Leckerer Kaffee mit Zimt - einfach zuzubereiten

Kaffee mit Zimt

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Leckerer Kaffee mit Zimt:

Nach dem Einfüllen des Kaffeepulvers in die Filtertüte, einfach eine Prise bis 1 Teelöffel Zimtpulver (nach Geschmack) darauf geben. Kaffee normal kochen.

Duftet und schmeckt toll, nicht nur zu Weihnachten. Der Zimtgeschmack kommt besonders gut raus, wenn man den Kaffee mit Milch trinkt. Ist angeblich sogar viel magenfreundlicher als Kaffee ohne Zimt!

Von
Eingestellt am
Themen: Zimt


48 Kommentare


#1 Turbokeule
27.10.05, 15:35
Im Cafe Latino in Albufeira gibt es statt Loeffel zum umruehren des "bica" (Espresso) Zimtstangen, - klasse!!
1
#2 MEike
27.10.05, 15:48
Das kenne ich vom "türkischen" Kaffee.
Im Nahen Osten nimmt man auch gern Kardamonpulver.
Das Aroma des Kaffees kommt mit einer Prise Salz besser zur Geltung.
1
#3 Ute
27.10.05, 15:58
meine mum sagt immer, einen besonders guten kaffee bekommt man, wenn man einen teelöffel kakaopulver hinzu tut. kann ich mir auch gut vorstellen. ich mag aber gar keinen kaffee, von daher weiß ich es nicht.
#4 braaaaaa
27.10.05, 17:38
alles mal ausprobieren
1
#5 Larissa
27.10.05, 18:41
in arabischen ländern, entweder wie schon vorgeschlagen Zimt oder Kardamom, oder Zimt mit einer Prise Nelken
#6 Roland Berlin
28.10.05, 15:30
Trink ich seit Jahren mit frisch gemahlenem Zimt, der völlig anders als der fertig gemahlene schmeckt. Und NIE ohne frischen Kardamon
1
#7 merle
29.10.05, 15:47
also mein freund(marokko) macht auch zimt in den kaffee und mischt den kaffee am ende mit viel milch...schmeckt echt super...
#8 elli
29.10.05, 18:33
mhhhhhhhhhh...das ist toll!!!
2
#9 Miss T
30.10.05, 15:44
Also ich kenne das auch sowohl mit Zimt als auch mit Kakao. Bei Kakao finde ich, schmeckt der Kaffee irgendwie stärker, obwohl er das nicht ist. Wer also vom Geschmack her stärkeren Kaffee, aber nicht gleichzeitig mehr Koffein haben will, schüttet einfach nen TL Kakao mit in das Kaffeepulver.
#10 goo
1.11.05, 10:44
Also ich habe das gestern mit Kakaopulver ausprobiert. Kaba auf das Kaffeepulver. Hat furchtbar geschmeckt. Hab ich´s falsch gemacht?
#11
14.11.05, 00:28
Das liegt am Unterschied zwischen "Kaba" und "Kakaopulver": Ca. 50% mehr Cacao
1
#12 Katarina
17.11.05, 17:14
Also hier in den USA, ist es grade der neuste Trend Chilli pulver und kaffee pulver zu mischen. kann ich mir auch gut vorstellen.
#13 Andreas
10.2.06, 21:59
Nicht schlecht!!!
#14 Petra
6.4.06, 17:34
Man kann aber auch Kaffeesirup nehmen. Das ist der neue Trend der Coffee-Bars und kommt aus den USA. Ich habe mir eine Miniserie der Marke "CAFÉ-OK!" ge-
kauft, die es fünffach sortiert in Super- märkten gibt. Das Schmeckt ganz toll !!!
#15 Annette
18.8.06, 11:45
Warum gibst du den Zimt in die Filtertüte und nicht direkt in die Kanne Kaffee? Da entfaltet er doch viel mehr Aroma als beim kurzen Durchfiltern und Zimt wird beim langen Durchziehen doch auch nicht bitter nach meiner Erfahrung. Da hat man was vom Gewürz.
#16
14.5.07, 07:14
@anette wenn man den zimt so in den kaffee tut setzt er sich als film oben ab. ausserdem schmeckt ja kaffee auch nach kaffee obwohl er ja *nur kurz durchgefiltert* wird
1
#17 Martin H.
21.10.07, 12:05
Besonders gut klappt das mit dem Zimt im Kaffee, wenn man den Kaffee mit einer italienischen Mokkakanne auf dem Herd zubereitet. (Prise Salz nicht vergessen!)
#18 Kathi
10.9.08, 08:56
Vielen Dank für diese leckere Idee! Ich liebe Zimt und Kaffe sowieso! Perfekt also!
Liebe Grüß, Kathi
#19 Marc
13.11.08, 19:12
Hallo, Kaffe mit Zimt ist super. Gerade vor Weihnachten! Bei KaffeeShop 24 gibt es eine gute Auswahl an Kaffeesorten. Auch Zimt Kaffee! www.kaffeeshop24.de/kaffee-espresso/aromatisierter-kaffee/zimt
#20
6.8.11, 08:39
@Marc - TOP link - danke :-)
#21
6.8.11, 10:42
Mit etwas Zimt das hört sich recht lecker an..bin ein Zimtfan,werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.Danke schön...
#22
6.8.11, 10:58
@goo: ich mache mir auch immer einen Teelöffel Kakao (normaler "Kaba") in den Kaffee.. nur einfach in die Kanne und den Kaffee drüberbrühen oder einfüllen - das reicht und der Kaffee schmeckt mir so besser. Ausserdem streu ich mir einfach etwas gemahlenen Zimt in die schon fertige Tasse und rühre um.
Zimt soll gut sein, um den Insulinspiegel stabil zu halten. Hat viele positive gesundheitliche Auswirkungen.
1
#23
6.8.11, 11:23
schöne Idee, Zimstangen zum Umrühren zu benutzen, gerade wenn man Gäste hat
#24
6.8.11, 11:26
Ich nehme pro Tasse à 05, ltr. 1 Prise Kakako - kein Kaba, ist schon gesüßt - und eine Prise Salz, u.z. gebe ich beides auf den Kaffee in der Filtertüte.
1 Teelöffel Kakao oder Zimt scheint mir doch etwas viel zu sein.
Habe kürzlich einen Bericht im Fernsehen gesehen, in dem darauf hingewiesen wurde, mit welchen Tricks die Kaffeeröstereien den Kaffee "strecken", nämlich indem sie ihn z. B. mit Kakao oder andere Zusatzstoffe mischen, wobei für diese Zusatzstoffe ein günstigerer Steuersatz gilt, und dann wird das Ganze teuer als Rarität verkauft.
1
#25 Marilse
6.8.11, 11:52
Der Tipp ist sehr gut. Eine tolle Abwechslung beim täglichen Kaffeegenuss.
Hinzu fügen möchte ich noch, dass Zimt sehr gut für Diabetiker geeignet ist, weil Zimt den Blutzuckerspiegel senkt.
1
#26
6.8.11, 12:24
@Maja und Andere

Kakao ist was völlig anderes als Kaba, Suchard Express usw..


Sie unterscheiden sich in Farbe, Geschmack, Herstellung sowie im Preis.
Kakao ist höherwertiger und gesünder, weil es das Ursprungsprodukt ist, ohne jede weitere Zutat. Also = 100 % Kakao.
Während Kaba und Konsorten, mit viel Glück, max. 20 % Kakao enthält. Der Rest ist überwiegend Zucker.
#27
6.8.11, 13:09
Da ich auch ein kleiner Zimtfan bin, werde ich das auf jeden Fall testen
#28
7.8.11, 09:00
Hallo zusammen, Zimt ist ein Allroundgewürz, z.B. in Rotkohl eine Messerspitze Zimt, hebt den Geschmack.
Daß Zimt auch den Kaffe aufpeppt ist wahr, aber bei Diabetikern soll man sich nicht auf die senkende Wirkung verlassen, ist l e i d e r nicht erwiesen, sondern nur eine Annahme!!!
1
#29
7.8.11, 10:22
Ich gebe immer eine Prise Salz und etwas Vanillezucker in das Kaffepulver. Schmeckt auch ganz interessant...hebt das Aroma auch hervor...
#30 Marilse
7.8.11, 11:34
Woher weißt Du das? Ich sehe mir des öftern Gesundheitssendungen im TV an. Wenn dort eine Ärztin sagt, dass Zimt bei Diabetikern Blutzuckersenkend sein kann, wird das wohl stimmen. Die Fernsehleute können doch nicht Millionen Zuschauer anlügen.
Im übrigen habe ich selber Diabetes Typ 2. Seid ich öfter Zimt zu den Gerichten gebe, brauche ich weder Tabletten noch Insulin.
1
#31
7.8.11, 12:23
@marilse: Habe auch schon öfter gelesen und gehört, dass Zimt bei Diabetes hilfreich ist. Aber dass öfter Zimt an Gerichte den Diabetes soweit reguliert, wage ich dann doch einfach zu bezweifeln...

Fakt ist, dass Ernährung und Abbau des Übergewichtes einen Diabetes II positiv beeinflussen kann! Aber so wie Du das schreibst, muss man nur Zimt in ausreichender Menge zu sich nehmen und schon braucht man keine Tabletten ( enthalten die kein Insulin?) bzw. muss man nicht mehr spritzen????

Wäre zu schön, um wahr zu sein!

Du verunsicherst - finde ich zumindest - Menschen, welche unter Diabetes leiden, sehr mit dieser Aussage. - mich eingeschlossen!

Nix für ungut, L. G.
#32 tabida
7.8.11, 12:33
@Marilse: "Die Fernsehleute können doch nicht Millionen Zuschauer anlügen." - Warum denn nicht? Du glaubst doch hoffentlich nicht alles, was da so im Fernsehen erzählt. Und natürlich werden die Zuschauer immer mal wieder angelogen
1
#33 Marilse
7.8.11, 13:36
@Marielle1: Ich will niemanden verunsichern. Da ich sowieso gerne Zimt gegessen habe, habe ich das ausprobiert und es hat funktioniert. Im übrigen sollte jeder Diabetiker darüber erst einmal mit seinem Arzt sprechen. Das habe ich auch getan. Der hat gesagt, ich darf alles essen was mir schmeckt, aber eben nicht Unmengen an Lebensmitteln in mich hinein stopfen. Vielleicht ist es dem einen oder anderen mal aufgefallen, dass es kaum oder keine Lebensmittel sowie Süßwaren mehr in den Regalen der Geschäfte gibt. Das liegt daran, dass man festgestellt hat, dass Diabetiker auch betrogen werden. Z.B. ist in Diabetikersüßwaren sehr und zu viel Süßstoff enthalten. Das würde dem Diabetiker mehr schaden als nützen und noch mehr Übergewicht hervor rufen als Zucker. Süßstoff sollte auch nur mit ein wenig Fett gegessen werden. Zucker in Maßen ist ok. Ich esse sogar fast jede Woche 200 gr normale Schokolade und mein Blutzuckerspiegel ist ok.
Mit dem Zimt hat das eben auch bei mir funktioniert. Kann ja Zufall sein und es hat einen anderen Grund, warum mein Blutzuckerspiegel nicht mehr so hoch ist. Ich esse auch gerne Gemüse gekocht und roh.
Allerdings glaube ich nicht, dass ein aprobierter Arzt im TV die Zuschauer anlügt. Wenn Zimt nicht helfen würde, hätten schon längst viele Betroffene in der Presse Rabatz gemacht.
#34 Marilse
7.8.11, 13:41
Sicher wird im TV auch viel gelogen. Wenn es allerdings um die Gesundheit der Menschen geht, glaube ich das nicht. Ich habe noch nie gehört, dass Zuschauer, die Tipps und Ratschläge nach diesen TV-Sendungen befolgt haben kränker geworden oder sogar gestorben sind. Wenn TV-Anstalten solche Sendungen bringen, werden die sich auch vorher schlau machen. Grade die ÖR haben eine Verpflichtung, den zahlenden Zuschauer durch Tatsachen zu informieren. Die sind nicht die Bildzeitung.
2
#35
7.8.11, 13:54
@Marilse: Ja, schön wäre es. Ist es aber nicht. Da ich Borreliose habe, interessiere ich mich für die Berichte darüber. Was da unser öffentlich rechtlicher TV Sender schon mal gesendet hat ist nicht korrekt. Zum Beispiel haben sie gebracht, dass es ein pflanzliches Kraut dagegen gibt. Stimmt aber nicht! Man hat auch nie wieder was davon gehört. Keine Gegendarstellung und nix.
#36
7.8.11, 14:18
Hm..also zum gesundheitlichen Aspekt kann ich nun nichts beitragen,ich habe mir aber eben eine Kanne Kaffee mit Zimt gekocht...habe wohl ein bissel viel erwischt.Es schmeckte für meinen Geschmack zu stark nach Zimt,von daher werde ich es für`s nächste Mal nur mit einer Prise ausprobieren.
#37
7.8.11, 15:11
Zuviel Zimt soll lt. Bundesinstitut für Risikowerte leberschädigend auswirken. Man ißt ja normalerweise aber keine größere Mengen an (purem) Zimt. Eine Prise nehme ich aber gerne in mein Müsli.
#38 Marilse
7.8.11, 23:36
@Rumburak: Du empfindest das nicht korrekt, was die Fernsehsender dazu bringen.
Darüber wird verschiedentlich sehr kontrovers diskutiert. Wenn Du mal bei google "zimt wirkung" ohne Anführungszeichen eingibst, findest Du jede Menge Infos auf über 500000 Seiten.
Ich bin zufrieden, dass mir Zimt geholfen hat, meinen Blutzuckerspiegel zu senken.
Gegen Borreliose soll Karde wirken. Das ist ein pflanzliches Kraut. Auch hier findest du bei Google über 300000 Seiten dazu. Ich habe diese ganzen Seiten zwar nicht gelesen, aber irgendwas wird schon dran sein. Bedenke, dass die Asiaten ihre Krankheiten fast nur mit pflanzlicher Medizin heilen und die Menschen sind gesund, sofern sie nicht Schwerstarbeit leisten oder mit hochgiftigen Materialien arbeiten müssen. Die meisten erreichen ein höheres Lebensalter als wir Europäer.
#39
8.8.11, 00:44
Danke für Deine Antwort Marlise. Ich komme in den letzten Jahren gut mit meiner Krankheit zurecht. Bei dem Kraut hat es sich damals um die Christuspflanze (ich glaube, so hieß sie) gehandelt. Der Handel hat damals sehr gut damit verdient und das Zeugs verteuert losbekommen.
Bei Zimt sollte man achtgeben, dass man nicht den Cassia-Zimt konsumiert. Der hat 100 mal mehr von dem giftigen Cumarin, wie der etwas teuere Ceylon-Zimt.
Naja, ich meine nur, wenn man ihn regelmäßig einnimmt.
Alles Gute für Dich, liebe Marlise.
#40
8.8.11, 13:43
@Marilse: Dein Arzt hat sicher recht! Klar kann man als Diabetiker alles essen! Und dass die Diabetiker - Nahrung immer mehr aus den Regalen verschwindet, liegt auch daran, dass festgestellt wurde, dass diese eben nicht gesund sind!
Die meisten Diabetiker vom Typ II verdanken diesen ihrem Übergewicht und falscher Ernährung ( Weissmehl anstatt Vollkorn, wenig Gemüse, fette Sossen und Fleisch...) Wenn Du dich gesund ernährst und keine Riesen-Mengen zu dir nimmst, macht auch ne Tafel Schokolade nix... Vielleicht hast Du ja auch eine Form der Diabetes, die sich fast "heilen" lässt, wenn man sich ausgewogen ernährt! Zimt hilft da wahrscheinlich schon...

... aber leider ist es nicht bei allen so! Wenn der Stoffwechsel mal nachhaltig gestört ist, kann man nicht immer und bei jedem nur mit Nahrungsumstellung eine Abstinenz von Tabletten oder Insulin-Spritzen erreichen! Ich selbst bin ein grosser Anhänger der TCM... aber meinen Blutdruck kriege ich z. B. auch nur mit Hilfe von "Chemie" in den Griff! Selbst meine Hömopathin sagt, manchmal hilft nur "Gift"! Wir hatten echt alles, aber auch wirklich alles ausprobiert!

