelläden sind mir (neben asiatischen) die liebsten :-)

So viele Gewürze, frisches Obst und Gemüse und das Fleisch (Halal) super frisch, günstig und einfach unwiderstehlich.

Die Gewürze sind bei meinem Türken alphabetisch sortiert und in schönen sechseckigen Gläsern verpackt, die ich gerne für meine Chutneys weiter verwende.

Informiere Dich doch mal im net über die verschiedenen Gewürze....es werden sich (Geschmacks-) Welten auftun :-))
#11
20.9.14, 00:39
xldeluxe: oh ja das werde ich und dann werden welche gesammelt :)) Ich muss mal einige neue Rezepte ausprobieren mit den Gewürzen
#12 xldeluxe
20.9.14, 00:48
@glucke1980:

Mit Gewürzen kenne ich mich aus (international) und kann Dir bestimmt das ein oder andere Mal weiterhelfen.
#13 jb70
20.9.14, 07:50
xldeluxe :
Den Vorsatz 2x wöchentlich Fisch auf den Tisch zu bringen, habe ich auch schon länger gefaßt. Ich krieg' das noch nicht ganz hin - keine Ahnung warum - denn, wir mögen alle Fisch....

Was die Gewürze betrifft,geht's mir ähnlich :-).
Wenn ich z. B. in Wien bin, plane ich immer 2,3 Stunden für den Naschmarkt ein - ein wahres Schlaraffenland, Gewürze aus aller Herren Länder und auch sonst alle erdenklichen Köstlichkeiten....mhmmm.....da kommt man ins Schwärmen :-) ,ich liebe solche Märkte !! :-D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen