Käse-Zwiebel-Brot

Käse-Zwiebel-Brot
3
Fertig in 

Dieses Brot ist sehr wandelbar und ein idealer Begleiter für Salate, Suppen und Eintöpfe. Es eignet sich auch zu Vorspeisen oder zu einem schönen Glas Wein. Am besten schmeckt es, wenn es noch warm ist. Für meine Verhältnisse ist schon relativ viel Hefe im Teig, wenn man also die Zeit hat, den Brotteig noch über Nacht im Kühlschrank reifen zu lassen, kann man die Hefemenge noch halbieren. Das im Teig enthaltene 812er-Mehl kann, da man es nicht immer bekommt, ersetzt werden, indem man entweder 800 g des Weizenmehls Type 550 oder 400 g des Weizenmehls Type 1050  + 400 g des Weizenmehls Type 405 verwendet.

Zutaten

6 Portionen

Für den Brotteig

  • 500 g Weizenmehl Type 812
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 15 g Hefe frisch
  • 450 g Wasser
  • 30 g Olivenöl
  • 16 g Salz

Für die Füllung

  • 400 g Zwiebeln
  • 20 ml Apfelessig
  • 20 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 250 g Bergkäse
  • 1 TL Pizzagewürz
  • 1 Prise(n) Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Prise(n) Salz

Zubereitung

Brotteig vorbereiten

  1. Das lauwarme Wasser in einer Schüssel abwiegen und die Hefe hinein bröseln. Mit dem Finger verrühren.
  2. Die beiden Mehlsorten dazugeben. Wenn man mit der Küchenmaschine knetet, erst 5 Minuten auf der niedrigsten Stufe kneten.
  3. Jetzt erst das Salz dazugeben und auf der nächst höheren Stufe für weitere 7 Minuten kneten.
  4. Nach und nach in kleinen Schlücken das Olivenöl dazugießen.
  5. Für das Kneten mit den Händen gilt dieselbe Zeitspanne und auch die Zugabe von Salz und Öl sollte so erfolgen. Der Teig ist am Ende dehnfähig und leicht klebrig.

Den Teig ruhen lassen (Stockgare)

  1. Der Teig kommt in eine mit Olivenöl bepinselte Schüssel mit Deckel und sollte für ca. 2 bis 2,5 Stunden bei Raumtemperatur ruhen. Sein Volumen sollte sich in der Zeit verdoppeln.
  2. Anfänglich 2-mal halbstündlich herausnehmen und auseinanderziehen. Für die restliche Zeit in Ruhe lassen.

Die Füllung zubereiten

  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  2. Das Wasser mit dem Essig mischen und den Zucker darin auflösen.
  3. Zum Kochen bringen und die Zwiebelringe darin unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten kochen, bis die ganze Flüssigkeit verdunstet ist.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Pizzagewürz darunterheben.
  5. Den abschalten und die Masse abkühlen lassen. Den Bergkäse grob reiben.

Brot formen (Stückgare)

  1. Den Teig, wenn er sich vergrößert hat, herausnehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte mit den Händen zu einem Viereck ausziehen.
  2. Darauf gibt man jetzt die Zwiebelmasse und verteilt sie dünn.
  3. Den Käse darüber geben.
  4. Das Teigviereck aufrollen und zum Brot formen.
  5. Bemehlen und in einem Gärkorb für eine weitere Stunde ruhen lassen. Den Backofen auf 250 °C vorheizen.

Backen, aufschneiden und genießen

  1. Das Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Wasser besprühen und in den Ofen geben.
  2. Mit der Sprühflasche Wasser in den Ofen sprühen, um Dampf zu erzeugen.
  3. Für 20 Minuten bei 250 °C backen.
  4. Dann die Ofentür öffnen, um den Dampf abzulassen.
  5. Ofenhitze auf 210 °C reduzieren und für weitere 20 Minuten backen.
  6. Am besten servieren, solange es noch warm ist. Dazu in dicke Scheiben schneiden.
     

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Knoblauchbrot mit Käse selber machen
Nächstes Rezept
Gesundes Vollkornbrot selber backen
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!