Finde es halt doch etwas "verunsichernd", wenn Du das so schreibst - und meine Frage ist immer noch - was für Tabletten - enthielten die kein Insulin bzw. hatten sich reguliertend auf den Insulinspiegel ausgewirkt? Ist es "nur" der Zimt oder hast Du insgesamt Deine Ernährung umgestellt?

Mag Zimt gerne und habe auch ein super Rezept für Zimt-Eisgugelhupf :-)

Denke trotzdem, dass Du trotz positiver Erfahrung für Dich das mit dem Zimt etwas "verallgemeinerst" bzw. Menschen mit einer ernsthaften Diabetes "falsche Hoffnungen" machst...

aber die Prise Zimt im Kaffee oder Kakao schmeckt echt lecker... für mich allerdings erst ab Oktober, November wieder... momentan kommt sie auf den Zwetschgenkuchen :-)
#41
8.8.11, 13:46
@MEike: Ja - etwas Salz verleiht dem ganzen erst die richtige Würze - wie bei süssen Speisen auch!
1
#42
8.8.11, 13:49
@Katarina: "Mischen?"

Aber ne Prise Chili und Kakao schmeckt! Total gut - mal was anderes - habe es nämlich vorhin ausprobiert :-)
#43 Marilse
8.8.11, 14:21
@Marielle1: Also Zimt ist ein Gewürz und nicht anderes wie alle Kräuter und Gewürze, mit denen man das Essen schmackhafter machen kann. Aber ich weiß auch, dass man von Gewürzen nicht zuviel gebrauchen soll, sonst schmeckt das Essen nicht mehr. Ebenso ist mir bekannt, dass ein zuviel von Gewürzen und Kräutern jeglicher Art auch krank machen kann. In Maßen und zu den Lebensmitteln passend helfen Gewürze auch gegen die verschiedensten Krankheiten wenn man die nicht überdosiert und nicht täglich zu sich nimmt.
Ich habe Diabetes Typ2. Meine Eltern hatten das beide auch und mussten Insulin spritzen. Ich habe weder Insulin noch Tabletten bisher gebraucht, weil ich mich anfangs strikt an Diabetiker-Rezepte gehalten habe und dabei auch unter anderem den Zimt für mich entdeckt habe. Ich verzehre nicht täglich Zimt. Aber das alles hat mir seit 14 Jahren geholfen, dass ich kein Insulin gebraucht habe. Selbst mein Hausarzt wundert sich. Ich will nicht spritzen und Tabletten will ich auch keine. Ich bin nicht dick und habe mit meinem Hund viel Bewegung.
Allerdings ist jeder Mensch auch anders zusammen gesetzt. Grade bei Diabetes muss jeder die Lösung für sich finden, die ihn nicht kränker macht. Ich finde, dass sollte jeder Mensch für sich wirklich tun. Es wäre auch zum Nutzen für den Geldbeutel, denn jede Erkrankung kostet Unsummen, die nicht nur die Kranken durch höhere Kassenbeiträge bezahlen müssen, sondern auch die Gesunden Menschen.
Zimt ist hierbei nicht das alleinige Hilfsmittel bei Diabetes. Man muss wirklich konsequent seine Lebensgewohnheiten an den Diabetes anpassen. Das fällt vielen Menschen schwer. Aber ich habe mich angepasst und fühle mich wohl dabei.
Zimt ist also nicht alleine das Heilmittel bei Diabetes. Aber in diesem Thread wurde
wurde mit Zimt begonnen und über Zimt weiter diskutiert. Jeder, der diesen Tread liest, wird wohl nicht so dumm sein, sich nur auf Zimt zu verlassen. Es ist nur eine gesund erhaltende Möglichkeit unter vielen und wer keinen Zimt mag, braucht ihn auch nicht zu verzehren. Die Palette von gesunderhaltenden Möglichkeiten ist bei Diabetes nun wirklich nicht sehr klein.
Allerdings kann selbst ich mir nicht vorstellen, dass jemand, der viele Jahre Insulin gespritzt hat
#44 Marilse
8.8.11, 14:30
Zu # 43
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand, der viele Jahre Insulin gespritzt hat oder am Insulinautomaten hängt plötzlich durch Gewürze oder andere Kräuter gesund wird. Die Bauchspeicheldrüse der Betroffenen arbeitet nicht mehr richtig und es ist lebensgefährlich, wenn man versucht, Diabetes durch Kräuter und Gewürze zu heilen. Ich habe nur Glück gehabt, dass ich ziemlich früh erfahren habe, dass auch ich (Diabetes habe Diabetes ist leider erblich) und meine Lebensgewohnheiten angepasst habe.
#45
8.8.11, 14:50
@Marilse: Na- des hört sich doch mal vernünftig an! Bin ebenfalls nicht übergewichtig ( leider eher das Gegenteil) und habe den Diabetes ebenfalls "geerbt".

Leider hast Du recht und meine BSP arbeitet trotz sehr gesunder Ernährung nicht richtig - muss halt inzwischen spritzen... War auch nicht böse gemeint und ich mag Zimt... war halt mal wieder Hoffnung, von den Spritzen los zu kommen :-)

Lebe sehr nach TCM - aber hilft leider nicht immer. Manchmal muss auch westliche Medizin in's Spiel :-(

Aber danke für Deine offenen Worte und ich freue mich für Dich, dass Du das so in den "Griff" kriegst! Was den Thread betrifft - hast recht! Fing mit Zimt an...

L.G.
#46
8.8.11, 15:26
@Marilse: Dein Arzt hat sicher recht! Klar kann man als Diabetiker alles essen! Und dass die Diabetiker - Nahrung immer mehr aus den Regalen verschwindet, liegt auch daran, dass festgestellt wurde, dass diese eben nicht gesund sind!
Die meisten Diabetiker vom Typ II verdanken diesen ihrem Übergewicht und falscher Ernährung ( Weissmehl anstatt Vollkorn, wenig Gemüse, fette Sossen und Fleisch...) Wenn Du dich gesund ernährst und keine Riesen-Mengen zu dir nimmst, macht auch ne Tafel Schokolade nix... Vielleicht hast Du ja auch eine Form der Diabetes, die sich fast "heilen" lässt, wenn man sich ausgewogen ernährt! Zimt hilft da wahrscheinlich schon...

... aber leider ist es nicht bei allen so! Wenn der Stoffwechsel mal nachhaltig gestört ist, kann man nicht immer und bei jedem nur mit Nahrungsumstellung eine Abstinenz von Tabletten oder Insulin-Spritzen erreichen! Ich selbst bin ein grosser Anhänger der TCM... aber meinen Blutdruck kriege ich z. B. auch nur mit Hilfe von "Chemie" in den Griff! Selbst meine Hömopathin sagt, manchmal hilft nur "Gift"! Wir hatten echt alles, aber auch wirklich alles ausprobiert!

Finde es halt doch etwas "verunsichernd", wenn Du das so schreibst - und meine Frage ist immer noch - was für Tabletten - enthielten die kein Insulin bzw. hatten sich reguliertend auf den Insulinspiegel ausgewirkt? Ist es "nur" der Zimt oder hast Du insgesamt Deine Ernährung umgestellt?

Mag Zimt gerne und habe auch ein super Rezept für Zimt-Eisgugelhupf :-)

Denke trotzdem, dass Du trotz positiver Erfahrung für Dich das mit dem Zimt etwas "verallgemeinerst" bzw. Menschen mit einer ernsthaften Diabetes "falsche Hoffnungen" machst...

aber die Prise Zimt im Kaffee oder Kakao schmeckt echt lecker... für mich allerdings erst ab Oktober, November wieder... momentan kommt sie auf den Zwetschgenkuchen :-)
#47
8.8.11, 15:29
Sorry für "doppelte" Meldung - manchmal bin entweder ich zu blöd oder mein Rechner :-)
#48
9.10.14, 14:26
@MEike: Kommt da noch Zucker mir rein, oder redet man hier generell von "Kaffee ohne Zucker"?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen