Eiswaffeln selber machen (Kaffee-Zimt-Eiswaffelhörnchen)

Hübsch schauen meine ersten Versuche an den Waffelhörnchen aus. Man muss die Hörnchen relativ schnell rollen, das ist eine heiße Angelegenheit.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Ruhezeit
Gesamt

Ich möchte euch ein weiteres Rezept vorstellen, und zwar "Kaffee-Zimt-Eiswaffel-Hörnchen".

Man benötigt dafür ein Hörnchen-Waffeleisen. 

Zutaten

Für ca. 10 Stück

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2  große Eier
  • 1 TL Pulverkaffee
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Trinkschokopulver
  • 1 TL fruchtiger Gewürzzucker (von Eismann)
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Rahm (Sahne)

Zubereitung

Die schwach zerlassene Butter mit den übrigen Zutaten zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Löffelweise davon mittig auf das Waffeleisen geben und nach dem Backen sofort zu Eiswaffeln rollen.

Man muss die Hörnchen relativ schnell rollen, das ist eine heiße Angelegenheit.

Weil meine ersten Hörnchenversuche leider unten eine zu große Hörnchenöffnung an der Spitze hatten, habe ich kurzerhand mein großes Marzipanei zweckentfremdet und mir daraus Kegel geformt, die ich in die Spitze gegeben habe. Um dies dann abzudichten, hab ich die Tüte in erhitzte Schoki getunkt und umgekehrt zum Trocknen aufgestellt. Die Ränder auch noch mit etwas Schoki verziert war das mit leckerem Eis gefüllt geschmacklich und optisch eine Wucht.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Kostenloser Newsletter