Käsekuchen mit Orangensaft

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder hat ja "sein" Rezept für einen gelungenen Käsekuchen. Auch ich habe eins, das ist abgewandelt von meiner Mutter. Ähnlich backt eine Bekannte von mir, also heißt es wieder für mich, wie kann ich ihn noch verfeinern und dann habe ich das einfach mal hier ausprobiert:

Mein Käsekuchenrezept:

Ich nehme 3 Eier Größe L (kleiner- dann 4 Eier nehmen), 150 g Süßrahmbutter, 220 g Zucker, 3 - 4 gehäufte Löffel Gries, 1 Päckchen Sahnepuddingpulver, 2 Portionen flüssige Bourbon-Vanille (kein Aroma! Dann lieber 1 x echten Bourbon-Vanillezucker nehmen), 1 Päckchen Backpulver, einen guten Schuss frisch gepressten Orangensaft, 1 Päckchen Orangeback sowie 1 kg abgetropften Magerquark.

Alles gut verrühren. Springform fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen oder mit zugeschnittenem Backpapier auslegen (gibt es fertig zu kaufen). Teig einfüllen. Ofen auf 180° C vorheize und den Kuchen ca. 1 Stunde backen lassen. Er soll goldig ausschauen! Danach den Ofen ausmachen und den Kuchen nochmal so ca. 10 Minuten im offenen Ofen stehen lassen.

Probiert ihn mal heiß... dann bleibt kein Stück zum Erkalten übrig bzw. zum Fotografieren.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen